Open Source Software für die öffentliche Hand:
Ein nachhaltiger Beitrag für die
                 Wissensgesellschaft Schwe...
Überblick
 Verbreitung von OSS in der öffentliche Hand
 5 Vorteile von Open Source Software
 Fazit und Vision
 OSS Whi...
Matthias Stürmer

 lic.rer.pol. Universität Bern (BWL & Informatik)
 Doktorat ETH Zürich, Lehrstuhl für Strategisches
  ...
Überblick
 Verbreitung von OSS in der öffentliche Hand
 5 Vorteile von Open Source Software
 Fazit und Vision
 OSS Whi...
Open Source Gedanke im E-Government

Grundsatz 5 der E-Government Strategie Schweiz:*

„Einsparungen durch Mehrfachnutzung...
Verbreitung von OSS in der Schweiz: Bund

 Bundesgericht
          StarOffice (=OpenOffice.org) seit 2001
      
       ...
Verbreitung OSS in der Schweiz: Kantone (1)

 Kanton Solothurn
          Open Source Strategie seit 2001
      
        ...
Verbreitung OSS in der Schweiz: Kantone (2)

 Kanton Waadt
          Content Management System TYPO3
      
          Do...
Verbreitung von OSS: Ausland

  275 Open Source Policy Initiativen weltweit*
  Städte: München, Freiburg, Paris, Wien, P...
Überblick
 Verbreitung von OSS in der öffentliche Hand
 5 Vorteile von Open Source Software
 Fazit und Vision
 OSS Whi...
Vorteile von Open Source Software

1. Langfristige Kosteneinsparungen
2. Investitionsschutz
3. Innovations- und Wirtschaft...
Vorteil 1: Langfristige Kosteneinsparungen

 Kurzfristig Lizenzkosten sparen → Alfresco Studie*
 Aber: kurzfristig hohe ...
Vorteil 2: Investitionsschutz

 Macht der Hersteller von proprietärer Software
          Lizenzpreise erhöhen
      
   ...
Vorteil 3: Innovations- & Wirtschaftsförderung

1. OSS: Erhöhte lokale Wertschöpfung
           Regionale Dienstleistung s...
Vorteil 4: Transparenz und Sicherheit

 Vollständig offener Quellcode für alle
 Verteilte Qualitätskontrolle
 Fehler un...
Vorteil 5: Chancengleichheit

 Bildungsbereich
          Grundlegende Informatik-Fertigkeiten erlernen,
      
         ...
Überblick
 Verbreitung von OSS in der öffentliche Hand
 5 Vorteile von Open Source Software
 Fazit und Vision
 OSS Whi...
Hemmfaktoren bei der Verbreitung von OSS

 Zu starke Abhängigkeit von bestehenden Lösungen
          Salami-Taktik: Updat...
Umsetzung einer OSS Förderungs Strategie

Kompatibilität heute, Migration als Option morgen
      1. Neue Anwendungen müss...
Vision: Open Source Strategie Schweiz
1. Open Source Kompetenzzentrum gründen
2. Nur Plattformunabhängige Lösungen entwick...
Überblick
 Verbreitung von OSS in der öffentliche Hand
 5 Vorteile von Open Source Software
 Fazit und Vision
 OSS Whi...
Open Source Whitepaper – Statements von




Peter Fischer         François Marthaler    Stefan Arn            Edith Graf-L...
23
4. März 2009   Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
24
4. März 2009   Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
Open Source Whitepaper

 16 seitiges Whitepaper zu
    OSS von der /ch/open
 Inhalt: diese Präsentation
    & Informatio...
Danke für Ihre Aufmerksamkeit!


               Fragen, Bemerkungen, Anregungen?


                                 Matthi...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Open Source Software für die öffentliche Hand: Ein nachhaltiger Beitrag für die Wissensgesellschaft Schweiz

1.123 Aufrufe

Veröffentlicht am

Matthias Stürmer, ETH Zürich
4. März 2009, InfoSocietyDays, BEA expo Bern

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.123
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
64
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
12
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Open Source Software für die öffentliche Hand: Ein nachhaltiger Beitrag für die Wissensgesellschaft Schweiz

