Plattformpolice - VorsorgePlanExklusiv by IRC Finance AG                             Nur für FinanzberaterIRC Finance AG  ...
Neugeschäft ohne Neuakquise    mit der Plattformpolice         VorsorgePlan                              Seite 2
3 Bausteine verschmelzen zur          Plattformpolice Flexibles, transparentes Versicherungsprodukt  mit max. Sicherheit...
Baustein 1: Versicherung Nucleus Life AG Nucleus Life AG ist ein Liechtensteinisches Ver- sicherungsunternehmen mit Sitz i...
Für sich betrachtet haben direkte Investitionen in Fonds (Depotsbei Banken, Plattformen etc.) und fondsgebundene Lebens- u...
ALLGEMEINES                       Vorteil                              Nachteil                   Fonds direkt (Bankdepot,...
Die Plattformpolice VorsorgePlan vereint die Vorteile vonFonds, Fondsdepots und fondsgebundenenVersicherungen und „elimini...
ALLGEMEINES                                            Plattformpolice VorsorgePlan    √ Über 30.000 Investmentfonds (ca. ...
Steuerlich optimiertSeit dem 01.01.2009 müssen Anleger Zinsen,  Dividenden und Veräusserungsgewinne mit der  sogenannten A...
Steuerlich optimiert                                        Fondsdepot bei                   Plattformpolice              ...
Steuerlich optimiert          Anlage                   Rendite in %            Laufzeit               Ablaufleistung      ...
Optimierung von Steuern und ErträgenDie Plattformpolice VorsorgePlan löst dasProblem der Abgeltungssteuer und optimiert di...
Baustein 2: Sicherheit mit autopilot - Stop-Loss, Take-Profitund/oder WiedereinstiegWenn Verluste entstehen müssen diese z...
Baustein 2: Sicherheit mit autopilot - Stop-Loss, Take-Profitund/oder Wiedereinstieg Profitieren Sie von Kurserhöhungen Ih...
Optimierung – Ohne Stop Loss              Kau              Re               f               nte                           ...
Optimierung – Schutz vor Verlusten mit Stop Loss              Kauf /               Stop               Loss                ...
Optimierung – Sicherung von Gewinnen mit Take Profit                                       Ka                             ...
Baustein 2: Sicherheit mit autopilot - Stop-Loss, Take-Profitund/oder WiedereinstiegDie Optionen unseres autopilot (Stop-L...
Eckdaten Plattformpolice VorsorgePlan Versicherungsnehmer:   • Natürliche Person: Bis zu 2 natürliche Personen als      V...
Rückzahlungen – Entnahmen  Todesfall:        Im Todesfall der letzten versicherten Person    (Letztversterbenden-        ...
Flexibilität - MärkteFlexibilität  ● Entnahme-/Auszahlpläne mit regelmäßigen Entnahmen  ● Unregelmäßige Entnahmen jederzei...
Kosten Abschluss- und Einrichtungskosten:     Bis 6,60 % Abschluss- und Einrichtungskosten (einmalig). Werden      zu Be...
Kosten - Todesfallschutz      Todesfallkosten der Nucleus Life AG      Vertragsvolumen:            100000 EUR             ...
Kosten - Todesfallschutz        Todesfallkosten der Nucleus Life AG        Vertragsvolumen:            100000 EUR         ...
KostenFlexible Provisions-/KostenmodelleBasis:Vertrieb: AP, FP und KickBack (sofern Fonds KickBack gewährt)Optimal:Vertrie...
Baustein 3: Eine der grössten Fonds- und ETF Plattformen                Die DAB bank wurde im Mai 1994 gegründet und ist s...
AbwicklungEinfache und schnelle AbwicklungOnline Angebots Erstellung:ioffice.Online Antragserstellung:ioffice.Online Depot...
