Erfahrungen mit Minergie‐A        g            gNeuerungen um die Standards                              www.minergie.ch
MINERGIE® Gebäude Schweiz bis Ende 2011(alle Standards im m²/a)5000000450000040000003500000       Dienstleistung Modernisi...
MINERGIE‐P, ‐ECO, ‐P‐ECO – Entwicklung (EBF)     300000                      MINERGIE‐P     250000          MINERGIE‐ECO  ...
Minergie‐A‐ erfolgreicher Start Lancierung    Erstes Zertifikat:            Überbauung Mellingen: Standard      BE 001 A E...
BE‐001‐A‐ECO  Erstes offizielles Minergie‐A‐ECO‐Haus  Einfamilienhaus Sagiweg 12, Rosshäusern  Bauherrschaft: I. Kempf + A...
Anforderungen an Minergie‐A                     MINERGIE                          MINERGIE‐P                  MINERGIE‐A  ...
Der solar‐elektrische und der solar‐thermische Weg           Neues von MINERGIE® – 2012   www.minergie.ch
Die Eignung der StandardsSonneneinstrahlungviel                                                   MINERGIE‐A®             ...
Elektrizitätsverbrauch und ‐konsum in   WohnbautenStandort: Schweiz. MittellandPhotovoltaik‐Anlage: 20 m2 (2 4kW ) 0°N iPh...
Elektrizitätsverbrauch und ‐konsum in   WohnbautenStandort: Schweiz. MittellandPhotovoltaik‐Anlage: 20 m2 (2 4kWp) 0°Neigu...
Stand der Eingänge Ende Februar 2012− 133 Anträge, davon 46 Neuzertifizierungen− Definitiv 7 Provisorisch 22 in Prüfung 10...
Stand der Eingänge Ende Februar 2012− Gesamte EBF der Anträge:  43’800m2− Gewichteter Durchschnitt Primäranforderung 60% Q...
Erfahrungen aus der ZertifizierungspraxisSZ‐001‐A Solaranlage neben dem Gebäude positioniert                              ...
Überbauung Grosse Kreuzzelg in MellingenAG‐001‐A‐ECO – AG‐075‐A‐ECOQuersubvention von PV innerhalb der Überbauung ermöglic...
Weitere News von MinergieMinergie‐P‐Primäranforderung für grosse WirtschaftsbautenBasierend auf Studie «Gesamtenergieeffiz...
Neuerungen rundum die       gMINERGIE®‐Standards                        www.minergie.ch
Inhalt:              Die neuen MINERGIE‐Module              Was ist eine MINERGIE konforme Lüftung?              Was ist e...
Die neuen MINERGIE‐Module                       270                                         25                26          ...
MINERGIE‐Modul Thermische Solaranlagen            Solaranlagen für die Wassererwärmung            und Heizungsunterstützun...
MINERGIE‐Modul Raumkomfort        Focus Raumtemperatur im Wohnbau                         p        Zeit‐ oder anwesenheits...
MINERGIE‐Modul Raumkomfort Kundennutzen:                                                                             Norme...
Was ist eine MINERGIE‐konforme Lüftung?Automatische Fensterlüftung 0.1%                                   Einfache Ablufta...
Was ist eine MINERGIE‐konforme Lüftung?Lüftungen in MINERGIE‐Gebäuden müssen die Anforderungen der schweizerischen Normen ...
Einfache Abluftanlage  Normative Anforderungen  SIA 2023 Lüftung in Wohnbauten  4.2.3 Einsatzgrenzen  5.5.2 Maximale Lecks...
Einfache Abluftanlage: Unterdruck und Volumenströme                                                                       ...
Einfache Abluftanlage: Unterdruck und Volumenströme    Vorgehen bei der Dimensionierung:      Aussenluft‐Durchlässe (ALD’s...
Einfache Abluftanlage: Unterdruck und Volumenströme                                                                   Druc...
Einfache Abluftanlage: FilterStandardanforderung an die Filterstufe: F7Nur bei sauberer Aussenluft (z.B. verkehrsarme Lage...