  1. 1. Open Source Software für die öffentliche Hand: Ein nachhaltiger Beitrag für die Wissensgesellschaft Schweiz Matthias Stürmer, ETH Zürich 4. März 2009, InfoSocietyDays, BEA expo Bern
  2. 2. Überblick  Verbreitung von OSS in der öffentliche Hand  5 Vorteile von Open Source Software  Fazit und Vision  OSS Whitepaper 2 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  3. 3. Matthias Stürmer  lic.rer.pol. Universität Bern (BWL & Informatik)  Doktorat ETH Zürich, Lehrstuhl für Strategisches Management und Innovation, Prof. Georg von Krogh  SNF-Projekt Open Source Dynamics  Vorstand /ch/open seit 2005  Mitgründer und Mitorganisator OpenExpo  OSS Whitepaper, OSS an Schulen, Hackontest etc. 3 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  4. 4. Überblick  Verbreitung von OSS in der öffentliche Hand  5 Vorteile von Open Source Software  Fazit und Vision  OSS Whitepaper 4 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  5. 5. Open Source Gedanke im E-Government Grundsatz 5 der E-Government Strategie Schweiz:* „Einsparungen durch Mehrfachnutzung und offene Standards: Dank dem Prinzip 'Einmal entwickeln – mehrfach anwenden', offenen Standards und gegenseitigem Austausch werden die Investitionen optimal genutzt.“ * E-Government Strategie Schweiz: http://www.isb.admin.ch/themen/egovernment/00067/ 5 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  6. 6. Verbreitung von OSS in der Schweiz: Bund  Bundesgericht StarOffice (=OpenOffice.org) seit 2001  Von KPMG geprüfte Open Standards Strategie   Bundesamt für Landestopografie swisstopo PostGIS, UMN Mapserver, Cartoweb   Staatsekretariat für Wirtschaft seco Entwicklung Fachanwendung für elektronisch  signierten Dokumentenaustausch 6 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  7. 7. Verbreitung OSS in der Schweiz: Kantone (1)  Kanton Solothurn Open Source Strategie seit 2001  2000 Desktops mit Linux in Betrieb  OpenOffice.org mit Vorlagen Tool Box  Viele andere Programme: Firefox, GIMP, Scribus etc.  Kosteneinsparungen: mehrere Fr. 100'000 jährlich  7 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  8. 8. Verbreitung OSS in der Schweiz: Kantone (2)  Kanton Waadt Content Management System TYPO3  Document Management System Alfresco  Customer Relationship Management SugarCRM  Enterprise Resource Planning TinyERP  Büro-Suite OpenOffice.org  8 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  9. 9. Verbreitung von OSS: Ausland  275 Open Source Policy Initiativen weltweit*  Städte: München, Freiburg, Paris, Wien, Prag etc.  Länder: DE, FR, ES, NL etc.  Ausgewählte Beispiele (mehr auf www.osor.eu) 5000 Ubuntu Desktops bei der französischen Gendarmerie   Holländisches OSS-Kompetenzzentrum mit ~15 Mitarbeitern  360'000 Linux Desktops an brasilianischen Schulen * Government Open Source Policies, July 2008, Center for Strategic and International Studies 9 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  10. 10. Überblick  Verbreitung von OSS in der öffentliche Hand  5 Vorteile von Open Source Software  Fazit und Vision  OSS Whitepaper 10 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  11. 11. Vorteile von Open Source Software 1. Langfristige Kosteneinsparungen 2. Investitionsschutz 3. Innovations- und Wirtschaftsförderung 4. Sicherheit und Transparenz 5. Chancengleichheit 11 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  12. 12. Vorteil 1: Langfristige Kosteneinsparungen  Kurzfristig Lizenzkosten sparen → Alfresco Studie*  Aber: kurzfristig hohe Migrationskosten  Wichtig: Zeithorizont bei Total-Cost-of-Ownership  OSS: Herstellerunabhängigkeit → Wahlfreiheit → Verhandlungsstärke → langfristig tiefere Preise * TCO for Enterprise Content Management: http://www.alfresco.com/products/whitepapers/ 12 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  13. 13. Vorteil 2: Investitionsschutz  Macht der Hersteller von proprietärer Software Lizenzpreise erhöhen  Wartung einstellen  Aufgekauft werden oder Konkurs gehen   Freiheit bei Open Source Software Oft heterogene Entwickler-Community  Zugang zum Quellcode und Freiheit im Umgang damit  Archivierung und Lesbarkeit dank offenen Standards  13 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  14. 