Gesund leben mit Medien  Zum Missverständnis einersuchtpräventiven Medienbildung
Über mich• Michael Lange• freiberuflicher Medienpädagoge• Metaversa e.V. - LAG Medienarbeit Berlin -  Medienanstalt Berlin-...
„Gesunder“ Umgang?•   Verschiedene Verbände    sind bestrebt „Medien-    Sucht“ als Krankheit    anerkennen zu lassen•   I...
Lesesucht „Die Lesesucht ist eine unmäßige Begierde, seinen eigenen, unthätigen Geist mit den Einbildungen und Vorstellung...
„So nahmen jeden Abend gegen 18 Uhr vier Schüler der Lakeside   School an den Terminals der Programmierer von CCC Platz un...
Je mehr, desto ungesünder?
Onlinenutzungszeit
Onlinenutzungszeit• Brandenburg, Befragung von 15 Tsd 10.  Klässlern• 10 % spielen täglich mehr als 4,5 h• also 270 Minute...
TV Sehdauer
Gesunder Umgang?
• These: Nutzungsdauer ist kein Indikator für    „Medien-Sucht“• These: Es besteht kein Zusammenhang    zwischen Medienkom...
Medienbildung ist NICHT:• Reparaturbetrieb der Gesellschaft• Erfüllungsgehilfe des Jugendschutzes
Attraktivität von           Medien• hohe Selbstwirksamkeit• vielfältige Angebote zur Identitätsbildung• Freiraum zum Exper...
Ursachen    These: Neben persönlichen Risikofaktoren    gibt es „gesellschaftliche Risikofaktoren“.    In den Medien wird ...
•   These: Medienbildung muss politischer werden•   Es geht nicht darum, Medienkompetenz um ihrer    selbst willen zu stär...
Medienbildung•   schafft Potentiale zur Aneignung von Welt mittels Medien•   fördert einen selbstbestimmten, eigenverantwo...
Social Media„Der Rundfunk ist aus einemDistributionsapparat in einenKommunikationsapparat zuverwandeln“Bertolt Brecht 1927...
Beispiele selbstbestimmter    und partizipativer      Mediennutzung
Social MediaYoutube: Die Aussenseiter
Social MediaYoutube:Video Republic
Social MediaYoutube: Atomkraft, es muss nicht sein -         EnBW-Wettbewerb
Social Media
Social Media
Social Media
Social Media    Youtube: Und alle so Yeaahh
Social Media
Social MediaYoutube: Anonymous-Botschaft an RTL
Social Media
Medienbildung           im Social Web•   sollte nicht in Konzepten    von gelisteten Abfragen,    Nachweisen oder    Zugan...
Medienbildung•   MyGames•   JFF - Institut für    Medienpädagogik in    Forschung und Praxis     www.mygames-jugendtagung.de
Medienbildung•   <re>connect•   LAG Medienarbeit Berlin     www.lagmedienarbeit.de
Medienbildung•   Talk‘n‘Show•   Metaversa e.V.    talknshow.de
Medienbildung•   Who‘s online•   musa e.V./Göttingen   www.whos-online.de
Medienbildung•   AMD Changing the game•   „Stress ops“•   Medienkulturzentrum    Dresden    amdchangingthegame.de
Medienbildung•   Play11•   Creativegaming e.V.    www.play11.de                          Youtube: Spiel mit Kodu
Medienbildung•   Clipklapp.de•   Deutsches    Kinderhilfswerk    clipklapp.de
Medienbildung•   Leonau TV•   Medienzentrum    Parabol/Nürnberg    leonau.tv
Medienbildung•   Netzcheckers•   IJAB e.V./Bonn    netzcheckers.de
Fragen - Diskussion•   Kontakt: Michael Lange, lange@virtuellewelt.de
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Gesund leben mit Medien

1.397 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die digitalen Medien gehören heute ganz selbstverständlich zum Lebensalltag insbesondere von Kindern und Jugendlichen. Das Internet ist nicht nur Raum zum Informations- und Datenaustausch, sondern auch zur Identitätsbildung und zur gesellschaftlichen Teilhabe. Voraussetzung dafür ist eine kompetente Nutzung. Im Vordergrund der Medienkompetenzförderung in der außerschulischen Bildung stehen deshalb die Chancen, die eine vernetzte Gesellschaft bieten. In den meist praktischen Projekten der Medienarbeit wird eine aktive und kritische Mediennutzung

Leider fragen gerade Eltern oder PädagogInnen oft nach Empfehlungen zur Nutzungsdauer von digitalen Medien ohne berechtigte Bedürfnisse Jugendlicher und Qualität der Nutzung einzubeziehen. Traditionelle Medien werden generell als wertvoller betrachtet und niemand würde bei exzessivem Buchlesens von Sucht sprechen.

