CrowdsponsoringDie Masse bewegt Großartiges<br />Webinar 17. Januar 2011<br />Markus Zabel<br />mySherpas<br />
Philosophie von mySherpas<br />Nichts auf der Welt ist so kraftvoll, <br />wie die Idee, deren Zeit gekommen ist!<br />(Vi...
Wie funktioniert Crowdsponsporing?<br />Projektidee<br />Umsetzung<br />Prämien<br />Vermarktung<br />Merkmale des Crowdsp...
Zentrale Funktionen auf mySherpas<br />Unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten (PayPal, Sofortüberweisung.de, Direktüberwei...
Erfolgsfaktoren für das eigene Crowdsponsoring-Projekt<br />17.01.2011<br />www.mysherpas.com<br />5<br />Klare und verstä...
Welche Vorteile bietet Crowdsponsoring ...<br />... für Projektinhaber<br />... für Unterstützer<br /><ul><li>Testen der M...
Vermarktung vor der Projektrealisierung
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Webinar Crowdfunding im Sozial- und Kulturbereich

938 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das Webinar zum Thema Crowdfunding im Sozial- und Kulturbereich wurde selbst über mySherpas per Crowdfunding finanziert. Im Rahmen des Webinars ist Crowdsponsoring und die Plattform mySherpas vorgestellt worden.

Veröffentlicht in: Bildung, Technologie, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
938
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
17
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Webinar Crowdfunding im Sozial- und Kulturbereich

  1. 1. CrowdsponsoringDie Masse bewegt Großartiges<br />Webinar 17. Januar 2011<br />Markus Zabel<br />mySherpas<br />
  2. 2. Philosophie von mySherpas<br />Nichts auf der Welt ist so kraftvoll, <br />wie die Idee, deren Zeit gekommen ist!<br />(Victor Hugo)<br />17.01.2011<br />2<br />www.mysherpas.com<br />Motto<br />Ziel<br />Veränderung der Spenden- und <br />Kulturförderungslandschaft in Europa<br />
  3. 3. Wie funktioniert Crowdsponsporing?<br />Projektidee<br />Umsetzung<br />Prämien<br />Vermarktung<br />Merkmale des Crowdsponsoring<br />Definierte Projektlaufzeit<br />Klares Zielbudget<br />Prämien für Unterstützer (nicht monetär)<br />Alles-oder-Nichts Prinzip<br />Erfolgsabhängige Provision<br />17.01.2011<br />3<br />www.mysherpas.com<br />
  4. 4. Zentrale Funktionen auf mySherpas<br />Unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten (PayPal, Sofortüberweisung.de, Direktüberweisung)<br />Empfehlungsmarketing per Klick (E-Mail, Twitter, Facebook etc.)<br />Eigener Blog für jedes Projekt mit automatischer Update-Benachrichtigung<br />Aktiver Dialog mit Projektinhabern über Kommentarfunktion<br />Internes Nachrichtensystem zur Kommunikation zwischen Projektinhaber und Unterstützer<br />Userbestimmte Transparenz auf der Plattform<br />Einfache, sichere und transparente Abwicklungsprozesse<br />17.01.2011<br />www.mysherpas.com<br />4<br />
  5. 5. Erfolgsfaktoren für das eigene Crowdsponsoring-Projekt<br />17.01.2011<br />www.mysherpas.com<br />5<br />Klare und verständliche Projektbeschreibung<br />Multimediale Unterstützung des Projektes (Bilder und Video)<br />Individuelle, originielle, mit dem Projekt verbundene Prämien<br />Nachvollziehbarer Verwendungszweck der Unterstützungsbeträge<br />Kontinuierliche Updates über den Projektfortschritt<br />Unterstützende Aktionen während Sponsoringzeit<br />Hohes Eigenengagement des Projektinhabers<br />Offline- und Online-PR bzw. Marketing<br />Aktivierung des eigenen Netzwerks bereits vor Projektstart<br />Radio<br />E-Mail<br />Zeitung<br />Social <br />Media<br />Mund<br />zu<br />Mund<br />Events<br />Blog<br />Partner<br />Werbung<br />
  6. 6. Welche Vorteile bietet Crowdsponsoring ...<br />... für Projektinhaber<br />... für Unterstützer<br /><ul><li>Testen der Marktakzeptanz
  7. 7. Vermarktung vor der Projektrealisierung
  8. 8. Finanzielle Unterstützung
  9. 9. Cross-Sponsoring
  10. 10. Klare Rahmenbedingungen
  11. 11. Konzentration auf das Projekt und dessen Vermarktung
  12. 12. Moralische Unterstützung
  13. 13. Unmögliches möglich machen
  14. 14. Mit kleinem Geld Großes bewegen
  15. 15. Nicht nur soziale sondern auch kreative Projekte
  16. 16. Demokratisierung von Projektideen
  17. 17. Kein Risiko (Alles-oder-Nichts)
  18. 18. Fokussierte Projektunterstützung
  19. 19. Engagement offen zeigen</li></ul>17.01.2011<br />6<br />www.mysherpas.com<br />
  20. 20. Kontakt<br />Markus Zabel (mySherpas)<br />markus.zabel@mysherpas.com<br />www.facebook.com/mysherpas<br />@mySherpas oder www.twitter.com/mysherpas<br />https://www.xing.com/profile/Markus_Zabel2<br />17.01.2011<br />7<br />www.mysherpas.com<br />

×