Positives Denken lernen

2.998 Aufrufe

Veröffentlicht am

Positives Denken ist in aller Munde. Aber kann man es lernen? Julia Nastasi ist Mentalcoach und bringt Menschen täglich das positive Denken bei. Lernen Sie positives Denken und führen Sie endlich das Leben, das Sie sich schon so lange wünschen.

Veröffentlicht in: Seele & Geist
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.998
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
170
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Positives Denken lernen

  1. 1. Positives Denken lernen Positives Denken
  2. 2. Positives Denken lernen  Was ist positives Denken? Positives Denken zeigt sich dadurch, dass Sie wirklich das Positive im Leben sehen. Der eigene Fokus liegt dann auf den guten Aspekten des Lebens.
  3. 3. Positives Denken lernen  Negative Gefühle sind okay Positives Denken erkennt auch die Existenz negativer Gefühle an. Sie brauchen keinen Smiley darüberzukleben.
  4. 4. Positives Denken lernen  Negatives nutzen Um positives Denken von Grund auf zu lernen, können Sie auch zunächst das Negative formulieren, um es dann ins Positive umzukehren.
  5. 5. Positives Denken lernen  Affirmationen Ein Satz oder eine Satzfolge, die das Ziel klar beschreibt.
  6. 6. Positives Denken lernen  Affirmationen Schreiben Sie sich Ihre Affirmationen am Besten auf und lesen Sie sich diese regelmäßig vor. Durch die mehrmalige Wiederholung wird sie im Unterbewusstsein verankert.
  7. 7. Positives Denken lernen  Regeln für Affirmationen Sprechen Sie mit Ihren Affirmationen alle Sinne an. Was hören, sehen, riechen, schmecken Sie? Wie fühlen Sie sich?
  8. 8. Positives Denken lernen  Regeln für Affirmationen Durch das laute Vorlesen sehen Sie Ihr Ziel, Sie sprechen es aus und Sie hören es von sich selbst.
  9. 9. Positives Denken lernen  Tagebuch führen Das Tagebuch hat mehrere Funktionen beim positiven Denken lernen.
  10. 10. Positives Denken lernen  Tagebuch führen Sie verarbeiten Dinge, die am Tag passiert sind.
  11. 11. Positives Denken lernen  Tagebuch führen Sie können am Ende des Tages ein „Drehbuch“ schreiben – wie wäre es mir lieber gewesen? Das Unterbewusstsein akzeptiert dies als neue Realität.
  12. 12. Positives Denken lernen  Tagebuch führen Sie können Übungen aus Büchern und Kursen darin notieren.
  13. 13. Positives Denken lernen  Tagträume und Meditation Beides dient dazu, dass Sie sich intensiv mit Ihren Zielen beschäftigen.
  14. 14. Positives Denken lernen  Tagträume und Meditation Sie kommen innerlich zur Ruhe und können so viel mehr Kraft in Ihren Wunsch hineinlegen.
  15. 15. Positives Denken lernen  Eine Zauberformel Nehmen Sie sich selbst so an, wie Sie sind. Gleichzeitig lassen Sie auch andere Menschen so sein, wie sie sind.
  16. 16. Positives Denken lernen  Eine Zauberformel Sagen Sie sich also immer wieder „Nie schaffe ich etwas.“ - sagt es sich „Okay, dann schaffe ich eben nie etwas.“
  17. 17. Positives Denken lernen  Eine Zauberformel Nörgeln Sie immerfort an anderen herum, etwa „Immer lässt du deine Klamotten herumliegen.“, hört es „Ich lasse immer meine Klamotten herumliegen.“ Und genau DAS wird es Ihnen liefern.
  18. 18. Positives Denken lernen  Eine Zauberformel Durchbrechen Sie den Kreislauf der andauernden Selbstkritik und lassen Sie sich und andere so sein, wie sie sind. Ihre innere Zufriedenheit und Ausgeglichenheit werden es Ihnen danken.
  19. 19. Positives Denken lernen  Sie möchten noch mehr positives Denken lernen? Dann lesen Sie meinen Ratgeber zum Thema – wahlweise mit oder ohne E-Mail Kurs. Reines E-Book: http://www.amazon.de/dp/B00E66ZD4C E-Book mit E-Mail Kurs: http://www.amazon.de/dp/B00ELJZNM6

×