NETZENTWICKLUNGSPLAN STROM
- STROMVERBRAUCH UND REGIONALISIERUNG -
Workshop zum Szenariorahmen 2030
D r. R a i n er E l sl...
2
Agenda
ll d h f h d Rolle des Fraunhofer ISI im Rahmen des NEP 2030
 Abbildung Stromnachfrage und Last
 Szenario-Defi...
3
Rolle des Fraunhofer ISI im Rahmen des
NEP2030NEP2030
Übertragungsnetzbetreiber
(St b t d N t )
Qualitative Vorgabe
des ...
4
Abbildung Stromnachfrage und Last
i bi h i NEP NEP 2030- in bisherigen NEP vs. NEP 2030
b h In bisherigen NEP
 Stromna...
5
Abbildung Stromnachfrage und Last
Di i d M d lli- Dimensionen der Modellierung
jährlich stündlich
500
600
Wh]
80
100
]
n...
6
Szenario-Definition
7
Ergebnisse: Stromnachfrage (national)
S k t ü b i f d E b i i k l A b l i k b i 2 0 5 0
 S kt l St hf
- S e k t o r ü b...
8
Ergebnisse: Jahreshöchstlast und Einfluss
L fl ibili i ( i l)
h h h l ( kl l ) bi l h k
von Lastflexibilisierung (nation...
9
Ergebnisse: Stromnachfrage (regional)
S k t ü b i f d E b i- S e k t o r ü b e r g r e i f e n d e E r g e b n i s s e
...
10
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
D r . R a i n e r E l s l a n d
C o m p e t e n c e C e n t e r E n e r g i e t e c...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Dr. Rainer Elsland, Fraunhofer ISI: Netzentwicklungsplan Strom – Stromverbrauch und Regionalisierung (Berlin)

351 Aufrufe

Veröffentlicht am

Workshop zum Szenariorahmen 2030 in Berlin am 11. Februar 2016. Vortrag von Dr. Rainer Elsland.

Weitere Informationen zum Szenariorahmen 2030 finden Sie auf der Website der Bundesnetzagentur unter www.netzausbau.de/2030-sr.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
351
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
32
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Dr. Rainer Elsland, Fraunhofer ISI: Netzentwicklungsplan Strom – Stromverbrauch und Regionalisierung (Berlin)

  1. 1. NETZENTWICKLUNGSPLAN STROM - STROMVERBRAUCH UND REGIONALISIERUNG - Workshop zum Szenariorahmen 2030 D r. R a i n er E l sland F r a u n h o f e r I n s t i t u t f ü r S y s t e m - u n d I n n o v a t i o n s f o r s c h u n g ( I S I ) B e r l i n , 1 1 . 0 2 . 2 0 1 6
  2. 2. 2 Agenda ll d h f h d Rolle des Fraunhofer ISI im Rahmen des NEP 2030  Abbildung Stromnachfrage und Last  Szenario-Definition und -ErgebnisseSzenario Definition und Ergebnisse
  3. 3. 3 Rolle des Fraunhofer ISI im Rahmen des NEP2030NEP2030 Übertragungsnetzbetreiber (St b t d N t ) Qualitative Vorgabe des Szenariorahmens Quantitative Ausgestaltung des Szenariorahmens (Stromangebot und Netze) (z.B. Relevanz neuer Anwendungen) Szenariorahmens (z.B. Stromnachfrage und Jahreshöchstlast) Fraunhofer ISI (Stromnachfrage)  Ziel: Szenariorahmen und Modellergebnisse sind konsistent!
  4. 4. 4 Abbildung Stromnachfrage und Last i bi h i NEP NEP 2030- in bisherigen NEP vs. NEP 2030 b h In bisherigen NEP  Stromnachfrage und Last in allen drei Szenarien konstant  implizite Betrachtung zukünftiger Stromanwendungenimplizite Betrachtung zukünftiger Stromanwendungen  regionale Verteilung der Stromnachfrage bleibt konstant  Im NEP 2030  Stromnachfrage und Last wird nach Szenarien variiert  explizite Berücksichtigung von strukturellem und technologischem Wandelexplizite Berücksichtigung von strukturellem und technologischem Wandel basierend auf modellgestützter Analyse  regionale Verteilung der Stromnachfrage ändert sich über die Zeit
  5. 5. 5 Abbildung Stromnachfrage und Last Di i d M d lli- Dimensionen der Modellierung jährlich stündlich 500 600 Wh] 80 100 ] national 0 100 200 300 400 2015 2020 2030Nettostrombedarf [TW GHD Haushalte Industrie Verkehr 0 20 40 60 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 24 Typtag [h] Last [GW] GHD Haushalte Industrie Verkehr yp g [ ] regional (Landkreis-Ebene)  Modellierungsansatz: Technologische und sektorale Nachfrage-Analyse
  6. 6. 6 Szenario-Definition
  7. 7. 7 Ergebnisse: Stromnachfrage (national) S k t ü b i f d E b i i k l A b l i k b i 2 0 5 0  S kt l St hf - S e k t o r ü b e r g r e i f e n d e E r g e b n i s s e i n k l . A u s b l i c k b i s 2 0 5 0 I d i t St hf Sektorale Stromnachfrage 1,10 1,15 [2015 = 1] 400 500 600 rf [TWh]  Indexierte Stromnachfrage 0,90 0,95 1,00 1,05 ettostrombedarf [ 0 100 200 300 400 Nettostrombedar 0,85 2015 2020 2030 2040 2050 N Szenario A Szenario B Szenario C Sz. A Sz. B Sz. C Sz. A Sz. B Sz. C Sz. A Sz. B Sz. C 2015 2030 2050 GHD Haushalte Industrie Verkehr
  8. 8. 8 Ergebnisse: Jahreshöchstlast und Einfluss L fl ibili i ( i l) h h h l ( kl l ) bi l h k von Lastflexibilisierung (national)  Jahreshöchstlast (inkl. VNB-Verluste) bis 2030 leichter Rückgang  Lastflexibilisierung mit E-Fahrzeugen kann zu Minderung der Lastspitze von bis zu 0,5 GW in 2030 bzw. 2,5 GW in 2035 in Szenario B beitragen 80 100 t [GW] 20 40 60 ahreshöchstlas LM E‐Fahrzeuge Höchstlast mit LM 0 2013 A2030 B2030 B2035 C2030 Ja
  9. 9. 9 Ergebnisse: Stromnachfrage (regional) S k t ü b i f d E b i- S e k t o r ü b e r g r e i f e n d e E r g e b n i s s e  Exemplarische Darstellung der regionalen Analyse (2015 vs. 2030) für Szenario B  Wachsende Tendenzen:  urbane Regionen  angrenzende Gebiete  Schrumpfende Tendenzen:  neue Bundesländer  (sehr) periphäre Total electricit 2010 vs. 2035 Änderung der Stromnachfrage:  (sehr) periphäre Gebiete < -25% -25 to -15% -15 to -5% +/- 5% K i fi l 5 to 15% 15 to 25% > 25% Keine finalen Modellergebnisse!
  10. 10. 10 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit D r . R a i n e r E l s l a n d C o m p e t e n c e C e n t e r E n e r g i e t e c h n o l o g i e n u n d E n e r g i e s y s t e m e F r a u n h o f e r I n s t i t u t f ü r S y s t e m - u n d I n n o v a t i o n s f o r s c h u n g ( I S I ) B r e s l a u e r S t r a ß e 4 8 7 6 1 3 9 K a r l s r u h e

×