TV-Commerce – Shopping mit der Fernbedienung Wie Online-Shops das Potential von webfähigen TV-Geräten nutzen können 09. Au...
Agenda <ul><ul><li>MS&C – Das Unternehmen </li></ul></ul><ul><ul><li>TV-Commerce Marktprognose </li></ul></ul><ul><ul><li>...
Mücke, Sturm & Company gehört zu den 50 größten Beratungsunternehmen in Deutschland und zu den zehn größten in den TIME-Mä...
Das Competence Center NewTV bietet fundierte Expertise und unterstützt Klienten von der Strategieentwicklung bis hin zu Im...
Agenda <ul><ul><li>MS&C – Das Unternehmen </li></ul></ul><ul><ul><li>TV-Commerce Marktprognose </li></ul></ul><ul><ul><li>...
Der Markt für TV-Commerce wird in den nächsten Jahren stark wachsen, im Vergleich zum klassischen E-Commerce aber eine unt...
Agenda <ul><ul><li>MS&C – Das Unternehmen </li></ul></ul><ul><ul><li>TV-Commerce Marktprognose </li></ul></ul><ul><ul><li>...
Key Player im TV-Commerce positionieren sich strategisch frühzeitig auf Basis ihrer Särken und Schwächen Stärken Schwächen...
TV-Portale im Überblick Es gibt drei Möglichkeiten für Online-Shops, auf ein TV-Gerät zu gelangen Red Button Portal Web Br...
Die kritischen Erfolgsfaktoren im TV-Commerce sind Reichweite, Hyper-Usability und eine semantische Verknüpfung zum Progra...
Die größten Erfolgschancen im TV- Commerce besitzt das Red Button Interface. Red Button Portal Reichweite <ul><li>Implemen...
Samsung, Philips und LG sollten von Onine-Shops schnellstmöglich abgedeckt werden Zugangsmöglichkeit für Online-Shops auf ...
Kontakt Patrick Sturm Managing Partner Theresienhöhe 12 80339 München Telefon +49 89 461399 - 0 Fax +49 89 461399 - 777 In...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

TV commerce – Shopping mit der Fernbedienung

957 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
957
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
19
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