Einfache Abluftanlage: Schutz gegen Aussenlärm                                            Dn,e,w                          ...
Einfache Abluftanlage: Einsatzgrenzen  Einfache Abluftanlagen dürfen nur eingesetzt werden wenn:     Gute Luftdichtheit de...
Komfortlüftung: Jährlich installierte Anlagen                 97% der MINERGIE‐ und                 gut 30% aller Neubau‐W...
Komfortlüftung   Positiv ist:        Trotz Wachstum hat die Anzahl Reklamationen nicht         zugenommen.        Schallpr...
Komfortlüftung   Negativ ist:        Reklamationen wegen hygienischen Mängeln haben eher         zugenommen.        Jeder ...
Komfortlüftung: Hygienische MängelNeuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber   www.minergie.ch
Sanktionen bei Mängeln an Lüftungsanlagen    MINERGIE tritt bei Mängeln entschiedener auf.     Sanktionen im letzten halbe...
Komfortlüftung: WeiterbildungKomfortlüftung für Architekturschaffende½ Tag im Rahmen des Grundkurses zur Fachpartnerschaft...
Weitere Weiterbildungs-Kurse 2012zum Beispiel:02. Apr.                 Gebäudehülle Leichtbau11. Mai                  Somm...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Präsentation MINERGIE-A, Komfortlüftung, Standards

1.238 Aufrufe

Veröffentlicht am

- Erste Erfahrungen mit dem Plusenergiestandard MINERGIE-A
- Neuerungen rundum die MINERGIE Standards
- Die neuen MINERGIE-Module
- Was ist eine MINERGIE-konforme Lüftung?
Bastian Burger / Heinrich Huber, MINERGIE Agentur Bau, Muttenz

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.238
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
24
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Präsentation MINERGIE-A, Komfortlüftung, Standards

  1. 1. Erfahrungen mit Minergie‐A g gNeuerungen um die Standards www.minergie.ch
  2. 2. MINERGIE® Gebäude Schweiz bis Ende 2011(alle Standards im m²/a)5000000450000040000003500000 Dienstleistung Modernisierung Dienstleistung Neubau3000000 Wohnen Modernisierung2500000 Wohnen Neubau W h N b2000000 0000015000001000000 500 000 500000 0 Neues von MINERGIE® – 2012 www.minergie.ch
  3. 3. MINERGIE‐P, ‐ECO, ‐P‐ECO – Entwicklung (EBF) 300000 MINERGIE‐P 250000 MINERGIE‐ECO G CO MINERGIE‐P‐ECO 200000 150000 100000 50000 0 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 Neues von MINERGIE® – 2012 www.minergie.ch
  4. 4. Minergie‐A‐ erfolgreicher Start Lancierung  Erstes Zertifikat:  Überbauung Mellingen: Standard BE 001 A ECO BE‐001‐A‐ECO 72 Anträge (3 im Nov.) 72 Anträge (3 im Nov.) Neues von MINERGIE® – 2012  www.minergie.ch
  5. 5. BE‐001‐A‐ECO Erstes offizielles Minergie‐A‐ECO‐Haus Einfamilienhaus Sagiweg 12, Rosshäusern Bauherrschaft: I. Kempf + A. Kormann, Rosshäusern Architekten: AAB Architekten Bern Architekten: AAB Architekten, BernPelletheizung + Solarthermie (30% Gesamtwärmebedarf)Photovoltaikanlage:  4.2 kWpPrimäranforderung: 57% von Qh, lierreichter Wert:  ‐3.1 kWh/(m2*a)Graue Energie:  46.2 kWh/(m2*a) Neues von MINERGIE® – 2012 www.minergie.ch
