Dipl.-Kfm. Ralf Becker
Strukturelle Gewalt
im Geld- und Finanzsystem
Vortragsreihe Frieden & Gerechtigkeit
17. Juli 2014 i...
2. Die Gewalt des Zinssystems
4. Befreiende Handlungsmöglichkeiten
1. Die Gewalt der Abstraktion
3. Die Gewalt der Banken
• „Das Geld ist sozusagen die Indifferenz
selbst. Es hat die logischsten, bloß
mathematischen Normen,
die absolute Fremdhe...
Die Gewalt der Abstraktion
Die Gewalt der Abstraktion
Tägliche
Devisentransaktionen
bezogen auf
realwirtschaftlichen
Austausch und
darüberhinaus.
Quelle: Bank für
International...
Die Gewalt der Abstraktion
2. Die Gewalt des Zinssystems
1. Die Gewalt der Abstraktion
Die Gewalt des Zinssystems
1. Atomwaffe Zins
2. Abwertung der Zukunft
3. Armuts- /
Reichtumsschere
Zunahm e
Ze it
c b
a
Zi...
Die Wirkung des Zinseszinses
Zunahm e
Zeit
c b
a
Vervielfachung
Jahre
0
0
5
10
15
20
25
15 30 45 60 75
12% 6%
3%
1%
Vervie...
Die Wirkung des Zinseszinses
• Hätte Josef bei Christi Geburt 1 Eurocent bei
einer Bank mit jährlicher Verzinsung von 5 %
...
Bezahlungsalternative
1. Woche: 1.000 0,01
4. Woche: 4.000 0,15
8. Woche: 8.000 2,25
12. Woche: 12.000 41
16. Woche: 16.00...
„Atomwaffe“ Zins
• „Die Ursache für das Sinken des Zinsfußes wird
vorzüglich darin gefunden, dass die besonders
rentablen ...
„Atomwaffe“ Zins
• „So spricht denn alles dafür, dass wir noch einem
weiteren Sinken des Zinsfußes entgegensehen.
Nur ein ...
„Atomwaffe“ Zins
• „Der dritte Weltkrieg hat bereits begonnen – ein
geräuschloser, aber deshalb nicht weniger
unheilvoller...
Finanzflüsse EL insgesamt
Weltbank - GDF 2002
-150
-100
-50
0
50
100
150
200
250
300
1970 1980 1990 2000 2001
Jahr
Mrd.$
%
+ 7
+ 6
+ 5
+ 4
+ 3
+ 2
+ 1
0
- 1
- 2
- 3
- 4
- 5
- 6
- 7
A = Bargeld / B = Sichtguthaben / C = kurzfristige, D = mittel...
Reale Wachstumsraten Deutschland
0
1
2
3
4
5
6
1960-1969 1970-1979 1980-1989 1990-1999 2000-2009
Zeitraum
Wachstumsraterea...
Geldvermögen
BSP
Inflation der Vermögenswerte
Inflation der Schulden
Verschuldungsquoten
2011:
Deutschland 83,2%
Irland 96,2%
Griechenland 142,8%
Frankreich 81,7%
Itali...
Inflation der Vermögenswerte
Geldvermögen
AktienBlase
Inflation der Vermögenswerte
Geldvermögen
Immobilien-
preise
Blase
Inflation der Vermögenswerte
Geldvermögen
Staats-
anleihen
Blase
Die Gewalt des Zinssystems
1. „Atomwaffe“ Zins
2. Abwertung der Zukunft
Zunahm e
Ze it
c b
a
Relevanz des Zinssatzes
für Investitionen
100 €
Zinssatz
• 3 %
56 ۥ 5 %
Abwertung der Zukunft
Die Gewalt des Zinssystems
1. Atomwaffe Zins
2. Abwertung der Zukunft
3. Armuts- /
Reichtumsschere
Zunahm e
Ze it
c b
a
Zi...
