Seminar „Beitragsformen und Onlinerecherche“ 6. Mai 2011, STAR FM Berlin <ul><ul><li>Ziele : Vermittlung von Grundlagen de...
Ablauf <ul><li>1a) Auswahl Beitragsform </li></ul><ul><li>1b) Grundsätzliches zu Beiträgen </li></ul><ul><li>1c) Beitrag m...
1a) Auswahl Beitragsform
Bei STAR FM benutzte Beitragsformen <ul><li>BmO, vom Moderator live präsentiert oder produziert </li></ul><ul><li>sonstige...
Auswahlkriterium für Beitragsform: Immer das Thema! <ul><li>Themen bzw. Drehs machen diese oder jene Beitragsform sinnvoll...
Wann welche Beitragsform? <ul><li>BmO (Beitrag mit O-Ton): Sinnvoll z.B. bei Darstellung komplexer Sachverhalte, mehrerer ...
1b)  Grundsätzliches zu Beiträgen (nach der Entscheidung für eine Beitragsform)
Bevor ich den O-Ton-Gebern Fragen stelle, Fragen stellen!
Fragen vor Beitragserstellung <ul><li>Habe ich alle verfügbaren Infos (Zeitung, Internet, Pressemitteilungen) gesichtet, d...
Fragen an den Beitrag <ul><li>Nicht bloß journalistische W's abklappern (Wer, wie, was, wo, wer, warum) </li></ul><ul><ul>...
Wer kann mir die Fr agen an den Beitrag beantworten? <ul><li>Ich selbst? </li></ul><ul><li>Mod Nr. 2? </li></ul><ul><li>Ei...
Weitere F ragen vor Beitragserstellung <ul><li>Wie kann ich </li></ul><ul><li>dem Hörer Infos geben, die er braucht </li><...
  F ragen vor Beitragserstellung <ul><li>Konkret gestellt:  </li></ul><ul><li>Geht’s mir um die  Wahrheit , also die objek...
  F ragen vor Beitragserstellung <ul><li>Auch hier: </li></ul><ul><li>Beim Beitragmachen im Hinterkopf haben und nachher  ...
1c) Beitrag mit O-Tönen (BmO)
BmO <ul><li>andere Bezeichnungen: O-Ton-Beitrag (OTB), BmE (Beitrag mit Einspielungen) oder gebauter Beitrag </li></ul><ul...
BmO <ul><li>Pflicht-Bestandteile BmO nach La Roche: </li></ul><ul><li>Roter Faden, der das Thema weiterentwickelt </li></u...
O-Töne oder Beitragstext?
O-Töne oder nicht? <ul><li>O-Ton-Anteil lt. La Roche ca. 40-60 Prozent, gibt aber Ausnahmen (Fußballfans, Kinder) </li></u...
Wann O-Ton? <ul><li>Positionierung, die Autor / Mod nicht einnehmen will oder kann (Bsp. Keine Ahnung von Atomphysik) </li...
Wann Beitragstext statt O-Ton? <ul><li>Infos zu komplex </li></ul><ul><li>Kein geeigneter Ton vorhanden </li></ul><ul><li>...
O-Ton holen Wahl des  Gesprächs- partners
Wahl des O-Tongebers <ul><li>Abhängig von: Hilft er die „Fragen an den Beitrag“ zu beantworten? Sonst: Anderer O-Ton-Geber...
Wahl des O-Tongebers <ul><li>Klar: Oft wollen wir keinen objektiven Ton! </li></ul><ul><li>Sondern: Strittige Position, Me...
Wahl des O-Tongebers <ul><li>Ansprechhaltung beachten: Will ich etwas von dem Ansprechpartner (z.B: Professor Uni) oder er...
Wahl des O-Tongebers <ul><li>Beispiel „Aus der Reserve locken“ </li></ul><ul><li>Was ich wissen will: “Herr Bsirske, wofür...
Wichtig: Immer nur ein Aspekt pro Ton!
Aufgenommene O-Töne auswählen
O-Ton-Auswahl <ul><li>Kriterien </li></ul><ul><li>Welche Töne beantworten „Fragen an den Beitrag“ direkt? </li></ul><ul><l...
O-Töne bearbeiten: „ Ist Schneiden okay?“
O-Töne schneiden <ul><li>Anatmer: raus (anders im TI, das live klingen soll) </li></ul><ul><li>„ Ähs“ schneiden okay, sola...
Beitragssprache
Beitragssprache <ul><li>sachlich, nicht wertend, nicht persönlich, aber freundlich </li></ul><ul><li>Die Hörer machen nebe...
Beitragssprache <ul><li>Tipp: Fragen stellen an sich selbst </li></ul><ul><li>Bsp.: „Also (Pause) war's das jetzt mit dem ...