Wie bei anderen Süchten werden durch übermäßige Nutzung von Computer und Internet Defizite kompensiert, die nur selten durch das Medium selbst verursacht wurden. Die Ursachen liegen Jugendlichen m.E. in den immer kleiner werdenden Freiräumen, der fehlenden Aufmerksamkeit für deren Belange und in einem Bildungssystem, das nicht zum Lernen motiviert und das am Lebensalltag der Kinder und Jugendlichen und an der Veränderung der Arbeitswelt komplett vorbei agiert.

Im Bereich der außerschulischen Bildung gibt es hervorragende Beispielprojekte, die das Internet als einen Ermöglichungsraum verstehen, der neue Veranstaltungsformate und neue Formen der Wissensaneignung hervorbringt. Aufgrund fehlender finanzieller Ausstattung sind diese leider nur sehr begrenzt wirksam und lassen sich nicht in schulische Strukturen übernehmen.

Gerade die digitalen Technologien bieten Chancen zur Entwicklung einer neuen Lernkultur und zur Partizipation an gesellschaftlichen Diskursen. Durch einen konsequenten Einsatz der Medien stärken wir die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen und können so präventiv Phänomenen wie Onlinesucht viel stärker entgegen wirken, als es jegliche Kontrolle von Nutzungsverhalten tun kann.

Vortra

1 Kommentar
5 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Eine schöne Zusammenstellung, das Thema Mediensucht, das ich vermutet hatte, ist aber recht kurz. Dafür ene ganze Reihe an Institutionen und Projekte vorgestellt.
    Vielen Dank, Matthias Krebs (Musik, Social Media, Smartphones, Theater)
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.397
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
11
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
11
Kommentare
1
Gefällt mir
5
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Gesund leben mit Medien

