Lüftungssysteme in der Modernisierung

1.810 Aufrufe

Veröffentlicht am

Aus der MINERGIE-Praxis:
Erfahrungen, Tools und Tipps
Lüftungssysteme in der Modernisierung

Referat anlässlich der Fachveranstaltung "Neues von MINERGIE 2013"

von Prof. Heinrich Huber, Leiter MINERGIE Agentur Bau, Muttenz

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.810
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
31
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Lüftungssysteme in der Modernisierung

  1. 1. – Lüftungssysteme in der Modernisierung– A d MINERGIE P i Aus der MINERGIE‐Praxis: Erfahrungen, Tools und Tipps MINERGIE‐Gebäude BE‐1004 MINERGIE Gebä de BE 1004 www.minergie.ch
  2. 2. Lüftungssysteme  bei der Modernisierung Wie gross ist die bauliche Eingriffstiefe bei der Modernisierung? gering hoch Komfortlüftung K f tlüft Einzelraum‐ lüftungsgeräte Einzelwohnungs‐ Mehrwohnungs‐ anlage anlage Abluftanlage Abl ft l automatische  FensterlüftungLüftung, Erfahrungen, Tools und Tipps | März 2013 | H. Huber www.minergie.ch
  3. 3. Einfache Abluftanlage: Hohe Anforderungen Energiekonzept z.B. Schallschutz (SIA 181) MINERGIE Kein Ofen in der Wartung? spez. im MFH Wohnung Filter Zimmer KücheThermischer Komfort Wohnen Bad/WC Information und Instruktion Luftdichtheit der  Gebäudehülle G bä d hüll n50 < 1 h‐1 RadonLüftung, Erfahrungen, Tools und Tipps | März 2013 | H. Huber www.minergie.ch
  4. 4. Einzelraumlüftungsgeräte und einfache Abluftanlage: Eingriffe an Fassaden und Schallschutz beachten Ei iff F d d S h ll h t b htLüftung, Erfahrungen, Tools und Tipps | März 2013 | H. Huber www.minergie.ch
  5. 5. Komfortlüftung: Wie kommt die Luft ins Zimmer? Korridor als Luftkanal:  Zimmer Zimmer Aktive Überströmer Ü Wohnen h Offene Räume:  natürliche Luft‐ strömung nutzen tö t Leitungsführung  im Korridor. Küche/Essen Bad Abst.Lüftung, Erfahrungen, Tools und Tipps | März 2013 | H. Huber www.minergie.ch
  6. 6. Komfortlüftung: Wie kommt die Luft ins Zimmer? Aussenliegende  Innerhalb der Wohnung Feinverteilung Oft heruntergehängte  Decke im Korridor Decke im Korridor Speziell beachten:  TelefonieLüftung, Erfahrungen, Tools und Tipps | März 2013 | H. Huber www.minergie.ch
  7. 7. Aktive Überströmer Varianten:  im Türblatt im Türblatt  im Türsturz  in der TürzargeLüftung, Erfahrungen, Tools und Tipps | März 2013 | H. Huber www.minergie.ch
  8. 8. Fazit zu Lüftungssystemen bei der Modernisierung  Jedes qualifizierte Lüftungssystem kostet etwa gleich viel.  Bei Komfortlüftungen sind die baulichen Arbeiten  entscheidend.  Bei Einzelraumlüftungsgeräten und Abluftanlagen sind die  Betriebskosten (Ersatzfilter) zu beachten.  Die Komplexität von Abluftanlagen wird oft unterschätzt. l bl f l d f h  Die automatische Fensterlüftung, und oft auch  Abluftanlagen können, nur an ruhigen Lagen und bei  Abl ft l kö hi L db i geringer Feinstaubelastung (abseits von Strassen)  eingesetzt werden. eingesetzt werden.  Frühzeitig erfahrenen Fachleute zuziehen.Lüftung, Erfahrungen, Tools und Tipps | März 2013 | H. Huber www.minergie.ch
  9. 9. Welche Energien müssen im MINERGIE‐Nachweis  eingerechnet werden? i h d ? Im MINERGIE Nachweis muss sämtliche Energie für Heizung,  Im MINERGIE‐Nachweis muss sämtliche Energie für Heizung Lüftung/Klima und Wassererwärmung eingerechnet werden.  Hilfsbetriebe für die Wärmerückgewinnung,  z.B. Umwälzpumpen von Kreislaufverbundsystemen, Rotorantriebe  Energiebedarf Klimatisierung, inkl. Pumpen, Rückkühlung, Be‐ und Entffeuchtung i kl P Rü kkühl B d E ff h  Lufterwärmung und Vereisungsschutz der Wärmerückgewinnung,  z.B. Vorwärmung, Pumpen von Solkreisläufen z B Vorwärmung Pumpen von Solkreisläufen  Warmwasssererhaltung, z.B. elektrische Begleitbandheizung  Bei MINERGIE‐P und MINERGIE‐A: Bei MINERGIE P und MINERGIE A:  Hilfsenergie der Wärmeerzeugung (gekürztes Zitat aus der MINERGIE‐Anwendungshilfe 2013) (gekürztes Zitat aus der MINERGIE Anwendungshilfe 2013)Lüftung, Erfahrungen, Tools und Tipps | März 2013 | H. Huber www.minergie.ch