Beitrag bauen Anmod
Beitrag bauen: Anmod <ul><li>Anmod immer mitdenken! </li></ul><ul><li>Moderator holt die Hörer ab und bringt sie auf den I...
Struktur des Beitrags Keine Festlegungen! Sei kreativ! …  aber ...
Denk an den Roten Faden! ______________________
Beitrag bauen: Roter Faden <ul><li>Heißt: </li></ul><ul><li>Logisch fortgehen </li></ul><ul><li>Die Hörer „mitnehmen“! </l...
O-Ton: Wohin damit... …  und was texte ich vorher und nachher?
Beitrag bauen: O-Ton-Position <ul><li>O-Ton-Position frei, geht auch als Earcatcher am Anfang des Beitrags </li></ul><ul><...
O-Töne kreativ anmoderieren <ul><li>Nicht immer: „XY  sagt “ (vor allem, wenn XY auch noch einen langen Titel hat) </li></...
Wichtig: Ton-An- und Abmods dürfen deren Inhalt nicht vorwegnehmen oder wiederholen!
Ausstieg aus dem Beitrag
Ausstieg aus dem Beitrag <ul><li>z.B. Fazit </li></ul><ul><li>Ausblick („Der Bundestag entscheidet am Freitag, im Januar k...
1d) Reportage (live oder produziert)
Reportage <ul><li>eignet sich, wenn es um die Vorstellung eines Orts, einer Tätigkeit oder die Beschreibung einer Situatio...
Vorbereitung auf eine Reportage
Vorbereitung auf Reportage <ul><li>Klären </li></ul><ul><li>(Bei prod. Report.) Aufzeichnen an mehr als einem Ort? </li></...
Reportage strukturieren
Reportage-Struktur <ul><li>Vor Ort checken: Welche „Fragen an den Beitrag“ beantwortet wer... wo? </li></ul><ul><ul><li>Da...
Reportage-Struktur <ul><li>Wichtig: Alle eigenen Takes, O-Töne vor Ort aufnehmen Nachvertonen im Studio geht nicht! </li><...
2a) Themenrecherche per RSS …  Aktuelle Zeitungsartikel / Magazinbeiträge übersichtlich sortiert!
RSS <ul><li>Abkürzung für „Really Simple Syndication“ </li></ul><ul><li>wurde populär mit Blogs, die ihre Leser per RSS üb...
RSS <ul><li>Technisch: Ein RSS-Feed ist eine Datei, auf die per URL zugegriffen wird und die die jeweils aktuellen Blogein...
RSS <ul><li>Arten von RSS-Readern </li></ul><ul><li>Installierte Computerprogramme (z.B. Mozilla Thunderbird (eigtl. Email...
 
 
2b) Themenrecherche mit Hilfe von Twitter …  Eilmeldungen / Infos von Bands / Insiderinfos!
Twitter <ul><li>Kurzmitteilungsdienst: 140 Zeichen, der oft Link zu Webseite enthält </li></ul><ul><li>anders als Facebook...
Twitter <ul><li>Jeder (auch ohne Reg.) kann aber in alle Beiträge (Tweets) reinschauen, indem er sucht </li></ul><ul><ul><...
Twitter <ul><li>Schreiber bei Twitter: Privatleute, Redaktionen für Eilmeldungen (SPIEGEL_EIL, WELT_EIL), STAR FM twittert...
2c) Beitragsrecherche mit Google …  ein paar Tipps!
Google <ul><li>1) Stand der Dinge zum Thema erfahren </li></ul><ul><li>Wort / Wörter bei Google suchen und nach Datum sort...
Google <ul><li>3) Genauere Treffer durch das Suchen zusammen hängender Wörter </li></ul><ul><li>funktioniert in allen Goog...
Nach Hause. Danke.
