BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A
1
Text für die aufgaben Nummer 1 - 5:
Vor-und Zuname : Uwe Maier
Adresse : Hubertusstraβ...
BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A
2
4. ■: Was sind Uwe Hobbys?
□: Sein Hobbys sind . . . , Fuβball und Gitarrespielen.
A. ...
BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A
3
9. ● : Willy, ist deine Mutter berufstätig?
▲: . . . .
A. Ja stimmt, sie bleibt nur zu...
BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A
4
15. Ina möchte Fleisch kaufen, aber der Supermarkt liegt sehr weit von ihrer Wohnung.
...
BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A
5
20. Um . . . . Uhr fährt der Zug von Dortmund ab?
A. wie alt
B.wie viel
C.wie lange
D....
BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A
6
Text für die aufgaben Nummer 26 - 29:
26. ● : Was für eine Karte ist das?
○ : Die Kart...
BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A
7
30. Arno : Sag mal! . . . .?
Bima : Ich bin verzweifelt. Meine Noten bleiben schlecht....
BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A
8
34. Im Text geht es um …….
A. Hannes Beschäftigungen
B. Margarets Ferien
C. das Essen ...
BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A
9
Text für Aufgaben Nummer 37 – 40:
Susan Hein, 37 Jahre
Call Center-Agentin
Ich arbeite...
BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A
10
Der Text für Aufgaben Nummer 41 – 43 :
Auch in der Fabrik (Firma VW) gibt es noch ein...
BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A
11
48. Herr Meier nimmt die Reise weiter nach ....
A. Kalimantan
B.Sumatra
C.Lombok
D. B...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Soal Bahasa Jerman Kelas XII

701 Aufrufe

Veröffentlicht am

it's easier

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
701
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
70
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
11
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Soal Bahasa Jerman Kelas XII

  1. 1. BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A 1 Text für die aufgaben Nummer 1 - 5: Vor-und Zuname : Uwe Maier Adresse : Hubertusstraβe 31 80639 München Geburtsdatum : 27. April 1995 Geburtsort : Nürnberg Eltern : - Wolfgang Maier (Tierarzt) - Elisabeth Maier (Hausfrau) Familienstand : ledig Schulausbildung : - 2001 – 2006 Stadtische Grundschule - 2006 – 2009 Mittelschule am Winthirplatz - 2009 – 2012 Stadtisches Realschule Klasse : 12 a Lieblingsfächer : Deutsch, Mathematik, Sozialwissenschaften, Sport, Musik Sprachkenntnise : Englisch (gut), Französisch (sehr gut), Spanisch (ein bisschen) Hobbys : Inline-Skating, Fuβball, Gitarre spielen Berufswunsch : Industriekaufmann München, den 1. März 2012 Uwe Maier 1. ■: Was für ein Text ist das? □: Der Text ist . . . . A. ein Formular B. ein Personalblatt C. ein Personallausweis D. ein Lebenslauf E. eine Quitung 2. ■: Was macht Uwe? □: Er ist . . . . A. ein Tierarzt B. ein Schüler C. eine Hausfrau D. ein Industriekaufmann E. ein Lehrling 3. ■: Wo ist Uwe geboren? □: . . . . A. In Nürnberg B. In München C. Am 27. April 1995 D. In der Hubertusstraβe E. Am 1. März 2012