Armuts- /
Reichtums-
Schere
Zinslasten und Zinserträge
nach Haushaltsdezilen in Deutschland 2001
0
50
100
150
200
250
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Haushaltsde...
2. Die Gewalt des Zinssystems
1. Die Gewalt der Abstraktion
3. Die Gewalt der Banken
Die Gewalt der Banken
1. Kriminelles Bandenverhalten
2. Kriminelles Bankenverhalten
3. Der IWF
Kriminelles Bandenverhalten
• „Ich würde mich schämen, wenn die
DEUTSCHE BANK Staatshilfen in Anspruch
nehmen müßte.“
DEUT...
Kriminelles Bankenverhalten
• Betrügerischer Handel mit CO2-
Zertifikaten
• Manipulation des LIBOR-Zinsfußes
• Beihilfe zu...
• „Der schlimmste Terrorismus der
heutigen Welt ist der Terrorismus des
Geldes.“
Aus dem Urteil des Völkertribunals zur IW...
2. Die Gewalt des Zinssystems
4. Befreiende Handlungsmöglichkeiten
1. Die Gewalt der Abstraktion
3. Die Gewalt der Banken
Befreiende Handlungsmöglichkeiten
1. Beziehungsorientiertes Geldwesen
2. Beziehungsorientiertes Bankwesen
3. Befreiung vom...
(Einkommens-)Gemeinschaften
Ökumenische Gemeinschaft Wethen
www.oeg-wethen.de
Artabana.de
Solidargemeinschaft im Gesundheitswesen
1. Beziehungsorientierte Solidarität
2. Monatliche Treffen
3. 1/3 der ...
Komplementärwährungen in Japan
1929-31: Wära mit 1.000 Firmen
1932: Wörgl Arbeitslosenrate – 25 %
seit 1934: Schweizer Wir-Franken
über 60.000 KMUs
seit ...
Regiogeld-
Initiativen im
Deutschsprachigen
Raum
Regiogeld.de
Befreiende Handlungsmöglichkeiten
1. Beziehungsorientiertes Geldwesen
2. Beziehungsorientiertes Bankwesen
Geld ist für den Menschen da!
GLS.de - Bank
Christliche Genossenschaft
Oikocredit.de
• Adressen:
 www.suedwind-institut.de
 www.ethikbank.de
 www.vzbv.de
 www.stiftung-warentest.de
Ethische Geldanlagen
Befreiende Handlungsmöglichkeiten
1. Beziehungsorientiertes Geldwesen
2. Beziehungsorientiertes Bankwesen
3. Befreiung vom...
Mose
„Du darfst von deinem Bruder keine
Zinsen nehmen:
weder Zinsen für Geld noch Zinsen für
Getreide noch Zinsen für sons...
Laterankonzil von 1139 :
„Wer Zins nimmt, soll aus der Kirche
ausgestoßen und nur nach strengster
Buße und mit größter Vor...
für ein gelingendes Leben:
„Wenn du an Gott glaubst, wirst du (von
dir aus) nicht mehr den Wunsch
verspüren, dieses und je...
 Nach Krise 1929 weltweit erprobt
 Dauerhafte Bodenhaftung der Vermögen
 Dauerhafte Finanzierbarkeit für Staaten,
Unter...
Das Beispiel von Wörgl, TirolDas Beispiel von Wörgl, Tirol
•• Umlaufgebühr von 1% pro MonatUmlaufgebühr von 1% pro Monat
•...
%
+ 7
+ 6
+ 5
+ 4
+ 3
+ 2
+ 1
0
- 1
- 2
- 3
- 4
- 5
- 6
- 7
A = Bargeld / B = Sichtguthaben / C = kurzfristige, D = mittel...
Schweiz
Start:
1934
60.000 KMU
Barterring mit eigener Währung
WIR-Franken (CHW)
Ohne Zinsen
Kredite in WIR-Franken + Euro
Start:
Januar 03
540.000 CH im Umlauf
619 Unternehmen
Offizielles regionales
Agenda 21-Projekt
+ Raiffeisenbank
+ Spendenp...