14. Vorteil 3: Innovations- & Wirtschaftsförderung 1. OSS: Erhöhte lokale Wertschöpfung Regionale Dienstleistung statt Lizenzgebühren ins Ausland  Nicht nur Integration, auch grundlegende Entwicklungsarbeiten  2. OSS: Stärkerer Wettbewerb Niedrigere Markteintrittsbarrieren  Missbrauch von Monopolstellung nicht möglich  → EU-Studie*: 36% Software-Ausgaben sparen Dank OSS * „Economic impact of FLOSS on innovation and competitiveness of the EU ICT sector“ 14 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  15. 15. Vorteil 4: Transparenz und Sicherheit  Vollständig offener Quellcode für alle  Verteilte Qualitätskontrolle  Fehler und Sicherheitslücken rascher entdeckt und behoben  Testing durch riesige Anwender-Community  Bessere Wartbarkeit des Source Codes 15 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  16. 16. Vorteil 5: Chancengleichheit  Bildungsbereich Grundlegende Informatik-Fertigkeiten erlernen,  nicht Produktewissen → veraltet rasch Dank OSS legale Verwendung der Software zu Hause   Öffentliche Verwaltungen Ausstausch zwischen Kantonen und Gemeinden  Die selben E-Government Services für alle  Mehrfachverwendung führt zu Effizienzgewinne  16 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  17. 17. Überblick  Verbreitung von OSS in der öffentliche Hand  5 Vorteile von Open Source Software  Fazit und Vision  OSS Whitepaper 17 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  18. 18. Hemmfaktoren bei der Verbreitung von OSS  Zu starke Abhängigkeit von bestehenden Lösungen Salami-Taktik: Update günstiger als Migration  „No one ever got fired for buying IBM/Microsoft“  Vendor Lock-in hemmt den Wettbewerb   Wenig Sichtbarkeit für Open Source Software Wenig Marketing für Open Source Produkte  OSS oft bei Infrastruktur, Internet und Embedded  18 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  19. 19. Umsetzung einer OSS Förderungs Strategie Kompatibilität heute, Migration als Option morgen 1. Neue Anwendungen müssen immer Plattform- unabhängig entwickelt werden (Java, Web, etc.) 2. Webapplikationen kompatibel zu Firefox entwickeln 3. Offene Schnittstellen in Fachapplikationen verlangen 4. Microsoft Office Makros verbieten 5. Offene Standards für Dokumente und Protokolle 19 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  20. 20. Vision: Open Source Strategie Schweiz 1. Open Source Kompetenzzentrum gründen 2. Nur Plattformunabhängige Lösungen entwickeln/einsetzen 3. OSS vorziehen gegenüber proprietärer Software 4. Begründen wenn proprietäre Lösung eingesetzt werden soll 5. Durch Interne oder Dritte entwickelte Software unter Open Source-Lizenz veröffentlichen (GPL der SIK) 6. Ausschliesslich offene Standards für Dateiformate verwenden 7. Intensive Weiterbildung von ICT-Mitarbeitenden der öffentlichen Verwaltung zu OSS-Technologien 20 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  21. 21. Überblick  Verbreitung von OSS in der öffentliche Hand  5 Vorteile von Open Source Software  Fazit und Vision  OSS Whitepaper 21 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  22. 22. Open Source Whitepaper – Statements von Peter Fischer François Marthaler Stefan Arn Edith Graf-Litscher Ruedi Noser Dr. Kathy Riklin Jochen Schneider Delegierter Regierungsrat Präsident Nationalrätin Nationalrat Nationalrätin CIO Postfinance Informatik- Kt. Waadt ICTswitzerland Kt. Thurgau Kt. Zürich Kt. Zürich strategie Bund Prof. Dr. Simonetta Dr. Matthias Günter Daniel Brunner Christian Weber Kurt Bader Georg von Krogh Sommaruga Informatikleiter stellv. Informatiklei- Leiter E-Government Informatikleiter D-MTEC, ETH Zürich Ständerätin Kt. Bern des IGE ter Schweiz. BGE für KMU beim seco Kt. Solothurn 22 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  23. 23. 23 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  24. 24. 24 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  25. 25. Open Source Whitepaper  16 seitiges Whitepaper zu OSS von der /ch/open  Inhalt: diese Präsentation & Informationsquellen  Beziehen auf www.ch-open.ch/osswhitepaper 25 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand
  26. 26. Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Fragen, Bemerkungen, Anregungen? Matthias Stürmer mstuermer@ethz.ch www.stuermer.ch 26 4. März 2009 Matthias Stürmer - Open Source Software für die öffentliche Hand

×