IRC Finance AGReinacherstrasse 129CH-4053 BaselTel.: 0041 61 685 98 88Fax: 0041 61 685 98 89info@irc-finance.chwww.irc-fin...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Plattformpolice VorsorgePlan

204 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
204
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Plattformpolice VorsorgePlan

  1. 1. Plattformpolice - VorsorgePlanExklusiv by IRC Finance AG Nur für FinanzberaterIRC Finance AG November 2012
  2. 2. Neugeschäft ohne Neuakquise mit der Plattformpolice VorsorgePlan Seite 2
  3. 3. 3 Bausteine verschmelzen zur Plattformpolice Flexibles, transparentes Versicherungsprodukt mit max. Sicherheit Sicherheit auf Anlageebene durch autopilot Eine der grössten Fonds- und ETF Plattformen Seite 3
  4. 4. Baustein 1: Versicherung Nucleus Life AG Nucleus Life AG ist ein Liechtensteinisches Ver- sicherungsunternehmen mit Sitz in Vaduz. Kern- märkte sind unter anderem Deutschland und Österreich, wo Nucleus Life AG steuerkonforme und den jeweiligen Landesgesetzen angepasste Versicherungsprodukte anbietet. Nucleus Life AG unterliegt in Liechtenstein der Finanzmarkt- aufsicht FMA, in Deutschland der BaFin und in Österreich der Finanzmarktaufsicht FMA. Durch das liechtensteinische Versicherungsaufsichtsgesetz stellen alle eingezahlten Versicherungsprämien ein soge- nanntes Sondervermögen dar. Ähnlich wie bei einem Investmentfonds, sind im Falle eines Konkurses der Versicherung die Vermögenswerte der Ver- sicherungsnehmer gesetzlich geschützt. Nucleus Life | November 2012 Seite 4
  5. 5. Für sich betrachtet haben direkte Investitionen in Fonds (Depotsbei Banken, Plattformen etc.) und fondsgebundene Lebens- undRentenversicherungen jeweils Vor- und Nachteile. Seite 5
  6. 6. ALLGEMEINES Vorteil Nachteil Fonds direkt (Bankdepot, Fondsplattform etc.) √ Offene Fondsauswahl (meist über - Ankaufkosten (Shift/Switch Gebühr) 3000) √ Tausch börsentäglich - Abgeltungssteuer (ca. 28 %) √ Aktueller Wert online rund um die - Sicherheitsmanagement? Uhr √ Einlieferung vorh. Fonds Fondsgebundene Lebens-/Rentenversicherung √ Todesfallrisiko - Kleine Fondsauswahl (meist unter 150) √ Meist ohne Ankaufkosten - Tausch häufig nur zu Stichtagen (Shift/Switch Gebühr) √ Keine Abgeltungssteuer - Einlieferung vorh. Fonds i.d. Regel nicht möglich - Akt. Wert muss angefragt werden - Teure Garantien (Ablauf etc.) Seite 6
  7. 7. Die Plattformpolice VorsorgePlan vereint die Vorteile vonFonds, Fondsdepots und fondsgebundenenVersicherungen und „eliminiert“ die Nachteile beiderWelten zugunsten des Kunden. Seite 7
  8. 8. ALLGEMEINES Plattformpolice VorsorgePlan √ Über 30.000 Investmentfonds (ca. 98 % aller UCITS III Fonds) + sämtliche Zertifikate, ETFs, Garantie-, Rohstoff-, Rentenfonds etc. und viele Spezialfonds √ Einlieferung vorh. Fonds von DEKA, Union, DWS und Co. √ Shift/Switch: Täglich; 12 x p.a. kostenlos, jeder weitere € 25 – Kosten Depotbank 0.10 % (mind. € 10, max. € 100) je Shift/Switch √ Aktueller Wert online – 24 Std., 7 Tage die Woche √ Todesfallschutz 110 % √ Fondskauf ohne Agio* √ Fonds in €, Schweizer Franken, GBP, Norwegischen Kronen etc. √ Sicherheit dank autopilot (Stop-Loss, Take-Profit und/oder Wiedereinstieg) √ Keine Abgeltungssteuer Und vieles mehr… *Sofern die Fondsgesellschaft das Agio zu 100 % weitergibt. Besteht die Fondsgesellschaft auf einen Teil oder 100 % des Agios für sich selbst muss dieses beim Kauf des entsprechenden Fonds bezahlt werden. Seite 8
