http://www.ogd2011.at/konferenz/programmOpen (Government) Data and e-…        Incentives - Einfach zum Nachdenken         ...
http://www.ogd2011.at/konferenz/programm          Gewidmet                                                          Im Ged...
Offenen Daten (Open Data, OD)Sämtliche Datenbestände, die-im Interesse der Allgemeinheit-der Gesellschaft-ohne jedwede Ein...
Offenen vernetzten Daten                               (Linked Open Data, LOD)Sämtliche Datenbestände, die-im Interesse de...
Offene Verwaltungsdaten                         (Open Government Data - OGD)Datenbestände des öffentlichen Sektors, die-vo...
Open GovernmentCharakteristika der Öffnung von Politik und Verwaltung-Offenheit, Transparenz, Partizipation,-Kollaboration...
Open Government – SWOT-Analyse                                            Open Government Data,- Frei verfügbare Daten des...
Vergleich mit e-Government                                 Speyrer Definition•    Die Abwicklung geschäftlicher Prozesse i...
Standards der                       Öffentlichkeitsbeteiligung               INFORMATION – KONSULTATION - KOOPERATION     ...
Vernetzten offenen Verwaltungsdaten           (Linked Open Government Data, LOGD)Datenbestände des öffentlichen Sektors, d...
Transparenzoptische Fähigkeit von Materie, elektromagnetische Wellen hindurchzulassen• mangelndes (Grund-)Vertrauen kann z...
Modell der Grenzbereiche                                                                                                  ...
Wünschen Bürgerinnen/Bürger                    mehr Transparenz?Eine Forsa-Studie im Auftrag von SAS DeutschlandE-Gov-Konf...
Vorteile einer Veröffentlichung                   aller Behördendaten                                                     ...
Nachteile einer Veröffentlichung                 aller Behördendaten                                                      ...
Arbeit mit veröffentlichten Daten                                                       Eine Forsa-Studie im Auftrag von S...
Vertrauen der Bürger                       in Politik und Verwaltung                                                      ...
Paradigmenwechsel•    Öffentlichkeit und Geheimhaltung im Bezug auf Daten:      – Alt: Alles ist geheim, was nicht ausdrüc...
Neue Strukturen der Macht 1• Die Digitalisierung von Wissen in der globalen Welt ist  weder gut noch schlecht.• Fokus lieg...
Neue Strukturen der Macht 2• Beispiele:   – Globale Finanzwelt          • mehr Macht, Kontrolle und Konzentration         ...
Neue Strukturen der Macht 3• Wissen wird zerlegt     – fließt in neue unterschiedliche Kanäle     – wird in unterschiedlic...
Veränderungen in der Arbeitswelt       Kollaboration                  Mobilität                          keine Parallelwel...
Prozessorientiertes e-…………….                                                                        E-Government und e-Hea...
Wirkungsorientierte Hauhaltsführung                                               Haushaltsrechtsreform 2013              ...
Wirkungsorientierte Folgenabschätzung                     Bisher                                  Ab 2013Mag. Elisabeth Sc...
WirkungsorientierungNeben Input, Prozessperformance (Qualität, Ressourcen,Durchflussgrößen) und Output - transparente Wirk...
Transparenzzyklus von Jack Brewer (in der Übersetzung von Mag. FH Robert Harm in Kooperation mit Herrn Mag. Dr. Peter Pary...
Cycle of Transparency„This Cycle of Transparency demonstrates in one image thespecific actions and the variety of actors t...
Resümee• OGD und e- ……. Teile einer Verwaltungsreform• Befähigung und Integration von Bürgerinnen/Bürgern,  Mitarbeiterinn...
Resümee• Bewältigung der Informationsflut durch „intelligente“ semantische Systeme• Rasche, adäquate, barrierefreie,Inform...
„Wir wollen in einem Land leben, das Werte wie Leistung,Eigenverantwortung aber auch Verantwortung für den Nächste hoch sc...
