Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
1
www.network-marketing-tipps.com
© www.network-marketing-tipps.com
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
2
www.network-marketing-tipps.com
Network Marketing Insiderreport
„Der...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
3
www.network-marketing-tipps.com
Inhalt
1. Wieso Networking für Ihren...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
4
www.network-marketing-tipps.com
1. Wieso Networking für Ihren Erfolg...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
5
www.network-marketing-tipps.com
Stimmt das wirklich?
Bauen Sie sich ...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
6
www.network-marketing-tipps.com
Grundsätzlich kann man effektives Ne...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
7
www.network-marketing-tipps.com
Ich unterscheide im Networking zwisc...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
8
www.network-marketing-tipps.com
aufmerksam machen, dazu verweise ich...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
9
www.network-marketing-tipps.com
mehr an Ihnen zeigen. Wenn Sie lerne...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
10
www.network-marketing-tipps.com
können, um einen Gesprächsstart zu ...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
11
www.network-marketing-tipps.com
allem erstklassig anwenden, wenn Si...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
12
www.network-marketing-tipps.com
Menschen möchten Ihnen helfen und n...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
13
www.network-marketing-tipps.com
Wenn Sie die Person sympathisch fin...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
14
www.network-marketing-tipps.com
 Lob für ein schönes Haustier – Hu...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
15
www.network-marketing-tipps.com
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
16
www.network-marketing-tipps.com
Beispiele für eine Reaktion auf die...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
17
www.network-marketing-tipps.com
2.3 Small Talk
Der Small Talk ist i...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
18
www.network-marketing-tipps.com
Sie werden feststellen, was Sie für...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
19
www.network-marketing-tipps.com
Achten Sie dabei darauf, dass Sie
1...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
20
www.network-marketing-tipps.com
Ich suche Vertriebspartner für ein ...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
21
www.network-marketing-tipps.com
So können Sie Interessenten in groß...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
22
www.network-marketing-tipps.com
2.4 Der Gesprächsabschluss
Ziel des...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
23
www.network-marketing-tipps.com
Kontakt aufnehmen können. Ein bemer...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
24
www.network-marketing-tipps.com
 Schreiben Sie doch einfach eine n...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
25
www.network-marketing-tipps.com
Es gibt viele Möglichkeiten der Nac...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
26
www.network-marketing-tipps.com
Hier die Checkliste zur inneren pos...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
27
www.network-marketing-tipps.com
Sicherlich benötigen Sie weitere Ma...
Network Marketing Insiderreport
Der Networking Star
28
www.network-marketing-tipps.com
1. Wie Sie Kontaktangst beim Direkt...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

MLM Network Marketing Direktvertrieb Insiderreport - Der Networking Star

823 Aufrufe

Veröffentlicht am

Erfahren Sie wie Sie im Network Marketing ein bemerkenswertes Kunden- und Partnernetzwerk langfristig mit Sicherheit aufbauen.
Weitere GRATIS Reports finden Sie auf:
www.network-marketing-tipps.com

Veröffentlicht in: Business
2 Kommentare
3 Gefällt mir
Statistik
Notizen
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
823
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
12
Kommentare
2
Gefällt mir
3
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

MLM Network Marketing Direktvertrieb Insiderreport - Der Networking Star

  1. 1. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 1 www.network-marketing-tipps.com © www.network-marketing-tipps.com