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Beitragsformen und Onlinerecherche - Präsentation Seminar 6. Mai 2011

928 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie, News & Politik
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
928
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Beitragsformen und Onlinerecherche - Präsentation Seminar 6. Mai 2011

  1. 1. Seminar „Beitragsformen und Onlinerecherche“ 6. Mai 2011, STAR FM Berlin <ul><ul><li>Ziele : Vermittlung von Grundlagen der Beitragserstellung,Tipps zur Themenfindung und Recherche mithilfe des Internets </li></ul></ul><ul><ul><li>Behandelte Beitragsformen : BmO und Reportage </li></ul></ul><ul><ul><li>Theoretischer Hintergrund : W. von La Roche, Radio-Journalismus, 8. Auflage, List (Verwendung in Präsentation gekennzeichnet) </li></ul></ul><ul><ul><li>Praktische Anwendung : Auslegung auf Arbeit der Tages- und Morgenredaktion von STAR FM Berlin </li></ul></ul>
  2. 2. Ablauf <ul><li>1a) Auswahl Beitragsform </li></ul><ul><li>1b) Grundsätzliches zu Beiträgen </li></ul><ul><li>1c) Beitrag mit O-Ton </li></ul><ul><li>1d) Reportage </li></ul><ul><li>2a) Themenrecherche per RSS </li></ul><ul><li>2b) Themenrecherche mit Hilfe von Twitter </li></ul><ul><li>2c) Beitragsrecherche mit Google </li></ul>
  3. 3. 1a) Auswahl Beitragsform
  4. 4. Bei STAR FM benutzte Beitragsformen <ul><li>BmO, vom Moderator live präsentiert oder produziert </li></ul><ul><li>sonstige gebaute Beiträge (z.B. Top 3, Newsticker) </li></ul><ul><li>Reportagen (live oder produziert) </li></ul><ul><li>TI / Interview </li></ul><ul><li>(Umfragen bzw. Umfragecollagen) </li></ul>
  5. 5. Auswahlkriterium für Beitragsform: Immer das Thema! <ul><li>Themen bzw. Drehs machen diese oder jene Beitragsform sinnvoll </li></ul><ul><li>Aber: kein „dröges“ Thema wird durch die Wahl der richtigen Beitragsform interessant! </li></ul>
  6. 6. Wann welche Beitragsform? <ul><li>BmO (Beitrag mit O-Ton): Sinnvoll z.B. bei Darstellung komplexer Sachverhalte, mehrerer Seiten inkl. Umfragen </li></ul><ul><li>Reportage: Stellt Situationen und Abläufe lebendig und emotional dar, Wahrnehmung des Reporters spielt große Rolle </li></ul><ul><li>TI (Telefoninterview) oder Interview: Sinnvoll z.B. für Expertengespräche - Sachverhalte erklären, bei denen nur eine Seite genügt / zu hören sein soll </li></ul><ul><ul><li>dafür aber: tiefer, ausschweifender </li></ul></ul><ul><li>sonstige gebaute Beiträge: für Comedy (Glosse), Top 3-Beiträge, News- oder Musikticker (mit Hooks, Trennern, SFXen etc.) </li></ul>
  7. 7. 1b) Grundsätzliches zu Beiträgen (nach der Entscheidung für eine Beitragsform)
  8. 8. Bevor ich den O-Ton-Gebern Fragen stelle, Fragen stellen!
  9. 9. Fragen vor Beitragserstellung <ul><li>Habe ich alle verfügbaren Infos (Zeitung, Internet, Pressemitteilungen) gesichtet, damit ich einen klaren Blick auf die Sache habe? </li></ul><ul><li>Wen interessiert der Beitrag? Für wen mache ich ihn? </li></ul><ul><li>Was weiß der Hörer bereits? (Wie alt ist das Thema?) </li></ul><ul><li>-> „ Fragen an den Beitrag!“ aufschreiben! Welche Fragen soll er beantworten? </li></ul>
  10. 10. Fragen an den Beitrag <ul><li>Nicht bloß journalistische W's abklappern (Wer, wie, was, wo, wer, warum) </li></ul><ul><ul><li>sondern fragen: Was soll der Hörer von diesem Beitrag mitnehmen? </li></ul></ul><ul><li>Alle Fragen aufschreiben, die nach 2:30 beantwortet worden sein sollen und nach dem Beitrag checken: Sind alle Fragen beantwortet? </li></ul><ul><li>„ Fragen an den Beitrag“ heißt natürlich nicht, dass alle Fragen durch O-Töne beantwortet werden müssen </li></ul><ul><li>-> Aber auf keinen Fall Beitrag von vorhandenen O-Tönen her denken, sondern von den „Fragen an den Beitrag“! </li></ul>
  11. 11. Wer kann mir die Fr agen an den Beitrag beantworten? <ul><li>Ich selbst? </li></ul><ul><li>Mod Nr. 2? </li></ul><ul><li>Ein O-Ton-Geber? </li></ul><ul><li>Eine Umfrage? </li></ul><ul><li>Eine Quelle, auf die der Beitragstext verweist? </li></ul><ul><li>Wer eine oder mehrere Fragen beantwortet, ist je nach Beitragsform unterschiedlich! </li></ul>
