MAXimize your E-Coaching Skills

545 Aufrufe

Veröffentlicht am

Workshop an der SWISSMoodleMoot 2013
Max Woodtli, PHTG
Priska Fuchs, KBZ

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
545
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

MAXimize your E-Coaching Skills

  1. 1. Max Woodtli MAXimize  YOUR  E-­‐Coaching  Skills Priska Fuchs Samstag, 7. September 13
  2. 2. Agenda • Elemente des E-Coachings • Das COACH-Modell • Wer hat‘s erfunden? • GoodPractice-Beispiele: PHTG * • GoodPractice-Beispiele: KBZ * • Diskussion * Folgende Moodle-Aktivitäten und Plugins wurden dazu verwendet: Forum - Aufgabe - Checklistenmodul (PlugIn) - Workshop - VoiceThread (Drittanbieter) Samstag, 7. September 13
  3. 3. Wenn Sie sich vorstellen, als (E-)Coach zu arbeiten, was sind die fünf Dinge, die Sie selber an der Tätigkeit als (E-)Coach faszinieren? Zwischen Samstag, 7. September 13
  4. 4. until they know how much you care. People don‘t care how much you know, Samstag, 7. September 13
  5. 5. 5 E-Coaching Zielorientierung Lernumgebung Lernorganisation Evaluation Interaktion Verstehen Orientierung Ressourcen Handlungsorientierung Lösungen Beziehungsgestaltung Systemisch- konstruktivistisch Samstag, 7. September 13
  6. 6. Wer hat‘s erfunden? Das lösungs- und ressourcenorientierte Beratungsmodell §1978 Gründung des Brief Family Therapy Center in Milwaukee, Wisconsin. §Inspiration durch die Arbeiten der Gruppe um Paul Watzlawick, John Weakland und Kollegen (Mental Research Institute, Palo Alto, Kalifornien) §Leitung von Workshops in der ganzen Welt. §Das Modell findet mittlerweile Anwendung in diversen Kontexten wie z.B. Therapie, Erziehung, Ausbildung, Medizin und Wirtschaft. † Insoo Kim Berg † Steve de Shazer Samstag, 7. September 13
  7. 7. Wille eine Sache anzugehen (Ressourcen, Auftrag, Rahmen) mal Anziehungskraft der Zielvorstellung mal Zuversicht in die Machbarkeit mal Klarheit über konkrete nächste Schritte muss grösser sein als Aufwand für die Veränderung Coaching Coachingerfolg Julio Olalla Samstag, 7. September 13
  8. 8. Samstag, 7. September 13
  9. 9. Pädagogische Hochschule Thurgau Samstag, 7. September 13
  10. 10. LernJobs - Lernaufträge Ziele Rahmen Orientierung Samstag, 7. September 13
  11. 11. Handlungs- orientierung Samstag, 7. September 13
  12. 12. Reziprokes Lernen Selbstbest. Anteile Samstag, 7. September 13
  13. 13. Samstag, 7. September 13
  14. 14. Orientierung Samstag, 7. September 13
  15. 15. Orientierung auch für LP Samstag, 7. September 13
  16. 16. Kaufmännisches Bildungszentrum Zug Samstag, 7. September 13
  17. 17. Selbst- bestimmung Samstag, 7. September 13
  18. 18. Samstag, 7. September 13
  19. 19. Orientierung für LP Samstag, 7. September 13
  20. 20. Handlungs- orientierung Samstag, 7. September 13
  21. 21. Orientierung Reflexion Evaluation (F/S) Samstag, 7. September 13
  22. 22. Feedback Beziehungs- gestaltung Samstag, 7. September 13
  23. 23. Kaufmännisches Bildungszentrum Zug Samstag, 7. September 13
  24. 24. Handlungs- orientierung Samstag, 7. September 13
  25. 25. Evaluations- kompetenz Lernende Samstag, 7. September 13
  26. 26. Samstag, 7. September 13
  27. 27. Peer- feedback Samstag, 7. September 13
  28. 28. Pädagogische Hochschule Thurgau Samstag, 7. September 13
  29. 29. Evaluation Asynchrone, mündliche Interaktion Samstag, 7. September 13
  30. 30. Literatur Steve de Shazer Worte waren ursprünglich Zauber Verlag Modernes Lernen Erscheinungsdatum: 1998 ISBN: 3808003456 Peter De Jong, Insoo Kim Berg Lösungen (er)-finden 354 Seiten Verlag Modernes Lernen Erscheinungsdatum: 2003 ISBN: 3808005319 Sonja Radatz Beratung ohne Ratschlag 4. Auflage 2006 - 351 Seiten Verlag Systemisches Management ISBN: 3902155019 Günter G. Bamberger Lösungsorientierte Beratung Beltz Psychologie Verlags Union 3., vollst. überarb. A. Erscheinungsdatum: 2005 ISBN: 3621275762 Samstag, 7. September 13
  31. 31. Literatur Peter Szabò, Insoo Kim Berg Kurz(zeit)coaching mit Langzeitwirkung Verlag Modernes Lernen; Auflage: 1 (November 06) ISBN: 978-3938187296 Peter Röhrig (Herausgeber) Solution Tools Die 60 besten sofort einsetzbaren Workshop-Interventionen mit dem Solution-Focus Managerseminare Verlag Auflage: 1 (11. April 2008) ISBN: 978-3936075731 Christa Renolder, Carla Scala Einfach systemisch! Systemische Grundlagen & Methoden für Ihre päda- gogische Arbeit Ökotopia-Verlag Erscheinungsdatum: 2007 ISBN: 978-3867020107 Jürgen Hargens Aller Anfang ist ein Anfang Gestaltungsmöglichkeiten hilfreicher systemischer Gespräche Vandenhoeck & Ruprecht; Auflage: 2. A. (1. Januar 2006) ISBN: 978-3525461952 Samstag, 7. September 13
  32. 32. Weitere Infos klick metakommunikation / eLearn.ch / PHTG Max Woodtli, MA ODE Dozent für Berufspädagogik, Hochschuldidaktik und IKT Weinbergstrasse 13 CH-6300 Zug Tel. +41 41 760 62 61 E-Mail: m.woodtli@klick.ch / klick@klick.ch Web: www.klick.ch / www.elearn.ch / Blog: www.elearn.ch/blog Kaufmännisches Bildungszentrum Zug Priska Fuchs, Prorektorin Schulentwicklung Aabachstrasse 7 CH-6300 Zug E-Mail: priska.fuchs@zg.ch Samstag, 7. September 13

×