  2. 2. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 2 www.network-marketing-tipps.com Network Marketing Insiderreport „Der Networking Star“ für mehr Interessenten und Gewinn im Network Marketing! Auflage 1.2 | 2012 Für Fragen wenden Sie sich bitte an: kundenservice@network-marketing-tipps.com Empfehlen Sie diesen kostenfreien Insiderreport gerne weiter: Jetzt weiterempfehlen Über den Autor Mehr erfahren Eine Veränderung, Kopie, Weitergabe, Weiterverarbeitung des Inhalts in oder auf anderen Medien ist ausdrücklich nur nach Rücksprache mit dem Websitebetreiber erlaubt. Impressum Impressum Haftungsausschluss: Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass keine Haftung bzw. juristische Verantwortung hinsichtlich jeglicher Erfolgsaussichten oder entstehenden Schäden übernommen wird. Dies gilt auch für die Anwendung der Informationen dieses Ratgebers und auf der Website. In unterschiedlichen Ländern gelten unterschiedliche Gesetze, sowie können sich diese ändern. Vor Anwendung der bereitgestellten Informationen sollten daher die gesetzlichen Bestimmungen im jeweiligen Land überprüft werden. Als Person und Networker sind Sie für den Erfolg der eigenen Unternehmung selbst verantwortlich. Produkt-, Markenbezeichnungen oder Logos, die in diesem Insiderreport sowie auf der Webseite genannt werden, sind in den meisten Fällen auch eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen und müssen daher beachtet und respektiert werden. Bildquellenangabe ID Nummer 200878517 via: Fotolia.de
  3. 3. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 3 www.network-marketing-tipps.com Inhalt 1. Wieso Networking für Ihren Erfolg so wichtig ist............................................................ 4 2. Networking Phasen .......................................................................................................... 5 2.1 Kommunikationseigenschaften .................................................................................. 8 2.2 Gesprächsanbahnung................................................................................................. 9 2.3 Small Talk......................................................................................................................17 2.4 Der Gesprächsabschluss............................................................................................22 3. Follow Up..........................................................................................................................23 4. Ihr Look und Ihr Auftreten…...........................................................................................25
  4. 4. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 4 www.network-marketing-tipps.com 1. Wieso Networking für Ihren Erfolg so wichtig ist Networking ist ein englisches Wort und bedeutet in das Deutsche übersetzt „Netzwerken“. Networking bedeutet kommunikativ Beziehungen aufbauen und zu pflegen. Es ist eine der wichtigsten Eigenschaften erfolgreicher Menschen im Berufs- und Privatleben. Wer es versteht, immer und überall Menschen kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen oder vielleicht sogar einen besten Freund daraus zu machen, wird früher oder später Erfolg im eigenen Leben haben. Auch als Networker rate ich Ihnen: Lernen Sie, wie man ein großes Netzwerk aufbaut und neue Freunde oder Bekanntschaften gewinnt. Aber Vorsicht! Networking bedeutet nicht, sobald Sie Menschen kennenlernen, ihnen sobald als möglich die Chance des Network Marketings vorzustellen. Nein, im Gegenteil - Das vorrangige Ziel sollte es sein, jeder Person, die Sie treffen und kennenlernen, einen Mehrwert zu bieten. Wenn Sie wirklich ein großes Netzwerk schaffen wollen, dann ist es unumgänglich, dass Sie zuerst GEBEN. Wenn Sie mit dieser Einstellung an die Menschen herangehen und konsequent die Gesetze erfolgreichen Networkings anwenden, können Sie unbegrenzt Ihr Netzwerk an Freunden und Bekannten erweitern. Dies wirkt sich natürlich sehr positiv auf Ihr Network Marketing Business aus. Große Netzwerke haben den Vorteil, dass Sie zu einem Zeitpunkt, wenn Sie geschäftlich Hilfe benötigen oder expandieren möchten, auf viele Kontaktpersonen zugreifen können. Ihre Kontakte bieten das Potential, dass Sie auch über Empfehlungen an bemerkenswert viele Interessenten herankommen.
  5. 5. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 5 www.network-marketing-tipps.com Stimmt das wirklich? Bauen Sie sich zuerst ein Netzwerk auf, bevor Sie im Network Marketing starten. Der Aufbau eines großen Netzwerks in Kombination mit dem Betrieb eines Network Marketing Geschäfts schließt sich prinzipiell nicht aus. Bei Anwendung des richtigen Systems und Strategien können auch Sie mit Leichtigkeit auf große Netzwerke zugreifen. Dennoch ist es von großem Vorteil, wenn Sie über die wichtigsten Prinzipien erfolgreichen Networkings Bescheid wissen. Eine wichtige entscheidende Botschaft an Sie: Kommunikation ist massiv erfolgsentscheidend auch im Network Marketing! Investieren Sie aus diesem Grund regelmäßig in Ihre eigene Persönlichkeit, sodass Sie empfänglich sind für Erfolg. Werden Sie ein professioneller Kommunikationsprofi. Im Anhang finden Sie empfehlenswerte Werke und Hörbücher. Vielleicht denken Sie von sich: „Ich weiß nie, was ich sagen soll bei solchen Gesprächen und will nicht viel über mich erzählen.“ Kein Problem. In diesem Report erfahren Sie jetzt kompaktes Insiderwissen in wenigen Minuten, wie Sie nicht nur als hochkommunikativer Mensch, sondern auch als etwas introvertierte Persönlichkeit Spaß beim Networking haben und zum Networking Superstar werden können. So gewinnen Sie im Handumdrehen laufend neue Interessenten für Ihr Network Marketing Geschäft. 2. Die Networking Phasen
