Grundlegende Methoden des E-Learning

8.464 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation zur Seminararbeit von Nermina Gagrica und Nico Schuster. Technische und pädagögische Methoden richtig eingesezt -> E-Learning at its best.

Veröffentlicht in: Bildung, Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
8.464
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
69
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
61
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Grundlegende Methoden des E-Learning

    1. 1. Grundlegende Methoden des E-Learning Seminararbeit Informationsmanagement HS Neu-Ulm SS 2008 Nina Gagrica, Nico Schuster
    2. 2. <ul><li>Was ist Lernen  E-Learning? </li></ul><ul><li>Methoden </li></ul><ul><ul><li>Technische Methoden </li></ul></ul><ul><ul><li>Pädagogisch-didaktische Methoden </li></ul></ul><ul><li>Pädagogik + Technik = E-Learning </li></ul><ul><li>Praktische Beispiele von E-Learning </li></ul><ul><li>Fazit </li></ul>Themenüberblick
    3. 3. <ul><li>Aufnahme </li></ul><ul><li>Verarbeitung </li></ul><ul><li>Umsetzung </li></ul><ul><li>von Informationen </li></ul>Was ist Lernen  E-Learning? <ul><li>Erwerb von Wissen </li></ul><ul><li>und Fertigkeiten: </li></ul><ul><li>bewußt / unbewußt </li></ul><ul><li>individuell </li></ul><ul><li>kollektiv </li></ul>
    4. 4. <ul><li>Oberbegriff für Lernen & Lehren mittels Computernutzung </li></ul><ul><li>Offline und Online-Anwendungen </li></ul>Was ist Lernen  E-Learning ?
    5. 5. <ul><li>Art und Weise eines Vorgehens </li></ul><ul><li>- Technische Möglichkeiten und Werkzeuge </li></ul><ul><li>- Pädagogisch-didaktische Möglichkeiten </li></ul>Methoden <ul><li>Kombination Pädagogik & Technik = </li></ul><ul><li>E-Learning Methode </li></ul>
    6. 6. Kommunikationswerkzeuge in Anl. an Häfele, Maier-Häfele Technische Methoden
    7. 7. <ul><li>Chat </li></ul><ul><li>Instant Messaging </li></ul><ul><li>Whiteboard </li></ul><ul><li>E-Mail </li></ul><ul><li>Forum </li></ul><ul><li>Wiki </li></ul><ul><li>Weblog </li></ul><ul><li>WebTV & WebRadio </li></ul><ul><li>Application Sharing </li></ul><ul><li>Audio/Video-Konferenzen </li></ul>Technische Methoden
    8. 8. <ul><li>Elektronische Tafel </li></ul><ul><li>Multidirektionales Tool </li></ul><ul><li>In Echtzeit </li></ul><ul><li>- Zeichnen </li></ul><ul><li>- Schreiben </li></ul><ul><li>- Präsentieren </li></ul><ul><li>Keine spezielle Hardware nötig </li></ul>Whiteboard
    9. 9. <ul><li>Erstmalig 1994 von Ward Cunningham </li></ul><ul><li>Ideenaustausch unter Kollegen </li></ul><ul><li>Veröffentlichen von Inhalten im Internet </li></ul><ul><li>Bearbeitung durch viele Nutzer </li></ul><ul><li>Grundgedanke: Jeder darf alles </li></ul><ul><li>Bekannteste Beispiel Wikipedia </li></ul>Wiki
    10. 10. <ul><li>Gemeinsame Anwendung von Programmen </li></ul><ul><li>Desktop sharing </li></ul><ul><li>Häufig im Service und Support </li></ul>Application Sharing
    11. 11. <ul><li>Konferenzsysteme </li></ul><ul><li>- Desktopsysteme </li></ul><ul><li>- Kamera + Headset </li></ul><ul><li>- Raumsysteme </li></ul><ul><li>- Professionell </li></ul><ul><li>- Mehrere Kameras </li></ul><ul><li>- Teuer </li></ul><ul><li>- Settop-Boxen </li></ul>Audio und Video Konferenzen
    12. 12. Pädagogik  Didaktik ? In Anl. an Arnold, Krämer-Stürzl Pädagogik Didaktik im weiteren Sinne Methoden Didaktik im engeren Sinne Bildungsinhalte WIE? WOMIT? WAS? WOZU?