  6. 6. Anforderungen an Minergie‐A MINERGIE MINERGIE‐P MINERGIE‐A (Wohnen) (Wohnen) (Nur Wohnbauten) Neubau Erneuerung Neubau Erneuerung Neubau Erneuerung Heizen 90% Qh, li Qh, li 60% Qh, li 80% Qh, li 90% Qh, li 38 60 30 30 0/15 kWh/(m2a)Warmwasser Kühlen Lüftung+Hilfsenergie Geräte‐ A‐ Geräte A‐ Geräte Best‐Geräteanforderung Graue  Graue Energie Lokale  Erzeugung E Neues von MINERGIE® – 2012  www.minergie.ch
  7. 7. Der solar‐elektrische und der solar‐thermische Weg Neues von MINERGIE® – 2012 www.minergie.ch
  8. 8. Die Eignung der StandardsSonneneinstrahlungviel MINERGIE‐A® MINERGIE‐P® MINERGIE P MINERGIE®wenig 1 2 3 Gebäudehüllzahl Ath/AE Neues von MINERGIE® – 2012  www.minergie.ch
  9. 9. Elektrizitätsverbrauch und ‐konsum in  WohnbautenStandort: Schweiz. MittellandPhotovoltaik‐Anlage: 20 m2 (2 4kW ) 0°N iPh t lt ik A l 20 (2.4kWp), 0°Neigung, Süd‐Ausrichtung, Ertrag:  Süd A i ht Et 1’837 kWh/Jahr 1’837 kWh/J hGebäudetechnik: Erdsonden‐Wärmepumpe für Heizung und WW, Hilfsenergien 1’800 kWh/Jahr Neues von MINERGIE® – 2012 www.minergie.ch
  10. 10. Elektrizitätsverbrauch und ‐konsum in  WohnbautenStandort: Schweiz. MittellandPhotovoltaik‐Anlage: 20 m2 (2 4kWp) 0°Neigung Süd‐Ausrichtung Ertrag:Photovoltaik Anlage: 20 m (2.4kWp), 0 Neigung, Süd Ausrichtung, Ertrag:  1 837 kWh/Jahr 1’837 kWh/JahrGebäudetechnik: Erdsonden‐Wärmepumpe für Heizung und WW, Hilfsenergien 1’800 kWh/JahrÜbriger Elektrizitätsbedarf: Geräte, Installationen Kommunikation, Beleuchtung 2’500 kWh/Jahr Neues von MINERGIE® – 2012 www.minergie.ch
  11. 11. Stand der Eingänge Ende Februar 2012− 133 Anträge, davon 46 Neuzertifizierungen− Definitiv 7 Provisorisch 22 in Prüfung 104 Definitiv 7, Provisorisch 22, in Prüfung 104− Grenzwert 0 kWh: 129, Grenzwert 15 kWh: 4 38 EFH 40 4 REFH 36 + 7 DEFH 36 + 84 MFH 21 Neues von MINERGIE® – 2012 www.minergie.ch
  12. 12. Stand der Eingänge Ende Februar 2012− Gesamte EBF der Anträge:  43’800m2− Gewichteter Durchschnitt Primäranforderung 60% Qh, li Gewichteter Durchschnitt Primäranforderung: 60% QhAuswertung Graue Energie von 16 Gebäuden i b d− D rchschnitt 44 kWh/(m2*a) Durchschnitt: 44 kWh/(m • 60% Baukörper • 23% Gebäudetechnik 23% Gebäudetechnik • 4% Thermische Solaranlage • 13% Photovoltaikanlage Neues von MINERGIE® – 2012 www.minergie.ch
  13. 13. Erfahrungen aus der ZertifizierungspraxisSZ‐001‐A Solaranlage neben dem Gebäude positioniert Bauherrschaft Christin und Otmar Spescha Untere Mangelegg 4 6431 Schwyz  Planer Otmar Spescha Ingenieurbüro  für energieeffizientes Bauen Untere Mangelegg 3 Untere Mangelegg 3 6430 Schwyz  Neues von MINERGIE® – 2012 www.minergie.ch
  14. 14. Überbauung Grosse Kreuzzelg in MellingenAG‐001‐A‐ECO – AG‐075‐A‐ECOQuersubvention von PV innerhalb der Überbauung ermöglichtÜberbauung ermöglicht75 Zertifikate, 5 MFH, 14 REFH, 3 MFH provisorisch zertifiziert, die weiteren kurz davorBauherrschaft: Credit Suisse Anlagestiftung ZürichArchitekten: GlassX AG ‐ Architektur Dietrich SchwarzErdsondenwärmepumpen + PVPhotovoltaikanlagen, gesamt: Photovoltaikanlagen gesamt: 400.5 kWp 400 5 kWpPrimäranforderung: 60% von Qh, li Neues von MINERGIE® – 2012 www.minergie.ch