  12. 12. Weitere F ragen vor Beitragserstellung <ul><li>Wie kann ich </li></ul><ul><li>dem Hörer Infos geben, die er braucht </li></ul><ul><li>ihn gleichzeitig unterhalten </li></ul><ul><li>und meinen Beitrag zudem auch noch von anderen Radiosendern abgrenzen? </li></ul>
  13. 13. F ragen vor Beitragserstellung <ul><li>Konkret gestellt: </li></ul><ul><li>Geht’s mir um die Wahrheit , also die objektive Darstellung einer Situation, oder um eine Story ? </li></ul><ul><li>Will ich Fakten darstellen oder unterhalten ? </li></ul><ul><li>Will ich meinen Hörern zeigen, dass ich anders bin als die Konkurrenz oder will ich ein journalistisches Musterstück ablegen? </li></ul><ul><li>Genauer: Wieviel Story brauche ich, um anders zu sein? </li></ul><ul><li>Wieviel Realität darf ich darstellen, ohne langweilig zu sein? </li></ul><ul><li>Wieviel Service kann ich liefern, ohne den erhobenen Zeigefinger rauszuholen oder ein Hausfrauensender zu werden? </li></ul><ul><li>-> Philosophische Fragen? </li></ul>
  14. 14. F ragen vor Beitragserstellung <ul><li>Auch hier: </li></ul><ul><li>Beim Beitragmachen im Hinterkopf haben und nachher sich selbst Feedback geben! </li></ul>
  15. 15. 1c) Beitrag mit O-Tönen (BmO)
  16. 16. BmO <ul><li>andere Bezeichnungen: O-Ton-Beitrag (OTB), BmE (Beitrag mit Einspielungen) oder gebauter Beitrag </li></ul><ul><ul><li>La Roche: “Gebauter Beitrag” Ist aber nicht spezifisch genug, es gibt ja viele andere gebaute Beitragsformen </li></ul></ul><ul><li>La Roche: BmO ist „klassischer Radiobeitrag“: O-Ton und Moderation sind gleichwertig </li></ul><ul><ul><li>anders als in Zeitung, wo Zitate nur ergänzend zum Text sind </li></ul></ul><ul><li>-> Attitüde: BmO ist sachlich und nicht wertend </li></ul>
  17. 17. BmO <ul><li>Pflicht-Bestandteile BmO nach La Roche: </li></ul><ul><li>Roter Faden, der das Thema weiterentwickelt </li></ul><ul><li>An- und Moderation von O-Tönen </li></ul><ul><li>O-Töne </li></ul><ul><li>O-Ton-gleichwertige Infos, die der Autor (La Roche: „Reporter“) bzw. Moderator spricht </li></ul><ul><li>Komplexes, das am besten vom Autor / Mod dargestellt werden kann </li></ul>
  18. 18. O-Töne oder Beitragstext?
  19. 19. O-Töne oder nicht? <ul><li>O-Ton-Anteil lt. La Roche ca. 40-60 Prozent, gibt aber Ausnahmen (Fußballfans, Kinder) </li></ul><ul><li>bei STAR FM (in 2:30 Min.): in der Regel 2-3 mit 10-30 Sek. Länge </li></ul>
  20. 20. Wann O-Ton? <ul><li>Positionierung, die Autor / Mod nicht einnehmen will oder kann (Bsp. Keine Ahnung von Atomphysik) </li></ul><ul><li>persönliche Einschätzung, Meinung </li></ul><ul><li>Emotionales </li></ul><ul><li>Spezielles </li></ul>
  21. 21. Wann Beitragstext statt O-Ton? <ul><li>Infos zu komplex </li></ul><ul><li>Kein geeigneter Ton vorhanden </li></ul><ul><li>Zusammenfassung </li></ul><ul><li>An- und Abmod von Tönen </li></ul>
  22. 22. O-Ton holen Wahl des Gesprächs- partners
  23. 23. Wahl des O-Tongebers <ul><li>Abhängig von: Hilft er die „Fragen an den Beitrag“ zu beantworten? Sonst: Anderer O-Ton-Geber - oder Infos in Beitragstext! </li></ul><ul><li>Welcher O-Ton-Geber? Aussuchen im Wissen um seine Position </li></ul><ul><ul><li>Will ich einen unstrittigen, erklärenden, objektiven Ton? </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Könnte z.B. ein Wissenschaftler von einer staatlichen Uni geben (aber nicht jeder) </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Wird er voreingenommen oder ideologisch antworten? </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Bsp. Greenpeace wird das bei der Frage zur Atomkraft tun, SPD bei Mindestlöhnen </li></ul></ul></ul><ul><li>O-Ton-Geber haben, wenn sie einen Ton geben, immer ein eigenes Interesse! </li></ul>
  24. 24. Wahl des O-Tongebers <ul><li>Klar: Oft wollen wir keinen objektiven Ton! </li></ul><ul><li>Sondern: Strittige Position, Meinung </li></ul><ul><ul><li>Also: Gerne Greenpeace in Atomkraftbeitrag </li></ul></ul><ul><ul><li>dann aber Objektivität selbst herstellen durch anderen O-Ton! </li></ul></ul><ul><li>In jedem Fall: Vor dem O-Ton-Holen recherchieren, ob und wie sich der potentielle O-Ton-Geber zu diesem / ähnlichen Thema geäußert hat! </li></ul>
