Power of PersonasUser-Modelleim UnternehmenUrsula MesebergmicroTOOL GmbH
In wenigenMinuten …
Und wenn wirmal wiederGesprächsbedarfhaben
Dann dürfen wir Siedoch sicheranrufenund fragen …
Was halten Sie vondieser neuenFunktion?
Was sagen Sie zufolgenderBenutzerführung?
Was meinen Sie zudieser Gliederungder Online-Hilfe?
Wie gefällt Ihnendie Navigation aufunserer Website?
Was tun          ?
Wir „bauen“ uns einUser-Modell
Wie soll dasdenn gehen               ?
Abstraktion              !
Personas
Personas     sind   fiktive,anschauliche undspezifische Darstellungenvon   Anwendern
Name Alter Familie FreundeAusbildung Vita MottoVorlieben   WissenFähigkeiten InteressenZiele Status Werte HerkunftErfahrun...
Alexander
Personas sind           keine …StellenbeschreibungenStereotypenRollen
Einsatz             Produkt-              ent-         SupportVertrieb     wicklung                                 Unter-...
Personas helfen derganzen Organisation, sichbesser auf Anwenderzu fokussieren                 Nutzen
Personas…machen Annahmenund Wissen sichtbarerleichtern dieKommunikationfördernEmpathie
?Wie aufwendig istdas Modellierenvon Personas
3-5 Personas pro Projekt                Theorie
Wolfgang   Alexander   Birgit   Stefan  4 primäre Personas2-3 Personenwochen pro Persona                         Unsere Pr...
?Und wie modelliertman Personas
Ad-hoc Personasfinden
Daten sammeln &kategorisieren
Gerüst der Personasentwickeln &Personas priorisieren
Gerüst zuData-driven Personasweiterentwickeln
Ergebnis:DokumentiertePersonas
Wenn Personaszur Karikaturgeraten …        ?
Vom Management nichtmitgetragenSchlecht kommuniziertMethode missverstanden               Drei Gründe
Personas immerwiederverifizieren
Was leisten                ?Personasin der Praxis
Personas imRequirementsEngineering
Systemkontext                                                                              Management                     ...
Definieren                             Verfeinern                Klassifizieren                      KonkretisierenIterati...
Und                                     Oder                                                            Alexander         ...
Aktuelle NavigationAktivitätsdiagramm            verlassen     Text                              Menü anzeigen            ...
Es ist 16.10 Uhr. Alexander ist in Eile. Er hatnoch einen Termin in Düsseldorf. Und er istgereizt. Sein Vordermann bremst ...
Alternativroute               auswählen                  UseCaseFahrer Actor Alexander Persona            Persona-bezogene...
Verstehen     Gewichten                   Definieren          Verfeinern                   Klassifizieren   Konkretisieren...
Ableiten undDetaillieren Finden neuer Ziele und Szenarien
Alternativrouten abrufbar machen  Requirement                                      Besser                                 ...
Alexander   Birgit   StefanAlternativroutenabrufbar machen       2         1        0       3Spracheingabe        -1      ...
Ableiten undDetaillieren               Ableiten               Detaillieren               Priorisieren Finden neuer Ziele u...
Personas aus demUser-Centered Design                           !sind ein Gewinn für dasRequirements Engineering
Wir helfen Ihnen                  mit unseren                  neuen                  MöglichkeitenKombinieren Siedas Best...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Power of Personas im Requirements Engineering

1.521 Aufrufe

Veröffentlicht am

Der Vortrag zeigt Möglichkeiten auf, wie man Personas zur Modellierung von Requirements einsetzen kann. Für die Personas kann man Use Cases definieren, Anforderungen spezifizieren und die Softwareentwicklung dadurch exakter auf die Bedürfnisse von Zielgruppen abstimmen.
Informationen zum Requirements Engineering Tool objectiF RM finden Sie übrigens unter http://www.microtool.de/requirements-engineering-mit-objectif-rm/.

