Einleitung ins Thema Befeuchtung

828 Aufrufe

Veröffentlicht am

Christoph Blaser, Stv. Geschäftsführer Minergie Schweiz

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
828
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Einleitung ins Thema Befeuchtung

  1. 1. www.minergie.ch Befeuchtung Einleitung ins Thema
  2. 2. www.minergie.ch Die Luftfeuchtigkeit beeinflusst… MINERGIE® – ERFA‐Veranstaltung| Befeuchtung, 28.04.2014 …Komfort und Behaglichkeit …Nutzung: Produktion, Lagerung, etc. …Baumaterialien mit hygroskopischen  Eigenschaften
  3. 3. www.minergie.ch Raum‐ klima Aussenluft‐ rate Luftqualität  CO2 Raumluft‐ temperatur Luftge‐ schwindigkeit Strahlungs‐ temperatur Luft‐ feuchte Einflussparameter  für ein behagliches Raumklima MINERGIE® – ERFA‐Veranstaltung| Befeuchtung, 28.04.2014 Weitere Faktoren: Kleidung, Geschlecht, Konstitution,  Gesundheit, Alter, Jahreszeit, Art der Arbeit,  Beleuchtung, Geräusche, Gerüche, Kontakt  zur Umwelt, etc.
  4. 4. www.minergie.ch Ideale Luftfeuchte für Menschen Die ideale Luftfeuchte für den  Menschen erstreckt sich von: − 30 % relativer Feuchte  (im Winter bei 19 bis 24 °C)  − bis 65 % relativer Feuchte (im Sommer bei 22 bis 28 °C) Gelegentliche Unterschreitungen  bis 20 % r.F. und gelegentliche Überschreitungen bis 75 % r.F. sind  akzeptierbar, da sie nicht  gesundheitsgefährdend sind. MINERGIE® – ERFA‐Veranstaltung| Befeuchtung, 28.04.2014
  5. 5. www.minergie.chWärmebrücken und Feuchteschutz Energie Feuchteschutz: Schimmelpilz Feuchteschutz:  Kondenswasser Wärmebrücken müssen so  bemessen sein, dass an keiner  Stelle die Gefahr von Schimmelpilz  besteht. Wärmebrücken müssen so  bemessen sein, dass an keiner  Stelle Oberflächenkondensat  auftritt. Wechselwirkung: Feuchtigkeit und Gebäude
  6. 6. www.minergie.ch Ideale Luftfeuchte für Baumaterialien MINERGIE® – ERFA‐Veranstaltung| Befeuchtung, 28.04.2014
  7. 7. www.minergie.ch Auszug SIA 180 (2014) MINERGIE® – ERFA‐Veranstaltung| Befeuchtung, 28.04.2014
  8. 8. www.minergie.ch Minergie und Befeuchtung − Thema Feuchte im Kontext Gesundheit wird in der Fachwelt  eher kontrovers diskutiert. Minergie hat jedoch eine  neutrale Position zum Thema Befeuchtung. − In Wohnbauten (Kategorie I, II) vertritt Minergie die  Meinung, dass eine Befeuchtung nicht erforderlich ist. − Wenn eine Befeuchtungsanlage installiert wird, soll diese  möglichst energieeffizient und hygienisch korrekt erfolgen. − Der Energieverbrauch für die Befeuchtung muss der  Energiekennzahl zugerechnet werden. MINERGIE® – ERFA‐Veranstaltung| Befeuchtung, 28.04.2014
  9. 9. www.minergie.ch Weiterführende Unterlagen MINERGIE® – ERFA‐Veranstaltung| Befeuchtung, 28.04.2014 ArGV3_art16: SECO‐Wegleitung zur  Verordnung 3  zum Arbeitsgesetz Merkblatt 27 der ISP, Interessengemein‐ schaft der  Schweizerischen  Parkett‐Industrie Merkblatt  Luftbefeuchter, Bundesamt für  Gesundheit BAG Norm SIA 180, 1999, 2014 (Entwurf)

×