medienforum.nrw

1.339 Aufrufe

Veröffentlicht am

wie nutze ich twitter und facebook im job?

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.339
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
31
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
15
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

medienforum.nrw

  1. 1. wie nutze ich twitter und facebook im job? 22. medienforum.nrw, Köln, 29.6.2010, 17–18 Uhr
  2. 2. jörn sieveneck
  3. 3. Bio Seit 2000 im grafischen Bereich tätig, zuletzt als Abteilungsleiter Print Davor lange Zeit Mediendesiger Web und Print Seit 2005 auf vielen sog. Web 2.0 Plattformen vertreten Teil des pr://ip Netzwerkes www.pr-ip.de Freier Designer und Social Media Berater www.superfresh.cc
  4. 4. /me 2.0 blogger seit 02/2005 > u.a. nerotunes.com, posterous.superfresh.cc sowie als Gastautor twitter seit 04/2007 > twitter.com/nerotunes facebook seit 2008 > facebook.com/joern
  5. 5. 5
  6. 6. 6 twitter? 21.3.2006: Geburtsstunde des Microblogging Dienstes Juni 2010: Weltweit: > 150 Mio. Twitteratis Deutschland: ca. 2 Mio. Accounts Aktiv: Etwa 40%
  7. 7. 7 Twitter = SMS @all? 140 Zeichen (Microblog) sichtbar für alle im WWW oder für geschlossene Netzwerke
  8. 8. 9
  9. 9. 10
  10. 10. Join the conversation!
  11. 11. 14 Anpassen des Profils
  12. 12. 15
  13. 13. 16
  14. 14. Vernetzung Kontaktmöglichkeiten geben z.B. E-Mail, Xing, facebook
  15. 15. Netzwerk
  16. 16. 19
  17. 17. 20 Wem folgen? Menschen Unternehmen Wettbewerber Stakeholder Medien / Journalisten
  18. 18. 22 Wie folgen? Einlesen Langsam reintasten Zurückfolgen Vorsicht walten lassen
  19. 19. 23 Einfach loslegen Schreiben: Tweet Kommunizieren: @username (Reply) Wertschätzen: RT (Retweet) Zuordnen: # (hashtags) 1 zu 1: DM (direct message) vergleichbar mit einer SMS
  20. 20. 24 be useful Was schreiben andere? Meinungen Positionieren Sie sich Fakten Trends
  21. 21. 25 … or at least funny entspannt bleiben machen Sie Spaß! aber nie im Frust und vor allem …
  22. 22. 26 bedenken Sie, jeder kann alles lesen* *außer der Account steht auf „protected“
  23. 23. 27 140 Zeichen Wenn Sie interessante Links finden und teilen möchten, nutzen Sie sog. „URL shortener“ bit.ly is.gd ow.ly u.nu
  24. 24. Ein Bild sagt mehr …
  25. 25. 30 Bilderservices twitpic yfrog twitgoo flickr mobypicture img.ly (einziger deutscher Anbieter)
  26. 26. 31 Videoservices twitvid twitc tweetube Mov.io (einziger deutscher Anbieter)
  27. 27. 32 twitter offline tweetup twittwoch e.V. twitterlesung (z.B. twitkrit) twittagessen Spontan-Treffen (z.B. auf dem medienforum.nrw)
  28. 28. 33
  29. 29. 34
  30. 30. 35 Schweizer Messer Es gibt diverse Services, die twitter ergänzen Listenfunktion (bietet twitter ab Werk) Diverse Desktop Clients für Win/Mac iPhone Apps wie z.B. boxcar
  31. 31. 37
  32. 32. 38
  33. 33. 39
  34. 34. 40
  35. 35. 41 Erfolgskontrolle Followerentwicklung Followerverlust Resonanz Einfluss
  36. 36. 42
  37. 37. 43
  38. 38. 44
  39. 39. 45 enjoy the conversation Umfragen (z.B. mit polldaddy) Abstimmungen (z.B. mit twtpoll) Gewinnspiele Sonderangebote
  40. 40. 46
  41. 41. Ergebnis Dell brachte das Engagement auf twitter innerhalb von 2 Jahren mehr als 6,5 Millionen Dollar ein. Mittlerweile halten über 100 Mitarbeiter den Kontakt für Dell zum Kunden.
  42. 42. 48
  43. 43. 49
  44. 44. 50
