Spiegel rahmen

135 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
135
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Spiegel rahmen

  1. 1. Neue Sichtweise Manchmal ist es schon schade, wie Jugendliche sich mit Sachen und dem Geld ihrer Eltern messen. Da kann man es bei Mädchen eigentlich irgendwie besser nachvollziehen, was bei Jungs aber nicht so ist und auch sehr sinnlos ist. Auf der Schule sind die Schüler so, dass sie sich sogar die Häuser der anderen angucken, um sich dann freundschaftlich zu binden. Wir haben dies eigentlich nicht gewusst, weil unser Sohn es uns nicht mitgeteilt hatte und auch nie Freunde zu uns einlud. Ohne es zu wissen, haben wir einige Veränderungen am Haus machen lassen wollen und haben uns einen Spiegel Bern gekauft. Den habe ich mir gewünscht, weil ich einen grossen haben wollte, in welchem ich mich komplett angucken konnte. Auf der Suche und beim Einkauf sind wir dann auch auf Vergoldungen und Bilderrahmen nach Mass gestossen. Dabei haben wir auch Spiegel Rahmen auswechseln und erneuern lassen. Man will sich auch manchmal um eine Sache kümmern und entdeckt dabei auch viele andere Sachen, welche nötig sind und man auch einfach haben muss. Die Restauration Spiegel ist eigentlich nicht eingeplant gewesen, welches aber trotzdem gemacht werden musste. Grosse Veränderungen haben wir im Haus nicht machen können, weil uns das nötige Kleingeld nicht zur Verfügung stand. Unsere Möbel mussten aber auch auf Vordermann gebracht werden und haben dieses dann auch machen lassen.
  2. 2. Meinem Mann gefiel die Idee auch sehr gut und somit haben wir dem Fachmann auch um Rat gebeten, was man so alles mit Vergoldungenanfangen konnte. Er erklärte uns auch, dass sie Spezialanfertigungen machen und dies somit kein Problem war. Mein Spiegel Bern habe ich sofort mitnehmen können und habe es im Schlafzimmer aufgestellt. Danach haben wir uns unsere Sachen und Möbel angeguckt, welche wir auf Vordermann bringen wollten. Und natürlich haben wir uns auch die Restauration Spiegel gegönnt, welches wir dann im Wohnzimmer aufhängen wollten. Unserer Tochter gefiel die Idee auch sehr gut, wobei unser Sohn keine Bemerkung machte, weder positive, noch negative. Wir haben auch viele Fotos von den Kindern gehabt, die wir auch einrahmen lassen wollten, wobei uns die Bilderrahmen nach Mass sehr gelegen kamen. In der Zwischenzeit, nargte sich mein Mann an unseren Sohn an und wollte unbedingt wissen, was er zu der Sache zu sagen hatte. Wieso er so sehr daran hing, habe ich mir zuerst nicht erklären können, bis er dann keine andere Wahl gehabt hat und mit der Sprache rausrückte. Wir sind entsetzt gewesen und haben uns grosse Sorgen über die Jugend gemacht, weil so etwas wirklich nicht in Ordnung ist.
  3. 3. Unser Sohn hat sich nach seiner Aussage auch sehr erleichtert gefühlt und sah im Gespräch mit seinen Vater ein, dass er recht gehabt hatte. Freunde müssen einen so akzeptieren, wie man ist und sich nicht am Geldbeutel des anderen orientieren. Als der Spiegel Rahmen und unsere Möbel fertig waren und wieder aufgestellt wurden, hat uns der Anblick unseres Wohnzimmers sehr verwundert. Mit neuen Möbel hätten wir so eine Auswirkung auch nicht besser hinbekommen können, was unser Sohn ebenso empfand. Gold kam auch bei seinen Freunden sehr gut an, die diese kreative Idee sehr clever fanden und somit stellten sich auch die wahren Freunde unseres Sohnes heraus.

×