Elemente des Regiogeldes
• Regio-Gutscheine
• Regiocard zur Abwicklung
• Regiocard als Zahlkarte
• Regiogeld-Girokonten
• ...
 Regiogeld bargeldlos per Regiocard
 Regiogeld bar: Das Gutscheinsystem
 Mikrokredite in Regiogeld und Euro
 Software zur Verwaltung von
komplementären Währungssystemen.
 Seit 2003 in 21 Ländern genutzt
 www.regiogeld.de
Befreiende Handlungsmöglichkeiten
1. Beziehungsorientiertes Geldwesen
2. Beziehungsorientiertes Bankwesen
3. Befreiung vom...
2. Die Gewalt des Zinssystems
4. Befreiende Handlungsmöglichkeiten
1. Die Gewalt der Abstraktion
3. Die Gewalt der Banken
Dipl.-Kfm. Ralf Becker
Strukturelle Gewalt
im Geld- und Finanzsystem
Vortragsreihe Frieden & Gerechtigkeit
17. Juli 2014 i...
Strukturelle Gewalt im Geld  und Finanzsystem
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Strukturelle Gewalt im Geld und Finanzsystem

322 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag von Ralf Becker, 2014

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
322
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
155
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Strukturelle Gewalt im Geld und Finanzsystem

  1. 1. Dipl.-Kfm. Ralf Becker Strukturelle Gewalt im Geld- und Finanzsystem Vortragsreihe Frieden & Gerechtigkeit 17. Juli 2014 in Lüneburg Zuna hm e Zeit c b a
  2. 2. 2. Die Gewalt des Zinssystems 4. Befreiende Handlungsmöglichkeiten 1. Die Gewalt der Abstraktion 3. Die Gewalt der Banken
  3. 3. • „Das Geld ist sozusagen die Indifferenz selbst. Es hat die logischsten, bloß mathematischen Normen, die absolute Fremdheit allem Persönlichen gegenüber in sich ausgebildet.“ Georg Simmel Die Gewalt der Abstraktion
  4. 4. Die Gewalt der Abstraktion
  5. 5. Die Gewalt der Abstraktion
  6. 6. Tägliche Devisentransaktionen bezogen auf realwirtschaftlichen Austausch und darüberhinaus. Quelle: Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, Basel. Casino-Kapitalismus
  7. 7. Die Gewalt der Abstraktion
  8. 8. 2. Die Gewalt des Zinssystems 1. Die Gewalt der Abstraktion
  9. 9. Die Gewalt des Zinssystems 1. Atomwaffe Zins 2. Abwertung der Zukunft 3. Armuts- / Reichtumsschere Zunahm e Ze it c b a Zinslasten und Zinserträge nach Haushaltsdezilen in Deutschland 2001 0 50 100 150 200 250 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Haushaltsdezile Mrd.Euro Zinsertrag Zinslast
  10. 10. Die Wirkung des Zinseszinses Zunahm e Zeit c b a Vervielfachung Jahre 0 0 5 10 15 20 25 15 30 45 60 75 12% 6% 3% 1% Vervielfachung Jahre 0 0 5 10 15 20 25 15 30 45 60 75 12% 6% 3% 1%
  11. 11. Die Wirkung des Zinseszinses • Hätte Josef bei Christi Geburt 1 Eurocent bei einer Bank mit jährlicher Verzinsung von 5 % angelegt und Jesus hätte im Jahr 2000 sein daraus erwachsenes Vermögen von der Bank abheben wollen: Welches Vermögen hätte ihm zugestanden?