  9. 9. Steuerlich optimiertSeit dem 01.01.2009 müssen Anleger Zinsen, Dividenden und Veräusserungsgewinne mit der sogenannten Abgeltungssteuer in Höhe von 25 % + Soli und ggf. Kirchensteuer versteuern. Das betrifft Aktien und Anleihen genauso wie Fondsanteile.Anlagen in Investmentfonds die wiederum über eine LV erworben werden unterliegen während der Laufzeit keiner Besteuerung sondern erst bei Fälligkeit und dann nur einem steuerlich begünstigten Satz*. *Erträge aus Versicherungen müssen nur zu 50 % mit dem persönlichen Steuersatz versteuert werden. Voraussetzungen: mind. 12 Jahre Laufzeit, Todesfallschutz 110 % (Einmalbeiträge) und Vollendung des 62. Lebensjahres. Seite 9
  10. 10. Steuerlich optimiert Fondsdepot bei Plattformpolice Bank/Fondsplattform etc. VorsorgePlan Anlage € 100.000,00 € 100.000,00 Gewinn 6% € 6.000,00 € 6.000,00 Abgeltungssteuer* €1.446,28 € 0,00 Gewinn nach €4.553,72 €6.000,00 Abgeltungssteuer Netto Betrag für neue € 104.553,72 €106.000,00 Fondsinvestition Vorteil in € € 1.446,28 *Abgeltungssteuer beträgt 25 % + Soli + ggf. Kirchensteuer der über den steuerfreien Sparerpauschbetrag hinausgehenden Kapitaleinkünfte, wobei ausländische Steuern angerechnet werden. Berechnung wurde mit freundlicher Unterstützung von www.zinsen-berechnen.de erstellt. 1,00 % p.a. mehr Rendite, € 100.000,00 Anlage, 20 Jahre Laufzeit = ca. 20 % mehr Rendite oder ca. € 22.019,00 mehr an Ablaufleistung 1,50 % p.a. mehr Rendite, € 100.000,00 Anlage, 20 Jahre Laufzeit = ca. 35 % mehr Rendite oder ca. € 34.685,50 mehr an Ablaufleistung. Seite 10
  11. 11. Steuerlich optimiert Anlage Rendite in % Laufzeit Ablaufleistung Differenz Differenz in € Ablaufleistung Ablaufleistung in % € € 100.000,00 1,00 % p.a. 4 Jahre € 104.060,40 € 100.000,00 1,50 % p.a. 4 Jahre € 106.136,36 + 1,99 % € 2.075,96 Anlage Rendite in % Laufzeit Ablaufleistung Differenz Differenz in € Ablaufleistung Ablaufleistung in % € € 100.000,00 1,00 % p.a. 10 Jahre € 110.462,21 € 100.000,00 1,50 % p.a. 10 Jahre € 116.054,08 + 5,06 % € 5.591,87 Anlage Rendite in % Laufzeit Ablaufleistung Differenz Differenz in € Ablaufleistung Ablaufleistung in % € € 100.000,00 1,00 % p.a. 20 Jahre € 122.019,00 € 100.000,00 1,50 % p.a. 20 Jahre € 134.685,50 + 10,38 % € 12.666,50 Vorgenannte Berechnungen wurden mit freundlicher Unterstützung von www.zinsen-berechnen.de erstellt. Es handelt sich hier um rein fiktive Zahlen die in keinem Zusammenhang mit einer echten Anlage stehen. 08.2012 Seite 11
  12. 12. Optimierung von Steuern und ErträgenDie Plattformpolice VorsorgePlan löst dasProblem der Abgeltungssteuer und optimiert dieErträge Ihrer Kunden.Open-invest: 30.000 Fonds (ca. 98 % aller UCITS III Fonds)+ sämtliche Zertifikate, ETFs und viele SpezialfondsShift/Switchautopilot: Stop- Loss, Take-Profit und/oder WiedereinstiegSteuerlich optimiert Seite 12