TV commerce – Shopping mit der Fernbedienung

  1. 1. TV-Commerce – Shopping mit der Fernbedienung Wie Online-Shops das Potential von webfähigen TV-Geräten nutzen können 09. August 2011
  2. 2. Agenda <ul><ul><li>MS&C – Das Unternehmen </li></ul></ul><ul><ul><li>TV-Commerce Marktprognose </li></ul></ul><ul><ul><li>TV-Commerce Strategie </li></ul></ul>
  3. 3. Mücke, Sturm & Company gehört zu den 50 größten Beratungsunternehmen in Deutschland und zu den zehn größten in den TIME-Märkten. <ul><li>Gründung 2002 </li></ul><ul><li>Durchschnittliches jährliches Umsatzwachstum von 22% </li></ul><ul><li>Partnergeführtes Beratungsunternehmen </li></ul><ul><li>63 Mitarbeiter (Stand Ende 2010) </li></ul><ul><li>Niederlassungen: München, Darmstadt, Köln ab Q3/2011 </li></ul>Daten und Fakten Beratungsschwerpunkte Personalentwicklung Unternehmensprofil <ul><li>Analytisches, zahlengetriebenes Vorgehen </li></ul><ul><li>Pragmatismus und Umsetzungsorientierung </li></ul><ul><li>Entwicklung und Umsetzung von Lösungen, die funktionieren </li></ul><ul><li>Bündelung von Wissen in themenspezifischen „Competence Center“ </li></ul>Beratungsansatz 3 5 10 20 27 45 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2010 63 55 2009 MS&C Kundenspektrum Automobil Energie Medien Telekommunikation Internet Gesundheit Entertainment Branchen <ul><li>TIME (Telekommunikation, Internet, Medien, Entertainment) und verwandte Branchen </li></ul>Funktionen <ul><li>Strategie/Corporate Development </li></ul><ul><li>Organisation & IT/Prozesse </li></ul><ul><li>Marketing/Sales </li></ul><ul><li>Finanzen/Einkauf </li></ul>Themen <ul><li>Strategie, Organisation, Wachstum, Prozessoptimierung, Kostensenkung </li></ul>
  4. 4. Das Competence Center NewTV bietet fundierte Expertise und unterstützt Klienten von der Strategieentwicklung bis hin zu Implementierung und Launch. Competence Center NewTV <ul><li>15 Erfahrene NewTV Berater im Competence Center </li></ul><ul><li>Derzeit 8 laufende Projekte </li></ul><ul><li>6-8 Strategic Insights pro Jahr für unsere Kunden </li></ul>Daten und Fakten <ul><li>Aufbau des Bereichs IPTV inkl. Strategie, Organisation, Finanzplan für einen führenden Internet Service Provider </li></ul><ul><li>Konzeption und Projektsteuerung für einen Video On Demand Service mit erfolgreichem Launch on-time </li></ul><ul><li>Steigerung der Video on Demand Kundenreichweite durch Vertriebskooperationen, zusätzliche Vertriebskanäle und vollkonvergente Endgerätenutzung </li></ul>Referenzprojekte <ul><li>IPTV, Pay TV und Kabel </li></ul><ul><li>Multiscreen </li></ul><ul><li>Over-the-Top Dienste </li></ul><ul><li>Connected Devices (HbbTV) </li></ul><ul><li>TV und Mobile Apps </li></ul><ul><li>Content </li></ul>Expertise Services <ul><li>Geschäftsfeldstrategie </li></ul><ul><li>Produkt & Service Portfolio </li></ul><ul><li>Global Benchmarking </li></ul>Strategie <ul><li>Change Management </li></ul><ul><li>Prozessdefinition und -optimierung </li></ul>Organisation <ul><li>Angebotsdefinition </li></ul><ul><li>Promotion- & Launchplanung </li></ul>Marketing <ul><li>Projektmanagement </li></ul><ul><li>Technologie- und Anbieterauswahl </li></ul>Implementierung
  5. 5. Agenda <ul><ul><li>MS&C – Das Unternehmen </li></ul></ul><ul><ul><li>TV-Commerce Marktprognose </li></ul></ul><ul><ul><li>TV-Commerce Strategie </li></ul></ul>
  6. 6. Der Markt für TV-Commerce wird in den nächsten Jahren stark wachsen, im Vergleich zum klassischen E-Commerce aber eine untergeordnete Rolle spielen. <ul><li>MS&C Prognose. Entwicklung an Voraussetzungen geknüpft </li></ul><ul><li>MS&C Prognose und BITKOM </li></ul>Umsatz TV-Commerce in D in Mrd. EUR 1 Umsatz TV-Commerce und E-Commerce in D in Mrd. EUR 2
  7. 7. Agenda <ul><ul><li>MS&C – Das Unternehmen </li></ul></ul><ul><ul><li>TV-Commerce Marktprognose </li></ul></ul><ul><ul><li>TV-Commerce Strategie </li></ul></ul>
  8. 8. Key Player im TV-Commerce positionieren sich strategisch frühzeitig auf Basis ihrer Särken und Schwächen Stärken Schwächen 1. TV-Sender naher Standard HbbTV zur Hoheitssicherung 2. Diversifikation Richtung B2C-Commerce 1. Partnerschaft mit TV-Sendern und Payment-Anbietern 2. Abdeckung wichtige Herstellerportale <ul><li>Direkter Endkundenkontakt </li></ul><ul><li>Emotionalisierender Content </li></ul><ul><li>Gatekeeper </li></ul><ul><li>Wettbewerber drängen in Kernmarkt </li></ul><ul><li>E-Commerce Know-How </li></ul><ul><li>Abhängigkeit vom Werbemarkt </li></ul><ul><li>E-Commerce Know-How </li></ul><ul><li>Technik und Prozesse </li></ul><ul><li>Einkaufsmacht </li></ul><ul><li>Bisher wenig Know-How mit semantischer Verknüpfung zum Content </li></ul><ul><li>Wenig Erfahrung mit neuem Distributionskanal </li></ul><ul><li>Konsument als Kunde </li></ul><ul><li>Economies of Scale </li></ul><ul><li>Schnelle Entwicklungszyklen </li></ul><ul><li>Manufacturer und „Content-fremd“ </li></ul><ul><li>Unabgestimmtes Vorgehen (kein Standard für Portale) </li></ul>Shops TV-Sender Hersteller 1. Nutzung von Netzwerkeffekten (App-Store- Modell) 2. Auslassung von Wertschöpfungsstufen (Content-Aggregatoren) Strategie
