MARV3<br />AdvertiservsConsumer<br />
Selbstverliebtheit des Unternehmens<br />
Kunde wird nicht ernst- und wahrgenommen<br />
Kundenbedürfnisse nicht im Mittelpunkt des UN (Verkäuferorientierung)<br />
Selbstbild - Fremdbild<br />
Informationen auf Firmen-Website<br />
Interaktion mit Kunden fehlt<br />
Keine Möglichkeit für Kunden-Feedback<br />
Klassische Werbung:<br />Printmedien<br />
Klassische Werbung:<br />Werbung im Fernsehen<br />
Website: einseitige Kommunikation<br />(kein Dialog führen möglich)<br />
keine wertschätzende<br />Kommunikation<br />
Kunde hat sich verändert<br />
Unternehmen passt sich nicht an Kundenbedürfnisse an<br />
Falsche Kommunikationskanäle <br />
Kein offenes Ohr dem Kunden gegenüber<br />
Unternehmen kennt Kunden<br />zu wenig<br />
Unternehmen verfügt über<br />irrelevante Kundendaten<br />
Direktmarketing fehlt<br />
Vielen Dank fürs „Zuhören“<br />
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

advertiser vs consumer marv3bbg

487 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kritische Auseinandersetzung mit Video "Advertiser vs. Consumer" (Youtube) in 40 ´Min Gruppenarbeit. Anschließend Pecha Kucha Präsentation

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
487
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

advertiser vs consumer marv3bbg

  1. 1. MARV3<br />AdvertiservsConsumer<br />
  2. 2. Selbstverliebtheit des Unternehmens<br />
  3. 3. Kunde wird nicht ernst- und wahrgenommen<br />
  4. 4. Kundenbedürfnisse nicht im Mittelpunkt des UN (Verkäuferorientierung)<br />
  5. 5. Selbstbild - Fremdbild<br />
  6. 6. Informationen auf Firmen-Website<br />
  7. 7. Interaktion mit Kunden fehlt<br />
  8. 8. Keine Möglichkeit für Kunden-Feedback<br />
  9. 9. Klassische Werbung:<br />Printmedien<br />
  10. 10. Klassische Werbung:<br />Werbung im Fernsehen<br />
  11. 11. Website: einseitige Kommunikation<br />(kein Dialog führen möglich)<br />
  12. 12. keine wertschätzende<br />Kommunikation<br />
  13. 13. Kunde hat sich verändert<br />
  14. 14. Unternehmen passt sich nicht an Kundenbedürfnisse an<br />
  15. 15. Falsche Kommunikationskanäle <br />
  16. 16. Kein offenes Ohr dem Kunden gegenüber<br />
  17. 17. Unternehmen kennt Kunden<br />zu wenig<br />
  18. 18. Unternehmen verfügt über<br />irrelevante Kundendaten<br />
  19. 19. Direktmarketing fehlt<br />
  20. 20. Vielen Dank fürs „Zuhören“<br />

×