Das Modell zur Destinationsloyalität      nach Yoon und Uysal                          Managerial ImplicationsFreizeitsozi...
Das Modell nach Yoon und UysalAuswirkungen von Motivation und               Melanie Leu   Managerial ImplicationsZufrieden...
Das Modell nach Yoon und Uysal• beschreibt die Entstehung von Destinationsloyalität• vier Komponenten      – Push Motivato...
Push Motivatoren                                              • innere Motive                                             ...
Push Motivatoren                                              • führen zum Reisebedürfnis der                             ...
Pull Motivatoren                                              • äußere Motive                                             ...
Pull Motivatoren                                              • betreffen das Angebot der                                 ...
Push und Pull Motivatoren                                              • Identifikation der Push und Pull                 ...
Reisezufriedenheit                                              • beeinflusst durch Push und                              ...
Reisezufriedenheit                                              • Befragungen/Messungen sollen                            ...
Destinationsloyalität                                              • ist Ziel jeder Destination                           ...
Destinationsloyalität                                              • wird auch direkt von Push                            ...
Zusammenfassung• Information über einzelne Komponenten durch  Befragungen• Kenntnis der Push & Pull Faktoren der Gäste ist...
Vielen Dank für Ihre                      Aufmerksamkeit!             Ich freue mich darauf, dass Sie mich                ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Das Modell zur Destinationsloyalität nach Yoon und Uysal

822 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das Modell zur Destinationsloyalität nach Yoon und Uysal

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
822
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Das Modell zur Destinationsloyalität nach Yoon und Uysal

  1. 1. Das Modell zur Destinationsloyalität nach Yoon und Uysal Managerial ImplicationsFreizeitsoziologie und –psychologie Melanie Leu MasterstudiumMai 2010 Matrikelnr. 0910478017 „Entrepreneurship & Tourismus“
  2. 2. Das Modell nach Yoon und UysalAuswirkungen von Motivation und Melanie Leu Managerial ImplicationsZufriedenstellung auf Destinationsloyalität 0910487017 Folie 2 von 14
  3. 3. Das Modell nach Yoon und Uysal• beschreibt die Entstehung von Destinationsloyalität• vier Komponenten – Push Motivatoren – Pull Motivatoren – Reisezufriedenheit – Destinationsloyalität• Komponenten bauen aufeinander aufAuswirkungen von Motivation und Melanie Leu Managerial ImplicationsZufriedenstellung auf Destinationsloyalität 0910487017 Folie 3 von 14
  4. 4. Push Motivatoren • innere Motive • kommen von einem inneren Verlangen/Bedürfnis der Gäste • ausgelöst von Mangelsituation am derzeitigen Aufenthaltsort • Gäste sind motiviert durch Flucht vor Alltag • können nur geweckt, nicht beeinflusst werdenAuswirkungen von Motivation und Melanie Leu Managerial ImplicationsZufriedenstellung auf Destinationsloyalität 0910487017 Folie 4 von 14
  5. 5. Push Motivatoren • führen zum Reisebedürfnis der Gäste • Beispiele Nord Zypern: – Entspannung – (Familien-)Zusammengehörigkeit – Sicherheit – SpaßAuswirkungen von Motivation und Melanie Leu Managerial ImplicationsZufriedenstellung auf Destinationsloyalität 0910487017 Folie 5 von 14
  6. 6. Pull Motivatoren • äußere Motive • ziehen die Gäste an, aber müssen sie überzeugen • bedingen die Auswahl des ReisezielesAuswirkungen von Motivation und Melanie Leu Managerial ImplicationsZufriedenstellung auf Destinationsloyalität 0910487017 Folie 6 von 14
  7. 7. Pull Motivatoren • betreffen das Angebot der Destination und sollten ständig beachtet werden • Beispiele Nord Zypern: – Größe – Wetter – Sauberkeit – Shopping – Nachtleben – lokale KücheAuswirkungen von Motivation und Melanie Leu Managerial ImplicationsZufriedenstellung auf Destinationsloyalität 0910487017 Folie 7 von 14
  8. 8. Push und Pull Motivatoren • Identifikation der Push und Pull Motivatoren der Gäste in der Destination • beispielsweise mittels Fragebogen/Umfragen • Reaktion auf die identifizierten Motivatoren zB durch: – schnüren passender Angebote – Anpassung der KommunikationAuswirkungen von Motivation und Melanie Leu Managerial ImplicationsZufriedenstellung auf Destinationsloyalität 0910487017 Folie 8 von 14
  9. 9. Reisezufriedenheit • beeinflusst durch Push und Pull Motivatoren • Entstehung & Messung durch: – Zufriedenheit mit Ist-Situation (Perceived Performance Modell) – Gerechtigkeitsempfinden Input/Output (Equitiy Theorie) – Vergleich Erwartung zu Erfahrung (C/D Paradigma) – Vergleich Normen mit erlebtem (Norm Theorie)Auswirkungen von Motivation und Melanie Leu Managerial ImplicationsZufriedenstellung auf Destinationsloyalität 0910487017 Folie 9 von 14
  10. 10. Reisezufriedenheit • Befragungen/Messungen sollen – auch verlorene und nicht-Kunden einschließen – Auf unterschiedlichen Dimensionen stattfinden • Zufriedenheit ist Indikator für Performance der Destination • Erhöhung/Förderung ua. durch – Qualitätssicherung – BeschwerdemanagementAuswirkungen von Motivation und Melanie Leu Managerial ImplicationsZufriedenstellung auf Destinationsloyalität 0910487017 Folie 10 von 14
  11. 11. Destinationsloyalität • ist Ziel jeder Destination • treue Kunden zu halten ist um ein Fünffaches billiger als neue zu gewinnen (Kenzelmann 2008) • entsteht ua. durch: – zufriedene/begeisterte Gäste – Wechselbarrieren – After-Sales Marketing MaßnahmenAuswirkungen von Motivation und Melanie Leu Managerial ImplicationsZufriedenstellung auf Destinationsloyalität 0910487017 Folie 11 von 14
  12. 12. Destinationsloyalität • wird auch direkt von Push Motivatoren beeinflusst • Vertrauensverhältnis entsteht • führt zu positiver Mundpropaganda & Weiterempfehlung an Freunde & Bekannte • bringt Folgebesuche mit sichAuswirkungen von Motivation und Melanie Leu Managerial ImplicationsZufriedenstellung auf Destinationsloyalität 0910487017 Folie 12 von 14
  13. 13. Zusammenfassung• Information über einzelne Komponenten durch Befragungen• Kenntnis der Push & Pull Faktoren der Gäste ist Maßgeblich für die weiteren Komponenten des Modells• Anpassung an & Verwertung der Befragungsergebnisse um Loyalität zu erreichen• Emotionen der Gäste sind ausschlaggebend für die DestinationsloyalitätAuswirkungen von Motivation und Melanie Leu Folie 13 von 14Zufriedenstellung auf Destinationsloyalität 0910487017
  14. 14. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Ich freue mich darauf, dass Sie mich weiterempfehlen.Freizeitsoziologie und –psychologie Melanie Leu MasterstudiumMai 2010 Matrikelnr. 0910478017 „Entrepreneurship & Tourismus“

×