<p><strong>Page 1: </strong>Kürbis-Curry mit Kichererbsen
adaptiert von BBC GoodFood

1 EL Pflanzenöl
2 EL Currypulver (od...
recipes
recipes
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

recipes

191 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
191
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

recipes

  1. 1. <p><strong>Page 1: </strong>Kürbis-Curry mit Kichererbsen adaptiert von BBC GoodFood 1 EL Pflanzenöl 2 EL Currypulver (oder Currypaste) 1 Zwiebel, klein gehackt 5-6 Kardamom-Kapseln ca-&gt; 1 kg Kürbis (z-&gt;B-&gt; Muskat, Hokkaido), in Würfel geschnitten 250 ml Gemüsebrühe 1 Dose (400 ml) Kokosmilch 1 Dose (400 g) Kichererbsen, abgetropft Saft 1 Limette 1 Handvoll Minze Das Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel, Karamom und Curry einige Minuten sautieren-&gt; Dann die Kürbisstücke hinzufügen und umrühren-&gt; Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch aufgießen und zum Kochen bringen-&gt; Die Kichererbsen hinzufügen und das Ganze bei mittlerer Hitze ca-&gt; 10 Min-&gt; köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist-&gt; Zum Schluss den Limettensaft hinzufügen-&gt; Kurz vor dem Servieren mit Minze garnieren-&gt; Als Beilage eignen sich zum Beispiel Naan Brot (am besten warm) oder Reis-&gt; </p><p><strong>Page 2: </strong>Miso-Suppe mit Tofu und Wakame 1 Portion 250ml Wasser 1/2 TL Instant-Dashi 2 EL helle Misopaste 1/2 Frühlingszwiebel 1 TL getrocknete Wakame 70g Tofu Wakame in einem Glas Wasser einweichen-&gt; Das Wasser mit Instant Dashi-Pulver und Misopaste fast zum Kochen bringen-&gt; Die in kleine Ringe geschnittenen Frühlingszwiebel, Tofu und die abgeseihten Wakame hinzufügen und einige Minuten ziehen lassen-&gt; Fertig! Info: Wakame ist eine Braunalge und wird häufig in der japanischen Küche eingesetzt-&gt; Man erhält sie in den meisten Asia-Läden-&gt; Wakame sind sehr jodhältig und die darin enthaltene Alginsäure trägt zur Entgiftung und Reinigung des Darmes bei-&gt; </p><p><strong>Page 3: </strong>Chana Masala aus Molly Wizenberg’s, A Homemade Life für 4 Personen 1 EL Olivenöl 1 mittelgroße Zwiebel, in kleine Würfel gehackt 2 Knoblauchzehen, zerdrückt 1 TL Cumin 1/2 TL Korianderpulver 1/4 TL geriebener Ingwer (ich habe frischen verwendet) 1 TL Garam Masala 3 Kardamom Kapseln, mit dem Messer zerdrückt 1 TL Salz 2 Dosen (800 g) geschälte Tomaten, in Würfel geschnitten etwas frischer Koriander 1 Prise Cayennepfeffer 2 Dosen (800 g) Kichererbsen, abgetropft und mit klarem Wasser abgespült 2-3 EL Sauerrahm (oder Joghurt) (optional) etwas Wasser Die Zwiebelstücke in Olivenöl erhitzen und leicht bräunen lassen-&gt; Die Hitze reduzieren und Knoblauch, Cuumin, Koriander, Ingwer, Garam Masala, Kardamom und Salz hinzufügen und für ca-&gt; eine halbe Minute rösten lassen-&gt; 1/4 Tasse Wasser dazuleeren und mit einem Holzlöffel rühren-&gt; Kochen lassen bis das Wasser komplett verdunstet ist-&gt; Tomatensaft und Tomatenstücke hinzufügen und die Hitze etwas höher drehen-&gt; Das Ganze bei mittlerer Hitze köcheln lassen und die Korianderblätter und den Cayennepfeffer hinzufügen-&gt; Ca-&gt; 5 Minuten weiterköcheln lassen-&gt; Dann die Kichererbsen hinzufügen und unter ständigem Rühren weitere 5 Minuten köcheln lassen-&gt; 2 EL Wasser hinzufügen und noch einmal weitere 5 Minuten kochen-&gt; Noch einmal 2 EL Wasser hinzufügen und dann noch wenige Minuten weiterkochen lassen-&gt; Eventuell nachwürzen und optional Sauerrahm oder Joghurt dazurühren-&gt; Mit etwas Garam Masala und einigen Korianderblättern garnieren und servieren-&gt; (von Bella’s kitchen) </p>

×