  13. 13. Baustein 2: Sicherheit mit autopilot - Stop-Loss, Take-Profitund/oder WiedereinstiegWenn Verluste entstehen müssen diese zuerst wiederausgeglichen werden bevor die Anlage Gewinnerwirtschaften kann. Der erf. Gewinn muss aber über demdes Verlustes liegen. Dies erschwert den Vermögensaufbauentsprechend.•Um 10 % Verlust ausgleichen zu können werden 11 % Gewinn benötigt•Um 20 % Verlust ausgleichen zu können werden 25 % Gewinn benötigt•Um 50 % Verlust ausgleichen zu können werden 100 % Gewinn benötigt1.) Es ist also von Vorteil wenn man sich vor Verlustenschützen kann.2.) Optimal wäre es wenn man zusätzlich Gewinneabsichern könnte sodass diese nicht mehr verloren gehenkönnen! Seite 13
  14. 14. Baustein 2: Sicherheit mit autopilot - Stop-Loss, Take-Profitund/oder Wiedereinstieg Profitieren Sie von Kurserhöhungen Ihres Investments und schützen Sie sich gegen Verluste Kursgewinne sichern! Diese Option sichert Gewinne automatisch indem diese in einen anderen, vorher definierten Fonds (z.B. Geldmarkt) oder in eine Cash Position, umgeschichtet werden. Als Basis für die Gewinnberechnung zählt der NIW, der bei Aktivierung dieser Option gültig war. Individuell pro Fonds (zwischen 5 % und 100 %) einzeln einstellbar. Kursverluste begrenzen! Diese Option schützt vor Kursverlusten indem ein Sicherheitsnetz in Form eines Stop-Loss zwischen 5 % und 100 % festgelegt wird. Bei Eintreten des gewählten Maximalverlustes (z.B. 5%) wird der betreffende Fonds automatisch in einen anderen, vorher definierten Fonds (z.B. Geldmarkt) oder in eine Cash Position gewechselt. Diese Verlustgrenze basiert auf den höchsten Nettoinventarwert ab dem aktivierten Datum dieser Option. Individuell pro Fonds (zwischen 5 % und 100 %) einzeln einstellbar. Nutzen Sie Chancen! Diese Option ermöglicht den automatischen Wiedereinstieg in einen vorher definierten Fonds sowie er einen gewissen vorher definierten Preis erreicht hat. Als Basis für die Wiedereinstiegsberechnung zählt der NIW, der bei Aktivierung dieser Option gültig war. Individuell pro Fonds einzeln einstellbar. Seite 14
  15. 15. Optimierung – Ohne Stop Loss Kau Re f nte Seite 15
  16. 16. Optimierung – Schutz vor Verlusten mit Stop Loss Kauf / Stop Loss Auslösung Stop z.B. 10 Loss % Ggf. Wieder einstie g Seite 16
  17. 17. Optimierung – Sicherung von Gewinnen mit Take Profit Ka uf Seite 17
  18. 18. Baustein 2: Sicherheit mit autopilot - Stop-Loss, Take-Profitund/oder WiedereinstiegDie Optionen unseres autopilot (Stop-Loss, Take-Profitund/oder Wiedereinstieg) können pro Fonds individuell,einzeln oder in Kombination, eingesetzt werden.Schützen auch Sie das Vermögen und die Gewinne IhrerKunden in der Plattformpolice VorsorgePlan über unserenautopilot. 30.000 Fonds, ETFs sämtliche Zertifikate und viele Spezialfonds! Seite 18