    13. 13. <ul><li>In Schulen und Bildungseinrichtngen </li></ul><ul><li>Vermittlung + Erweiterung von Wissen </li></ul>Pädagogisch-didaktische Methoden - Frontalunterricht - Diskussion - Rollenspiel - Brainstorming - Gruppenarbeit
    14. 14. <ul><li>Vermittlung der Bildungsinhalte in Vortragsform </li></ul><ul><li>Unterstützung durch Hilfsmittel </li></ul><ul><li>- Tafel </li></ul><ul><li>- Flipchart </li></ul><ul><li>- Folienpräsentation </li></ul>Frontalunterricht Lernziel - Aneignung von Wissen Einsatz - Reines Informationslernen
    15. 15. <ul><li>Thema ggf. Konflikt wird spielerisch dargestellt </li></ul><ul><li>Ablauf in drei Phasen </li></ul><ul><li>- Vorbereitung </li></ul><ul><li>- Durchführung </li></ul><ul><li>- Auswertung </li></ul>Rollenspiel Lernziel - Erweiterung sozialer Handlungskompetenzen Einsatz - Schulung der Selbst- und Fremdbeobachtung - Umsetzung von Wissen in Verhalten
    16. 16. <ul><li>Aufgabe wird innerhalb einer Gruppe erarbeitet </li></ul><ul><li>Präsentation der Ergebnisse </li></ul><ul><li>Bewertung und Diskussion mit dem Lehrenden </li></ul>Gruppenarbeit Lernziel - Gemeinsame Erschließung von Inhalten - Qualitativ bessere Ergebnisse Einsatz - Interaktion zwischen Lernenden - Umfassender Arbeitsaufwand
    17. 17. 5-Stufen Modell des E-Learning Nach Salmon, 2004
    18. 18. Pädagogik + Technik = E-Learning <ul><li>Interaktive Lerneinheit </li></ul><ul><li>E-Mentoring / E-Tutoring </li></ul><ul><li>E-Vorlesung </li></ul><ul><li>E-Learning Communities </li></ul><ul><li>Virtual Classroom </li></ul>
    19. 19. Interaktive Lerneinheit <ul><li>Bereitstellen </li></ul><ul><li>Herunterladen </li></ul><ul><li>Verwenden </li></ul><ul><li>von digitalem Arbeitsmaterial </li></ul> Selbstgesteuerte Erarbeitung von Bildungsinhalten <ul><li>Online- und Offline-Anwendungen </li></ul><ul><li>- Lernprogramme </li></ul><ul><li>- Onlinehilfen </li></ul><ul><li>- Simulationen </li></ul>
    20. 20. E-Mentoring / E-Tutoring <ul><li>Betreuung der Lernenden </li></ul><ul><li>- Betreuerrolle </li></ul><ul><li>- Betreuungsumfang </li></ul> via E-Mail, Chat, Diskussionsforum E-Mentor - Lehrender - Fachübergreifend E-Tutor - Lernender - Fachbezogen
    21. 21. E-Vorlesung <ul><li>Vortrag eines Lehrenden </li></ul><ul><li>- Echtzeit per Videostream </li></ul><ul><li>- Aufgezeichnete Videodatei </li></ul><ul><li>Begleitend digitales Lernmaterial </li></ul><ul><li>Keine direkte Interaktion </li></ul> Interaktion nur via E-Mail, Chat, Diskussionsforum
    22. 22. E-Learning Communities <ul><li>Gemeinsam Lernen </li></ul><ul><li>Austausch von Wissen </li></ul><ul><li>Gemeinsam an Problemstellungen arbeiten </li></ul> z.B. in Form von Rollenspielen
    23. 23. Virtual Classroom <ul><li>Virtuelles Treffen von Lehrenden und Lernenden </li></ul><ul><li>Arbeitsplätze an verschiedenen Orten </li></ul><ul><li>Vereinbarte Zeit </li></ul><ul><li>Kommunikation via Inter- oder Intranet </li></ul>VC kombiniert aus: - Whiteboard - Chat - Audio + Videoübertragung
    24. 24. Praktische Beispiele von E-Learning E-Vorlesung an der Uni Regensburg http://www.uni-regensburg.de/Uni/Virtuell/Demo/index.html
    25. 25. Praktische Beispiele von E-Learning Virtual Classroom http://breezesrv.rrz.uni-hamburg.de/p70041151/
    26. 26. <ul><li>Bereicherung für Bildungseinrichtungen </li></ul><ul><li>Überbewerten des Begriffs E-Learning </li></ul><ul><li>Unbewusster Einsatz </li></ul><ul><li>Ein „E“ kann überall vorangestellt werden </li></ul>FAZIT
    27. 27. Nina Gagrica, Nico Schuster Vielen Dank für eure E-Merksamkeit!

    ×