  2. 2. BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A 2 4. ■: Was sind Uwe Hobbys? □: Sein Hobbys sind . . . , Fuβball und Gitarrespielen. A. C. E. B. D. 5. ■: Was lernt Uwe sehr gern? □: Er . . . gern z.B. Mathe. A. lerne B. möchtest C. unterrichtet D. macht E. mag 6. Christina : Wann beginnt der Unterricht? Barbara : . . . . A. Um 10.00 Uhr B.Zwei Stunden C.In Kassel D. Von 08.00 – 10.00 Uhr E.nach Gosslar 7. Anne hat Angst vor Mathe. Dreimal pro Woche geht sie zu ihrer Freundin. □ : Wozu braucht sie ihre Freundin? ○ : Zum …. A. Beantworten B.Reparieren C.Diskutieren D. Gratulieren E.Spielen 8. Das Lieblingsfach ist . . . . A. ein Unterricht, der schwer ist B. ein Fach, das man Jeden Tag gibt C. eine interessante Arbeit D. ein Fach, das man sehr mag E. ein Unterricht, der langweillig ist
  3. 3. BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A 3 9. ● : Willy, ist deine Mutter berufstätig? ▲: . . . . A. Ja stimmt, sie bleibt nur zu Haus B. Ja stimmt, sie geht ins Kino C. Ja stimmt, sie macht den Haushalt selbst D. Ja stimmt, sie findet zusammen eine Lösung E. Ja stimmt, sie ist Lehrerin am Gymnasium 10. Wir haben heute einen Party. Unsere Tante schenkt . . . . viele Blumen. A. euch B.uns C.ihm D. dir E.ihnen 11. ● : . . . . besuchst du heute morgen? ▲: Die Deutschlehrerin. Sie ist seit einer Woche krank. A. Wie B. Wer C. Wen D. Wem E. Was 12. ☻ : Edo macht nie Hausauhgaben. ☺ : Das stimmt, er spielt lieber . . . . A. Handball B.Basketball C.Federball D. Fußball E.Volleyball 13. Martin muss seine Aufgaben fertig machen. Sein Vater sagt : . . . Matheaufgabe zu Haus! A. Machen B.Mache C.Macht D. Mach E.Machst 14. Glen : Was habt ihr am Samstag? Dirk : . . . . A. Zwei Tage. Wir besuchen Museum B.Ja, eine Bergtour in die Alpen C.Nein, leider nicht. Wir haben Unterricht D. Eine Klassenfahrt nach Goslar E.Mit dem Bus? Nein,leider nicht
  4. 4. BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A 4 15. Ina möchte Fleisch kaufen, aber der Supermarkt liegt sehr weit von ihrer Wohnung. Ina : Wo kann ich hier Rindfleisch kaufen, Helga? Helga : . . . . A. Ich weiß nicht, vielleicht ist es sehr teuer B.In der Metzgerei ist es frischer C.Das ist nicht nötig. Die Hauptsache ist es billiger D. Um 8 Uhr ist es geöffnet E.Leider ist es schon spät 16. Hans ist schon 4 Tage krank. Juan besucht ihn jetzt ins Krankenhaus. Juan : . . . . ! Hans : Danke sehr. A. Glückliches Neujahr B.Gute Besserung C.Gute Fahrt D. Guten Apetit E.Gute Reise 17. Albert : Womit fahrt ihr nach Berlin? Bern : . . . . A. mit das Fahrrad B. mit dem Zug C. mit ein Motorrad D. mit einen Wagen E. mit den Bus 18. Anne : Sind deine Eltern gegen oder für deine Hobbys? Clara : . . . . Sie finden meine Hobbys super. A. Sie sind dagegen B. Nein C. Sie sind dafür D. Doch, sie sind dafür E. Nein, sie sind dagegen Text für Aufgaben Nummer 19 – 22 : Bahnhof Datum Zeit Dauer Umsteigen Dortmund Hbf 02.09 19.57 2.56 --------- Berlin 02.09 18.35 2.56 --------- 19. A : Wann fährt unser Zug ab? B : Schau mal auf dem Fahrplan nach! Hier steht es : die …… um 19.57 Uhr. A. Abfahrt B.Flugticket C.Fahrplan D. Ankunft E.Fahrkarte
  5. 5. BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A 5 20. Um . . . . Uhr fährt der Zug von Dortmund ab? A. wie alt B.wie viel C.wie lange D. wie groß E.wie oft 21. ● : Wann fährt der Zug ab? ◊ : . . . . A. 4 Stunden B.Nach Berlin C.Um 2.56 D. Um 19.57 E.Um 18.35 22. ■ : . . . dauert die Fahrt? □ : Ca. 3 Stunden. A. wie alt B.wie oft C.wie viel D. wie groß E.wie lange 23. Arnold : Kann man am Bahnhof gleich eine . . . . kaufen? Briyan : Ja, das geht auch. A. Flugticket B.Fahrplan C.Eintrittskarte D. Zug E. Fahrkarte 24. Dicky : Was machst du in der Freizeit? Brieda : . . . . A. Ich gehe gern spazieren B. Ich bin Santi C. Ich bin Maler D. Mein Hobby ist Schwimmen E. Ich habe keine Freizeit 25. In der Mensa Reyhan : Was möchtest du essen? Putri : Hm, ich esse . . . Forelle als Rindfleisch. A. lieben B.lieber C.mehr D. liebe E.gut
