Neue Grundlagen fürUnternehmenserfolge durch dieMethoden des Open Managements.Chat in der 4. kollektiven Intelligenz Event...
Frage:Über zwei Milliarden Menschen sindvernetzt und mit neuen sozialenProfilen bzw. Konsumverhaltensweisenim WWW aktiv. H...
Antwort erster Teil:Eine größere Anzahl von Unternehmen ist dieserenormen Anzahl von Menschen gefolgt undhaben darauf mit ...
Antwort zweiter Teil:Drei wichtige Probleme haben wirherausgearbeitet, die nur die wenigstenUnternehmen erkannt und bis he...
1. Problem:In den letzten 10 Jahren wurden die Konsumentenzu einer gut organisierten Gemeinschaft, die welt-umspannend Pro...
Lösungsansatz:Es geht um die Frage, wie ein Managementder offenen Umgebung der Unternehmenfunktioniert. Wer versteht es am...
2. Problem:Heute sind über siebenhunderttausendProjekte und Unternehmen in den Märktender Open Source Communitys auf der W...
Lösungsansatz:Die Crowd hat mehr Macht als ein gutgedrillter Protagonist des Kapitalismus alterSchule bzw. sein zentralist...
3. Problem:Täglich nimmt die Anzahl derUnternehmensdienstleister zu, die diese ebenbeschriebenen Entwicklung mit passenden...
Lösungsansatz:Wir bezeichnen als Open Management dieFührungsmethoden der Integration derInformationen aus Social Medias so...
Aufruf:Innerhalb der 4. kollektiven IntelligenzEventwoche, 28.1. – 1.2.2013, werden 12hervorragende Referenten aus untersc...
5 Tagesthemen mit 19 Referaten, Chats und WebinarenOpen Management, Herausforderung des ManagementsManagement in offenen U...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Neue Grundlagen für Unternehmenserfolge durch die Methoden des Open Managements.

858 Aufrufe

Veröffentlicht am

Über zwei Milliarden Menschen sind vernetzt und mit neuen sozialen Profilen bzw. Konsumverhaltensweisen im WWW aktiv. Hat die Betriebswirtschaftslehre darauf reagiert?

Genauer gefragt, ist eine Überarbeitung der Management-Kultur wahrnehmbar oder ist möglicherweise eine neue Management-Disziplin zur Führung von beteiligten Unternehmen in diesen Märkten entstanden?

Open Management ist eine Herausforderung für innovative Unternehmen, aber es stellt auch eine Weiterentwicklung der Managementmethoden und damit Lösung dar. Open Management bezeichnet die Führungsmethoden der Integration der Informationen aus Social Medias sowie der externen Ergebnisse der kollektiven Intelligenz in Unternehmen. Dieser Begriff reflektiert und beinhaltet auch die Veränderung der Märkte, der Unternehmen und somit des Managements durch die Stärke der Social Media sowie der kollektiven Intelligenz. Es ist nicht als eine umfassende geschlossene Management-Kultur zu verstehen. Vielmehr stellt Open Management einen Begriff dar, der durch die Inhalte und Beiträge der 4. kollektiven Intelligenz Eventwoche weiter gefüllt werden muss. Die Referenten geben eine Einführung ins Thema sowie in den Ablauf der Woche.

Referenten Tim Schikora und Wolfhart Hildebrandt
Chat am 28.1.2013 um 10:00 - 11:00 Uhr in der 4. kollektiven Intelligenz Eventwoche auf
www.netbaes.net


Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
858
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
415
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Neue Grundlagen für Unternehmenserfolge durch die Methoden des Open Managements.