  6. 6. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 6 www.network-marketing-tipps.com Grundsätzlich kann man effektives Networking in mehrere Phasen unterteilen, die einem zum eigentlichen Ziel führen. Dieses Ziel kann unterschiedlicher Natur sein. Ihr Ziel könnte sein, dass Ihr gegenüber einfach in Kontakt mit Ihnen bleiben soll. Oder Ihr Ziel könnte als Networker sein, dass die Person Sie nach Ihrer Network Marketing Präsentation oder einen Termin fragt. So können Sie ohne Ablehnung ganz einfach ein Tool wie beispielsweise eine DVD, Homepagelink, etc. weitergeben oder was immer Sie wünschen. Wichtig! Ich empfehle nicht umsonst dringend sich als Networker sich ausreichend mit Sponsor Tools (DVDs) einzudecken, auch wenn manch neuer Networker denken mag, dass dies nur „Geldmacherei“ ist. Ich habe nach einiger Zeit in der Branche festgestellt: Die erfolgreichsten Führungskräfte in der Network Marketing Branche verwenden in ihrem Vertriebsteam genau solche Tools, um bemerkenswerte Resultate zu erreichen. Denn einfachste Duplikation oder besser noch Multiplikation ist das A und O in der Branche. Zurück zu den Phasen aktiven Networkings:
  7. 7. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 7 www.network-marketing-tipps.com Ich unterscheide im Networking zwischen 4 Phasen von der Gesprächsanbahnung bis zum Abschluss mit nachfolgendem Follow Up (auch Nachfassung genannt). Die Nachfassung ist jedoch nicht Teil eines Networking Gespräches, dafür aber umso wichtiger. Beachten Sie, dass Sie immer nur einen Schritt zur nächsten Phase übergehen, wenn dies indirekt Ihr Gesprächspartner zulässt und Ihnen signalisiert. Das erkennen Sie an der Bereitschaft der Offenheit. Wir gehen gleich näher darauf ein. Die Network Ansprache ist der Teil, an dem Sie Ihr Network Marketing Business ins Gespräch bringen können. Dieser Teil ist optional, denn Sie können situationsabhängig Ihr Network auch nach dem Follow Up ansprechen. Sie haben so die Möglichkeit die Beziehung vorher mit der Person zu festigen. Wie Sie konkret Ihr Network Marketing Geschäft ins Gespräch bringen und wie Sie konkret auf Ihr Network Marketing mit unterschiedlichen Methoden Gesprächsanbahnung Small Talk Network Ansprache (optional) Abschluss Follow up
  8. 8. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 8 www.network-marketing-tipps.com aufmerksam machen, dazu verweise ich auf das Diamond Erfolgspaket mit diversen weiteren Insiderreporten. Es gibt unterschiedliche Menschencharaktertypen. Der eine Typ möchte sobald als möglich die Geschäftschance ansprechen. Der andere Typ festigt vorzugsweise vorher die Beziehung oder Freundschaft. Sie entscheiden selbst und sollten sich immer dabei wohlfühlen in allen Vorgehensweisen. Die 2. Vorgehensweise ist langfristig die bessere Wahl, da mehr Vertrauen zwischen 2 Menschen besteht. Zumindest ist das meine persönliche Erfahrung. Haben Sie Geduld, dann werden auch Sie sicherlich Erfolge bald feiern. Wenn Sie die 2. Vorgangsweise verwenden, sollten Sie den längerfristigen Prozess nach dem Follow Up im Auge behalten. 2.1 Kommunikationseigenschaften Werden Sie zum Kommunikator! Wenn Sie mit Menschen kommunizieren, beachten Sie folgende Eigenschaften:  Grüßen Sie stets freundlich und aufmerksam  Lächeln Sie immer freundlich  Konzentrieren Sie sich auf Ihr Gegenüber. Schauen Sie der Person in die Augen und lassen Sie sich von der Umgebung nicht ablenken. Die Person merkt, dass sie Ihnen wichtig ist. Beugen Sie Ihren Körper immer etwas leicht in Richtung des Gesprächspartners. So signalisieren Sie Interesse und Aufmerksamkeit.  Unterbrechen Sie NIEMALS eine Aussage oder Frage der Person. Die meisten Menschen können nicht Zuhören und würgen viele Aussagen ab, da sie der Meinung sind ihr eigene Aussage ist wichtiger. Doch versetzen Sie sich in die Situation der anderen Person. Diese wird sich auf den Schlips getreten fühlen und weniger oder gar kein Interesse