  6. 6. BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A 6 Text für die aufgaben Nummer 26 - 29: 26. ● : Was für eine Karte ist das? ○ : Die Karte ist . . . . A. eine Visitenkarte B.eine Fahrkarte C.ein Flugtiket D. eine Eintrittskarte E.ein Fahrplan 27. Welche Aussage ist richtig? . . . . A. Louis Armstrong wohnt in Dortmund B.Der Platz der Karte ist Nummer neunzehn C.Die Karte kostet zehn Euro D. Das Konzert spielt am Mittag E.Das Spiel dauert 8 Stunden 28. ● : Was ist Louis Armstrong von Beruf? ○ : Er ist ein . . . . A. König B.Platzanweisser C.Fuβballspieler D. Konzertbesucher E.Musiker 29. ● : Ist Louis Armstrong kein Jazzer? ○ : . . . . A. Ja, er ist ein Jazzer B.Nein, er ist kein Jazzer C.Doch, er ist ein Jazzer D. Ja, er ist kein Jazzer E.Doch, er ist kein Jazzer
  7. 7. BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A 7 30. Arno : Sag mal! . . . .? Bima : Ich bin verzweifelt. Meine Noten bleiben schlecht. A. Bist du verzweifelt B.Was ist denn los C.Was machst du D. Sind deine Noten schlecht E.Wo bleibst du 31. ○ : Hast du schon Berufspläne? □ : . . . .! Ich reise gern, deshalb werde ich Reiseleiterin. A. Vielleicht B.Danke C.Doch D. Selbstverständlich E.Ach so 32. Polizei : Sie . . . hier nicht schwimmen! Sehen Sie das Schild nicht? Frau Klein : Tut mir Leid. Ich kann nicht lesen. Meine Brille ist verloren. A. darf B.dürfen C.wollen D. möchten E.kann 33. Anita : Sag mal Hanni, …..? Hanni : Nein, nur Tanah Lot und Besakih. A. Besuchst du auch Ubud B.Bleibst du lange in Bali C.Fährst du auch nach Bali D. Besichtigst du auch Besakih E.Fährst du auch nach Tanah Lot Text für Aufgaben Nummer 34 – 36 : Liebe Margaret, viele Grüße von der Insel Rügen. Ich bin jetzt schon zwei Wochen hier, aber der Urlaub ist nicht sehr schön. Das Hotel ist laut, es ist nicht sauber, und wir haben keinen Komfort. Die Zimmer sind hässlich und teuer, und das Essen schmeckt nicht besonders gut. Die Diskothek ist geschlossen, und das Hallenbad auch. Ich kann eigentlicht nur spazierengehen, aber ist auch nicht sehr schön, denn hier fahren ziemlich viele Autos, das stört. Am Dienstag bin ich wieder zu Hause. Viele Grüße Hanne Themen Neu 1
  8. 8. BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A 8 34. Im Text geht es um ……. A. Hannes Beschäftigungen B. Margarets Ferien C. das Essen des Hotels D. die Insel Rügen E. einen Urlaub von Hanne 35. Hanne findet ihren Urlaub ……. A. eine Katastophe B. schön C. interessant D. sehr gut E. prima 36. Das Hotel ist nicht sauber. Das gegenteil von sauber ist . . . . A. eng B. breit C. dunkel D. schmutzig E. gemütlich 37. Claudia wohnt bei ihren Eltern in einem großen Haus. Nadia : Hast du keine . . . , Claudia? Claudia : Nein, ich bin ein Einzelkind. A. Bruder B. Großeltern C. Schwester D. Kinder E. Eltern 38. Helena : Was machst du am Wochenende? Safira : . . . . A. Nein, Schwimmen mag ich nicht B.Am liebsten schwimme ich C.Ja, Schwimmen D. Zweimal in der Woche E.Tut mir Leid, ich kann nicht 39. Raffa : Ich möchte im Ausland weiter studieren, aber das . . . . Varra : Warum denn? Raffa : Meine Eltern sind dagegen. A. ist kein Problem B.ist zu viel C.ist interessant D. geht nicht E.macht nichts