Veröffentlicht in: Technologie, Business, Design
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.521
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
14
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Power of Personas im Requirements Engineering

  1. 1. Power of PersonasUser-Modelleim UnternehmenUrsula MesebergmicroTOOL GmbH
  2. 2. In wenigenMinuten …
  3. 3. Und wenn wirmal wiederGesprächsbedarfhaben
  4. 4. Dann dürfen wir Siedoch sicheranrufenund fragen …
  5. 5. Was halten Sie vondieser neuenFunktion?
  6. 6. Was sagen Sie zufolgenderBenutzerführung?
  7. 7. Was meinen Sie zudieser Gliederungder Online-Hilfe?
  8. 8. Wie gefällt Ihnendie Navigation aufunserer Website?
  9. 9. Was tun ?
  10. 10. Wir „bauen“ uns einUser-Modell
  11. 11. Wie soll dasdenn gehen ?
  12. 12. Abstraktion !
  13. 13. Personas
  14. 14. Personas sind fiktive,anschauliche undspezifische Darstellungenvon Anwendern
  15. 15. Name Alter Familie FreundeAusbildung Vita MottoVorlieben WissenFähigkeiten InteressenZiele Status Werte HerkunftErfahrungen JobMotive ArbeitsumfeldVermögen Wohnsituation Einkommen
  16. 16. Alexander
  17. 17. Personas sind keine …StellenbeschreibungenStereotypenRollen
  18. 18. Einsatz Produkt- ent- SupportVertrieb wicklung Unter- Service Marketing nehmens- planung
  19. 19. Personas helfen derganzen Organisation, sichbesser auf Anwenderzu fokussieren Nutzen
  20. 20. Personas…machen Annahmenund Wissen sichtbarerleichtern dieKommunikationfördernEmpathie
  21. 21. ?Wie aufwendig istdas Modellierenvon Personas
  22. 22. 3-5 Personas pro Projekt Theorie
  23. 23. Wolfgang Alexander Birgit Stefan 4 primäre Personas2-3 Personenwochen pro Persona Unsere Praxis
  24. 24. ?Und wie modelliertman Personas
  25. 25. Ad-hoc Personasfinden
  26. 26. Daten sammeln &kategorisieren
  27. 27. Gerüst der Personasentwickeln &Personas priorisieren
  28. 28. Gerüst zuData-driven Personasweiterentwickeln
  29. 29. Ergebnis:DokumentiertePersonas
  30. 30. Wenn Personaszur Karikaturgeraten … ?
  31. 31. Vom Management nichtmitgetragenSchlecht kommuniziertMethode missverstanden Drei Gründe
  32. 32. Personas immerwiederverifizieren
  33. 33. Was leisten ?Personasin der Praxis
  34. 34. Personas imRequirementsEngineering
  35. 35. Systemkontext Management Kernaktivitäten Validierung Gewinnung Dokumentation Übereinstimmung Anforderungsartefakte Ziele Szenarien Lösungsorientierte AnforderungenKlaus Pohl, Requirements Engineering, dpunkt.verlag
  36. 36. Definieren Verfeinern Klassifizieren KonkretisierenIterativstabilisieren Klaus Pohl, Requirements Engineering, dpunkt.Verlag
  37. 37. Und Oder Alexander PersonaKlaus Pohl, Requirements Engineering, dpunkt.verlag
  38. 38. Aktuelle NavigationAktivitätsdiagramm verlassen Text Menü anzeigen „Alternativrouten berechnen“ wählen Alternativroute auswählen UseCase Fahrer Actor
  39. 39. Es ist 16.10 Uhr. Alexander ist in Eile. Er hatnoch einen Termin in Düsseldorf. Und er istgereizt. Sein Vordermann bremst dauerndvöllig unmotiviert.Das Navi meldet: In 12 Kilometern geht nichtsmehr.Alex braucht Vorschläge für Alternativroutenund wählt deshalb … Persona-bezogenes, narratives Szenario
  40. 40. Alternativroute auswählen UseCaseFahrer Actor Alexander Persona Persona-bezogenes Szenario
  41. 41. Verstehen Gewichten Definieren Verfeinern Klassifizieren Konkretisieren FindenVervollständigen Bewerten
  42. 42. Ableiten undDetaillieren Finden neuer Ziele und Szenarien
  43. 43. Alternativrouten abrufbar machen Requirement Besser verstehen Bedienelement für Anzeige/Auswahl Empathie der Alternativen entwerfen Requirement Alexander PersonaSysMLRequirements Diagramm
  44. 44. Alexander Birgit StefanAlternativroutenabrufbar machen 2 1 0 3Spracheingabe -1 2 0 1Persona/Requirements Matrix
  45. 45. Ableiten undDetaillieren Ableiten Detaillieren Priorisieren Finden neuer Ziele und Szenarien
  46. 46. Personas aus demUser-Centered Design !sind ein Gewinn für dasRequirements Engineering
  47. 47. Wir helfen Ihnen mit unseren neuen MöglichkeitenKombinieren Siedas Beste ausverschiedenenWelten

×