  15. 15. Weitere News von MinergieMinergie‐P‐Primäranforderung für grosse WirtschaftsbautenBasierend auf Studie «Gesamtenergieeffizienz von Bürobauten» (Bfe, 2010) Neue Wirtschaftsbauten ab 5’000 m2 EBF:  90% Qh, li statt bisher 60% Qh, li möglich Bedingungen: g g • interne Lasten ≥ als «Grossraumbüro» gem. SIA 2024 • Typologie Gebäude ähnlich den in der Studie untersuchten andernfalls Nachweis nach SIA 382/3 von der  ZS‐P einforderbarMinergie‐Beleuchtungsnachweis mit ReluxEnergy CH Ab 2012 Beleuchtungsnachweise nur noch mit ReluxEnergy CH gültig • Nachweis direkt aus Relux‐Planungssoftware erstellbar • Alte Nachweise (Xcel‐Projekte) können importiert werden Neues von MINERGIE® – 2012 www.minergie.ch
  16. 16. Neuerungen rundum die gMINERGIE®‐Standards www.minergie.ch
  17. 17. Inhalt: Die neuen MINERGIE‐Module Was ist eine MINERGIE konforme Lüftung? Was ist eine MINERGIE‐konforme Lüftung? WeiterbildungNeuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  18. 18. Die neuen MINERGIE‐Module 270 25 26 AMI Wand/Dach 117 63 671 5 5 Total 1182 Module Total 1182 Module Stand: 27.2.2012Neuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  19. 19. MINERGIE‐Modul Thermische Solaranlagen  Solaranlagen für die Wassererwärmung  und Heizungsunterstützung Energieeffizienz Minimale Aperturfläche (bezogen auf Energiebezugsfläche) Minimale Aperturfläche (bezogen auf Energiebezugsfläche) ‐ 2% für Wassererwärmung ‐ 5% für Heizungsunterstützung ‐ Hilfsenergie 20 kWh pro m2 Absorberfläche Qualität Q lität ‐ Komponenten gemäss Europäischem Qualitätslabel  Solar Keymark Solar Keymark ‐ Planung und Installation durch Solarprofi® SwissolarNeuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  20. 20. MINERGIE‐Modul Raumkomfort Focus Raumtemperatur im Wohnbau p Zeit‐ oder anwesenheitsgeführte  Raumgerät Fenster‐ Einzelraumregelung kontakt Obergrenzen des Temperatur‐ Regel‐ Einstellbereichs nach SIA‐Vorgaben antrieb Komfortable Bedienung  (z.B. Einstellung Abwesenheiten) Anforderungen an Eigenverbrauch A f d Ei b h Steckdosenadapter I II III Wohnungslüftung Bildquelle: GNINeuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  21. 21. MINERGIE‐Modul Raumkomfort Kundennutzen: Normen ‐ einfache Auswahl Qualität Schnitt- ‐ hoher Komfort stellen ‐ geprüfte Qualität ‐Investitionssicherheit Nutzen für den Installateur: Modul Raumkomfort R k f t ‐ Schulung durch den Modulanbieter ‐ Systemgarantie Nutzen für den Modulanbieter: Komfort Schulung ‐ Schulung der Installateure Schulung der Installateure Branchen- ‐ Nutzung der Marke MINERGIE ErfahrungNeuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  22. 22. Was ist eine MINERGIE‐konforme Lüftung?Automatische Fensterlüftung 0.1% Einfache Abluftanlage 2.7% Einzelraum‐Lüftungsgeräte 0.2% Komfortlüftung K f tlüft 97% Die Komfortlüftung bietet die meisten Vorteile: hoher thermischer Komfort und gute Raumluftqualität  h h h i h f d l f li Schutz vor Aussenlärm, Pollen und Feinstaub  hohe Energieeffizienz h h E i ffi iNeuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  23. 