  10. 10. Vereisungsschutz der Wärmerückgewinnung Luft‐Erdreich‐Wärmeübertrager sind anspruchsvoll. Vorwärmungen über separate Solekreisläufe sind je  nach Situation aufwändig. Vorwärmungen über Erdwärmesonden sind nur  zusammen mit Wärmepumpen möglich. it Wä ö li h Elektrische Vorwärmer ist energieintensiv. Drehzahlreduktion oder Abschalten von Drehzahlreduktion oder Abschalten von  Zuluftventilatoren kann zu Problemen führen. Bypass‐Regelungen sind bei Kleingeräten Bypass Regelungen sind bei Kleingeräten  selten. Zudem muss der Komfort  beachtet werden. Enthalpie‐Tauscher können im Mittelland geeignet sein.Lüftung, Erfahrungen, Tools und Tipps | März 2013 | H. Huber www.minergie.ch
  11. 11. Vereisungsschutz der WRG mit elektrischer Vorwärmung Summenhäufigkeitsdiagramme aus SIA 2028 mperatur Aussentem theoretischer Energiebedarf  für den Vereisungsschutz A Einschaltpunkt Vereisungsschutz Anzahl StundenLüftung, Erfahrungen, Tools und Tipps | März 2013 | H. Huber www.minergie.ch
  12. 12. Vereisungsschutz der WRG mit elektrischer Vorwärmung Ideal geregelter Vereisungsschutz Nur bei wenigen Geräten erhältlich! Bedarfsermittlung mit Summenhäufigkeitsdiagramm Bedarfsermittlung mit Summenhäufigkeitsdiagramm Energiebedarf für 150 m3/h: 60 kWh* Vereisungsschutz mit konstanter Leistung Bei vielen Lüftungsgeräten vorhanden. Energiebedarf = Leistung x Anzahl Stunden E i b d f L it A hl St d Beispiel:   2 kW x 400 h = 800 kWh Minimaler Energiebedarf für 150 m3/h: 300 kWh*  * Klimastation Zürich MeteoSchweiz Ansprechgrenze Vereisungsschutz ‐3oC Grundalgen, Diagramme  und  Tabellen in:   Vorlesungen von Gebäudetechnik‐Lehrgängen  Buch Wohnungslüftung Faktor‐Verlag Zürich Buch Wohnungslüftung, Faktor Verlag, Zürich  Planungshandbuch Komfortlüftung, Faktor‐Verlag, ZürichLüftung, Erfahrungen, Tools und Tipps | März 2013 | H. Huber www.minergie.ch
  13. 13. Vereisungsschutz Abschaltung oder Drehzahlreduktion des  Zuluftventilators SIA 180 Die Gebäudehülle ist luftdicht. SIA 2023, Ziff. 4.3.5 «Der Vereisungsschutz (bzw. die zugehörige Ventilatorsteuerung) soll  Der Vereisungsschutz (bzw die zugehörige Ventilatorsteuerung) soll keinen Unterdruck in der Wohnung verursachen.» SIA 382/1, Ziff. 2.2.1.6 «Die vereinbarten Anforderungen zur Erreichung der gewünschten  Behaglichkeit müssen bei definierten Nutzungsbedingungen, bei  Behaglichkeit müssen bei definierten Nutzungsbedingungen bei einem Betrieb der Anlagen entsprechend der Auslegung und bei allen  aussenklimatischen Bedingungen zwischen den  Auslegungsbedingungen im Winter (Tabelle 6 im  Merkblatt 2028)  und Sommer … eingehalten werden.» Auslegebedingung Winter im Mittelland: ‐11 C bis ‐15 C A l b di Wi t i Mitt ll d 11°C bi 15°CLüftung, Erfahrungen, Tools und Tipps | März 2013 | H. Huber www.minergie.ch
  14. 14. Vereisungsschutz Abschaltung oder Drehzahlreduktion des  Zuluftventilators Mögliche Probleme: g Zugerscheinung und  Strömungsgeräusche  bei Leckagen  ( (z.B. Fensterfugen) g ) Abgas‐ und Rauch‐ austritt aus Öfen* i Öf * erhöhter  Geruchsübertragungen  * auch bei separater  auch bei separater Radoneintragg zwischen Wohnungen g Verbrennungsluftzufuhr  und raumluftunabhängigen  FeuerstättenLüftung, Erfahrungen, Tools und Tipps | März 2013 | H. Huber www.minergie.ch
  15. 15. Das neue WPesti:  Jahresarbeitszahlen von Wärmepumpen J h b i hl Wä  Basiert neu auf der SIA 384/3 Basiert neu auf der SIA 384/3  Verschiedene hydraulische Schaltungen  Optionale Auswahl von Wärmepumpen aus Listen Optionale Auswahl von Wärmepumpen aus ListenLüftung, Erfahrungen, Tools und Tipps | März 2013 | H. Huber www.minergie.ch
  16. 16. Neues MINERGIE‐Modul 292 29 25 AMI Wand/Dach 141 73 746 5 5 4 Stand: 15.2.2013Lüftung, Erfahrungen, Tools und Tipps | März 2013 | H. Huber www.minergie.ch
  17. 17. MINERGIE‐Modul Holzheizung  Systemgarantie durch Modulanbieter  Standardisierte Anlagenkonzepte  Basiert auf dem Q‐Siegel HolzenergieSchweiz  Zerttifizierungsstelle: HolzenergieSchweizLüftung, Erfahrungen, Tools und Tipps | März 2013 | H. Huber www.minergie.ch
  18. 18. Weitere Weiterbildungs-Kurse 2013zum Beispiel:23.04./03.09 Grundkurs Fachpartner06. Mai Haustechnik14. Mai Minergie‐A31. Mai Modernisierung06. Juni Minergie‐ECO18. Okt. Fachpartner Komfortlüftungwww.minergie.ch/weiterbildungskurse i i h/ i bild k Lüftung, Erfahrungen, Tools und Tipps | März 2013 | H. Huber www.minergie.ch

×