Verantwortlichkeit statt Zuständigkeit E-Government-, e-Health- und Compliance-Beauftragter Projekt- und Wissensmanager ht...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

OGD and e .... von der Transparenz zur Wirkungsorientierung keck-110609_final

1.607 Aufrufe

Veröffentlicht am

Von der Öffnung des Staates im Zuge von Open Government Data bzw. Open Commons über Transparenz, Partizipation, e-Gov- und e-Health und den Veränderungen in der Arbeitswelt -> hin zur Wirkungsorientierung im Sinne des BHG 2013 und zur nachhaltigen Staatsführung

Veröffentlicht in: News & Politik
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.607
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
21
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
8
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

OGD and e .... von der Transparenz zur Wirkungsorientierung keck-110609_final

  1. 1. http://www.ogd2011.at/konferenz/programmOpen (Government) Data and e-… Incentives - Einfach zum Nachdenken SalzburgKonferenzort: WIFI der Wirtschaftskammer Salzburg; 5027, Julius Raab Platz 2
  2. 2. http://www.ogd2011.at/konferenz/programm Gewidmet Im Gedenken an meine Mentorin Markus und Barbara Univ. Prof. Mag. Dr. Ursula Hendrich-Schneider Vom Gedanken der Transparenz zur Wirkungsorientierung?!• Begriffe• Studien• Expertise• Prozesse• Wirkungen E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 2
  3. 3. Offenen Daten (Open Data, OD)Sämtliche Datenbestände, die-im Interesse der Allgemeinheit-der Gesellschaft-ohne jedwede Einschränkung-zur freien Nutzung, Weiterverbreitung, Weiterverwendung-frei zugänglich gemacht werden.Beispiele:-Lehrmaterial, Geodaten, Statistiken, Verkehrsinformationen,-wissenschaftliche Publikationen,-medizinische Forschungsergebnisse-Hörfunk- und Fernsehsendungen Open Government Data,- Frei verfügbare Daten des öffentlichen Sektors 3.12.2010 Prof. Dr. Jörn von Lucke Christian P. Geiger, Zeppelin University E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 3
  4. 4. Offenen vernetzten Daten (Linked Open Data, LOD)Sämtliche Datenbestände, die-im Interesse der Allgemeinheit-der Gesellschaft-ohne jedwede Einschränkung-zur freien Nutzung, Weiterverbreitung, Weiterverwendung-frei zugänglich gemacht-und über das World Wide Web miteinander vernetzt sind.Beispiele:Datenbestände aus privaten und öffentlichen Speichern imsemantischen Web („Semantic Web“) z.B. DBpedia, GeoNames,EuroStat, die Open Street Map und Linked GeoData, etc.http://en.wikipedia.org/wiki/File:Lod datasets_2010-09-22_colored.png. Open Government Data,- Frei verfügbare Daten des öffentlichen Sektors 3.12.2010 Prof. Dr. Jörn von Lucke Christian P. Geiger, Zeppelin University E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 4
  5. 5. Offene Verwaltungsdaten (Open Government Data - OGD)Datenbestände des öffentlichen Sektors, die-von Staat und Verwaltung-im Interesse der Allgemeinheit-ohne jedwede Einschränkung-zur freien Nutzung, Weiterverbreitung und Weiterverwendung-frei zugänglich gemacht werden.Beispiele:-Statistiken, Geodaten, Karten, Pläne, Umwelt- und Wetterdaten,-Materialien der Parlamente, Ministerien und Behörden,-Haushaltsdaten, Gesetze, Verordnungen, Satzungen,-richterliche Entscheidungen und sonstige Veröffentlichungen. Open Government Data,- Frei verfügbare Daten des öffentlichen Sektors 3.12.2010 Prof. Dr. Jörn von Lucke Christian P. Geiger, Zeppelin University E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 5
  6. 6. Open GovernmentCharakteristika der Öffnung von Politik und Verwaltung-Offenheit, Transparenz, Partizipation,-Kollaboration, Innovation,-frei verfügbare Daten,-offene Standards und Schnittstellen-quelloffene SoftwareDiese Charakteristika prägen den kulturellen Wandel, der durch ein neues partnerschaftliches Verhältnis zum Bürger- „Aufbau eines neuen Vertrauens“ – gekennzeichnet sein soll.“ Open Government Data,- Frei verfügbare Daten des öffentlichen Sektors 3.12.2010 Prof. Dr. Jörn von Lucke Christian P. Geiger, Zeppelin University E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 6
