Impulsreferat «Digitalisierung»

20.371 Aufrufe

Veröffentlicht am

Im Rahmen eines Impulsreferats durfte ich verschiedenen Industrie-Vertretern meine Sicht der Digitalisierung und der damit verbundenen Eckpfeiler "Mobilisierung" und "Automatisierung" wiedergeben.

Veröffentlicht in: Mobil
0 Kommentare
14 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
20.371
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
67
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
14
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Eine Uhr, die (fast) alles kann? Apple macht’s möglich. Ersten Schätzungen zufolge bestellten am ersten Wochenende 957’000 Kunden durchschnittlich 1.3 Uhren, was 1.2 Mio. Apple Watches entspricht.
    http://fortune.com/2015/04/13/how-many-apple-watches-were-sold-worldwide-on-friday/
  • Eine Uhr, die (fast) alles kann? Apple macht’s möglich. Ersten Schätzungen zufolge bestellten am ersten Wochenende 957’000 Kunden durchschnittlich 1.3 Uhren, was 1.2 Mio. Apple Watches entspricht.
    http://fortune.com/2015/04/13/how-many-apple-watches-were-sold-worldwide-on-friday/
  • Eine Uhr, die (fast) alles kann? Apple macht’s möglich. Ersten Schätzungen zufolge bestellten am ersten Wochenende 957’000 Kunden durchschnittlich 1.3 Uhren, was 1.2 Mio. Apple Watches entspricht.
    http://fortune.com/2015/04/13/how-many-apple-watches-were-sold-worldwide-on-friday/
  • Eine Uhr, die (fast) alles kann? Apple macht’s möglich. Ersten Schätzungen zufolge bestellten am ersten Wochenende 957’000 Kunden durchschnittlich 1.3 Uhren, was 1.2 Mio. Apple Watches entspricht.
    http://fortune.com/2015/04/13/how-many-apple-watches-were-sold-worldwide-on-friday/
  • Eine Uhr, die (fast) alles kann? Apple macht’s möglich. Ersten Schätzungen zufolge bestellten am ersten Wochenende 957’000 Kunden durchschnittlich 1.3 Uhren, was 1.2 Mio. Apple Watches entspricht.
    http://fortune.com/2015/04/13/how-many-apple-watches-were-sold-worldwide-on-friday/
  • Eine Uhr, die (fast) alles kann? Apple macht’s möglich. Ersten Schätzungen zufolge bestellten am ersten Wochenende 957’000 Kunden durchschnittlich 1.3 Uhren, was 1.2 Mio. Apple Watches entspricht.
    http://fortune.com/2015/04/13/how-many-apple-watches-were-sold-worldwide-on-friday/
  • Das ist das Motoroly DynaTac 8000X. Gekostet hat das Ding rund 10’000 US Dollar hat eine halbe Stunde Gesrpächszeit ermöglicht und konnte ganze 30 Nummern abspeichern.
  • Das ist das Motoroly DynaTac 8000X. Gekostet hat das Ding rund 10’000 US Dollar hat eine halbe Stunde Gesrpächszeit ermöglicht und konnte ganze 30 Nummern abspeichern.
  • Eine Uhr, die (fast) alles kann? Apple macht’s möglich. Ersten Schätzungen zufolge bestellten am ersten Wochenende 957’000 Kunden durchschnittlich 1.3 Uhren, was 1.2 Mio. Apple Watches entspricht.
    http://fortune.com/2015/04/13/how-many-apple-watches-were-sold-worldwide-on-friday/
  • Eine Uhr, die (fast) alles kann? Apple macht’s möglich. Ersten Schätzungen zufolge bestellten am ersten Wochenende 957’000 Kunden durchschnittlich 1.3 Uhren, was 1.2 Mio. Apple Watches entspricht.
    http://fortune.com/2015/04/13/how-many-apple-watches-were-sold-worldwide-on-friday/
  • Was unterscheidet die digitale Revolution von den vorhergehenden Revolutionen und Veränderungen? Wir sehen hier vor allem einen grossen Unterschied: DAS TEMPO. Setzten sich Dampf und Elektrizität noch sehr langsam durch, ging das bei der Automatisierung der Produktionsabläufe in den 70er Jahren bereits viel schneller. Und heute mit Sensoren, Robotern und der Vernetzung aller Dinge erleben wir jedes Jahr Dinge, die wir vor kurzer Zeit nicht für möglich gehalten hätten: selbstfahrendes Auto, Google Glass, neue Business Modelle wie Airbnb