  25. 25. Wahl des O-Tongebers <ul><li>Ansprechhaltung beachten: Will ich etwas von dem Ansprechpartner (z.B: Professor Uni) oder er von uns (Vorstellung neues Produkt, braucht PR)? </li></ul><ul><li>Je nach Position: Sich nicht mit der ersten Antwort zufrieden geben! </li></ul><ul><ul><li>sondern: Herausfordern / reizen / provozieren </li></ul></ul><ul><ul><li>-> dann sagt O-Ton-Geber vllt. etwas emotionales, unerwartetes, exklusives – aus der Reserve locken! </li></ul></ul><ul><li>… aber natürlich: Freundlich bleiben! </li></ul>
  26. 26. Wahl des O-Tongebers <ul><li>Beispiel „Aus der Reserve locken“ </li></ul><ul><li>Was ich wissen will: “Herr Bsirske, wofür streiken die Arbeitnehmer?“ </li></ul><ul><li>Provokant: “Herr Bsirske, wg. des Streiks werden viele unserer Hörer morgen nicht pünktlich zur Arbeit kommen. Das kann dann schonmal zu einer Abmahnung führen. Kann ihre Gewerkschaft das verantworten?“ </li></ul>
  27. 27. Wichtig: Immer nur ein Aspekt pro Ton!
  28. 28. Aufgenommene O-Töne auswählen
  29. 29. O-Ton-Auswahl <ul><li>Kriterien </li></ul><ul><li>Welche Töne beantworten „Fragen an den Beitrag“ direkt? </li></ul><ul><li>Welche sagen mehr als die Töne, die die anderen Medien haben? </li></ul><ul><li>Welche sind neu? </li></ul><ul><li>Welche sind provokant, emotional, mitreißend? </li></ul><ul><li>Welche sind spitz formuliert? </li></ul><ul><ul><li>„ Unspitzes“ in Beitragstext oder raus </li></ul></ul><ul><li>-> Töne, die Fragen aufwerfen anstatt sie zu beantworten: Weglassen! </li></ul>
  30. 30. O-Töne bearbeiten: „ Ist Schneiden okay?“
  31. 31. O-Töne schneiden <ul><li>Anatmer: raus (anders im TI, das live klingen soll) </li></ul><ul><li>„ Ähs“ schneiden okay, solang Ton nicht steril wirkt </li></ul><ul><li>Halbsätze rausschneiden ist okay, wenn Sinn erhalten bleibt (auch La Roche) </li></ul><ul><li>Achtung: Weniger Spielraum, wenn Töne nicht exklusiv geholt wurden, sondern z.B. auf Pressekonferenz oder aus Fernsehübertragung </li></ul><ul><ul><li>denselben Ton könnte Hörer ja auch woanders hören! </li></ul></ul>
  32. 32. Beitragssprache
  33. 33. Beitragssprache <ul><li>sachlich, nicht wertend, nicht persönlich, aber freundlich </li></ul><ul><li>Die Hörer machen nebenbei anderes! </li></ul><ul><ul><li>Also: Verständlich sprechen und, wo es sein muss, erklärend </li></ul></ul><ul><li>kurze Sätze </li></ul><ul><li>Namen und wichtige Aspekte beim Sprechen hervorheben </li></ul><ul><li>Tipp: Pausen setzen, z.B. durch Wortumstellung und Wortwiederholung </li></ul><ul><ul><li>Bsp.: Statt „Bananen gab's in der DDR natürlich auch vor der Wende“ </li></ul></ul><ul><ul><li>lieber so: „ Klar : Bananen gab's in der DDR auch vor der Wende, aber dass die erst grün sind, bevor sie reif und gelb sind – das wusste nur Erich Mielke“ </li></ul></ul><ul><li>Wörter wie „Klar“ / „Andererseits“ / „Allerdings“ etc. mit den darauffolgenden Pausen schaffen Struktur im Beitrag und erzeugen (Spannung...) Hinhörmoment </li></ul>
  34. 34. Beitragssprache <ul><li>Tipp: Fragen stellen an sich selbst </li></ul><ul><li>Bsp.: „Also (Pause) war's das jetzt mit dem BBI Protest? Nein – (Pause) die Stahnsdorfer machen weiter. Sprecher XY“ </li></ul><ul><li>-> Prinzip: Pausen machen interessant, Fragen wecken Erwartungen, kurze Sätze sind verständlich </li></ul>
  35. 35. Beitrag bauen Anmod
  36. 36. Beitrag bauen: Anmod <ul><li>Anmod immer mitdenken! </li></ul><ul><li>Moderator holt die Hörer ab und bringt sie auf den Informationsstand, von dem aus der Beitrag beginnt – und sagt, warum der Sender jetzt z.B. keine Musik spielt = Anmod legitimiert den Beitrag! </li></ul><ul><ul><li>Bsp.: „Mal eben das Fenster schließen, wieder so ein lauter Flieger überm Kopf! Ärgert dich das auch? (Abgeholt!) Damit könnte jetzt Schluss sein – die Deutsche Flugsicherung hat auf ihrer heutigen Sitzung eine Verlagerung des Flughafens nach Polen beschlossen! (Oh, zu meinem Problem gibt's Neues!) Starreporter XY war bei der Sitzung dabei“ </li></ul></ul>
  37. 37. Struktur des Beitrags Keine Festlegungen! Sei kreativ! … aber ...