  9. 9. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 9 www.network-marketing-tipps.com mehr an Ihnen zeigen. Wenn Sie lernen, anderen Menschen zuzuhören, sind Sie der Gewinner. Dies ist eines der wesentlichsten Eigenschaften hocherfolgreicher Kommunikatoren.  Hören Sie immer aktiv zu o „Reden ist Silber. Schweigen ist Gold“ o Aktiv zuhören bedeutet: Mit dem Kopf zu nicken, öfters langsame Laute wie beispielsweise MHM, AJA, GENAU von sich zu geben und dadurch Zustimmung und Anerkennung dem Gesprächspartner mitzuteilen. Fragen Sie immer aktiv nach und interessieren Sie sich für die Aussagen der anderen Person.  Helfen Sie den Menschen und gehen Sie offen durchs Leben. o Dazu nur ein Beispiel: Wenn sie am Buffet stehen, geben Sie ein Teller der nächsten Person. Fühlen Sie sich immer so, als wären Sie der Gastgeber. 2.2 Gesprächsanbahnung Um mit Menschen ins Gespräch zu kommen, gibt es unterschiedliche Vorgangsweisen. Sogenannte „Aufhänger“ funktionieren sehr gut, denn Sie heitern die Stimmung auf. Dabei können Sie prüfen, ob die Person bereit ist, mit Ihnen zu sprechen. Das erkennt man meist an der Reaktion in Form von Mimik oder Antwortverhalten. Die Gesprächsanbahnung unterscheidet sich vor allem auch von der Situation in der Sie gerade sind. Nutzen Sie Ihre Umgebung, Umwelt oder Eigenschaften der Person, um ein Gespräch zu beginnen. Es gibt bemerkenswert viele Situationen, die Sie nutzen
  10. 10. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 10 www.network-marketing-tipps.com können, um einen Gesprächsstart zu finden. Sie werden erkennen, dass dies einfacher ist, als Sie vielleicht denken. Folgend sind nur wenige Beispiele genannt:  Aufhänger bei einem lustigen Ereignis in Ihrer direkten Umgebung  Erfragen einer Hilfeleistung  Lob und Anerkennung für eine besondere Tat, Aussehen, …  Anmerkung/Frage über einen Gegenstand/Ereignis in der Umgebung. Das sind die besten Gesprächseinstiege. Beispiele für Aufhänger  Wow, Sie stehen aber hoch oben auf dem Dach. Ich könnte das nicht. Ist das nicht extrem schwer? Machen Sie das schon länger?  Ohhh, das sieht aber gefährlich aus. Sie trauen sich was. Machen Sie das öfters?  Huiii, Sie sind aber schnell. Machen Sie das immer so?  Cool, der Hund sieht aber fantastisch aus. Hast du den schon länger? Welche Rasse ist das? Bei Aufhänger nutzen Sie am Anfang Wörter wie Wow, Ohh, Huii, Aber Hallo …. um die Aufmerksamkeit zu erhalten. Lächeln Sie. Um in Konversation zu kommen, stellen Sie anschließend gleich eine Frage und sind neugierig. Diese Einstiege ins Gespräch können Sie vor
  11. 11. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 11 www.network-marketing-tipps.com allem erstklassig anwenden, wenn Sie unterwegs sind. Sie treffen laufend Personen im Alltag, die eine Tätigkeit ausführen oder geraten in eine Situation, wo man erstaunt sein kann. Seien Sie aufmerksam und üben Sie. Bleiben Sie jedoch authentisch, übertreiben Sie nicht. Wenn Ihnen etwas nicht gefällt, dann sagen Sie am besten auch nichts. Wenn Sie am Anfang etwas unsicher sind, dann üben Sie einfach nur die Gesprächsanbahnung für unterschiedlichste Situationen. Und steigen immer eine Stufe höher in den Networking Phasen. Sie werden sehen, dass dies nicht schwierig ist und Sie werden so Schritt für Schritt wesentlich sicherer, wirken authentisch und der Erfolg stellt sich ein. „Etwas Mut tut jedem Networker gut. Sie schaffen das. Ganz bestimmt.
  12. 12. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 12 www.network-marketing-tipps.com Menschen möchten Ihnen helfen und nur wenige verneinen eine Frage nach einer Hilfe. Nun zu Beispielen für das Erfragen einer Hilfeleistung Sie können immer und überall um Hilfeleistung fragen. So kommen Sie im Alltag in Kontakt zu Unmengen an Menschen, die vielleicht bald Ihre Kunden oder Vertriebspartner sind. Folgende Situationen eignen sich sehr gut, um nach Hilfe zu bitten:  Beim Tanken oder für den Ölcheck (aber bitte nur wenn Sie eine Frau sind)  Fragen Sie nach einem Restaurant, Café, Geschäft oder anderen Lokalitäten wenn Sie unterwegs sind (das können Sie auch vom Auto aus machen, wenn das Wetter mal schlechter ist)  Fragen Sie nach der Uhrzeit  Wenn Sie mal Ihr Mobiltelefon vergessen haben und einen Anruf tätigen müssen  Fragen Sie im Supermarkt wenn Sie vor einem Regal stehen einfach die Person nebenan, was Sie für ein Produkt aus dem Sortiment empfehlen könnte bei der Riesenauswahl.  Lassen Sie sich im Geschäft beraten, auch wenn Sie nichts kaufen  Fragen Sie, wo sich Produkt XY im Geschäft befindet Wie Sie sehen, könnten Sie in einer Stadt hunderte an Personen um Hilfe fragen, um ein Networking Gespräch zu starten. Diese Vorgangsweise eignet sich perfekt zur Übung, um Kommunikation mit anderen Menschen zu lernen. Sie erhalten mit Sicherheit keine Ablehnung.