  12. 12. Bezahlungsalternative 1. Woche: 1.000 0,01 4. Woche: 4.000 0,15 8. Woche: 8.000 2,25 12. Woche: 12.000 41 16. Woche: 16.000 665 20. Woche: 20.000 10.500 21. Woche: 21.000 21.000 24. Woche: 24.000 168.000 26. Woche: 26.000 671.000 Angebot A Angebot B   je Woche 1. Woche 1.000 € 1 Cent gleichbleibend wöchentl. Verdopplung
  13. 13. „Atomwaffe“ Zins • „Die Ursache für das Sinken des Zinsfußes wird vorzüglich darin gefunden, dass die besonders rentablen Capitalanlagen großen Maßstabes heute erschöpft sind. • …die neuen Länder, beispielsweise Afrika, sehr rasch durch europäische Capitalien erschlossen werden, damit einem solchen Sinken begegnet werde.“ Kundenzeitschrift „Die Sparkasse“ am 4. Juli 1891
  14. 14. „Atomwaffe“ Zins • „So spricht denn alles dafür, dass wir noch einem weiteren Sinken des Zinsfußes entgegensehen. Nur ein allgemeiner europäischer Krieg könnte dieser Entwicklung Halt gebieten durch die ungeheuren Capitalzerstörungen, welche er bedeutet.“ Kundenzeitschrift „Die Sparkasse“ am 4. Juli 1891
  15. 15. „Atomwaffe“ Zins • „Der dritte Weltkrieg hat bereits begonnen – ein geräuschloser, aber deshalb nicht weniger unheilvoller Krieg. Es ist ein Krieg gegen den lateinamerikanischen Kontinent und gegen die gesamte Dritte Welt, ein Krieg um Auslandsschulden. Seine schärfste Waffe ist der Zinssatz, und sie ist tödlicher als die Atombombe.“ Luis Ignacio Silva, brasilianischer Arbeiterführer
  16. 16. Finanzflüsse EL insgesamt Weltbank - GDF 2002 -150 -100 -50 0 50 100 150 200 250 300 1970 1980 1990 2000 2001 Jahr Mrd.$
  17. 17. % + 7 + 6 + 5 + 4 + 3 + 2 + 1 0 - 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 A = Bargeld / B = Sichtguthaben / C = kurzfristige, D = mittelfristige, E = langfristige Einlagen Zinstreppe heute - ohne Umlaufimpuls (Guthabenzins) Zinstreppe mit Umlaufimpuls (bei Marktsättigung) A B C D E E D C B A  Ohne deutlich positive Zinsen für langfristige Einlagen funktioniert unser Geldsystem nicht. Die Gewalt des Zinssystems
  18. 18. Reale Wachstumsraten Deutschland 0 1 2 3 4 5 6 1960-1969 1970-1979 1980-1989 1990-1999 2000-2009 Zeitraum Wachstumsratereal BIP-Wachstum langfr. Zinsniveau Abkopplung des Zinses von der Realwirtschaft
  19. 19. Geldvermögen BSP Inflation der Vermögenswerte
  20. 20. Inflation der Schulden Verschuldungsquoten 2011: Deutschland 83,2% Irland 96,2% Griechenland 142,8% Frankreich 81,7% Italien 119,0% Portugal 93,0% Durchschnitt 27 EU-Staatsdefizite 2010: 7,2 % v. BIP
  21. 21. Inflation der Vermögenswerte Geldvermögen AktienBlase
  22. 22. Inflation der Vermögenswerte Geldvermögen Immobilien- preise Blase
  23. 23. Inflation der Vermögenswerte Geldvermögen Staats- anleihen Blase
  24. 24. Die Gewalt des Zinssystems 1. „Atomwaffe“ Zins 2. Abwertung der Zukunft Zunahm e Ze it c b a
  25. 25. Relevanz des Zinssatzes für Investitionen 100 € Zinssatz • 3 % 56 €• 5 % Abwertung der Zukunft