  45. 45. 51 alverde Abstimmung über neue Farben eines Gel-Eyeliners konstruktive Kritik zu Produkten, z.B. wurde dadurch die Rezeptur eines Augen-Make-up Entferners verbessert, der bei vielen in den Augen brannte Möglichkeit der Qualitätsverbesserung der Produkte
  46. 46. 52
  47. 47. 53 "Wenn unsere Kunden nicht mit uns gesprochen hätten, offline und online, dann gäbe es uns vermutlich nicht mehr. Denn die Kunden und Fans haben uns die Saftbox gebracht, die inzwischen über 70 % unseres seit 2004 verdreifachten Umsatzes ausmacht." ---Kirstin Walther, Kelterei Walther GmbH & Co. KG
  48. 48. 54
  49. 49. 55 facts 02/2004: Mark Zuckerberg und Co. starten facebook in ihrem Zimmer in Harvard 06/2010: facebook hat über 500 Millionen aktive Nutzer
  50. 50. 56 facts: Die ersten $500,000 investierte Peter Thiel, Mitgründer von paypal Heute ist facebook ca. 8–11 Milliarden Dollar wert 70% der facebook user leben außerhalb der USA Die Menge der pro Monat hochgeladenen Fotos entspricht dem Gesamtvolumen von flickr
  51. 51. 57 facts: de Deutschland: über 12 Millionen aktive Nutzer / +100 % seit 2009 Zum Vergleich: wer kennt wen: knapp 7 Millionen Nutzer SchülerVZ / StudiVZ: knapp 6 Millionen myspace / MeinVZ: knapp 4 Millionen VZ-Netzwerke gesamt: ca. 16 Millionen
  52. 52. 58 unternehmen / marken Starbucks: über 8,3 Millionen Fans Coca Cola: über 6 Millionen Fans
  53. 53. 59 menschen Sascha Lobo: knapp 5000 Friends Gerd Leonhard: knapp 2900 Friends Johnny Haeusler: knapp 1200 Friends Jörn Sieveneck: knapp 1000 Friends
  54. 54. 60 politik Obama: über 9 Millionen Fans Merkel: knapp 30.000 Fans
  55. 55. 61
  56. 56. 62 erste schritte E-Mail Konto abgleichen Schule, Hochschule, Job eintragen Profilbild hochladen
  57. 57. 63
  58. 58. 64
  59. 59. 65 facebook vs. twitter facebook ist im Endeffekt twitter + 3rd party apps in einem d.h. man kann Fotos und Videos hochladen Freunde hinzufügen Die Aktivitäten der Freunde im „News Feed“ verfolgen Des weiteren kann man Gruppen beitreten Fan von Produkten werden
  60. 60. 66 vernetzung Es besteht die Möglichkeit externe Inhalte / Profile einzubinden Externe Blogs können eingebunden und vernetzt werden Geburtstagserinnerung tweets können direkt auf die Wall gepostet werden (z.B. mit „selective tweets“ und dem Hashtag #fb)
  61. 61. 67
  62. 62. 68 Vorteil: Gruppen sind persönlicher, moderiert und übersichtlicher
  63. 63. 69 seiten vs. gruppen Seiten: Gruppen: flexibler (Anwendungen) persönlicher absendergetrieben höhere Bindung niederschwellig mitgliedergetrieben Erfolgsmessung E-Mail möglich Marketing hohes Engagement
  64. 64. 70 privacy / kontrolle Grundsätzlich ist das Verständnis von Privacy in Amerika ein anderes, es wird relativ offen mit den Daten umgegangen Um Privacy muss man sich bemühen Jeff Jarvis: „It‘s not about Privacy but Control.“ ABER: Kontrolle ist möglich
  65. 65. 71
  66. 66. 72
  67. 67. 73
  68. 68. 74
  69. 69. 75
  70. 70. 76 gelassenheit Offenheit hat auch Vorteile: Geben und nehmen. Oder wie es Seth Goldstein, Mitgründer und Vorstandschef von SocialMedia.com auf den Punkt gebracht hat: “sharing is the new currency of one’s personality”
  71. 71. 77 Vielen Dank. Diese Präsentation finden Sie auch online unter: bit.ly/mefoworkshop superfresh – web, print and social media Goethestraße 85, 45130 Essen, Germany +49 171 8126314, j@superfresh.cc, twitter.com/nerotunes, posterous.superfresh.cc, superfresh.cc

×