  1. 1. Gesund leben mit Medien Zum Missverständnis einersuchtpräventiven Medienbildung
  2. 2. Über mich• Michael Lange• freiberuflicher Medienpädagoge• Metaversa e.V. - LAG Medienarbeit Berlin - Medienanstalt Berlin-Brandenburg - BITS 21
  3. 3. „Gesunder“ Umgang?• Verschiedene Verbände sind bestrebt „Medien- Sucht“ als Krankheit anerkennen zu lassen• Internetsucht, Computersucht, Computerspielsucht, Onlinesucht, Mediensucht... ???
  4. 4. Lesesucht „Die Lesesucht ist eine unmäßige Begierde, seinen eigenen, unthätigen Geist mit den Einbildungen und Vorstellungen Anderer aus deren Schriften vorübergehend zu vergnügen.“Taus: Stunden der Andacht zur Beförderung wahren Christenthums und häuslicher Gottesverehrung. Verf. ist wohlHeinrich Zschokke, 1821
  5. 5. „So nahmen jeden Abend gegen 18 Uhr vier Schüler der Lakeside School an den Terminals der Programmierer von CCC Platz undbegannen ihre Arbeit an vielen verschiedenen Programmen. Sie hatten dabei oft bis tief in die Nacht ihren Spaß und füllten Dutzende von Seiten im CCC-Protokoll mit Berichten über Systemabstürze.“ David Ichbiah, Die Microsoft-Story, Campus-Verlag (1993)Gesunder Umgang?
  6. 6. Je mehr, desto ungesünder?
  7. 7. Onlinenutzungszeit
  8. 8. Onlinenutzungszeit• Brandenburg, Befragung von 15 Tsd 10. Klässlern• 10 % spielen täglich mehr als 4,5 h• also 270 Minuten• 83% Jungen, 17% Mädchen
  9. 9. TV Sehdauer
  10. 10. Gesunder Umgang?
  11. 11. • These: Nutzungsdauer ist kein Indikator für „Medien-Sucht“• These: Es besteht kein Zusammenhang zwischen Medienkompetenz und exzessivem Mediengebrauch.• Medienbildung im Sinne von Suchtprävention funktioniert nicht, wenn sie einen maßvollen Umgang mit Medien vermitteln will.• Medienbildung könnte aber heißen, Eltern, PädagogInnen, SuchtberaterInnen aufzuklären. Zu sensibilisieren, aber nicht zu dramatisieren.
  12. 12. Medienbildung ist NICHT:• Reparaturbetrieb der Gesellschaft• Erfüllungsgehilfe des Jugendschutzes
  13. 13. Attraktivität von Medien• hohe Selbstwirksamkeit• vielfältige Angebote zur Identitätsbildung• Freiraum zum Experimentieren• soziale Kontakte These: Medien sind nicht die Ursache exzessivem Mediengebrauchs
  14. 14. Ursachen These: Neben persönlichen Risikofaktoren gibt es „gesellschaftliche Risikofaktoren“. In den Medien wird das gefunden, was im Lebensalltag fehlt:• wenig Freiräume• Zukunftsängste• fremdbestimmtes Lernen• demotivierendes Bildungssystem• fehlende Beteiligungsmöglichkeiten
  15. 15. • These: Medienbildung muss politischer werden• Es geht nicht darum, Medienkompetenz um ihrer selbst willen zu stärken, sondern zur aktiven und kreativen Gestaltung des eigenen Lebens und der Gesellschaft zu befähigen• Medienbildung stärkt die Persönlichkeit• Medienbildung verändert Gesellschaft
  16. 16. Medienbildung• schafft Potentiale zur Aneignung von Welt mittels Medien• fördert einen selbstbestimmten, eigenverantwortlichen, kritischen und kreativen Umgang mit Medien und Medieninhalten• stärkt die Fähigkeit zur Orientierung, Reflektion und Differenzierung• fördert selbstbestimmtes Leben und Handeln• stärkt die Persönlichkeitsentwicklung und trägt dazu bei, Identität im Wechselspiel mit der Gesellschaft zu entwickeln• trägt dazu bei, Werte und Einstellungen zu hinterfragen und herausbilden Medienbildung ist präventiv tätig
  17. 17. Social Media„Der Rundfunk ist aus einemDistributionsapparat in einenKommunikationsapparat zuverwandeln“Bertolt Brecht 1927-32
  18. 18. Beispiele selbstbestimmter und partizipativer Mediennutzung
  19. 19. Social MediaYoutube: Die Aussenseiter
  20. 20. Social MediaYoutube:Video Republic
  21. 21. Social MediaYoutube: Atomkraft, es muss nicht sein - EnBW-Wettbewerb
  22. 22. Social Media
  23. 23. Social Media
  24. 24. Social Media
  25. 25. Social Media Youtube: Und alle so Yeaahh
  26. 26. Social Media
  27. 27. Social MediaYoutube: Anonymous-Botschaft an RTL
  28. 28. Social Media
  29. 29. Medienbildung im Social Web• sollte nicht in Konzepten von gelisteten Abfragen, Nachweisen oder Zugangs-Zertifikaten enden
  30. 30. Medienbildung• MyGames• JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis www.mygames-jugendtagung.de
  31. 31. Medienbildung• <re>connect• LAG Medienarbeit Berlin www.lagmedienarbeit.de
  32. 32. Medienbildung• Talk‘n‘Show• Metaversa e.V. talknshow.de
  33. 33. Medienbildung• Who‘s online• musa e.V./Göttingen www.whos-online.de
  34. 34. Medienbildung• AMD Changing the game• „Stress ops“• Medienkulturzentrum Dresden amdchangingthegame.de
  35. 35. Medienbildung• Play11• Creativegaming e.V. www.play11.de Youtube: Spiel mit Kodu
  36. 36. Medienbildung• Clipklapp.de• Deutsches Kinderhilfswerk clipklapp.de
  37. 37. Medienbildung• Leonau TV• Medienzentrum Parabol/Nürnberg leonau.tv
  38. 38. Medienbildung• Netzcheckers• IJAB e.V./Bonn netzcheckers.de
  39. 39. Fragen - Diskussion• Kontakt: Michael Lange, lange@virtuellewelt.de

×