  13. 13. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 13 www.network-marketing-tipps.com Wenn Sie die Person sympathisch finden, sowie diese gerne mit Ihnen spricht und freundlich antwortet, ist das ein sehr gutes Zeichen. In diesem Fall können Sie gerne zur nächsten Networking Phase voranschreiten. Beispiele für Lob und Anerkennung Für erfolgreiches Networking ist es auch besonders wichtig, dass Sie anderen Menschen Lob und Anerkennung geben. Testen Sie 1 Woche diese Vorgangsweise auch in Ihrem bekannten Umfeld. Loben Sie Freunde, Bekannte für etwas, was Sie gut gemacht haben. Sie werden dadurch sehr positive Resonanz bekommen und nette Leute erleben. Für aktives Networking kann man diese Vorgangsweise auch als Gesprächeinstieg nutzen. Denn gegen Lob und Anerkennung kann sich niemand währen. Wenn Sie die Person nicht so gut kennen und zurückhaltender agieren möchten, dann können Sie ein indirektes Lob aussprechen: Wer hat Ihnen denn diese tolle Jeans angezogen. Oder: Wer hat Sie denn da beraten beim Kauf von diesem super Auto. Nun zu den Beispielen:  Lob für eine Hilfeleistung nach einem Beratungs- oder Verkaufsgespräch  Lob für eine besondere Kleidung  Lob für einen tollen Wertgegenstand Uhr/Auto/ Haus/Mountainbike/Kinderwagen
  14. 14. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 14 www.network-marketing-tipps.com  Lob für ein schönes Haustier – Hund, Katze, Vogel  Lob für ein sauberes Geschäft, hochwertige Produktauswahl  Lob für ein sehr gutes Produkt „Der Kaffee schmeckt Klasse“ „Sie haben aber ein erstklassiges Eis.  Lob für eine sehr schnelle Erledigung „Das ging aber sehr schnell. Solche Leute könnte ich in meiner Firma gut gebrauchen. Wären Sie denn grundsätzlich noch offen sich nebenbei noch etwas Geld hinzuzuverdienen? Oder kennen Sie jemanden, denn das interessieren könnte?“  Lob eines Buffets bei einer Veranstaltung an die Bediensteten Auch in diesen Beispielen ist erkennbar, welche vielen Chancen sich anbieten, um Menschen für etwas zu loben. Achten Sie jedoch immer darauf, dass das Lob nicht übertrieben wirkt. Auch hier gilt, achten Sie auf die Reaktion der Person, ob Sie freundlich reagiert und ob Sie bereit ist mit Ihnen weiter zu kommunizieren. Stellen Sie Folgefragen wie zum Beispiel: „Machen Sie das schon länger?“ „Haben Sie den Hund schon länger?“ „Wie sind Sie dazu gekommen?“
  15. 15. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 15 www.network-marketing-tipps.com
  16. 16. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 16 www.network-marketing-tipps.com Beispiele für eine Reaktion auf die Umgebung (die vielleicht etwas Unübliches zeigt).  Das Wetter ist aber wirklich schön.  Toller Besprechungsraum ist das.  Dieser Fahrstuhl fährt aber schnell.  Dieses Buffet hat aber ein großes Angebot.  Wo bekommt man zu dieser Jahreszeit dieses schöne Gemüse her?  Was ist denn das für eine Käsesorte? Gerade mit der Frage –  Was ist denn das?  können Sie andere Personen auf Gegenstände ansprechen, die von Personen in der Hand gehalten oder getragen werden.  Nettes Kuchenangebot hat diese Konditorei.  Dieses Geschäft aber eine große Auswahl an Fotokameras Wie immer können Sie nachträglich entweder eine weitere Frage stellen oder Sie warten vorerst ab, wie die Person reagiert. Erst dann gehen Sie zum nächsten Networking Schritt über. Sie haben nun viele Möglichkeiten kennengelernt, wie man ins Gespräch mit anderen Personen kommt. Wenn Ihnen die Person sympathisch ist und auch eine nette Antwort gibt, merken Sie schnell ob Sie weiter kommunizieren möchten. Führen Sie in den nächsten Tagen einige dieser Beispiel in der Praxis durch, üben Sie und gehen Sie erst zum nächsten Schritt über wenn Sie sich wohlfühlen.
  17. 17. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 17 www.network-marketing-tipps.com 2.3 Small Talk Der Small Talk ist in der Anfangsphase eine etwas oberflächliche Unterhaltung. Man spricht über den Einstieg. Man detailliert sozusagen die Gesprächsanbahnung und kommt folgend Schritt für Schritt ins Detail. Ein guter Tipp, um mit dem Small Talk fortzufahren, ist eine kurze Überleitungsphrase zu verwenden:  Weil wir gerade zusammenstehen, was machen Sie…..  Weil ich Sie gerade hier treffe, haben Sie…..  Ich nutze gleich die Gelegenheit und bin neugierig….  … Dies ist nicht unbedingt notwendig, bietet sich aber sehr gut an und erleichtert weitere tiefgreifende Kommunikation. So können Sie Vertrauen schnell aufbauen und die Person etwas kennenlernen. Viele Menschen fragen sich: Was soll ich den anderen Personen eigentlich erzählen? Jedoch ist dies einfacher als gedacht: Wieso sollten Sie denn überhaupt was erzählen? Interessieren Sie sich besser für andere Personen und stellen Sie sich selbst nicht in den Mittelpunkt. Fragen Sie, fragen Sie, fragen Sie ... Stellen Sie Ihr gegenüber in den Mittelpunkt, als ob diese eine der wichtigsten Personen in Ihrem Leben wäre.