  9. 9. BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A 9 Text für Aufgaben Nummer 37 – 40: Susan Hein, 37 Jahre Call Center-Agentin Ich arbeite im Lufthansa-Call Center in Kassel. Ich muss beruflich viel telefonieren. Ich kann Englisch und Spanisch sprechen, also bekomme ich Anrufe aus Großbritannien, Spanien, Südamerika und den USA. Meine Kolleginnen und ich sitzen in einem Büro. Wir beraten unsere Kunden am Telefon, informieren sie über Flugzeiten und reservieren Flugtickets. Wir müssen am Telefon immer freundlich sein, das ist nicht leicht. Unsere Arbeitszeit ist flexibel, aber wir müssen manchmal auch am Wochenende arbeiten. Ich habe dann wenig Zeit für meine Familie. Meine Tochter ist leider keine Hilfe im Haushalt – sie kann Stundenlang telefonieren. Sie kann nicht kochen oder waschen. Aus : studio d A 1 40. Im Text geht es um …. A. eine Sprache B.einen Beruf C.Haushalt D. die Stadt Kassel E.Amerika und Eropa 41. Susan Hein ....... A. ist ein Tourist B.fliegt mit Lufthansa nach Spanien C.möchte eine Reise machen D. arbeitet bei Lufthansa E.ist arbeitlos 42. Ich muss beruflich viel telefonieren. Das heißt, . . . . a. ich arbeite viel mit dem Telefon b. ich muss meine Kolleginnen anrufen c. Telefonieren mag mir Spaß d. Ich muss immer freundlich sein e. Ich informiere den Kunden über Flugzeiten 43. Was ist hier richtig? . . . . a. Susan Hein arbeitet nur am Wochenende b. Ihre Tochter arbeitet auch bei Lufthansa c. Ihre Tochter hilft ihr nicht im Haushalt d. Im Haushalt machen ihre Tochter und sie zusammen e. Die Tochter telefoniert ihre Freunde nie
  10. 10. BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A 10 Der Text für Aufgaben Nummer 41 – 43 : Auch in der Fabrik (Firma VW) gibt es noch einen halben Tag theoritischen Unterricht. Nach der Reparatur kommt Holger in die Produktion. Das bedeutet harte Schichtarbeit. Nach diesem Zeitrhythmus laüft das Leben in Wolfsburg. 44. Die Ausbildung bei VW ist nicht nur . . . . A. Schichtarbeit B. einen halbenTag C. Zeitrhythmus D. in Wolfsburg E. das Leben 45.Was macht Holger nach der Reparatur? . . . . A. Er kommt in die Produktion B. Er macht ein Praktikum C.Er macht Schichtarbeit D. Er fährt ein neues Motorrad E. Er macht theoretischen Unterricht 46.Die Arbeit der Reparatur ist . . . . A. neu B. langweilig C. hart D. interessant E. teuer Der Text für Aufgaben Nummer 46 – 49 : Herr Meier ist gerade aus Bali gekommen. Er will noch eine Reise buchen. Bagus : Guten Tag, Herr Meier! Wie war Bali? Herr Meier : Wunderbar! Jetzt möchte ich nach Kalimantan. Bagus : Einen Moment, bitte. Nein! Leider alles schon ausgebucht! Für Sumatra, zum Tobasee, ist aber noch frei. Herr Meier : Was kostet das denn? Bagus : Rp 6.760. 000,oo für 5 Tage, alles inklusiv : Flug, 4 – Sterne Hotel und Essen Herr Meier : Wie viel ist das in Euro? Bagus : Da sind ca. 463 Euro. Herr Meier : Gut, das nehme ich. 47. Im Text geht es um .... A. einen Traumberuf B.eine Arbeit C.Reisebuchung D. ein Hobby E.ein Studium
  11. 11. BAHASA JERMAN XII BAHASA – SOAL A 11 48. Herr Meier nimmt die Reise weiter nach .... A. Kalimantan B.Sumatra C.Lombok D. Bali E.Sulawesi 49. Alles inklusiv : Flug, 4 – Sterne Hotel und Essen. Das heißt : Herr Meier .... A. muss noch alles bezahlen B.muss das Essen noch bezahlen C.muss den Flug noch bezahlen D. muss das Hotel noch bezahlen E.braucht für nichts mehr zu bezahlen 50. Die Reise zum Tobasee kostet . . . . A. Vierhundert sechsunddreiβig Euro B.vierhundert dreiundsechzig Euro C.viertausend sechsunddreiβig Euro D. viertausend dreiundsechzig Euro E.vier-sechs-drei-hundert Euro

×