  38. 38. Denk an den Roten Faden! ______________________
  39. 39. Beitrag bauen: Roter Faden <ul><li>Heißt: </li></ul><ul><li>Logisch fortgehen </li></ul><ul><li>Die Hörer „mitnehmen“! </li></ul><ul><li>Keine Brüche! </li></ul><ul><li>Dramaturgie </li></ul><ul><li>Die „Fragen an den Beitrag“ beantworten </li></ul>
  40. 40. O-Ton: Wohin damit... … und was texte ich vorher und nachher?
  41. 41. Beitrag bauen: O-Ton-Position <ul><li>O-Ton-Position frei, geht auch als Earcatcher am Anfang des Beitrags </li></ul><ul><ul><li>Bewährtes Mittel: O-Töne positionieren nach Gegensatz (Pro Atomkraft, contra Atomkraft), Konsequenz („Aber: Der Atomausstieg ist schlecht fürs Klima. XY“) </li></ul></ul><ul><li>Wichtig: Jeder Ton muss an- und abmoderiert werden </li></ul><ul><ul><li>beim ersten O-Ton des jeweiligen O-Ton-Gebers: (Titel,) Vorname, Nachname, (Funktion) </li></ul></ul><ul><li>Anmod der Töne muss Lust machen, die Töne auch zu hören! </li></ul>
  42. 42. O-Töne kreativ anmoderieren <ul><li>Nicht immer: „XY sagt “ (vor allem, wenn XY auch noch einen langen Titel hat) </li></ul><ul><li>Besser: </li></ul><ul><ul><li>Nur Name: „Die Grünen sehen das anders. Sprecher XY“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Umschreibung des Standpunkts (ohne vorwegzunehmen): “Für XY keine Frage...“ </li></ul></ul><ul><ul><li>oder: direkter Einstieg in den O-Ton ohne Anmod – dann hinterher Abmod </li></ul></ul><ul><ul><li>Bsp. La Roche: Beschreibung einer beschwerlichen Radrennetappe... Dann direkt O-Ton Rennfahrer, wie er sie überstanden hat … dann Name in Ton-Abmod </li></ul></ul><ul><li>Direkte Frage als Anmod? Geht – wenn es nicht wie ein Interview anmutet (La Roche) </li></ul>
  43. 43. Wichtig: Ton-An- und Abmods dürfen deren Inhalt nicht vorwegnehmen oder wiederholen!
  44. 44. Ausstieg aus dem Beitrag
  45. 45. Ausstieg aus dem Beitrag <ul><li>z.B. Fazit </li></ul><ul><li>Ausblick („Der Bundestag entscheidet am Freitag, im Januar könnte Gesetz in Kraft treten“) </li></ul><ul><ul><li>das legitimiert Beitrag erneut („ist ja schon bald!“) </li></ul></ul><ul><li>als „Highlight“ geht auch besonderer O-Ton am Schluss </li></ul><ul><li>Bonmot / kesses Schlusswort („Ob es wirklich Aliens gibt? Das steht wohl in den Sternen“) </li></ul><ul><li>- Beitragsende - </li></ul><ul><li>Dann evtl. Abmod vom Mod (persönlicher Kommentar, Verweis auf Homepage, Bonmot) </li></ul>
  46. 46. 1d) Reportage (live oder produziert)
  47. 47. Reportage <ul><li>eignet sich, wenn es um die Vorstellung eines Orts, einer Tätigkeit oder die Beschreibung einer Situation geht </li></ul><ul><li>Inhalt: „Information, Reflektion, Impression, Emotion (des Reporters), Konklusion/Urteil“ </li></ul><ul><li>-> Wichtig: Reporter spielt (anders als Autor eines BmO) eine Rolle in Reportage </li></ul><ul><li>Reportage kann Sachen, die total langweilig klingen würden, erlebbar machen - weil er sie erlebt </li></ul><ul><li>Eine Reportage ist immer konkret und nur so komplex wie die Realität </li></ul><ul><li>Verwandte Formen: Porträt (Personenvorstellung) und Feature (allgemeine oder komplexe Themen anhand von Einzelfall vorstellen) </li></ul>
  48. 48. Vorbereitung auf eine Reportage
  49. 49. Vorbereitung auf Reportage <ul><li>Klären </li></ul><ul><li>(Bei prod. Report.) Aufzeichnen an mehr als einem Ort? </li></ul><ul><li>Gibt’s einen oder mehrere feste O-Ton-Geber (die ich vorher schonmal anrufen könnte) oder suche ich mir welche? </li></ul><ul><li>(Bei prod. Report.) Vermittle ich einen zeitlichen Raffer oder könnte Reportage in Echtzeit ablaufen? </li></ul><ul><ul><li>Wenn zeitlicher Raffer, dann an Zwischenmods denken! </li></ul></ul>