  18. 18. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 18 www.network-marketing-tipps.com Sie werden feststellen, was Sie für eine positive Resonanz erhalten und wie viele nette Kontakte Sie dadurch gewinnen können. So werden Sie zum wahren Networking Star. Nur Mut. Fragen, die Sie anwenden können  Machen Sie das schon länger?  Wie sind Sie dazu gekommen?  Aus welcher Gegend kommen Sie?  Haben Sie schon immer dort gewohnt?  Haben Sie eine Familie?  Sind Sie verheiratet?  Haben Sie Kinder?  Wie alt sind Ihre Kinder?  Welche Ausbildung machen Ihre Kinder?  Was sind Ihre Hobbies?  Wie sind Sie dazu gekommen?  Was machen Sie beruflich?  Was haben Sie vorher beruflich gemacht?  Sind Sie mit Ihrem Beruf zufrieden?  Was sind so IHRE größten beruflichen Herausforderungen/Probleme?  Was haben Sie für Urlaubspläne im Sommer/Winter?  Hatten Sie schon Urlaub?  An welchem Projekt arbeiten Sie?  ….
  19. 19. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 19 www.network-marketing-tipps.com Achten Sie dabei darauf, dass Sie 1. Zuerst eine Hauptfrage stellen 2. Dann nur auf Frage auch von Ihrem Leben zu der Thematik etwas preisgeben. Geben Sie kurze positive Kommentare ab. 3. Behandeln Sie das Thema etwas detaillierter bevor Sie die nächste Hauptfrage stellen Wenn Sie jedoch nur Fragen stellen, wirkt das Gespräch wie ein Interview und das kommt bei Ihrem Gegenüber meistens nicht gut an. Dies wirkt zu aufdringlich und neugierig. Finden Sie einfach die richtige Balance von 70/30. Sie werden jedoch bemerken, wenn Sie am Anfang Fragen stellen, dann werden auch Sie gefragt. Die Frage des Berufes sollten Sie eher am Ende einer Konversation stellen. Es folgt nämlich in den meisten Fällen die Gegenfrage „Was machen Sie beruflich?“. Dann haben Sie die perfekte Möglichkeit Ihr Geschäft ins Gespräch zu bringen. Es ist wirklich so: Wenn Sie die Berufsfrage stellen, dann werden Sie in den meisten Fällen auch zurückgefragt. Das ist nämlich als Networker Ihr Hauptziel, dass Sie gefragt werden, was Sie beruflich machen! Ihre Chance ist gekommen. Im Grunde genommen ist es einfach: Fragen Sie die Leute was Sie beruflich machen, dann werden auch Sie danach gefragt. Sie können dann die sogenannte Elevator Pitch ins Gespräch einbringen oder gleich nach einer Empfehlung fragen, in etwa wie folgt: Ich zeige Leuten, wie man beim Onlineshoppen sparen und zusätzlich nebenbei Geld verdienen kann. Kennen Sie jemanden, der vielleicht gern mehr darüber wissen möchte? Vergessen Sie am Besten solche Skripte gleich:
  20. 20. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 20 www.network-marketing-tipps.com Ich suche Vertriebspartner für ein tolles Unternehmen und ich bin im Network Marketing tätig und es ist einfach super und da gibt es super Produkte und so weiter…. Dies funktioniert auf keinen Fall! Merken Sie sich die Informationen der Person. Sprechen Sie die Person öfters mit Ihrem Vor- oder Nachnamen an. Beim ersten Gespräch zwischen 3-5 mal! Die Menschen lieben es, wenn sie ihren eigenen Namen hören. Nach der Konversation schreiben Sie die Informationen auf einen Notizblock oder Ihr Mobiltelefon, sodass Sie jederzeit zu einem späteren Zeitpunkt wieder zugreifen können. Es könnte nämlich schnell der Fall eintreten, dass Sie den Überblick mit der Zeit verlieren. Notieren Sie auch, wo Sie die Person getroffen haben und den Grund der Ansprache. Nach dem Kennenlernen ist der Zeitpunkt gekommen, entweder das Gespräch zu beenden oder das Network Marketing Business ins Spiel zu bringen. Haben Sie erkannt, wie einfach es ist mit Menschen ins Gespräch zu kommen?
  21. 21. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 21 www.network-marketing-tipps.com So können Sie Interessenten in großen Mengen erzeugen. Kontakte sind für einen Networker, wie die Lage einer Immobilie. Wenn Sie hocherfolgreich in diesem Geschäft werden möchten, sollten Sie mit vielen Menschen in Kontakt treten. Tipp! Reden Sie mit vielen Leuten weniger. Die Vorgehensweise des klassischen Networkings ist dabei nur eine Vorgangsweise zur Interessentengewinnung. Jedoch bietet Networking die Vorgangsweise absolut OHNE KOSTEN für ständig neue Interessenten zu sorgen. Immer und überall auf der Welt. Im Urlaub, auf einer Veranstaltung oder Feier, beim Einkaufen, sogar aus dem Auto, in der Fußgängerzone, einfach überall…. Es ist an der Zeit jetzt das Gespräch zu beenden. Ich zeige Ihnen wie Sie gekonnt ein Networking Gespräch beenden wollen. Es gibt noch viele Personen auf Feiern oder an dem Ort, wo Sie optimal neue Kontakte gewinnen können. Begrenzen Sie daher die Networking Zeit und treffen Sie mehrere Personen. Wenn Sie zulange mit einer Person reden, sinkt die Chance auf neue Vertriebspartner. Zeit ist sicherlich auch bei Ihnen ein sehr kostbares Gut. So beenden Sie gekonnt ein Networking Gespräch, das Ihrem Gesprächspartner und hoffentlich auch Ihnen einen großen Mehrwert gebracht hat.