  19. 19. Eckdaten Plattformpolice VorsorgePlan Versicherungsnehmer: • Natürliche Person: Bis zu 2 natürliche Personen als Versicherungsnehmer möglich. • Mindestalter = 18 Jahre, max. Alter = 75 • Juristische Personen (GmbH, AG etc.) als Versicherungsnehmer möglich. Versicherte Person: • Natürliche Person: Bis zu 6 versicherte Personen möglich (Letztversterbendenbasis). • Mindestalter = 0 Jahre, max. Alter = 75 Jahre Versicherungsdauer: • Mindestlaufzeit = 12 Jahre, maximal bis zum 99. Lebensjahr der jüngsten versicherten Person. Begünstigten Regelung (wider- oder unwiderruflich) möglich Bezugsrecht Mindestbeitrag € 5.000Nucleus Life | November 2012 Seite 19
  20. 20. Rückzahlungen – Entnahmen  Todesfall: Im Todesfall der letzten versicherten Person (Letztversterbenden- basis) vor Ablauf des Ver- trages zahlt der Versicherer eine Todesfallleistung als Geldleistung. Als Todesfall -leistung zahlt der Versicherer 110 % des Vertragswertes an den / die bezeichneten Begünstigten, andernfalls an den Versicherungsnehmer oder die gesetzlichen Erben aus.  Regulärer Vertragsablauf: Wenn die versicherte Person bei Ablauf des Vertrages lebt, zahlt der Versicherer 100 % des Vertragswertes als Geldleistung aus.  Regelmässige Entnahme-/Auszahlpläne: Bis zu 10 % p.a. der ursprünglichen Anlagesumme können viertel-, halb- oder jährlich durch regelmässige Entnahmen entnommen werden. Seite 20
  21. 21. Flexibilität - MärkteFlexibilität ● Entnahme-/Auszahlpläne mit regelmäßigen Entnahmen ● Unregelmäßige Entnahmen jederzeit möglich ● Zuzahlungen jederzeit ab € 2.500,00 möglichMärkte ● Deutschland ● Österreich ● Belgien ● Liechtenstein ● International Nucleus Life | November 2012 Seite 21
  22. 22. Kosten Abschluss- und Einrichtungskosten:  Bis 6,60 % Abschluss- und Einrichtungskosten (einmalig). Werden zu Beginn der Anlage in Abzug gebracht. 0,60 % p.a. laufende Verwaltungs- kosten 0,50 % p.a. lfd. Folgevertriebskosten € 60 fix p.a. fixe Verwaltungskosten 0,07 % p.a. + MwSt. Depotbank Individuelle Gebühr für den TodesfallschutzNucleus Life | November 2012 Seite 22
  23. 23. Kosten - Todesfallschutz Todesfallkosten der Nucleus Life AG Vertragsvolumen: 100000 EUR Alter der 2. VP: Alter der 1. VP 1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr 4. Jahr 5. Jahr 0 1 2 3 4 20 10.12 € 10.23 € 10.04 € 9.64 € 9.12 € 25 8.57 € 8.09 € 7.72 € 7.52 € 7.46 € 30 7.52 € 7.68 € 7.91 € 8.21 € 8.55 € 35 8.96 € 9.45 € 10.05 € 10.83 € 11.81 € 40 13.02 € 14.48 € 16.23 € 18.34 € 20.83 € 45 23.64 € 26.70 € 29.83 € 33.02 € 36.31 € 50 39.82 € 43.72 € 48.12 € 53.08 € 58.58 € 55 64.61 € 71.17 € 78.31 € 86.05 € 94.54 € 60 104.04 € 115.04 € 128.19 € 144.30 € 164.15 € 65 188.33 € 217.04 € 250.17 € 287.38 € 328.22 € 70 372.19 € 418.81 € 465.98 € 511.82 € 561.10 € 75 614.77 € 674.33 € 741.60 € 818.06 € 904.79 € ► Der Todesfallschutz beträgt 110% des Vertragsvolumens. ► Die angegebenen Todesfallkosten entsprechen jeweils der Entnahme eines gesamten Vertragsjahres, je angegebenen Wert des Vertragsvolumen. ► Die Kostenentnehme selbst erfolgt anteilig jeweils zum ablauf eines Quartals. ( 31.03. ¦ 30.06. ¦ 30.09. ¦ 31.12 )Nucleus Kostenangaben der Tabelle sind geschlechtsunabhängig ► Die Life | November 2012 (UNISEX) ► Durch hinzunahme einer zweiten versicherten Person können die Kosten für den Todesfallschutz deutlich gemindert werden. (Todesfallschutz auf Letztversterbenden-Basis) Seite 23