    Keine Branche ist sicher: Die letzten Jahrzehnte haben PC, Internet und Smartphone eine Branche nach der anderen umgepflügt. Zuerst die Tourismusbranche und die Medien. Dann Shopping. Die letzten Monate standen Banking, Gesundheitswesen und die Transportindustrie unter Beschuss. Und jetzt kommt eine der ältesten Branchen die volle Wucht ab: Die Uhrenindustrie
  • Was unterscheidet die digitale Revolution von den vorhergehenden Revolutionen und Veränderungen? Wir sehen hier vor allem einen grossen Unterschied: DAS TEMPO. Setzten sich Dampf und Elektrizität noch sehr langsam durch, ging das bei der Automatisierung der Produktionsabläufe in den 70er Jahren bereits viel schneller. Und heute mit Sensoren, Robotern und der Vernetzung aller Dinge erleben wir jedes Jahr Dinge, die wir vor kurzer Zeit nicht für möglich gehalten hätten: selbstfahrendes Auto, Google Glass, neue Business Modelle wie Airbnb

    Keine Branche ist sicher: Die letzten Jahrzehnte haben PC, Internet und Smartphone eine Branche nach der anderen umgepflügt. Zuerst die Tourismusbranche und die Medien. Dann Shopping. Die letzten Monate standen Banking, Gesundheitswesen und die Transportindustrie unter Beschuss. Und jetzt kommt eine der ältesten Branchen die volle Wucht ab: Die Uhrenindustrie
  • Impulsreferat «Digitalisierung»

    1. 1. Digitalisierung! Mobilisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen 17. September2015, MilosRadovic Senior Business Developer Digital Business & Innovations
    2. 2. Digitalisierung!
    3. 3. Digitalisierung in aller Munde
    4. 4. Die Schwerpunkte des Digital Innovation Teams: Mit unseren Co-Creation Workshops helfenIhnen erfahrene Experten aus unterschiedlichenDisziplinenbei der Entwicklung Ihrerdigitalen Strategie. Gemeinsam entwickeln wir Szenarien für neue Business Modelle, beleuchten das Potential zur Automatisierungvon Geschäftsprozessen und gestalten Kundenerlebnisse neu. Daraus entstehen dann Innovationsprojekte.
    5. 5. >> Szenario mit Prototyp entwickeln Entwicklung Interaktiver Prototyp Präsentation: • Schlüsselerkenntnisse • Priorisierte Lösungsszenarien • Vorschlag Umsetzungs-Roadmap • 1 interaktiver Prototyp Angebot für Projekt Interdisziplinäres Team >> 3 Wochen Engage! Co-Creation - Iteratives & interdisziplinäres Vorgehen Definition der Kern- Fragestellungen Vorbesprechung >> 1 Tag Workshop Besprechung der Ausgangslage Definition der: • Zielmärkte • Zielgruppen Design des künftigen: • Geschäftsmodells • Kundenerlebnisses • Geschäftprozesse
    6. 6. «Das hätten wir von Swisscom nicht erwartet!»
    7. 7. Weshalb tun wir das?
    8. 8. Autsch! 7 Milliarden SMS jährlich in der Schweiz 17.5 Milliarden SMS täglich 3.5 Milliarden Nutzer SMS Täglich verschickt ein User 32 Nachrichten am Tag. Gewinnmarge von 70% pro SMS
    9. 9. Und dann kam...
    10. 10. Disrupt yourself before someone else does. Otherwise it could hurt you!
    11. 11. Drei Erfolgsfaktoren der Digitalisierung Marke Ecosystem Co-Operative Economy
    12. 12. Inszenierung als Erlebnis
    13. 13. Produkt + Hirn + Erlebnis
    14. 14. Gesellschaftliche Entwicklung Produktgesellschaft Informationsgesellschaft Erlebnisgesellschaft
    15. 15. Das Ecosystem als «Lock-In» Marke Ecosystem Corp Economy
    16. 16. Das Google Ecosystem
    17. 17. Das Google Ecosystem
    18. 18. Das Apple Ecosystem
    19. 19. Das Apple Ecosystem
    20. 20. Uns allen bekannt.
    21. 21. Stark durch Kooperationen Marke Ecosystem Co-Operative Economy
    22. 22. Win-Win Situation
    23. 23. Und was ist mit der Industrie?
    24. 24. Daten sind der Rohstoff der Zukunft! Quelle: http://www.manager-magazin.de/politik/deutschland/merkel-wohlstand-haengt-von-digitalisierung-ab-a-1052698.html
    25. 25. Digitaler Schub Quelle: http://www.manager-magazin.de/politik/deutschland/merkel-wohlstand-haengt-von-digitalisierung-ab-a-1052698.html
    26. 26. Prozessautomatisierung
    27. 27. Journey to Digital Advanced Models Integrated Digital Business Plattforms Digitalized Business Models Digital Business Processes Stand-alone solutions Digital Maturity Organizational Change
    28. 28. Mobilisierung von Prozessen
    29. 29. Mobile First
    30. 30. Mobile First
    31. 31. Im Zentrum stehen immer die konkreten Bedürfnisse unserer Kunden und Mitarbeiter!
    32. 32. Mehr als „nur Apps“ Digital Business Processes Connectivity Device Management Data Management Devices / Gateways Sensors & Actuators Big Data, Analytics & Business Rule Engines
    33. 33. Im digitalen Zeitalter frisst nicht mehr der Grosse den Kleinen sondern der Schnelle den Langsamen.
    34. 34. Danke!

    ×