23. Was ist eine MINERGIE‐konforme Lüftung?Lüftungen in MINERGIE‐Gebäuden müssen die Anforderungen der schweizerischen Normen und Richtlinien erfüllen, im Speziellen: SIA 2023 Lüftung in Wohnbauten SIA 2023 Lüftung in Wohnbauten SIA 382/1 Lüftungsanlagen – Grundlagen und Anforderungen SWKI VA 104‐01 Hygiene‐Anforderungen an Raumlufttechnische Anlagen In der Broschüre «Standard‐Lüftungssysteme für Wohnbauten» finden  sich ergänzende konzeptionelle Hinweise sich ergänzende konzeptionelle Hinweise Neuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  24. 24. Einfache Abluftanlage Normative Anforderungen SIA 2023 Lüftung in Wohnbauten 4.2.3 Einsatzgrenzen 5.5.2 Maximale Leckströme 5.7    Feuerungen innerhalb der thermischen Gebäudehülle* g 6.3    Dimensionierung 6.7.3 Filterung * analog SIA 384/1, Zif. 4.6.3 g / , SIA 181 Schallschutz im Hochbau SIA 181 Schallschutz im Hochbau 3.1.1 Anforderung  an den Schutz gegen Luftschall von aussen 4.2     Nachweis 4 2 NachweisNeuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  25. 25. Einfache Abluftanlage: Unterdruck und Volumenströme qv ETA v,ETAAussenluft‐Durchlass (ALD) Unterdruck 4 Pa qv,OTD Zimmer Küche Wohnen Bad/WC Infiltration qv,inf = ca. 30% von qv,OTDNeuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  26. 26. Einfache Abluftanlage: Unterdruck und Volumenströme Vorgehen bei der Dimensionierung:  Aussenluft‐Durchlässe (ALD’s) ( ) Aussenluft‐Volumenstrom pro Zimmer 30 m3/h* Druckabfall max. 4 Pa Druckabfall max 4 Pa * resp. detaillierte Werte gemäss SIA 2023, 6.4.1 Abluftventilator Wegen der Infiltration ist der mech. Abluftvolumenstrom  W d I filt ti i t d h Abl ft l t ca. 30% höher als die Summe aller Luftvolumenströme  der ALD s:  der ALD’s: qv,ETA ≈ 1.3 . ∑ qv,OTDNeuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  27. 27. Einfache Abluftanlage: Unterdruck und Volumenströme Druckverlust von Überström‐ Dimensionierung  Durchlässen max. 1 Pa  Unterdruck bei zwei  Unterdruck bei zwei (bei 1 und 2 Geschossen) (bei 1 und 2 Geschossen) Geschossen ‐> Schall und Licht beachten Unterdruck OG ca. 3 Pa Unterdruck EG Unterdruck EG ca. 6 PaNeuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  28. 28. Einfache Abluftanlage: FilterStandardanforderung an die Filterstufe: F7Nur bei sauberer Aussenluft (z.B. verkehrsarme Lagen) kann davon N b i b A l f ( k h L )k dabgewichen werden. Details siehe SIA 2023, Zif. 6.7.3Neuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  29. 29. Einfache Abluftanlage: Schutz gegen Aussenlärm Dn,e,w Stot V Rw,WD nT , w = f (R w ,W , S tot , D n ,e , w , V ) g ⎧ T0DnT , w = Rw ,W − 10 ⋅ lg ⎨ ⎩ V ⋅ 0 .163 [ ⋅ S tot + A0 ⋅ 10 ( )] 0 .1⋅ ( R w ,W − D n ,e , w ) ⎫ ⎬ ⎭Die akustische Berechnung ist komplex. Die akustische Berechnung ist komplexDie Anforderungen der SIA 181 werden mit vielen auf dem Markt erhältlichen Produkten nicht eingehalten (De min. 32 dB). g ( )Neuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  30. 30. Einfache Abluftanlage: Einsatzgrenzen Einfache Abluftanlagen dürfen nur eingesetzt werden wenn: Gute Luftdichtheit der Gebäudehülle (n50 ≤ 1.0 h‐1) Keine Feuerung (z.B. Holzofen) in der Wohnung Keine Feuerung (z B Holzofen) in der Wohnung Max. 2 Geschosse hohe Wohnungen Geringes Radonrisiko g Da die Abwärme kann nur über eine Wärmepumpe genutzt  werden. Abluftanlagen sind komplexer als Komfortlüftungen.  