  7. 7. Open Government – SWOT-Analyse Open Government Data,- Frei verfügbare Daten des öffentlichen Sektors 3.12.2010 Prof. Dr. Jörn von Lucke Christian P. Geiger, Zeppelin UniversityE-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 7
  8. 8. Vergleich mit e-Government Speyrer Definition• Die Abwicklung geschäftlicher Prozesse im Kontext mit Regieren und Verwalten (Government) mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechniken über elektronische Medien; umfasst: – lokale bzw. kommunale, die regionale oder Landes-, die nationale oder Bundes-, die supranationale und globale Ebene (inkl. Legislative, Exekutive und Jurisdiktion sowie öffentlichen Unternehmen). – Prozesse innerhalb des öffentlichen Sektors (G2G) – zw. dem öffentlichen Sektor und der Bevölkerung (C2G und G2C), – zw. der Wirtschaft (B2G und G2B) und den Non-Profit- (NPO) und Non-Government Organisationen (NGO) des Dritten Sektors (N2G und G2N). E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 8
  9. 9. Standards der Öffentlichkeitsbeteiligung INFORMATION – KONSULTATION - KOOPERATION Empfehlenswert: http://www.partizipation.at/standards_oeb.htmlE-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 9
  10. 10. Vernetzten offenen Verwaltungsdaten (Linked Open Government Data, LOGD)Datenbestände des öffentlichen Sektors, die-von Staat und Verwaltung-im Interesse der Allgemeinheit-ohne jedwede Einschränkung-zur freien Nutzung, Weiterverbreitung, Weiterverwendung-frei zugänglich gemacht- und über das World Wide Web miteinander vernetzt sind.Beispieleausgewählte Datenbestände von EuroStat(http://epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/statistics/search_database), der NASA (NASA Data Incubator:http://nasa.dataincubator.org) und vieler britischer Behörden. Open Government Data,- Frei verfügbare Daten des öffentlichen Sektors 3.12.2010 Prof. Dr. Jörn von Lucke Christian P. Geiger, Zeppelin University E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 10
  11. 11. Transparenzoptische Fähigkeit von Materie, elektromagnetische Wellen hindurchzulassen• mangelndes (Grund-)Vertrauen kann zum Ruf nach Transparenz führen• Vertrauen bildet die Basis für Transparenz und deliberative Politik• Transparenz kann der Bewältigung von Komplexität dienen• Transparenz kann die Komplexität erhöhen („overnewsed but underinformed“)Transparenz beseitigt keinesfalls den „Blinden Fleck“ des Beobachters. „Die behutsame Öffnung von Staat und Verwaltung gegenüber der Bevölkerung und der Wirtschaft kann zu mehr Transparenz, zu mehr Teilhabe, zu einer intensiveren Zusammenarbeit, zu mehr Innovation und zu einer Stärkung gemeinschaftlicher Belange beitragen.“ Open Government Data,- Frei verfügbare Daten des öffentlichen Sektors 21.5.2010 Prof. Dr. Jörn von Lucke Zeppelin University E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 11
  12. 12. Modell der Grenzbereiche Transparenz Partizipation Kollaboration Open Government Data,- Frei verfügbare Daten des öffentlichen Sektors 21.5.2010 Prof. Dr. Jörn von Lucke Zeppelin UniversityE-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 12
  13. 13. Wünschen Bürgerinnen/Bürger mehr Transparenz?Eine Forsa-Studie im Auftrag von SAS DeutschlandE-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 13
  14. 14. Vorteile einer Veröffentlichung aller Behördendaten Eine Forsa-Studie im Auftrag von SAS DeutschlandE-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 14
  15. 15. Nachteile einer Veröffentlichung aller Behördendaten Eine Forsa-Studie im Auftrag von SAS DeutschlandE-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 15
  16. 16. Arbeit mit veröffentlichten Daten Eine Forsa-Studie im Auftrag von SAS DeutschlandE-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 16
