Umsatz kann
man lernen!
Wie auch kleine
Unternehmen große
Rechnungen stellen können.
Ein Vortrag von Monika
Thoma, Die Web...
Herzlich willkommen!
…verbunden mit der Einladung zum virtuellen Netzwerken:
Webkönigin
MANAGERIN
Facebook
Kurzvorstellung
• Jahrgang 1965
• Diplom-Betriebswirtin, Internationales
Management bei Prof. Meyer-Thoms
(Regensburg)
• s...
Schritt 1
Treffen Sie eine Entscheidung
„Ja, schama S’
eana ned?!“
Warum Sie nicht nur das
Recht auf Umsatz
haben…
…sondern auch die Verpflichtung dazu:
Joe Polish: „Is selling eval?“
3 unbequeme Fragen
für Sie:
1. Haben Sie ein
Unternehmen -
oder ein Hobby?
2. Tragen Sie Wasser
in die Wüste -
oder ist Ihre Leistung „Nice to have“?
3. Adressieren Sie die
einzige Zielgruppe, die’s
gar nicht gibt?*
*alle und jeden
Weil wir heute Abend nur
begrenzte Zeit
gemeinsam haben:
Gratis-eBook: Machen Sie Schluss mit lästigen Verkaufs- und Preis...
Schritt 2
Öffnen Sie Ihre Schatztruhe
Bildquelle: Ayla84 StockXChng
Franziskas Geschichte
Keep it simple!
Alte Kunden -
alte Kontakte
Bildquelle: mmagallan StockXChng
Bestehende
Kunden,
neuer Umsatz
Bildquelle: Anyone75 StockXChng
Schritt 3
genug Umsatz, Ihr (Unternehmens-)Leben lang
Marias Geschichte
After Sales
Bildquelle: Danjaeger StockXChng
Lifetime Value
Bildquelle: AnitaB0000 StockXChng
Bildquelle: Teslacoil StockXChng
Empfehlungen
Fazit
Treffen Sie Ihre
Entscheidung.
Halten Sie’s einfach.
Lassen Sie sich
empfehlen.
Mit täglich 60
Minuten
nehmen Sie Ihren Erfolg in
die eigenen Hände - ich
wünsche Ihnen dabei viel
Erfolg und Freude!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Umsatz kann man lernen! Wie auch kleine Unternehmen große Rechnungen stellen können

279 Aufrufe

Veröffentlicht am

Mit diesem Kurzvortrag war ich letzte Woche auf einer Netzwerkveranstaltung von Ingolnet (unterer örtlichen Xing-Gruppe), den Wirtshaftsjunioren und der Technischen Hochschule zu Gast. Es sind im Wesentlichen 3 Faktoren, die Sie beachten sollten. Interessiert? Dann klicken Sie sich doch kurz durch die Folien hier auf Slideshare. Herzlich willkommen!

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
279
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Umsatz kann man lernen! Wie auch kleine Unternehmen große Rechnungen stellen können

  1. 1. Umsatz kann man lernen! Wie auch kleine Unternehmen große Rechnungen stellen können. Ein Vortrag von Monika Thoma, Die Webkönigin
  2. 2. Herzlich willkommen! …verbunden mit der Einladung zum virtuellen Netzwerken: Webkönigin MANAGERIN Facebook
  3. 3. Kurzvorstellung • Jahrgang 1965 • Diplom-Betriebswirtin, Internationales Management bei Prof. Meyer-Thoms (Regensburg) • seit 25 Jahren Marketing-Expertin • seit 15 Jahren Unternehmerin • vor 11 Jahren Gründung des Unternehmerinnen Forums • seit 6 Jahren Mentorin der Käte Ahlmann Stiftung • seit 3 Jahren Herausgeberin der MANAGERIN
  4. 4. Schritt 1 Treffen Sie eine Entscheidung
  5. 5. „Ja, schama S’ eana ned?!“
  6. 6. Warum Sie nicht nur das Recht auf Umsatz haben… …sondern auch die Verpflichtung dazu:
  7. 7. Joe Polish: „Is selling eval?“
  8. 8. 3 unbequeme Fragen für Sie:
  9. 9. 1. Haben Sie ein Unternehmen - oder ein Hobby?
  10. 10. 2. Tragen Sie Wasser in die Wüste - oder ist Ihre Leistung „Nice to have“?
  11. 11. 3. Adressieren Sie die einzige Zielgruppe, die’s gar nicht gibt?* *alle und jeden
  12. 12. Weil wir heute Abend nur begrenzte Zeit gemeinsam haben: Gratis-eBook: Machen Sie Schluss mit lästigen Verkaufs- und Preisgesprächen! Meistern Sie stattdessen eine Technik, mit der Ihr Interessent neugierig auf Sie wird und begeistert bei Ihnen kaufen will (und sich das Ganze für Sie anfühlt wie ein Gespräch mit Ihrer besten Freundin).
  13. 13. Schritt 2 Öffnen Sie Ihre Schatztruhe
  14. 14. Bildquelle: Ayla84 StockXChng
  15. 15. Franziskas Geschichte
  16. 16. Keep it simple!
  17. 17. Alte Kunden - alte Kontakte Bildquelle: mmagallan StockXChng
  18. 18. Bestehende Kunden, neuer Umsatz Bildquelle: Anyone75 StockXChng
  19. 19. Schritt 3 genug Umsatz, Ihr (Unternehmens-)Leben lang
  20. 20. Marias Geschichte
  21. 21. After Sales Bildquelle: Danjaeger StockXChng
  22. 22. Lifetime Value Bildquelle: AnitaB0000 StockXChng
  23. 23. Bildquelle: Teslacoil StockXChng Empfehlungen
  24. 24. Fazit
  25. 25. Treffen Sie Ihre Entscheidung.
  26. 26. Halten Sie’s einfach.
  27. 27. Lassen Sie sich empfehlen.
  28. 28. Mit täglich 60 Minuten nehmen Sie Ihren Erfolg in die eigenen Hände - ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg und Freude!

×