MobileMonday Austria #11 - Usability - Emporia

841 Aufrufe

Veröffentlicht am

Usability für Senioren: Sehr viel mehr als große Tasten!

Mag. Walter Buchinger, Marketingleiter Österreich & Schweiz bei Emporia

Veröffentlicht in: Bildung, Technologie, Design
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
841
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
18
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • plantage* Berlin 30. Juni 2011
  • plantage* Berlin 30. Juni 2011
  • plantage* Berlin 30. Juni 2011
  • plantage* Berlin 30. Juni 2011
  • plantage* Berlin 30. Juni 2011
  • plantage* Berlin 30. Juni 2011
  • plantage* Berlin 30. Juni 2011
  • plantage* Berlin 30. Juni 2011
  • plantage* Berlin 30. Juni 2011
  • plantage* Berlin 30. Juni 2011
  • plantage* Berlin 30. Juni 2011
  • plantage* Berlin 30. Juni 2011
  • plantage* Berlin 30. Juni 2011
  • plantage* Berlin 30. Juni 2011
  • plantage* Berlin 30. Juni 2011
  • plantage* Berlin 30. Juni 2011
  • MobileMonday Austria #11 - Usability - Emporia

    1. 1. © Emporia Telecom . Wir machen Kommunikation einfach. Usability für Senioren: Sehr viel mehr als große Tasten! Mag. Walter Buchinger Marketingleiter Österreich+Schweiz
    2. 2. Inhalt <ul><li>Das ist emporia </li></ul><ul><li>Problemdefinition </li></ul><ul><ul><li> </li></ul></ul><ul><li>Die Zielgruppe verstehen – Ausgangsbasis erfolgreicher Usability </li></ul><ul><li>Usability bei Emporia </li></ul>
    3. 3. Emporia Wir machen Kommunikation einfach! <ul><li>Familienbetrieb, </li></ul><ul><li>1991 gegründet </li></ul><ul><li>emporia beschäftigt weltweit mehr als </li></ul><ul><li>150 Mitarbeiter. </li></ul><ul><li>in Linz ist jeder 3. Mitarbeiter im </li></ul><ul><li>Bereich Forschung und Entwicklung </li></ul><ul><li>tätig. </li></ul><ul><li>verkauft in 30 Ländern </li></ul><ul><li>DI Albert Fellner </li></ul><ul><li>Eigentümer, F&E </li></ul><ul><li>Mag. Eveline Pupeter </li></ul><ul><li>Eigentümerin, Int. Verkauf </li></ul>
    4. 5. Produktportfolio 2011
    5. 6. Likeability + usability
    6. 7. Likeability + usability
    7. 8. Usability-Partner: CURE Center for Usability Research & Engineering, Wien University fo Cambridge - Engineering Design Centre Cambridge, GB Motto: every details matters!
    8. 9. Inhalt <ul><li>Das ist emporia </li></ul><ul><li>Problemdefinition </li></ul><ul><ul><li> </li></ul></ul><ul><li>Die Zielgruppe verstehen – Ausgangsbasis erfolgreicher usability </li></ul><ul><li>Usability bei Emporia </li></ul>
    9. 10. I have always wished for my computer to be as easy to use as my telephone. My wish has come true because I can no longer figure out how to use my telephone . Bjarne Stroustrup - Erfinder C++
    10. 11. Usability - Grundp robleme <ul><li>Die meisten Dinge sind nicht dazu gemacht, von allen Menschen benutzt zu werden. </li></ul><ul><li>Sie verlangen durch Form und Bauweise, dass Konsumenten gefälligst bestimmte kognitive und motorische Fähigkeiten und (viel) Wissen besitzen sollen. </li></ul><ul><li>Oft kennen Designer Wünsche und Bedürfnisse (speziell reifer!) Menschen nicht/kaum. </li></ul><ul><li>So schliessen viele Dinge viele Menschen von den einfachsten Dingen wie Freunde oder Notarzt anrufen, oder Fotos machen, aus. </li></ul>
    11. 12. Häufige Kundenerfahrung: 1. Eindruck negativ: einschalten, erste Schritte - Inbetriebnahme <ul><li>Rot für Start? </li></ul><ul><li>Multi - Funktionen </li></ul><ul><li>Pressen & halten </li></ul><ul><li>kleine Tasten </li></ul><ul><li>unklare Symbole </li></ul>
    12. 13. Usability Probleme <ul><li>Falsche Tasten, Griffe, Abmessungen, </li></ul><ul><li>verklausulierte Bedienungsanleitungen und Tarifdschungel verunsichern und halten von der Nutzung ab. </li></ul><ul><li>Frust multipliziert sich 10 x mehr als Freude! </li></ul>
