Der Herbst

1.068 Aufrufe

Veröffentlicht am

Elke Kolodzy Gera ist Autor dieser Präsentation. Wurde zur 3. Videokonferenz erstellt.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.068
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
76
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Der Herbst

  1. 1. Der HerbstPräsentation für den DaF-Unterricht ekolo58
  2. 2. Welchen Beruf hat der Herbst?• Ingenieur• Friseur• Maler• Koch• Techniker• Lehrer• Pilot• Seemann Quelle: http://www.maler-eger.de/page/eger.png (Stand. 26.10.12; 12:45 Uhr)
  3. 3. Welchen Beruf hat der Herbst?Der Herbst,er ist ein Maler-er malt dieBlätter an. Quelle: http://www.maler-eger.de/page/eger.png (Stand. 26.10.12; 12:45 Uhr)
  4. 4. Der, die oder das?Blatt Tempe Herbst ratur Wetter Sonne Wasser Ne b el Luft Rege n Sch nee Wolke Frost
  5. 5. Ergänze!JaHreszeit E R B S T
  6. 6. Gera im Herbst Auf dem Marktplatz – vor dem Rathaus
  7. 7. Gera im Herbst
  8. 8. Welche Monate gehören zum Herbst? Quelle: http://macfriesland.files.wordpress.com/2010/10/kalenderblat t-oktober-macfriesland.jpg (Stand. 26.10.12; 12:56 Uhr) Quelle: http://1.bp.blogspot.com/- KmzdgxpKwXQ/TtdhNUYq_SI/AAAAAAAAFmo/ihij5L8By- 8/s1600/11_kalenderblatt_november.jpg (Stand. 26.10.12;Quelle: 12:56 Uhr)http://www.wissenschaftsreisen.de/quiz/bilder/Kalenderblatt_23_September_2011.gif (Stand. 26.10.12; 12:48 Uhr)
  9. 9. Herbstspaziergang
  10. 10. Herbstspaziergang
  11. 11. Welche Farben sind deiner Meinung nach typisch für den Herbst? Begründe. Grün Beige Grau Gelb Orange Blau OckerWeiß Rot Braun Schwarz Violett
  12. 12. Welches Obst und Gemüse passt in den Herbst? Wähle aus. Erdbeeren Kürbis Weintrau be n BananeKartoff n el Kirschen n Pilze Äpfel Beeren Salat Radieschen
  13. 13. Lies laut. Septembermorgen. Im Nebel ruhet noch die Welt, Noch träumen Wald und Wiesen:Bald siehst du, wenn der Schleier fällt, Den blauen Himmel unverstellt, Herbstkräftig die gedämpfte Welt In warmem Golde fließen. Eduard Möricke

×