  50. 50. Reportage strukturieren
  51. 51. Reportage-Struktur <ul><li>Vor Ort checken: Welche „Fragen an den Beitrag“ beantwortet wer... wo? </li></ul><ul><ul><li>Daraus im Kopf Ablaufplan erstellen </li></ul></ul><ul><li>Moderatoren-Anmod mitdenken: An welchem Punkt, mit welchem Wissensstand und mit welcher Begründung leitet Moderator zur eigtl. Reportage über? </li></ul><ul><ul><li>Beginn der Reportage darf dann natülrich keine Wdh. der Moderatoren- Anmod sein </li></ul></ul><ul><li>Einstieg fällt aber leicht! z.B.: Eigene Wahrnehmung! </li></ul><ul><ul><li>Typisch Reportage-Situation: Wie riecht es, wie sieht es aus, ist da Krach, den der Reporter beschreiben kann? </li></ul></ul><ul><li>Auch zwischendrin eigene Impressionen verarbeiten </li></ul><ul><li>-> Di e Hörer blicken in diesem Moment durch dich, Reporter, in diese Werkstatt, diesen Supermarkt, diese Baustelle! </li></ul>
  52. 52. Reportage-Struktur <ul><li>Wichtig: Alle eigenen Takes, O-Töne vor Ort aufnehmen Nachvertonen im Studio geht nicht! </li></ul><ul><li>Reporter muss in Takes auch Zeitsprünge, Ortswechsel erklären </li></ul><ul><li>Nicht vergessen: jede O-Ton-Anmoderation mit Name und Funktion vor Ort aufnehmen </li></ul><ul><li>Schluss der Reportage: Fazit (wenn es Sinn macht) oder Zurückgeben ins Studio </li></ul><ul><li>Dann Moderatoren-Abmod, sonst ist die optional </li></ul>
  53. 53. 2a) Themenrecherche per RSS … Aktuelle Zeitungsartikel / Magazinbeiträge übersichtlich sortiert!
  54. 54. RSS <ul><li>Abkürzung für „Really Simple Syndication“ </li></ul><ul><li>wurde populär mit Blogs, die ihre Leser per RSS über neue Einträge informieren </li></ul><ul><li>aber auch andere dynamische Webseiten, z.B. Onlinezeitungen nutzen RSS </li></ul><ul><ul><li>Nicht nur für Gesamt-Blatt, sondern auch für Ressorts </li></ul></ul><ul><ul><li>-> RSS-Empfehlungen: Spiegel, BILD, MoPo, Süddeutsche, BZ, Rolling Stone, NME) </li></ul></ul><ul><li>auch STAR FM Podcasts werden per RSS verteilt </li></ul><ul><li>RSS-Feed erkennbar am Rand der Webseite (meist oben) am orangenen Feed-Zeichen </li></ul>
  55. 55. RSS <ul><li>Technisch: Ein RSS-Feed ist eine Datei, auf die per URL zugegriffen wird und die die jeweils aktuellen Blogeinträge / Artikel mit Überschrift und Link zum Gesamttext enthält </li></ul><ul><li>Abonnennten können das Feed (ohne Registrierung) in ihre RSS-Reader einbinden </li></ul><ul><li>sehen so beim Blick auf den Reader immer die aktuellsten Einträge ihrer Feeds </li></ul><ul><ul><li>-> natürlich für Journalisten sinnvoll, die aktuellen Artikel der Tageszeitungen immer im Blick zu haben! </li></ul></ul><ul><ul><li>Erspart das Durchforsten von Onlineseiten, weil Überschriften schön geordnet untereinander stehen </li></ul></ul><ul><ul><li>Und: RSS-Artikel sind im Reader durchsuchbar! </li></ul></ul>
  56. 56. RSS <ul><li>Arten von RSS-Readern </li></ul><ul><li>Installierte Computerprogramme (z.B. Mozilla Thunderbird (eigtl. Emailprogramm), Outlook (nicht Express), OMEA, Feed-Demon) </li></ul><ul><li>Onlinedienste – Webseiten, die nach Login alle aktuellen Feedeinträge anzeigen (z.B. Google Reader, Fresh News) </li></ul><ul><li>Apps für Smartphones </li></ul><ul><li>-> Vorgehen zum Abonnieren eines Feeds: URL des RSS-Feeds in Feedreader kopieren (Ansicht eines einzelnen Feeds geht auch über Internetbrowser (Firefox, Internet Explorer, Opera)) </li></ul>
  57. 59. 2b) Themenrecherche mit Hilfe von Twitter … Eilmeldungen / Infos von Bands / Insiderinfos!
