Freiwillige frühzeitig beteiligen

3.087 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wenn Projekte erfolgreich arbeiten, stellt sich früher oder später die Frage, ob man das Projekt verbreiten will. Wenn ja, muss das Projekt strukturiert, skaliert und für einen Transfer aufbereitet werden. Schnell merkt man, dass eine Skalierung gerade für die Freiwilligen eine einschneidende Veränderung ist. Dabei gibt es einfache Tipps, diesen Prozess gut vorzubereiten und zu begleiten.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.087
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.571
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Freiwillige frühzeitig beteiligen

  1. 1. OpenTransfer Akademie - Freiwillige frühzeitig in den Skalierungsprozess einbeziehen Stefan Zollondz Freiwillige frühzeitig in den Skalierungsprozess einbeziehen Webinar am 21.10.2014 openTransfer Akademie Zollondz Kommunikation www.werte.management
  2. 2. Ausblick auf das Webinar You have to meet people where they are before you can take them where they want to go. •Beteiligung von Anfang an •Gruppendynamik erkennen •Kommunikationsebenen nutzen •Agile Tools anbieten •Wertschätzung geben Zollondz Kommunikation www.werte.management
  3. 3. Beteiligung von Anfang an •Freiwillige dort abholen, wo sie stehen •Welche Erwartungen bringen sie mit? •Welche Fragen und Unsicherheiten? •Aber auch: Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten? •Welche Werte stehen hinter dem Engagement? Zollondz Kommunikation www.werte.management
  4. 4. Gruppendynamik erkennen •Zwei oder mehr Menschen, die aufeinander treffen, bilden eine soziale Gruppe, in der es immer zu gruppendynamischen Prozessen kommt. •Neu hinzukommende Gruppenmitglieder beeinflussen die bestehende Gruppendynamik unmittelbar, indem sich die Gruppe neu formiert. •Veränderungen führen zu einer verstärkten Gruppendynamik und ggf. zu Regression (Rückfall in eine frühere Gruppenphase) Zollondz Kommunikation www.werte.management
  5. 5. Gruppendynamik erkennen Zollondz Kommunikation www.werte.management
  6. 6. Kommunikationsebenen nutzen •„Menschen können nicht nicht kommunizieren.“ Paul Watzlawick •Kommunikation ist vielschichtig. •Sender und Empfänger sind nicht immer auf demselben Kanal unterwegs. Zollondz Kommunikation www.werte.management
  7. 7. Kommunikationsebenen nutzen Zollondz Kommunikation www.werte.management
  8. 8. Kommunikationsebenen nutzen Intern Extern Individuell Kollektiv Menschen müssen auf allen vier Ebenen abgeholt werden, um sie einzubeziehen. Zollondz Kommunikation www.werte.management
  9. 9. Agile Tools anbieten •Agile Tools sind intuitiv zu bedienende, bewegliche Methoden, die in kurzen, überschaubaren Zeiträumen zu greifbaren Ergebnissen führen. •Eingehen auf Veränderungen ist dabei wichtiger, als das Festhalten an einem Plan. •Menschen und Interaktionen sind wichtiger als Prozesse und Vorschriften. Zollondz Kommunikation www.werte.management
  10. 10. Agile Tools: PDCA-Schleife Zollondz Kommunikation www.werte.management
  11. 11. Agile Tools: Kanban Board analog Zollondz Kommunikation www.werte.management
  12. 12. Agile Tools: Kanban Board digital www.trello.com Zollondz Kommunikation www.werte.management
  13. 13. Wertschätzung geben •Den Blick auf das Positive lenken •Jenes, was gut gelingt, wird schnell zur Selbstverständlichkeit. Anerkennung und Dank – insbesondere wenn es schnell und hektisch zugeht – bleiben oftmals auf der Strecke. •Gelebte Wertschätzung verdeutlicht unbewusste und bewusste Kompetenzen und weckt Motivation und Begeisterung. Zollondz Kommunikation www.werte.management
  14. 14. Wertschätzung geben: Die Feedback-Box www.projekt-fundsache.de Zollondz Kommunikation www.werte.management
  15. 15. Wertschätzung geben: Feedback-Karten www.projekt-fundsache.de Zollondz Kommunikation www.werte.management
  16. 16. Wertschätzung geben: Feedback-Karten www.projekt-fundsache.de Zollondz Kommunikation www.werte.management
  17. 17. Wertschätzung geben: Feedback-Karten www.projekt-fundsache.de Zollondz Kommunikation www.werte.management
  18. 18. Fazit Um freiwillig Engagierte frühzeitig einzubinden: •Menschen dort abholen, wo sie stehen •Handlungs- und Werte-Ebene berücksichtigen •Menschen und Interaktionen sind wichtiger als das Festhalten an Prozessen und Plänen •Gelebte Wertschätzung weckt Motivation und Begeisterung Zollondz Kommunikation www.werte.management
  19. 19. Stefan Zollondz & Imke Meyer Organisationen verändern sich nicht, Menschen verändern sich. Stabilität und Wachstum in Sozialunternehmen, gemeinnützigen Organisationen und Initiativen durch messbares, kulturelles Wertemanagement www.werte.management Zollondz Kommunikation GmbH Wildhagen 54 - 33619 Bielefeld - Tel. (0521) 56 01 298 Zollondz Kommunikation www.werte.management

×