  22. 22. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 22 www.network-marketing-tipps.com 2.4 Der Gesprächsabschluss Ziel des Gesprächsabschlusses ist es, die Kontaktdaten auszutauschen oder einen Termin zu vereinbaren. Beenden Sie das Gespräch, wenn es nicht mehr fließt, bevor es aufsässig und langweilig wird. Zeigen Sie Freude, dass Sie das Gespräch geführt haben. Beispiele für den Gesprächsabschluss:  Danke für das nette Gespräch. Es hat mich sehr gefreut, sie etwas kennengelernt zu haben.  Haben Sie eine Karte?  Darf ich mich mal wieder bei Ihnen melden, wenn ich in der Gegend bin?  Wo kann ich Sie denn erreichen, lassen Sie uns mal wieder telefonieren.  Haben Sie Lust, dass wir uns mal auf einen Kaffee treffen?  Haben Sie Lust mal bei mir auf einen Kaffee vorbeizuschauen?  Uii, ich habe die Zeit ganz übersehen. Ich muss mich verabschieden.  Ich muss leider einen Anruf tätigen.  Sie können einen Kollegen vorstellen.  Sie haben noch einen Termin und Sie müssen weg Auch hier gibt es unterschiedliche Vorgangsweisen, die abhängig der Situation verwendet werden können. Versuchen Sie jedoch immer eine Visitenkarte, Telefonnummer, E-Mail, Facebook-ID, Xing-ID oder Ähnliches zu bekommen. Fragen Sie nach einer Karte oder erfragen Sie mit einer Alternativfrage nach Festnetz- oder Mobiltelefonnummer. Das direkte Fragen nach Telefonnummern speziell bei unbekannten Personen kann auf Abneigung stoßen und reduziert die Erfolgsquote. Die Telefonnummer und E-Mail hat natürlich Priorität. Wenn Sie nur die E-Mail bekommen, sollten Sie auf Tools setzen, wo Sie in sprachlicher Form wieder
  23. 23. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 23 www.network-marketing-tipps.com Kontakt aufnehmen können. Ein bemerkenswertes neues Tool, das mittlerweile viele Networker einsetzen, ist die Video. In der Praxis stellt sich eine Videomail nahezu perfekt mit seinen Vorteilen zur Vertriebspartner- oder Kundengewinnung dar. Die Menschen erkennen Sie wieder. Sind begeistert, da dies eine sehr neue Technologie darstellt und sehr persönlich wirkt. Ihr neuer Freund merkt, dass Sie ihn richtig wertschätzen. So schnell wird die Person Sie nicht mehr vergessen. Hier gibt es auch erstklassige Zusatzpakete, die perfekt für Networker zum Aufbau von großen Teams geeignet sind. Videomails www.onlinetrends.at 3. Follow Up Wenn Sie eine Person kennengelernt haben und Sie diese noch nicht auf Ihr Geschäft aufmerksam gemacht haben, dann sollten Sie unbedingt in Kontakt bleiben. Dies nennt man Follow Up Prozess. Es gibt mehrere Möglichkeiten in Erinnerung oder im Gespräch zu bleiben und vielleicht entwickelt sich auch eine tolle Freundschaft daraus.
  24. 24. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 24 www.network-marketing-tipps.com  Schreiben Sie doch einfach eine nette Video E-Mail vielleicht zu einem Thema, dass im Small Talk angesprochen wurde. Bedanken Sie sich für das nette Gespräch.  Machen Sie Recherche auf Facebook, Xing oder anderen sozialen Netzwerken und verbinden Sie sich mit den Personen, die Sie getroffen haben  Bedanken Sie sich und teilen Sie mit, dass es Sie gefreut hat die Person kennenzulernen.  Verschicken Sie persönliche Grußkarten oder Video E-mails mit persönlicher Note zu einem speziellen Anlass, Geburtstag, Weihnachten…. Heutzutage verschickt fast kein Mensch mehr Postkarten oder schon gar nicht Video E-mails. Mittlerweile gibt es eine erstklassige und sehr kostengünstige Möglichkeit Grußkarten zu verschicken. Ich verwende den Service von SwissPostCard (Asendia). Die Möglichkeiten der Video E-Mail oder Postkartenversand sind wirklich einmalig. Ihre neuen Freunde werden Augen machen! Das garantiere ich Ihnen jetzt schon. Das Feedback, dass ich erhalte ist sehr erfreulich. Gerade auch für bestehende Kontakte eignen sich diese Tools hervorragend.  Als Networker sollten Sie sich diese Vorgangsweise angewöhnen, zu verschiedensten Anlässen sich persönlich zu melden. Dazu ist es notwendig ein gutes Kontaktmanagement zu erstellen. Kontaktmanagement können Sie mit verschiedenstens Tools durchführen. Als Beispiel nur genannt: Google-Mail, Outlook oder Excel Sie können so langfristig wirklich feste Freundschaften und Geschäftsbeziehungen erfolgreich aufbauen. Diese benötigen Sie für Ihr langfristig ausgerichtetes Network Marketing Geschäft.
