Interkulturelle Aspekte und potenzielle
Problemfelder in multinationalen Teams




  Referat Fach funktionsbezogene und in...
Themenüberblick



    •   Was ist Kultur?
    •   Interkulturelle Aspekte / interkulturelle Teams
    •   Problemfelder
 ...
Was Kultur?




    •   „kollektive                 •   entstammt dem
        Programmierung des              Griechischen...
Interkulturelle Aspekte



    •   Einteilung in 5 Kulturdimensionen (1-3)

    • Machtdistanz. Der Grad von Verschiedenhe...
Interkulturelle Aspekte



    •   Einteilung in 5 Kulturdimensionen (4-5)

    • Unsicherheitsvermeidung. Der Grad, in de...
Interkulturelle Teams




    Tabelle nach Adler                           6
6
Problemfelder




    Abbildung nach Martinelli
                                                7
7
Problemfelder




    • Kognitive Dimension
           Das Wissen von der anderen Kultur

    • Affektive Dimension
      ...
Problemfelder




    Tabelle nach Hall (Gulp.de)
                                                  9
9
Lösungswege


    • Auswahl der Teammitglieder

    •Interkulturelle Kompetenz erwerben

    •Kennenlernen

    •Kick-off-...
Fazit


    •   Gründliche Planung
    •   Gemeinsame Ziele
    •   „Mehr“ als nur Projektpartner
    •   „Awareness“ scha...
Vielen Dank für Ihre
     Aufmerksamkeit!




                            Nico Schuster
                                  ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Interkulturelle Aspekte und potenzielle Problemfelder in multinationalen Teams

4.057 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
3 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
4.057
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
12
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
47
Kommentare
0
Gefällt mir
3
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Interkulturelle Aspekte und potenzielle Problemfelder in multinationalen Teams

  1. 1. Interkulturelle Aspekte und potenzielle Problemfelder in multinationalen Teams Referat Fach funktionsbezogene und integrierte Anwendungssysteme AKAD Stuttgart 7/2009 Nico Schuster
  2. 2. Themenüberblick • Was ist Kultur? • Interkulturelle Aspekte / interkulturelle Teams • Problemfelder • Lösungswege • Fallbeispiel: Speedsteel AG • Fazit 2
  3. 3. Was Kultur? • „kollektive • entstammt dem Programmierung des Griechischen Geistes, die die Mitglieder „landwirtschaflich einer Gruppe .. von genutzter Boden“2 Menschen von einer • „gemeinsamen anderen unterscheidet“ 1 gesellschaftlichen • Kultur wird durch das Werte“3 soziale Umfeld erlernt 1 Hofstede 2 Apfelthaler 3 Perlitz 3 3
  4. 4. Interkulturelle Aspekte • Einteilung in 5 Kulturdimensionen (1-3) • Machtdistanz. Der Grad von Verschiedenheit unter Leuten (Vorgesetzten), den die Bevölkerung eines Landes als normal empfindet. • Individualismus vs. Kollektivismus. Der Umfang, in dem Leute empfinden, dass sie sich drum kümmern sollten oder von sich selbst, ihren Familien o. Organisationen, gekümmert werden. • Männlichkeit vs. Weiblichkeit. Der Umfang, in dem eine Kultur Bestimmtheit, Maskulinität, förderlich als betrachtet im Vergleich zu einer Kultur, die Bescheidenheit, Femininität, höher schätzt. 4 4
  5. 5. Interkulturelle Aspekte • Einteilung in 5 Kulturdimensionen (4-5) • Unsicherheitsvermeidung. Der Grad, in dem Leute in einem Land strukturierte, sichere, gegenüber unstrukturierten, unsicheren, Situationen bevorzugen. • Langfristige vs. kurzfristige Orientierung (Konfuzianische Dynamik). Beschreibt den Grad der Wertschätzung langfristiger Werte orientiert in Richtung Zukunft im Vergleich zu kurzfristigen Werten in Richtung Vergangenheit. 5 5
  6. 6. Interkulturelle Teams Tabelle nach Adler 6 6
  7. 7. Problemfelder Abbildung nach Martinelli 7 7
  8. 8. Problemfelder • Kognitive Dimension Das Wissen von der anderen Kultur • Affektive Dimension Interkulturelle Sensitivität •Verhaltensorientierte Dimension Interkulturelle Fähigkeiten 8 8
  9. 9. Problemfelder Tabelle nach Hall (Gulp.de) 9 9
  10. 10. Lösungswege • Auswahl der Teammitglieder •Interkulturelle Kompetenz erwerben •Kennenlernen •Kick-off-Veranstaltung •Kommunikation •Koordination und Führung 10 1 0
  11. 11. Fazit • Gründliche Planung • Gemeinsame Ziele • „Mehr“ als nur Projektpartner • „Awareness“ schaffen „Mit einer Hand lässt sich kein Knoten knüpfen.“ Mongolisches Sprichwort 11 1 1
  12. 12. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Nico Schuster 12 12

×