  1. 1. Neue Grundlagen fürUnternehmenserfolge durch dieMethoden des Open Managements.Chat in der 4. kollektiven Intelligenz Eventwoche.Weitere Informationen und Antworten im Chat!Montag 28.1.2013 10:00 – 11:00 UhrReferenten: Tim Schikora Wolfhart Hildebrandt www.netbaes.net
  2. 2. Frage:Über zwei Milliarden Menschen sindvernetzt und mit neuen sozialenProfilen bzw. Konsumverhaltensweisenim WWW aktiv. Hat die Betriebswirtschafts-lehre darauf reagiert?Genauer gefragt, ist eine Überarbeitung derManagement-Kultur wahrnehmbar oder istmöglicherweise eine neue Management-Disziplinzur Führung von beteiligten Unternehmen indiesen Märkten entstanden?
  3. 3. Antwort erster Teil:Eine größere Anzahl von Unternehmen ist dieserenormen Anzahl von Menschen gefolgt undhaben darauf mit angepassten Führungs-methoden und Unternehmensstrukturen reagiert.Auch sind die strategischen Ziele vielerUnternehmen darauf hin überarbeitet worden.
  4. 4. Antwort zweiter Teil:Drei wichtige Probleme haben wirherausgearbeitet, die nur die wenigstenUnternehmen erkannt und bis heute inVeränderungen ihrer Management-Methodenumgesetzt haben.
  5. 5. 1. Problem:In den letzten 10 Jahren wurden die Konsumentenzu einer gut organisierten Gemeinschaft, die welt-umspannend Produkte beurteilt, empfiehlt undauch ablehnt. Heute überwiegt die Macht derKonsumenten. Unternehmen werden gezwungenden Konsumenten vor der ersten Produktidee zufragen, tun sie es, so können sie vielleicht dieBedürfnisse treffen und dürfen verkaufen.Ignorieren sie diese Zusammenhänge, ist dieKundenbindung und damit die Kundenakzeptanzzu Ende.
  6. 6. Lösungsansatz:Es geht um die Frage, wie ein Managementder offenen Umgebung der Unternehmenfunktioniert. Wer versteht es am besten diebipolaren Strukturen der externen undinternen ungleichen Kräfte zu managen.
  7. 7. 2. Problem:Heute sind über siebenhunderttausendProjekte und Unternehmen in den Märktender Open Source Communitys auf der Welttätig. Mit den klassischen Führungsmethodenund Kommunikationsformen derUnternehmen gegenüber ihren Lieferantenhat diese Entwicklung nicht mehr vielgemeinsam. Es sind neue Formen desEigentums, der Gewinnverteilung sowieEinflussnahme entstanden.
  8. 8. Lösungsansatz:Die Crowd hat mehr Macht als ein gutgedrillter Protagonist des Kapitalismus alterSchule bzw. sein zentralistischer,hierarchischer Ansatz der Führung undKommunikation. Wer diese Kraft der Crowdsin seine Management-Entscheidungenintegrieren kann, gehört zu den Gewinnerndieser Entwicklung.
  9. 9. 3. Problem:Täglich nimmt die Anzahl derUnternehmensdienstleister zu, die diese ebenbeschriebenen Entwicklung mit passendeninnovativen Produkten begleiten. Sie habenerkannt, dass das Management sowie dieUnternehmen neue Hilfestellungen brauchen.Sie finden diese Dienstleister z.B. in den neuenTeilmärkten der kollektiven Intelligenz. Die auchim Service beschriebene Entwicklung führt zueiner neuen Management-Kultur, die wir alsOpen Management bezeichnen.
  10. 10. Lösungsansatz:Wir bezeichnen als Open Management dieFührungsmethoden der Integration derInformationen aus Social Medias sowie derexternen Ergebnisse der kollektivenIntelligenz in Unternehmen. Dieser Begriffreflektiert und beinhaltet auch dieVeränderung der Märkte, der Unternehmensomit des Managements durch die Stärkeder Social Media sowie der kollektivenIntelligenz.
  11. 11. Aufruf:Innerhalb der 4. kollektiven IntelligenzEventwoche, 28.1. – 1.2.2013, werden 12hervorragende Referenten aus unterschiedlichenDisziplinen der oben beschriebenen Märktediesen Begriff mit Inhalten aus Theorie undPraxis füllen. Beteiligen Sie sich auch an derinhaltlichen Bestimmung, nehmen Sie an derkollektiven Intelligenz Eventwoche teil.Erlernen Sie den Einsatz des Open Managements.
  12. 12. 5 Tagesthemen mit 19 Referaten, Chats und WebinarenOpen Management, Herausforderung des ManagementsManagement in offenen UmgebungenPartner des Open ManagementsIntegration von Open Source CommunitiesPerspektiven des Open ManagementsAlle Aktivitäten der kollektiven Intelligenz Eventwochensind kostenlos. www.netbaes.net

×