  25. 25. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 25 www.network-marketing-tipps.com Es gibt viele Möglichkeiten der Nachfassung. Bieten Sie immer einen Mehrwert für die neuen Freunde. Bleiben Sie immer wieder in Kontakt. Laden Sie ein. Fragen Sie nach. Gratulieren Sie. Bleiben Sie im Gespräch. Nutzen die genannten sehr kreativen Methoden. Irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo sich die Person entscheidet mit Ihnen gemeinsam ein erfolgreiches Geschäft aufzubauen. Vielleicht ist das Ihr neuer Networking Star? 4. Ihr Look und Ihr Auftreten…. Beim Networking ist auch der erste Eindruck wichtig. Sie sollten es daher vermeiden, verschmutzt zu networken oder ungeduscht mit körperlichen Gerüchen Leute zu verscheuchen. Dies gilt auch umgekehrt. Wenn ich unterwegs bin, gibt es selten aber doch immer wieder Leute, die Unmengen an Parfum benutzen. Dies kann auch sehr unangenehm wirken. Dosieren Sie daher dezent. Was sollten Sie nun für Ihren Look beachten:  Kleiden Sie sich sauber. Es muss kein Anzug sein  Achten Sie auf eine gepflegte Frisur  Gehen Sie aufrecht und denken Sie sich jeder mag mich. Das stärkt Ihr Selbstbewusstsein  Erfolg beginnt im Kopf. Achten Sie daher auf Ihre innere Einstellung. Wenn Sie eine negative Einstellung haben, wie zum Beispiel: Ich trau mich nicht, die Person anzusprechen, werden Sie keine Erfolge erzielen und keine Freunde finden. Gehen Sie mit frischer Motivation unter die Leute und denken Sie das Beste.
  26. 26. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 26 www.network-marketing-tipps.com Hier die Checkliste zur inneren positiven Networking Einstellung:  Ich kann gut mit anderen Personen sprechen  Ich möchte anderen Personen einen Mehrwert bieten  Mein Gegenüber mag mich  Ich kann selbstbewusst auftreten und zeige dies nach Außen  Ich wirke motiviert und freundlich  Ich interessiere mich für mein Gegenüber Ich empfehle Ihnen auch die Benutzung der sehr effektiven Mentaltriggerkarte, die im kostenfreien Insiderreportepaket inkludiert ist. Sie können diese gleich auf www.network-marketing-tipps.com kostenfrei anfordern: Hier erfahren Sie mehr Wenn Sie regelmäßig sich daran erinnern und mit dieser positiven Einstellung mit anderen Leuten kommunizieren, dann schaffen Sie es nach etwas Übung im Handumdrehen, neue Freunde, Interessenten und Vertriebspartner zu gewinnen. Kurzes Nachwort Ich hoffe Sie haben etwas hinzugelernt, wie man durch die Methode aktiven Networkings neue Freunde und Interessenten gewinnen kann. Networking ist nur ein Werkzeug für Ihr Marketinggeschäft. Sie können damit dauerhaft Ihr Network Marketing Geschäft aufbauen.
  27. 27. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 27 www.network-marketing-tipps.com Sicherlich benötigen Sie weitere Marketingstrategien für mehr Erfolg und Freude im Network Business. Je mehr Strategien Sie kennen, desto besser können Sie Ihr Team unterstützen und dadurch herausragende Resultate vielleicht schon bald erleben. Wie sind Sie für Ihren eigenen Erfolg verantwortlich und deshalb müssen Sie ins TUN kommen. In diesem Sinne viel Freude und maximale Erfolge in der Umsetzung. Starten SIE jetzt los. Bleiben Sie am Laufenden auf Facebook mit einem Klick. Wertvolle zusätzliche Empfehlungen, Praxistipps für Ihren Erfolg und Inspirationen rund um das Thema Network Marketing warten auf Sie! Empfehlungen
  28. 28. Network Marketing Insiderreport Der Networking Star 28 www.network-marketing-tipps.com 1. Wie Sie Kontaktangst beim Direktkontakt garantiert ablegen und mit Spass und Niveau Leute auf Ihr Network Business ansprechen. Kostenfreie TIPPS! Der Direktkontakt – 2BeKnown 2. Gratis Videokommunikations http://www.onlinetrends.at 3. Das DIAMOND Erfolgspaket: „Weitere Umsatzstrategien, die Sie nicht missen möchten“

×