Deutsches Reich
Weimarer Republik
1919–1933
Wappen
Weimarer Republik -
die republikanisch-demokratische
Staatsform Deutschlands in der
Epoche zwischen der
Novemberrevolution...
Weimarer Republik
 Fläche 468.787
km²
 Einwohnerzahl 62.411.000
Einw.
 Bevölkerungsdichte 133
Einw./km²
 Nationalhymne...
Entstehung der Weimarer
Republik
Novemberrevolutio
n 28. Oktober 1918 – Entscheidung der
deutschen Seekriegsleitung für das
Auslaufen gegen britische Flot...
28. Juni 1919 - Versailler
Vertrag1. Politisch
- Reparationen
- deutsches Heer reduziert auf 100.000
- Kaiser gestürzt
- Ö...
Parlamentarische Arbeit
 6. Februar 1919 – Erste Sitzung der
verfassungsgebenden
Nationalversammlung im Nationaltheater i...
Weimarer Verfassung vom 11. August
1919
Präsidenten der Weimarer Republik
 Friedrich Ebert
(1919-1925)
 Paul von
Hindenburg
(1925-1934)
Die Reichsregierung
 besteht aus dem Reichskanzler und den
Reichsministern
 ist vomVertrauen des Reichstages abhängig;
...
Wahlrecht
 AktivesWahlrecht
◦ Männer und Frauen ab 20 Jahre im Besitz der
bürgerlichen Ehrenrechte, nicht jedoch aktive
S...
Krisenjahre
 Kommunistische Unruhen im Ruhrgebiet,
in Mitteldeutschland, Hamburg, Bremen;
 Groβkundgebung von SPD und US...
Hitler und Weimarer Republik
 5. Januar 1919 – Gründung der Nationalsozialistischen
deutschen Arbeitepartei (NSDAP);
 8....
Inflation 1923/24
Eine Frau feuert ihren Kachelofen mit Inflationsgeld
Währungsreform
November 1923
Reichsmark Rentenmark
→
Untergang der Weimarer
Republik
 Regierung von Hindenburg anhand von
Notverordnungen;
 31. Juli 1932 – Reichstagswahlen ...
Weimarer Republik
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Weimarer Republik

6.937 Aufrufe

Veröffentlicht am

Weimarer Republik

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
6.937
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
14
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Weimarer Republik

  1. 1. Deutsches Reich Weimarer Republik 1919–1933 Wappen
  2. 2. Weimarer Republik - die republikanisch-demokratische Staatsform Deutschlands in der Epoche zwischen der Novemberrevolution von 1918 und der 1933 beginnenden Zeit der nationalistischen Diktatur
  3. 3. Weimarer Republik  Fläche 468.787 km²  Einwohnerzahl 62.411.000 Einw.  Bevölkerungsdichte 133 Einw./km²  Nationalhymne Deutschlandlied  Nationalfeiertag 11. August  Währung
  4. 4. Entstehung der Weimarer Republik
  5. 5. Novemberrevolutio n 28. Oktober 1918 – Entscheidung der deutschen Seekriegsleitung für das Auslaufen gegen britische Flotte;  3. November 1918 – Kieler Matrosenaufstand →Auslösung der Revolution;  9. November - Abdankung des Kaisers Wilhelm II. und Ausrufung der Republik.
  6. 6. 28. Juni 1919 - Versailler Vertrag1. Politisch - Reparationen - deutsches Heer reduziert auf 100.000 - Kaiser gestürzt - Österreich/Ungarn abgegliedert 2. Territorial - Frankreich – Elsaß-Lothringen - Polen – Posen/Westpreußen - deutsche Kolonien abgetreten an Frankreich und Grossbritannien - 10% des Landes verloren - Saarland /Oberschlesien abgetreten, wichtige Kohlegebiete 3. Juristisch - bürgerliche Demokratie eingeführt - alleinige Kriegsschuld des Deutschen Reichs
  7. 7. Parlamentarische Arbeit  6. Februar 1919 – Erste Sitzung der verfassungsgebenden Nationalversammlung im Nationaltheater in Weimar;  Wahl Freidrich Eberts zum Reichspräsidenten;  «Weimarer Koalition» - Sozialdemokratische Partei, Deutsche Demokratische Partei,
  8. 8. Weimarer Verfassung vom 11. August 1919
  9. 9. Präsidenten der Weimarer Republik  Friedrich Ebert (1919-1925)  Paul von Hindenburg (1925-1934)
  10. 10. Die Reichsregierung  besteht aus dem Reichskanzler und den Reichsministern  ist vomVertrauen des Reichstages abhängig;  wird in den Richtlinien der Politik vom Reichskanzler geführt (»Richtlinienkompetenz«);  hat das Recht auf Gesetzesinitiative, wobei abweichendeVoten des Reichsrates darzulegen sind .
  11. 11. Wahlrecht  AktivesWahlrecht ◦ Männer und Frauen ab 20 Jahre im Besitz der bürgerlichen Ehrenrechte, nicht jedoch aktive Soldate;  Passives Wahlrecht ◦ Männer und Frauen ab 25 Jahre mit aktivem Wahlrecht.
  12. 12. Krisenjahre  Kommunistische Unruhen im Ruhrgebiet, in Mitteldeutschland, Hamburg, Bremen;  Groβkundgebung von SPD und USPD in Berlin;  13.-17. Mai 1920 – Kapp-Putsch in Berlin unter Leitung von Wolfgang Kapp;  Generalstreik von den Gewerkschaften →
  13. 13. Hitler und Weimarer Republik  5. Januar 1919 – Gründung der Nationalsozialistischen deutschen Arbeitepartei (NSDAP);  8.-9. November 1923 – Hitlerputsch in München gegen Landes- und Reichsregierung;  Verhaftung von Hitler;  1924 – Erster Teil des Buches «Mein Kampf»;  Entlassung von Hitler nach 8 Monaten;  1925 – Neugründung der NSDAP, Führerkult, Machtdemonstrationen.
  14. 14. Inflation 1923/24 Eine Frau feuert ihren Kachelofen mit Inflationsgeld
  15. 15. Währungsreform November 1923 Reichsmark Rentenmark →
  16. 16. Untergang der Weimarer Republik  Regierung von Hindenburg anhand von Notverordnungen;  31. Juli 1932 – Reichstagswahlen (die stärkste Partei - National-Sozialistische Deutsche Arbeiterparte);  30. Januar 1933 – Ernennug Hitlers zum Reichskanzler. SPD-Wahlplakat „Gegen Papen, Hitler, Thälmann.“ Wahlzettel für die Reichstagswahl

×