  26. 26. Die Gewalt des Zinssystems 1. Atomwaffe Zins 2. Abwertung der Zukunft 3. Armuts- / Reichtumsschere Zunahm e Ze it c b a Zinslasten und Zinserträge nach Haushaltsdezilen in Deutschland 2001 0 50 100 150 200 250 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Haushaltsdezile Mrd.Euro Zinsertrag Zinslast
  27. 27. Armuts- / Reichtums- Schere
  28. 28. Zinslasten und Zinserträge nach Haushaltsdezilen in Deutschland 2001 0 50 100 150 200 250 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Haushaltsdezile Mrd.Euro Zinsertrag Zinslast Armuts- / Reichtumsschere
  29. 29. 2. Die Gewalt des Zinssystems 1. Die Gewalt der Abstraktion 3. Die Gewalt der Banken
  30. 30. Die Gewalt der Banken 1. Kriminelles Bandenverhalten 2. Kriminelles Bankenverhalten 3. Der IWF
  31. 31. Kriminelles Bandenverhalten • „Ich würde mich schämen, wenn die DEUTSCHE BANK Staatshilfen in Anspruch nehmen müßte.“ DEUTSCHE-BANK-Chef Ackermann
  32. 32. Kriminelles Bankenverhalten • Betrügerischer Handel mit CO2- Zertifikaten • Manipulation des LIBOR-Zinsfußes • Beihilfe zum Steuerbetrug (USA: öffentliches Einräumen „kriminellen Fehlverhaltens“) etc. pp.
  33. 33. • „Der schlimmste Terrorismus der heutigen Welt ist der Terrorismus des Geldes.“ Aus dem Urteil des Völkertribunals zur IWF- Tagung 1988 Der IWF (Internationaler Währungsfonds)
  34. 34. 2. Die Gewalt des Zinssystems 4. Befreiende Handlungsmöglichkeiten 1. Die Gewalt der Abstraktion 3. Die Gewalt der Banken
  35. 35. Befreiende Handlungsmöglichkeiten 1. Beziehungsorientiertes Geldwesen 2. Beziehungsorientiertes Bankwesen 3. Befreiung vom Zins
  36. 36. (Einkommens-)Gemeinschaften Ökumenische Gemeinschaft Wethen www.oeg-wethen.de
  37. 37. Artabana.de Solidargemeinschaft im Gesundheitswesen 1. Beziehungsorientierte Solidarität 2. Monatliche Treffen 3. 1/3 der üblichen Krankenkassenbeiträge
  38. 38. Komplementärwährungen in Japan
  39. 39. 1929-31: Wära mit 1.000 Firmen 1932: Wörgl Arbeitslosenrate – 25 % seit 1934: Schweizer Wir-Franken über 60.000 KMUs seit 2002: 100 Regiogeld-Initiativen Komplementärwährungen in Deutschland, Österreich, Schweiz
  40. 40. Regiogeld- Initiativen im Deutschsprachigen Raum Regiogeld.de
  41. 41. Befreiende Handlungsmöglichkeiten 1. Beziehungsorientiertes Geldwesen 2. Beziehungsorientiertes Bankwesen
  42. 42. Geld ist für den Menschen da! GLS.de - Bank
  43. 43. Christliche Genossenschaft Oikocredit.de
  44. 44. • Adressen:  www.suedwind-institut.de  www.ethikbank.de  www.vzbv.de  www.stiftung-warentest.de Ethische Geldanlagen
  45. 45. Befreiende Handlungsmöglichkeiten 1. Beziehungsorientiertes Geldwesen 2. Beziehungsorientiertes Bankwesen 3. Befreiung vom Zins
  46. 46. Mose „Du darfst von deinem Bruder keine Zinsen nehmen: weder Zinsen für Geld noch Zinsen für Getreide noch Zinsen für sonst etwas, wofür man Zinsen nimmt." Mose (Dtn 23,20): Zinsweisheit der Bibel