    13. 14. Inhalt <ul><li>Das ist emporia </li></ul><ul><li>Problemdefinition </li></ul><ul><ul><li> </li></ul></ul><ul><li>Die Zielgruppe verstehen – Ausgangsbasis erfolgreicher Usability </li></ul><ul><li>Usability bei Emporia </li></ul>
    14. 15. Die Menschen verstehen! 8,5 % mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen 20 % 60 + Tendenz steigend Diabetes 10 % bei 60 + 20 % schwerhörig 8 % Farbenblind 0,5 % Altzheimer – steigend!
    15. 16. 50+: „Ihr könnt uns nicht alle in einen Topf werfen!“ <ul><li>Zeit, Geld, Neuem auf- geschlossen, Konsumfreudig </li></ul><ul><li>Sie haben Eltern und sind so (pot.) Versorger </li></ul><ul><li>Haben doppelten Kontakt mit dem „Alter“ </li></ul><ul><li>Eine heterogene Zielgruppe </li></ul>Slow-go´s: Eingeschränkter Aktionsradius, überprop. „mittlere Alte“ im Alter von 70-80 Go-go´s: „ Masterconsumer“, Menschen ohne wesentliche Einschränkungen „ junge Alte“ No-know´s: Demenz, überprop. Hochaltrige ca. 150.000 No-go´s: Pflegebedürftige, überprop. Hochaltrige „ Gesellschaftliches Altenbild“ Fokus der Industrie
    16. 17. 50plus, eine grobe Einteilung: <ul><li>Zeit, Geld, Neuem auf- geschlossen, konsumfreudig </li></ul><ul><li>Sie haben Eltern und sind so (pot.) Versorger </li></ul><ul><li>Haben doppelten Kontakt mit dem „Alter“ </li></ul><ul><li>Eine heterogene Zielgruppe </li></ul>Slow-go´s: Eingeschränkter Aktionsradius, überprop. „mittlere Alte“ im Alter von 70-80 Go-go´s: „ Masterconsumer“, Menschen ohne wesentliche Einschränkungen „ junge Alte“ No-know´s: Demenz, überprop. Hochaltrige D: ca. 1,5 Mio No-go´s: Pflegebedürftige, überprop. Hochaltrige „ Gesellschaftliches Altenbild“ Fokus der Industrie
    17. 18. Vermehrter Lichtbedarf ab 35 Schlechte Anpassung an grelles Licht ab 40 Verminderte Hörfähigkeit bei Männern ab 32 Hintergrundgeräusche stören stärker ab 45 Abnehmende Hautsensibilität ab 30 Veränderung sensorischer Fähigkeiten:
    18. 19. Usability <ul><li>Lösungsstrategie inclusive Design: </li></ul><ul><li>niemanden von der Benutzung ausschließen! </li></ul><ul><li>VON: </li></ul><ul><li>Du sollst mich nicht nerven! </li></ul><ul><li>ZU: </li></ul><ul><li>Sei einfach und intuitiv! </li></ul><ul><ul><li>selbst erklärende Produkte </li></ul></ul><ul><ul><li>Einfache Codes und Symbole – z.B. ‘wählen’ im Menü =? </li></ul></ul><ul><ul><li>Gute Gestaltung = multidiszipliäre Arbeit von Nutzern, Psychologen, </li></ul></ul><ul><ul><li>Ergonomen, Ärzten. </li></ul></ul><ul><li>Von: ‘Ich bin ein Seniorenhandy’ zu: ‘Ich bin hübsch und einfach zu bedienen!’ </li></ul>
    19. 20. <ul><li>Weniger ist mehr. </li></ul><ul><li>Ohne Schnickschnack. </li></ul><ul><li>Ohne MP3. </li></ul><ul><li>Weniger ist mehr: </li></ul><ul><li>Mehr Sicherheit. </li></ul><ul><li>Mehr Komfort. </li></ul><ul><li>Mehr Spass. </li></ul><ul><li>Häufigere Benutzung! </li></ul>
    20. 21. <ul><li>Was ist reifen Benutzern wirklich </li></ul><ul><li>wichtig? </li></ul>
    21. 22. Ein/Aus – Klarheit! <ul><li>Funktion klar und rasch erkennbar? </li></ul><ul><li>Anordnung </li></ul><ul><li>Klare Sprache </li></ul><ul><li>Gewohnte Muster! </li></ul>
    22. 23. Offen/Gesperrt? – Einfachheit! Nicht zu viele Symbole auf einmal Keine Doppeltasten-Belegung! Klare Struktur/Gliederung – weniges auf einen Blick
    23. 24. Menücocktail für den Benützer – Übersichtlichkeit und Unverständlichkeit
    24. 25. Die Zielgruppe 65+ in Österreich: <ul><li>Mehr als 1,7 Mio Menschen </li></ul><ul><li>Durchschnittsalter 45 Jahre </li></ul><ul><li>Market Studie 2011 (n = 600, 30+) </li></ul><ul><li>71 % haben ein Handy </li></ul><ul><li>29 % nicht, weil: </li></ul><ul><ul><ul><li>99 % Festnetz reicht </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>86 % zu viele Funktionen, die man nicht braucht </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>79 % Bedienung zu kompliziert </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>78 % weiß zu wenig über Handys </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>76 % wozu ein Handy? </li></ul></ul></ul>
