ALLMENDE
Allmende, ahdt. Allmande = „was allen gemein ist“
GRUNDPRINZIP
Die Nutzung von Gemeingütern durch die Mitglieder einer
Dorfgemeinschaft oder durch einzelne Berechtigte.
TRAGIK
DER ALLMENDE
Die „Tragik der Allmende“ beschreibt die Übernutzung von frei
zugänglichen und begrenzten Ressourcen.
REGULIERUNG
Regulierung durch die Regierung
Gestaltungsprinzipien für gelingendes Gemeingutmanagement
(nach Elinor Ostrom)
lokal akzeptierte Grenzen
Kongruenz, örtlich und kulturell angepasst
Gemeinschaftliche entscheidungen
Monitoring der Nutze...
LOKALES BEISPIEL
Gemeinschaftsgarten Postkult e.V.
Vordergründig: 	

Leerstand nutzen

Eigentumsfrage: 	 Privatperson von Außerhalb
Nutzer: 		

Anwohner und allg. Interessie...
allmende
allmende
allmende
allmende
allmende
allmende
allmende
allmende
allmende
allmende
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

allmende

575 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
575
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
244
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

allmende

  1. 1. ALLMENDE Allmende, ahdt. Allmande = „was allen gemein ist“
  2. 2. GRUNDPRINZIP Die Nutzung von Gemeingütern durch die Mitglieder einer Dorfgemeinschaft oder durch einzelne Berechtigte.
  3. 3. TRAGIK DER ALLMENDE Die „Tragik der Allmende“ beschreibt die Übernutzung von frei zugänglichen und begrenzten Ressourcen.
  4. 4. REGULIERUNG Regulierung durch die Regierung Gestaltungsprinzipien für gelingendes Gemeingutmanagement (nach Elinor Ostrom)
  5. 5. lokal akzeptierte Grenzen Kongruenz, örtlich und kulturell angepasst Gemeinschaftliche entscheidungen Monitoring der Nutzer und der Ressource durch die Nutzer Abgestufte Sanktionen, geringe Strafen Konfliktlösungsmechanismen, schnell, lokal und konstruktiv externe Anerkennung der jeweiligen Regeln Eingebettete Institutionen (für große Ressourcensysteme)
  6. 6. LOKALES BEISPIEL Gemeinschaftsgarten Postkult e.V.
  7. 7. Vordergründig: Leerstand nutzen Eigentumsfrage: Privatperson von Außerhalb Nutzer: Anwohner und allg. Interessierte, Vereinsmitglieder Aufteilung: Parzellen und eine freie Nutzfläche Verwaltung: Vereinsmitglieder und Vereinsvorstände (Verein) Nutzung: Selbstorganisation, gemeinschaftlich Ausschluss von Mitgliedern: theoretisch möglich

×