  58. 60. Twitter <ul><li>Kurzmitteilungsdienst: 140 Zeichen, der oft Link zu Webseite enthält </li></ul><ul><li>anders als Facebook keine eingebundenen Fotos, Videos, Anwendungen, Spam </li></ul><ul><li>Fürs Lesen auf twitter.com keine Registrierung notwendig </li></ul><ul><li>Mit Registrierung kann User selbst etwas schreiben (Statusmeldung ähnlich Facebook) </li></ul><ul><li>Die registrierten User („Follower“ / Abonnenten) bekommen Tweets ihrer “Ge-Followten” chronologisch geordnet auf den Hauptbildschirm </li></ul>
  59. 61. Twitter <ul><li>Jeder (auch ohne Reg.) kann aber in alle Beiträge (Tweets) reinschauen, indem er sucht </li></ul><ul><ul><li>entweder global (Eingabe ins Suchfeld auf twitter.com oder in der App) </li></ul></ul><ul><ul><li>oder nach so genannten „Hashtags“ </li></ul></ul><ul><ul><li>das sind feststehende Begriffe mit einer vorstehenden Raute, die den Tweet einer Kategorie zuordnen </li></ul></ul><ul><ul><li>Suche nach #rp11 findet alle Tweets, die #rp11 enthalten – vorher festgelegter Hashtag zur Re:publica </li></ul></ul><ul><li>Weitere Funktionen: </li></ul><ul><ul><li>Durch Direct Message ist in Twitter auch private Kommunikation möglich </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Dem Tweet einfach ein @Username voransetzen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>aber: können dennoch alle sehen! </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Retweet: Weiterleiten eines Tweets auf dem eigenen Profil </li></ul></ul>
  60. 62. Twitter <ul><li>Schreiber bei Twitter: Privatleute, Redaktionen für Eilmeldungen (SPIEGEL_EIL, WELT_EIL), STAR FM twittert seine Facebook-Posts, viele Bands und Musiker zum Fankontakt </li></ul><ul><ul><li>denn: ähnlich wie SMS ist es leicht, vom Handy zu twittern </li></ul></ul><ul><li>-> Vorteil für Journalisten: Eilmeldungen oder Insiderinfos von Bands, Private Eindrücke von Profis und Amateuren, Infos, die “nah dran” sind, z.B. aus Krisengebieten </li></ul><ul><ul><li>schneller als Onlinemedien, aber bitte mit entsprechender Vorsicht behandeln! </li></ul></ul>
  61. 63. 2c) Beitragsrecherche mit Google … ein paar Tipps!
  62. 64. Google <ul><li>1) Stand der Dinge zum Thema erfahren </li></ul><ul><li>Wort / Wörter bei Google suchen und nach Datum sortieren (statt standardmäßig nach Relevanz” - Einstellung linke Seitenspalte ganz unten) </li></ul><ul><li>zeigt auch aktuelle Twitterfeeds mit dem Suchwort </li></ul><ul><li>2) Aktuelle Zeitungartikel zum Thema finden </li></ul><ul><li>Wort / Wörter in Google News eingeben, nach Datum sortiert </li></ul>
  63. 65. Google <ul><li>3) Genauere Treffer durch das Suchen zusammen hängender Wörter </li></ul><ul><li>funktioniert in allen Google-Diensten: Punkt zwischen den Wörtern oder in Anführungsstrichen </li></ul><ul><li>hilft bei Personensuche: vorname.nachname </li></ul><ul><li>hilft auch bei Telefonnummernsuche: vorname.nachname tel. </li></ul><ul><li>hilft bei Frage: Wie steht Hans Müller zu Atomkraft? hans.müller atomkraft </li></ul><ul><li>4) Expertensuche in Google News </li></ul><ul><li>thema prof. </li></ul><ul><ul><li>gibt Professoren aus, die sich in Zeitungen zu dem Thema geäußert haben. ... Was will man mehr? </li></ul></ul>
  64. 66. Nach Hause. Danke.

×