Abl ft l i dk l l K f tlüft Sie erfordern einen höheren Planungsaufwand,  insbesondere bei der Akustik. insbesondere bei der Akustik.Neuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  31. 31. Komfortlüftung: Jährlich installierte Anlagen 97% der MINERGIE‐ und gut 30% aller Neubau‐Wohnungen  haben eine Komfortlüftung. ca. 3‐mal höhere Marktdurch‐ dringung ist als in Deutschland Total über 100‘000 WohnungenNeuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  32. 32. Komfortlüftung Positiv ist: Trotz Wachstum hat die Anzahl Reklamationen nicht  zugenommen. Schallprobleme haben abgenommen. Die Qualität hat im allgemeinen zugenommen 18 MINERGIE‐Fachpartner Hygiene Lüftung /  Wohnungslüftung g g über 100 Fachpartner Planung und Ausführung  Komfortlüftung gNeuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  33. 33. Komfortlüftung Negativ ist: Reklamationen wegen hygienischen Mängeln haben eher  zugenommen. Jeder Problemfall ist ein Fall zu viel. Inbetriebnahme und Instruktion sind oft ungenügend. Inbetriebnahme und Instruktion sind oft ungenügend Im Wohnräumen wird oft unnötigerweise Luft zugeführt  (zu tiefe Feuchte, mehr Schall, höherer Energieverbrauch, zu  (zu tiefe Feuchte mehr Schall höherer Energieverbrauch zu teure Anlagen)Neuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  34. 34. Komfortlüftung: Hygienische MängelNeuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  35. 35. Sanktionen bei Mängeln an Lüftungsanlagen MINERGIE tritt bei Mängeln entschiedener auf.  Sanktionen im letzten halben Jahr: Entzug der Fachpartnerschaft  Suspendierung von Zertifikaten Suspendierung von Zertifikaten Busse wegen Missbrauch der Marke MINERGIE diverse Nachforderungen von Zertifizierungsstellen.  Sanktionen sind Notlösungen. Sie verursachen auch bei  MINERGIE Umtriebe und Kosten. Das primäre Ziel sind zufriedenen Kunden. Zuerst werden  gütliche Lösungen angestrebt.Neuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  36. 36. Komfortlüftung: WeiterbildungKomfortlüftung für Architekturschaffende½ Tag im Rahmen des Grundkurses zur Fachpartnerschaft für PlanendeVertiefte Weiterbildung Komfortlüftung Fachpartnerschaft Wohnungslüftungsinstallateur/Planer; 4 TageStart 19. Okt. 2012 (div. Kursorte)Reinigung und Unterhalt von LüftungsanlagenFachpartnerschaft Hygiene Wohnungslüftung, 8 TageStart 21. Mai 2012 in MeiringenERFA‐Veranstaltungen Komfortlüftung ½‐Tag3. Mai 2012 Ostschweiz, 14. Juni 2012 Raum Olten Vertiefungskurs «Energieeffizienz & Hygiene bei Wohnungslüftungen»1. Juni 2012 in MeiringenNeuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch
  37. 37. Weitere Weiterbildungs-Kurse 2012zum Beispiel:02. Apr. Gebäudehülle Leichtbau11. Mai Sommerlicher Wärmeschutz15. Mai Minergie-A23. Mai Modernisierung24. Mai Ofen-/Cheminéebauer01. Juni Architektur / Energieplanungneu: Grundkurs zum MINERGIE-Fachpartner für Elektro-installateureab Herbst 2012 (in Zusammenarbeit mit dem VSEI)www.minergie.ch/weiterbildungskurse Neuerungen rund um die MINERGIE‐Standards | März 2012 | H. Huber www.minergie.ch

×