    25. 26. 65+ in Österreich. <ul><li>Market Studie 2011 </li></ul><ul><li>29 % besitzen kein Handy, aber…. </li></ul><ul><ul><ul><li>Spezielle Mobiltelefone mit großen Tasten und einfacher Bedienung (sehr) interessant 85 % </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Spezielle Seniorenhandys mit großen Tasten und einfacher Bedienung (sehr) interessant 79 % </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Notruf-Funktion (sehr) interessant 80 % </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Notruf mit GPS Adress-Daten (sehr) interessant 79 % </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Wir wollen ‚Senioren-Funktionen‘ aber nicht als Senioren angesprochen und ‚alt‘ gemacht werden! </li></ul></ul>
    26. 27. 65+ in Österreich. <ul><li>Market Studie 2011 </li></ul><ul><li>Handy müsste unbedingt haben…. </li></ul><ul><ul><ul><li>95 % telefonieren </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>50 % große, einfach zu bedienende Tasten </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>39 % Notruf-Funktion </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>38 % SMS verschicken </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>26 % eingebauter Lautsprecher </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>19 % Wecker </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>19 % fotografieren </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Top Themen: Telefonieren + Benutzerfreundlichkeit! </li></ul></ul>
    27. 28. 65+ in Österreich. <ul><li>Market Studie 2011 </li></ul><ul><li>Handy wird genutzt … </li></ul><ul><ul><ul><li>(fast) täglich 60 % (65-75 Jährige), 40 % (76+) </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>15 % mehrmals/Woche (65-75 Jährige), 21 % (76+) </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Hohe Zufriedenheit und intensive Nutzung </li></ul></ul></ul>
    28. 29. 65+ in Österreich. <ul><li>Market Studie 2011 </li></ul><ul><li>Handyfunktionen sind kompliziert … </li></ul><ul><ul><ul><li>ab 30 41 % </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>65-75 40 % </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>76+ 43 % </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Speziell SMS 36 % (65-75) </li></ul></ul></ul><ul><li>Man könnte verbessern … 65-75 75+ </li></ul><ul><ul><li>Zu kleine Tasten, Tasten sollten grösser sein 8% 14 % </li></ul></ul><ul><ul><li>Komplizierte Bedienung 9% 10 % </li></ul></ul><ul><ul><li>Zu viele Funktionen 6% 4 % </li></ul></ul>
    29. 30. 65+ in Österreich. <ul><li>Market Studie 2011 </li></ul><ul><li>Handynutzung 65 – 75 76+ </li></ul><ul><ul><ul><li>Fast ausschließlich Handy 16 % 7 % </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Überwiegend Handy 21 % 16 % </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Handy und Festnetz gleich 19 % 30 % </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Überwiegend Festnetz 26 % 30 % </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>(fast) ausschließlich Festnetz 7 % 11 % </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Festnetz abgemeldet 10 % 4 % </li></ul></ul></ul>
    30. 31. Inhalt <ul><li>Das ist emporia </li></ul><ul><li>Problemdefinition </li></ul><ul><ul><li> </li></ul></ul><ul><li>Die Zielgruppe verstehen – Ausgangsbasis erfolgreicher Usability </li></ul><ul><li>Usability bei Emporia </li></ul>
    31. 32. Durchdachte Konzepte und Problemlösungen.