  47. 47. Laterankonzil von 1139 : „Wer Zins nimmt, soll aus der Kirche ausgestoßen und nur nach strengster Buße und mit größter Vorsicht wieder aufgenommen werden.“ Zinsweisheit der Kirche
  48. 48. für ein gelingendes Leben: „Wenn du an Gott glaubst, wirst du (von dir aus) nicht mehr den Wunsch verspüren, dieses und jenes zu tun – Zins zu nehmen.“ Das Zins(an)gebot der Bibel
  49. 49.  Nach Krise 1929 weltweit erprobt  Dauerhafte Bodenhaftung der Vermögen  Dauerhafte Finanzierbarkeit für Staaten, Unternehmen und Private  Sicherer Vermögenstransfer in die Zukunft  Verringerung der Armuts-Reichtumsschere Zins-Systemveränderung
  50. 50. Das Beispiel von Wörgl, TirolDas Beispiel von Wörgl, Tirol •• Umlaufgebühr von 1% pro MonatUmlaufgebühr von 1% pro Monat • Arbeitbestätigungen im Wert vonArbeitbestätigungen im Wert von 5.490 Schillingen zirkulierten in 13,55.490 Schillingen zirkulierten in 13,5 Monaten 416 malMonaten 416 mal •• schaffen Güter und Dienstleistungenschaffen Güter und Dienstleistungen im Wert von 2.283.840 Schillingenim Wert von 2.283.840 Schillingen •• Die Stadt erhielt 12% von 5.490 = 658Die Stadt erhielt 12% von 5.490 = 658 Schillinge als UmlaufgebührSchillinge als Umlaufgebühr •• Arbeitslosigkeit um 25% reduziertArbeitslosigkeit um 25% reduziert •• Gemeindeabgaben stiegen um 35%Gemeindeabgaben stiegen um 35% •• die öffentliche Auftragsvergabe umdie öffentliche Auftragsvergabe um 220%220% © Margrit Kennedy
  51. 51. % + 7 + 6 + 5 + 4 + 3 + 2 + 1 0 - 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 A = Bargeld / B = Sichtguthaben / C = kurzfristige, D = mittelfristige, E = langfristige Einlagen Zinstreppe heute - ohne Umlaufimpuls (Guthabenzins) Zinstreppe mit Umlaufimpuls (bei Marktsättigung) A B C D E E D C B A Marktwirtschaftliche Befreiung vom Zins
  52. 52. Schweiz Start: 1934 60.000 KMU Barterring mit eigener Währung WIR-Franken (CHW) Ohne Zinsen Kredite in WIR-Franken + Euro
  53. 53. Start: Januar 03 540.000 CH im Umlauf 619 Unternehmen Offizielles regionales Agenda 21-Projekt + Raiffeisenbank + Spendenparlament + Erste Kredite Prien
  54. 54. Elemente des Regiogeldes • Regio-Gutscheine • Regiocard zur Abwicklung • Regiocard als Zahlkarte • Regiogeld-Girokonten • Regiogeld-Sparkonten • Regiogeld-Kredite • Regiogeld-Stiftungen
  55. 55.  Regiogeld bargeldlos per Regiocard  Regiogeld bar: Das Gutscheinsystem  Mikrokredite in Regiogeld und Euro
  56. 56.  Software zur Verwaltung von komplementären Währungssystemen.  Seit 2003 in 21 Ländern genutzt
  57. 57.  www.regiogeld.de
  58. 58. Befreiende Handlungsmöglichkeiten 1. Beziehungsorientiertes Geldwesen 2. Beziehungsorientiertes Bankwesen 3. Befreiung vom Zins
  59. 59. 2. Die Gewalt des Zinssystems 4. Befreiende Handlungsmöglichkeiten 1. Die Gewalt der Abstraktion 3. Die Gewalt der Banken
  60. 60. Dipl.-Kfm. Ralf Becker Strukturelle Gewalt im Geld- und Finanzsystem Vortragsreihe Frieden & Gerechtigkeit 17. Juli 2014 in Lüneburg Zuna hm e Zeit c b a

×