Lernen, den Unterschied zu erkennen 
Die Qualitäten von heute, lassen 
wirklich sehr viel zu wünschen übrig, 
wobei man si...
bei jeder Kleinigkeit doppelte und 
dreifache Arbeit aufbekommen. 
Als dann einige Arbeit am und im Haus 
fällig waren, ha...
was ich gesucht habe, bin ich auf 
Naturstein Schweiz gestossen. 
Danach ging mir auch sofort ein Licht 
auf und habe mich...
diesbezüglich kannte, habe ich jeden 
Schritt, gründlich voraus geplant. 
Danach habe ich auch das passende 
Unternehmen d...
auch einige Arbeiten angesehen und habe 
den Schritt auch wagen wollen. 
Einen Boden Naturschweiz habe ich 
mir, bei uns D...
Als diese vor Ort gewesen sind und 
sich auch mit meiner Frau unterhalten 
haben, wollte diese auch Gartenmöbel 
haben, um...
Farbe ausgesucht, damit es besonders 
natürlich aussieht. Dann fing die Arbeit 
auch im Haus an und solange sie mit dem 
B...
Sobald ein Raum verlegt wurde, haben 
wir dann auch kein anderes mehr 
auslassen wollen und somit blieben nur, 
Bad und Kü...
Ich bin mehr als nur zufrieden mit dem 
Naturstein Schweiz und habe mir somit 
auch die Arbeiten danach ersparen 
können u...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Lernen, den unterschied zu erkennen

100 Aufrufe

Veröffentlicht am

Als dann einige Arbeit am und im Haus fällig waren, habe ich mir dann vorher doppelte Zeit und dreifache Sicherheit gegönnt. Ich habe schon fast vergessen, was ich gesucht habe, bin ich auf Naturstein Schweiz gestossen.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
100
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Lernen, den unterschied zu erkennen

  1. 1. Lernen, den Unterschied zu erkennen Die Qualitäten von heute, lassen wirklich sehr viel zu wünschen übrig, wobei man sich lieber etwas mehr Zeit bei einigen Sachen lässt, um sich dann den Aufwand danach zu ersparen. Ich habe immer gewollt, dass wenn ich etwas eingekauft oder in Anspruch genommen habe, dies auch so blieb und wollte nicht,
  2. 2. bei jeder Kleinigkeit doppelte und dreifache Arbeit aufbekommen. Als dann einige Arbeit am und im Haus fällig waren, habe ich mir dann vorher doppelte Zeit und dreifache Sicherheit gegönnt. Ich habe schon fast vergessen,
  3. 3. was ich gesucht habe, bin ich auf Naturstein Schweiz gestossen. Danach ging mir auch sofort ein Licht auf und habe mich dann auch in die Sache vertieft. Ich recherchierte und habe dann auch bestimmte Personen befragt, die sich einen Boden Naturschweiz gegönnt haben. Ich habe auch einen Fassadenbau Schweiz im Sinn gehabt und habe wissen wollen, ob dies dann auch möglich war. Ich lasse solche Arbeiten zum ersten Mal machen und da ich meine Vorgeschichte
  4. 4. diesbezüglich kannte, habe ich jeden Schritt, gründlich voraus geplant. Danach habe ich auch das passende Unternehmen dafür gefunden und liess einen Termin vereinbaren. Im Termin, hat man mir angemerkt, dass ich etwas gereizt und auch ängstlich gewesen bin und haben mir Naturstein Schweiz bestmöglich vorgezeigt und mich darüber beraten. Da das Gespräch so lange dauerte, habe ich vermuten können, dass nichts ausgelassen wurde. Dann habe ich mir
  5. 5. auch einige Arbeiten angesehen und habe den Schritt auch wagen wollen. Einen Boden Naturschweiz habe ich mir, bei uns Daheim, sehr gut vorstellen können, weil es edel aussah und man auch viel mit der Einrichtung improvisieren konnte. Dann haben sich die Fachmänner auch unser Haus angesehen, um sich dann auf die Arbeit konzentrieren zu können.
  6. 6. Als diese vor Ort gewesen sind und sich auch mit meiner Frau unterhalten haben, wollte diese auch Gartenmöbel haben, um unseren Plastiktisch und – stühle endlich los zu werden. Beim Fassadenbau Schweiz haben wir natürlich mehr Material benötigt und haben uns dafür auch eine beigenähnliche
  7. 7. Farbe ausgesucht, damit es besonders natürlich aussieht. Dann fing die Arbeit auch im Haus an und solange sie mit dem Boden Naturschweiz beschäftigt gewesen sind, haben sie sich in der Zwischenzeit auch um die Gartenmöbel gekümmert. Ich muss zugeben, dass ich recht beeindruckt gewesen und hätte nicht gedacht, dass unser Haus so einen Wandel durchleben würde. Selbst unsere Möbel haben ein völlig anderes Aussehen bekommen und sahen nur noch besser und frischer aus.
  8. 8. Sobald ein Raum verlegt wurde, haben wir dann auch kein anderes mehr auslassen wollen und somit blieben nur, Bad und Küche verschont. Als dann der Fassadenbau Schweiz begann haben wir uns in Ruhe zurücklehnen können und liessen es uns auf unsere neuen Gartenmöbel gut gehen, solange sie bei der Arbeit waren. Die Farbe und Form haben ein Linienspiel an unserem Haus hinterlassen, welches das Ansehen nur noch attraktiver machten.
  9. 9. Ich bin mehr als nur zufrieden mit dem Naturstein Schweiz und habe mir somit auch die Arbeiten danach ersparen können und kam endlich zur Ruhe. Dies ist dann eine Ermutigung gewesen, die mich dann den Unterschied, zwischen den Unternehmen und Fachmännern, besser durchblicken liess.

×