  9. 9. TV-Portale im Überblick Es gibt drei Möglichkeiten für Online-Shops, auf ein TV-Gerät zu gelangen Red Button Portal Web Browser Ansatz <ul><li>Durch TV-Sender getriggerter Red Button auf dem Bildschirm </li></ul><ul><li>Roter Knopf auf der Fernbedienung startet Shopping App </li></ul><ul><li>Ähnlich dem iPhone werden auf der Benutzeroberfläche des TV Apps angezeigt </li></ul><ul><li>Zusätzlich Shopping-Apps über Appstore </li></ul><ul><li>Auf die Darstellung am Hybrid-TV angepasster Shop </li></ul><ul><li>Besuch des User via Hybrid-TV Browser </li></ul>Use Case <ul><li>Während einer Sendung können passende Artikel gekauft werden </li></ul><ul><li>Nutzer surft aktiv eine App, um einen Artikel zu bestellen </li></ul><ul><li>Nutzer surft via Browser zum Shop auf dem TV </li></ul>Vorteile <ul><li>Hohe Wahrscheinlichkeit von Impulskäufen </li></ul><ul><li>Hohe (zukünftige) Reichweite </li></ul><ul><li>Branding-Effekte </li></ul><ul><li>Keine Abhängigkeit vom TV-Sender </li></ul><ul><li>(Meist) diskriminierungsfreier Zugang </li></ul><ul><li>Keine Anpassung auf Seiten der Shops nötig </li></ul><ul><li>Geringe Anpassungskosten </li></ul>Nachteile <ul><li>Verhandlungsmacht TV-Sender </li></ul><ul><li>Zusätzlich Kosten für App und Usability-Anpassung </li></ul><ul><li>Wettbewerb mit anderen Shops im Portal </li></ul><ul><li>Kaum Verkäufe über Hybrid-TV, weil Use case fraglich </li></ul>Fazit <ul><li>Für Markenshops (Otto Zalando etc.) und große Nischenanbieter (Notebooksbilliger.de) </li></ul><ul><li>Verringerung der Marge durch starke Sender </li></ul><ul><li>Für Markenshops geeignet (z.B. Amazon, Otto, ebay etc.) </li></ul><ul><li>Interessant für Shops mit viel Videomaterial </li></ul><ul><li>Margen bleiben bei den Shops </li></ul><ul><li>Für TV-Commerce eher ungeignet </li></ul><ul><li>Margen bleiben bei den Shops </li></ul>
  10. 10. Die kritischen Erfolgsfaktoren im TV-Commerce sind Reichweite, Hyper-Usability und eine semantische Verknüpfung zum Programm Die veränderte Nutzungssituation (Lean-Back) führt zu neuen kritischen Erfolgsfaktoren, die es zu beachten gilt. Hyper-Usability <ul><li>Darstellung </li></ul><ul><ul><li>Größe & Tonalität von Bild und Text </li></ul></ul><ul><ul><li>Hohe Zahl von audiovisuellen Elementen </li></ul></ul><ul><li>Prozess </li></ul><ul><ul><li>Easy-Check-Out </li></ul></ul><ul><ul><li>Klare Navigation </li></ul></ul><ul><ul><li>Recommandation </li></ul></ul><ul><ul><li>Stabilität der Systeme </li></ul></ul>Reichweite <ul><li>Partnerschaft mit TV-Sender </li></ul><ul><ul><li>Direkter Zugang zu allen HbbTV-Geräten ohne Umweg über Herstellerportale </li></ul></ul><ul><li>Wichtige Hersteller-Portale abdecken </li></ul><ul><ul><li>Reichweite und Offenheit der Portale entscheidend </li></ul></ul>Semantische Verknüpfung zum Programm <ul><li>HbbTV Partnerschaft mit TV-Sender </li></ul><ul><ul><li>Impulskäufe </li></ul></ul><ul><ul><li>Signalhoheit der Sender </li></ul></ul><ul><li>Unabhängige Applikation </li></ul><ul><ul><li>Meta-Daten der Sendung als Basis </li></ul></ul><ul><ul><li>Vermischung von News- und Shopping-Elementen als möglicher Ansatz </li></ul></ul>
  11. 11. Die größten Erfolgschancen im TV- Commerce besitzt das Red Button Interface. Red Button Portal Reichweite <ul><li>Implementierung von HbbTV in vielen Endgeräten </li></ul><ul><li>Steigende Reichweite </li></ul><ul><li>Optimale Anwendung für Kontextsensitivität </li></ul><ul><li>Stärkung der Shop-Marke </li></ul>Hyper- Usability Verknüpfung zum Programm <ul><li>Use Case unwahrscheinlich </li></ul><ul><li>Zugang nur über Endgeräte mit Browser (Zukunft fraglich) </li></ul><ul><li>Unterschiedliche Portal Ansätze erschweren breitflächigen Zugang </li></ul><ul><li>Durchführbarkeit gegeben </li></ul><ul><li>Usability unterdurchschnittlich </li></ul>Web Browser <ul><li>Technische Umsetzung von Hyper-Usability über all drei Wege möglich </li></ul><ul><li>Entscheidung über Erfolg durch Darstellung der Shops und Prozess (Easy check-out) </li></ul>TV-Commerce-Strategie für Online-Shops 1 Rot Gelb Grün 2 Rot Gelb Grün 3 Rot Gelb Grün
  12. 12. Samsung, Philips und LG sollten von Onine-Shops schnellstmöglich abgedeckt werden Zugangsmöglichkeit für Online-Shops auf Portale der Hersteller hoch niedrig niedrig Marktanteil Connected Devices Accessability hoch First to cover Wait Cover with ambitious TV-Commerce goals Cover with market power and USP First to cover <ul><li>TV-Portale mit offenem und transparentem Zugang und relevanter Reichweite </li></ul>Cover w/ market power and USP <ul><li>Relevante Reichweite aber wenig transparente Regelungen </li></ul>Cover w/ ambitious goals <ul><li>Kleinere Anbieter mit offenem Ansatz </li></ul>Wait <ul><li>Anbieter mit Entwicklungspotential bezüglich Reichweite und Zugang </li></ul>
  13. 13. Kontakt Patrick Sturm Managing Partner Theresienhöhe 12 80339 München Telefon +49 89 461399 - 0 Fax +49 89 461399 - 777 Internet www.muecke-sturm.de

×