    32. 33. emporiaLIFEplus. <ul><li>80 % der Funktionen im geschlossenen Zustand </li></ul><ul><li>Besseres Hören, besser sehen </li></ul><ul><li>Einfache Lernmodelle (good tones, bad tones) </li></ul><ul><li>Fernwartbares Telefonbuch </li></ul><ul><li>Manuelle Tasten für Bediensicherheit: </li></ul><ul><ul><li>Sicherheit mit Tastensperre </li></ul></ul><ul><ul><li>Sicherheit mit Weckerfunktion </li></ul></ul><ul><ul><li>Sicherheit beim Freisprechen </li></ul></ul>
    33. 34. emporiaLIFEplus. <ul><li>Einzigartige Notruf-Funktion </li></ul><ul><li>Stiftung Warentest 3-2010: </li></ul><ul><li>“ Loorbeeren heimst das emporia LIFEplus mit seiner Notfallfunktion ein…” </li></ul><ul><li>SMS mit Notrufinfo </li></ul><ul><li>Direkter persönlicher Kontakt – muss bestätigt werden. </li></ul><ul><li>Automatisches Weitergehen an bis zu 5 Empfänger </li></ul><ul><li>Freisprechmodus 1h alle eingehenden Gespräche </li></ul>
    34. 35. emporiaTALKpremium. <ul><li>Benutzer direkt bei seinen Bedürfnissen abholen. </li></ul><ul><li>Kein Menü </li></ul><ul><li>Telefonieren und SMS </li></ul><ul><li>Kein Gesichtsverlust ‘ich bin alt’ </li></ul><ul><li>Ansprechendes Design </li></ul>
    35. 36. emporiaELEGANCE <ul><li>angenehme Haptik </li></ul><ul><li>breites OLED Display </li></ul><ul><li>große Tasten - gut </li></ul><ul><li>erkennbare </li></ul><ul><li>Druckpunkte </li></ul><ul><li>sehr laut einstellbare </li></ul><ul><li>Klingeltöne </li></ul><ul><li>stark einstellbarer </li></ul><ul><li>Vibrationsalarm </li></ul><ul><li>5 Direktwahltasten </li></ul>
    36. 37. emporiaELEGANCEplus <ul><li>Einfach SMS‘en und telefonieren mit </li></ul><ul><li>Stil </li></ul><ul><li>Bluetooth, Tischlader, Nofallknopf </li></ul><ul><li>direkt mit Samariterbund verbindbar </li></ul><ul><li>schlicht und einfach im Design und </li></ul><ul><li>in der Handhabung </li></ul>Professionelle Hilfe – einfach auf Knopfdruck
    37. 38. Darum geht es …
    38. 39. Zielgruppe 60+ Was ist älteren Menschen wichtig? Die Vermeidung von Risiken bestimmt die Lebensweise und das Konsumverhalten der Generation speziell ab 60+ wesentlich!
    39. 40. Gute Usability bei emporia: <ul><li>intuitiv benutzbares Handy: </li></ul><ul><ul><li>optimal lesbare und verständliche Texte (Anzeige, Handbuch) </li></ul></ul><ul><ul><li>einfache Menüs </li></ul></ul><ul><ul><li>perfekte Tasten und </li></ul></ul><ul><ul><li>benutzeroptimierte Funktionen ohne Schnickschnack. </li></ul></ul><ul><li>Ideal: kundengerechter Beratung und sympathische Nachkaufbetreuung am POS. </li></ul><ul><li>Tarif einfach und transparent </li></ul><ul><li>Abrechnung leicht nachvollziehbar </li></ul>
    40. 41. Beste Usability bei emporia auch 2012! <ul><li>TALKmini – bewährtes TALK aber kleiner </li></ul><ul><li>Camera-Handy mit einfacher Fotografier-/Ablage-/Druck-Funktion </li></ul><ul><li>LIFEplus inkl. GPS-Ortung </li></ul><ul><li>Einfaches Smartphone </li></ul>
    41. 42. Danke für Ihr Interesse. Bitte um Ihre Fragen! © EMPORIA TELECOM 2011 All rights reserved. No unauthorised use. Emporia Telecom Produktions- und Vertriebs GmbH & Co. KG Mag. Walter Buchinger Industriezeile 36 4020 Linz - Austria Telefon: +43/732/77 77 17-0 Mobil: +43 664 91 51 039 e-Mail: buchinger@emporia.at
    42. 43. Seniorengerechte Kommunikation: Senior Scouts für Seniorenmessen/Clubpräsentationen: Auf gleicher Augenhöhe kommunizieren Präsentation dort, wo sich Menschen gerne aufhalten (Vereine, Clubs) Empathie der Scouts Gleiches Tempo und gleiche Worte
    43. 44. Usability im Verkauf - b ei Senioren wichtig: <ul><li>Keine Abkürzungen verwenden (MP3, V29…) </li></ul><ul><li>Keine Fachausdrücke (Nummer ‘portieren’) </li></ul><ul><li>Keine englischen Ausdrücke (Display, hands free mode) </li></ul><ul><li>Kurze Sätze und Erklärungen, Pausen machen, nicht zu viel und zu schnell reden! </li></ul><ul><li>Gewohnte Metaphern, Bilder einsetzen </li></ul>

    ×