  24. 24. Kosten - Todesfallschutz Todesfallkosten der Nucleus Life AG Vertragsvolumen: 100000 EUR Alter der 2. VP: 30 Alter der 1. VP 1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr 4. Jahr 5. Jahr 0 1 2 3 4 20 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 25 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 30 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 35 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 40 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 45 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 50 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 55 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 60 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 65 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 70 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 75 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € 5.00 € ► Der Todesfallschutz beträgt 110% des Vertragsvolumens. ► Die angegebenen Todesfallkosten entsprechen jeweils der Entnahme eines gesamten Vertragsjahres, je angegebenen Wert des Vertragsvolumen. ► Die Kostenentnehme selbst erfolgt anteilig jeweils zum ablauf eines Quartals. ( 31.03. ¦ 30.06. ¦ 30.09. ¦ 31.12 ) ► Die Kostenangaben der Tabelle sind geschlechtsunabhängig (UNISEX)Nucleus Life | November 2012 ► Durch hinzunahme einer zweiten versicherten Person können die Kosten für den Todesfallschutz deutlich gemindert werden. (Todesfallschutz auf Letztversterbenden-Basis) Seite 24
  25. 25. KostenFlexible Provisions-/KostenmodelleBasis:Vertrieb: AP, FP und KickBack (sofern Fonds KickBack gewährt)Optimal:Vertrieb: AP und reduzierte FP. KickBacks werden dem Kunden in derPolice gutgeschrieben.Netto:Vertrieb: Stark reduzierte FP.Abschluss- und Einrichtungskosten: einmalig 0,90 % anstatt 6,60 %KickBacks werden dem Kunden in der Police gutgeschrieben.Flexible Rabattierung der AP:Prov. Modelle Basis und Optimal lassen zudem flexible „Rabatte“ zu die derMakler/Vermittler im Rahmen seiner AP beliebig mit dem Kundenvereinbaren kann.Beispiel: AP des Maklers/Vermittlers = 3 %. Rabatt an Kunde = 3 %. BruttoAbschluss- und Einrichtungskosten = 3,60 % (6,60 % abzgl. 3 % = 3,60 %).Nucleus Life | November 2012 Seite 25
  26. 26. Baustein 3: Eine der grössten Fonds- und ETF Plattformen Die DAB bank wurde im Mai 1994 gegründet und ist seit dem Jahr 1999 an der Frankfurter Börse gelistet. Die DAB bank AG ist Deutschlands erster Discount-Broker. Die DAB bank stellt als Direktbank eine umfassende Dienstleistungspalette rund um das Thema Vermögensaufbau und Vermögenssicherung mit Wertpapieren zur Verfügung. Mit ihren Produkten liefert sie Lösungen für den Sparer, den Anleger und den Trader. Im Firmenkundengeschäft ist die DAB bank Partner für Vermögensverwalter, Fondsvermittler, Anlageberater sowie Banken und Sparkassen. Auszeichnungen Seite 26
  27. 27. AbwicklungEinfache und schnelle AbwicklungOnline Angebots Erstellung:ioffice.Online Antragserstellung:ioffice.Online Depoteinsicht:ioffice.www.irc-finance.ch Seite 27
  28. 28. IRC Finance AGReinacherstrasse 129CH-4053 BaselTel.: 0041 61 685 98 88Fax: 0041 61 685 98 89info@irc-finance.chwww.irc-finance.ch

×