  17. 17. Vertrauen der Bürger in Politik und Verwaltung Eine Forsa-Studie im Auftrag von SAS DeutschlandE-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 17
  18. 18. Paradigmenwechsel• Öffentlichkeit und Geheimhaltung im Bezug auf Daten: – Alt: Alles ist geheim, was nicht ausdrücklich als öffentlich ist. – Neu: Alles ist öffentlich, was nicht ausdrücklich geheim ist.• Umfang, Art und den Zeitpunkt der Veröffentlichung von Daten: – Alt: Umfang und Zeitpunkt der Veröffentlichung bestimmen die Behörden. Akteneinsicht erst nach Anfrage (Norm). – Neu: Alle Daten, die keiner berechtigten Datenschutz oder Sicherheitsbeschränkung unterliegen, werden proaktiv, im vollen Umfang und zeitnah veröffentlicht.• Nutzungsrechte an den veröffentlichten Daten – Alt: Veröffentlichte Daten sind für den privaten Gebrauch zur Einsicht freigegeben. Alle weiteren Nutzungsrechte sind vorbehalten und können von Fall zu Fall gewährt werden. – Neu: Veröffentlichte Daten sind grundsätzlich von jedermann für jegliche Zwecke, auch kommerzielle, ohne Einschränkungen kostenfrei nutzbar. Das umfasst ausdrücklich das Recht der Weiterverarbeitung und Weiterverbreitung der Daten. Open Government Data,- Frei verfügbare Daten des öffentlichen Sektors 3.12.2010 Prof. Dr. Jörn von Lucke Christian P. Geiger, Zeppelin University E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 18
  19. 19. Neue Strukturen der Macht 1• Die Digitalisierung von Wissen in der globalen Welt ist weder gut noch schlecht.• Fokus liegt auf Machtstrukturen und ihre „Kommunikations“-Kanäle.• Typischer Eigenschaften digitaler Netzwerke: – dezentralisierter Zugang – weite Wissensverbreitung – Gleichzeitigkeit – Verbundenheit Globalsoziologin Saskia Sassen über• Aber: ……unterschiedliche Wirkung Veränderungen in der digitalen Wissensgesellschaft WRZ, Dienstag, 7.6.2011 E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 19
  20. 20. Neue Strukturen der Macht 2• Beispiele: – Globale Finanzwelt • mehr Macht, Kontrolle und Konzentration • nicht die Banken sondern die „Hochfinanz“ regiert – Globale Zivilgesellschaft • Aufklärung, • Zerstörung von Machtkonzentrationen • Öffnung formalisierter Wissenskanäle • Teilnahme von lokalen Organisationen an weltweiten Netzwerken • grenzüberschreitende Wahrnehmung in der Öffentlichkeit Globalsoziologin Saskia Sassen über Veränderungen in der digitalen Wissensgesellschaft WRZ, Dienstag, 7.6.2011 E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 20
  21. 21. Neue Strukturen der Macht 3• Wissen wird zerlegt – fließt in neue unterschiedliche Kanäle – wird in unterschiedlichen Formen neu zusammengesetzt• z.B. Veränderung des Arzt-Patient-Verhältnisses – Arzt nicht mehr allein Wissender – Patient informiert sich vorab im Netz – Wissen über Krankheit wurde durch die Digitalisierung in viele Stücke zerlegt und wird anschließend neu zusammengefügt. Globalsoziologin Saskia Sassen über Veränderungen in der digitalen Wissensgesellschaft WRZ, Dienstag, 7.6.2011 E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 21
  22. 22. Veränderungen in der Arbeitswelt Kollaboration Mobilität keine Parallelwelten „Customer Relationship Management“ Kompetenz Sinnstiftende Kompetenz Aufgabenstellungen Kompetenz Kompetenz Kompetenz Lerner Geschäftsebene Lernsysteme Lehrer sucht nach Arbeiter Informationen, wendet Wissen lernt, in wertschöpfenden fragt, Prozessen an entwickelt Kompetenzen, Unterrichtet Experte „Blended“ hilft anderen durch Zusammenarbeit oder Kommunikation weiter Wissensmanagement (face to face und e-Collaboration)E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 22
  23. 23. Prozessorientiertes e-……………. E-Government und e-Health Gemeinsamkeiten überwiegen bei weitem Hoch PersonalisierungEffizienz und Qualität der Dienstleistungen Integration Inklusion Transaktion Umfassende Prozesse Interaktion Einfache Prozesse Kommunikation Online-Ermöglichung Niedrig Information Bereitstellung Niedrig Hoch Grad der Prozessorientierung E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 23
