Social Media Marketing

1.178 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.178
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
23
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Media Marketing

  1. 1. Social Media Marketing Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  2. 2. Was Sie erwartet… 1. Paradigmenwechsel im Marketing 2. Social Networks 3. N t 3 Nutzung von Social Networks S i lN t k 4. Klassifizierung von Social Networks 5. 5 Akzeptanz von Werbung in Social Networks 6. Vorteile von Werbung in Social Networks 7. 7 Dos and Dont‘s Dont s 8. Beispiele für Marketing-Tools anhand des Schattauer Verlags Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  3. 3. Paradigmenwechsel im Marketing Mass Media Social Media Kontrolle o o e Anarchie ac e Information Kommunikation One-to-Many Some-to-Some Distanz Interaktion Reichweite Fragmentierte Zielgruppe Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  4. 4. Paradigmenwechsel im Marketing Veränderte Kundenwahrnehmung Social Shopping „The way the consumer is changing is something that has never been seen before. It‘s not just a change in media, but a change in society. Power has shifted to consumers in a way that has never happened before“ (Maurice Lévy) Konsument wird zum Marktpartner Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  5. 5. Social Networks Ein Social Network ist eine technische Lösung in Kombination mit einem sozialen Phänomen. Social Networks sind di technische B i fü C N k i d die h i h Basis für Communitiesii Seit Mitte der 90er Jahre existieren soziale Netzwerke Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  6. 6. Social Networks Seit 2003 boomen Social Networks Gründe für die Zunahme von Social Networks: - Steigende Bandbreite und schnelle Verbindungen - Sinkende Kosten (Internet Flatrates) ( ) - Standards bzgl. Browser und Usability der Webseiten - Software Module, die die Redaktion und Einstellung , g von Inhalten ins Internet in hohem Maß erleichtern - Zunehmende Gewöhnung an und Vertrauen in das Medium Internet Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  7. 7. Social Networks Soziale Graphen: - Persönliches Profil - Kontaktliste bzw. Adressbuch - Benachrichtigung der Nutzer über verschiedene g g Ereignisse Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  8. 8. Nutzung von Social Networks Trend zu sozialen Netzwerken von Nutzerseite Beliebtheit von Mitglieder-Communities nimmt zu Ca. C 2/3 d vernetzten W ltb ölk der t t Weltbevölkerung nutzt regelmäßig t t l äßi Social Networks Weltweit jede 11 Online Minute für Social Networks 11. Online-Minute Im dritten Quartal 2009 stieg die Zahl der aktiven Nutzer sozialer Netzwerke in Deutschland im Jahresvergleich um 3,6 Millionen auf 26,4 Millionen Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  9. 9. Nutzung von Social Networks Trend zu sozialen Netzwerken von Nutzerseite 87 Prozent der unter 20-Jährigen 93 P Prozent d 20 bi 24 Jäh i t der 20- bis 24-Jährigen Steigende Nutzerzahl bei den 35-49-Jährigen Communities werden i erster Li i zur di kt C iti d in t Linie direkten Kommunikation mit Freunden und neuen Kontakten sowie zur Selbstdarstellung g g genutzt. Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  10. 10. Nutzung von Social Networks Schengber, Ralf: Community-Marketing. Ergebnisse einer Studie zur Akzeptanz von Social-Media-Aktivitäten aus Nutzersicht. Münster. Marketing-Verlag-Münster, 2009 Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  11. 11. Nutzung von Social Networks Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  12. 12. Nutzung von Social Networks 184% Nutzerzuwachs für Facebook 14%ige Einbuße bei StudiVZ Nutzerzuwachs bei Twitter stagnierte Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  13. 13. Klassifizierung von Social Networks Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  14. 14. Klassifizierung von Social Networks Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  15. 15. Klassifizierung von Social Networks Vgl. Hoffmann, Oliver: Die Zukunft digitaler Werbung in Social Communities. Eine umfassende Marktanalyse. GRIN Verlag 2009, S. 60. Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  16. 16. Akzeptanz von Online Werbung 80% der Social Network User interessieren sich nicht für geschaltete Werbung Lediglich 19% fühlen sich den Interessen entsprechend informiert Grundsatz: „Informieren statt verkaufen!“ Prof.Dr. Ralf Schengber Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  17. 17. Akzeptanz von Online Werbung Schengber, Schengber Ralf: Community Marketing Ergebnisse einer Studie zur Akzeptanz von Social Media Aktivitäten aus Nutzersicht Münster. Marketing Verlag Münster Marketing. Social-Media-Aktivitäten Nutzersicht. Münster Marketing-Verlag-Münster, 2009 Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  18. 18. Akzeptanz von Online Werbung Schengber, Schengber Ralf: Community-Marketing. Ergebnisse einer Studie zur Akzeptanz von Social Media Aktivitäten aus Nutzersicht Münster. Marketing Verlag Münster Community Marketing Social-Media-Aktivitäten Nutzersicht. Münster Marketing-Verlag-Münster, 2009 Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  19. 19. Akzeptanz von Online Werbung Schengber, Schengber Ralf: Community-Marketing. Ergebnisse einer Studie zur Aktzeptanz von Social Media Aktivitäten aus Nutzersicht Münster Marketing-Verlag-Münster, Community Marketing Social-Media-Aktivitäten Nutzersicht. Münster. Marketing Verlag Münster 2009 Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  20. 20. Vorteile von Werbung in Social Networks Image aufbauen verändern aufbauen, Hohe Nutzerzahlen und interessante Zielgruppen Virale Strukturen Kunden engagieren sich Verbesserte Kundentreue Schnelle Reaktion S h ll R k i Direkte Dialogfähigkeit Hohe Aufmerksamkeit und Glaubwürdigkeit durch persönliche Empfehlung Neue Märkte aufbauen und andere Kunden erreichen Neue Produkte testen Darstellung komplizierter Sachverhalte und spezifischer Produktdetails Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  21. 21. Dos and Dont‘s Dos: Offen Kommunizieren Aktualität Interaktive Angebote (Umfragen, Wettbewerbe, etc.) Dialog mit Usern suchen und Interessen berücksichtigen Spezifische Fragen beantworten Information, Hilfestellung und Beratung liefern Feedback als „Customer Insights“ nutzen Customer Insights Kritische Reaktionen akzeptieren Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  22. 22. Dos and Dont‘s Dont‘s: Social Networks nicht als reine Marketingplattform gp missbrauchen Verdeckt kommunizieren und Meinungsmache schüren Privat kommunizieren Social Networks mit Verkaufsplattformen verwechseln p Fehlende Strategie Aufwand für permanente Betreuung unterschätzen p g Kurzfristigen Erfolg suchen Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  23. 23. Marketing-Tools in Social Networks Klassische Formate Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  24. 24. Marketing-Tools in Social Networks Innovative Formate Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  25. 25. Marketing-Tools in Social Networks Networks Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  26. 26. Marketing-Tools in Social Networks Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  27. 27. Marketing-Tools in Social Networks Profile Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  28. 28. Marketing-Tools in Social Networks Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  29. 29. Marketing-Tools in Social Networks Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  30. 30. Marketing-Tools in Social Networks Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  31. 31. Marketing-Tools in Social Networks Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  32. 32. Marketing-Tools in Social Networks Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  33. 33. Marketing-Tools in Social Networks Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de
  34. 34. Vielen D k für Ih A f Vi l Dank fü Ihre Aufmerksamkeit k k it Kontakt: Andrea Mühl (M.A.) Schattauer GmbH E-Mail: andrea.muehl@schattauer.de E Mail andrea m ehl@schatta er de Tel.: 0711/22987-27 Social Media Marketing • Bücherfrauen 25.03.2010 • Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de

×