  24. 24. Wirkungsorientierte Hauhaltsführung Haushaltsrechtsreform 2013 Mag. Gerald Reindl 4.5.2011E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 24
  25. 25. Wirkungsorientierte Folgenabschätzung Bisher Ab 2013Mag. Elisabeth Schindler 4.5.2011 E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 25
  26. 26. WirkungsorientierungNeben Input, Prozessperformance (Qualität, Ressourcen,Durchflussgrößen) und Output - transparente Wirkung hinsichtlich:•Outcome: gesellschaftliche Wirkungen und Nutzen (objektive kollektiveEffektivität), der erstellten Güter oder Dienstleistungen.Gemeinwohl : z.B. Impfkampagnen, Artenvielfalt, etc.•Effect: unmittelbare, objektiv ersichtliche, nachweisbare, messbareWirkung (objektive Effektivität) für einzelne Stakeholder; Abbildung vonzielgruppenspezifischen, intendierten, von der Wahrnehmung und Deutungder Zielgruppen unabhängig bestehenden Wirkungen (z.B. Erkrankungs-bzw. Mortalitätsraten, Tourismus, etc.)•Impact: subjektiv erlebte Wirkung des Leistungsempfängers bzw. derStakeholder („subjektive Effektivität“); Reaktionen der Zielgruppen aufLeistungen (Output) oder auf die objektiven Wirkungen („effects“). z.B.Einstellungen, Urteile, Zufriedenheitsäußerungen, Verhaltensweisen, etc. E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 26
  27. 27. Transparenzzyklus von Jack Brewer (in der Übersetzung von Mag. FH Robert Harm in Kooperation mit Herrn Mag. Dr. Peter Parycek)E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 27
  28. 28. Cycle of Transparency„This Cycle of Transparency demonstrates in one image thespecific actions and the variety of actors that need to worktogether to create the open transparent government we seek.“ Jack Brewer – Sunlight FoundationUmfassende, ernstzunehmende Wirkungsorientierung – auch im Sinne des BHG 2013 - ist ohne Entwicklung, Steuerung und Monitoring (Beobachten) der damit verbundenen Zyklen nicht möglich. E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 28
  29. 29. Resümee• OGD und e- ……. Teile einer Verwaltungsreform• Befähigung und Integration von Bürgerinnen/Bürgern, Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern hat Priorität• Politisches Commitment über transparente Strategien zur Öffnung der Verwaltung ist gefragt, um den Kulturwandel zu meistern.• Bürgerinnen/Bürger, Patientinnen/Patienten, Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter werden/sind gleichberechtigte Partner. – Realisierung echter Verwaltungstransparenz – Realisierung echter Bürgerinnen/Bürgerbeteiligung – Realisierung echter Zusammenarbeit E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 29
  30. 30. Resümee• Bewältigung der Informationsflut durch „intelligente“ semantische Systeme• Rasche, adäquate, barrierefreie,Informationsaufbereitung• Veränderungs-, Innovations- , Daten-, Informations- u. Wissensmanagement• Medienkompetenz !!!!!!!• Förderung eines „allgemeinen“ und „breiten“ Normenverständnisses• Echt transparenter Normwerdungsprozesse• Voraussetzungen für eine „deliberative Politik“!• Der Mensch steht im Mittelpunkt; nicht das Subsystem Technologie! E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 30
  31. 31. „Wir wollen in einem Land leben, das Werte wie Leistung,Eigenverantwortung aber auch Verantwortung für den Nächste hoch schätzt.“ „Wir wollen einen Staat und eine Demokratie, die sich durch Transparenz auszeichnen.“ „Und wir wollen eine Politik, die unsere Demokratie erneuert und weiterentwickelt. Nicht für sich selbst, sondern für ihre Bürgerinnen und Bürger. Für uns alle.“ Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! E-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 31
  32. 32. Verantwortlichkeit statt Zuständigkeit E-Government-, e-Health- und Compliance-Beauftragter Projekt- und Wissensmanager https://www.xing.com/profile/Wolfgang_Keck4 wkeck@tmo.at +43 6769336752 @mergershark http://www.ogd2011.at/konferenz/programmE-Gov-Konferenz 2011 OGD and e-....../WKeck_110609 32

×