Mit Social Media im Gespräch bleiben 18. Mai 2010, 18-20 Uhr
Social Media – Was ist das? <ul><li>Mitmachweb
Web 2.0
User Generated Content ->  Der Dialog der Nutzer im Internet </li></ul>
Wikipedia
Social Media Anwendungen im Social Media Prisma: http://social-media-prisma.ethority.de :
Social Media – Wozu? <ul><li>Informationen im Netz strukturieren
soziale Suche durch Tags, Kommentare
Feedback der Kunden nutzen
demografische Kundendaten finden
passiv über Netzwerk informiert bleiben
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Social Media für Unternehmer

833 Aufrufe

Veröffentlicht am

- Einführung in Social Media
- Veränderungen des Marktes durch Social Media
- Auswirkungen auf Verhalten von Unternehmern
- technische Anwendungsmöglichkeiten

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
833
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Media für Unternehmer

  1. 1. Mit Social Media im Gespräch bleiben 18. Mai 2010, 18-20 Uhr
  2. 2. Social Media – Was ist das? <ul><li>Mitmachweb
  3. 3. Web 2.0
  4. 4. User Generated Content -> Der Dialog der Nutzer im Internet </li></ul>
  5. 5. Wikipedia
  6. 6. Social Media Anwendungen im Social Media Prisma: http://social-media-prisma.ethority.de :
  7. 7. Social Media – Wozu? <ul><li>Informationen im Netz strukturieren
  8. 8. soziale Suche durch Tags, Kommentare
  9. 9. Feedback der Kunden nutzen
  10. 10. demografische Kundendaten finden
  11. 11. passiv über Netzwerk informiert bleiben
  12. 12. von Erfahrungen aus dem Netzwerk profitieren -> Was beim E-mailen nervt, ist bei Social Media Prinzip! </li></ul>
  13. 13. Social Media – Wie? -> Nur noch twittern ist auch keine Lösung!
  14. 14. Die neuen Regeln <ul><li>Gespräche nicht ignorieren sondern Kunden zuhören.
  15. 15. Statt Datenbanken pflegen in Gespräche investieren.
  16. 16. Kunden in Markenbildung einbeziehen.
  17. 17. Transparent, ehrlich und schnell reagieren.
  18. 18. Negative Kommentare nicht löschen oder mit Strafen drohen sondern beantworten.
  19. 19. Besser Inhalte als Werbung bieten. </li></ul>
  20. 20. Social Media für Unternehmer <ul><li>Dialog mit Kunden/Interessenten
  21. 21. Zielgruppen günstig und leichter erreichen
  22. 22. kurz und verständlich sprechen
  23. 23. keine Angst vor Kontrollverlust
  24. 24. eigene Online-Reputation beeinflussen
  25. 25. Mitarbeiterwissen verfügbar machen
  26. 26. Vertrauen auf Wissen vieler </li></ul>
  27. 27. Social Media für Unternehmer <ul><li>an den Beispielen XING, facebook </li></ul>
  28. 28. Technische Voraussetzungen <ul><li>mindestens eine Internetseite
  29. 29. aktueller Browser
  30. 30. optional: Social-Media Client </li></ul><ul><li>Browser-Erweiterung
  31. 31. Software: Beispiele Flock, Tweetdeck uvm.
  32. 32. Unterwegs: Mobil-Telefon </li></ul>iPhone (erweitert mit Apps) Nokia (N oder E-Serie), Windows-Mobile ab 6.0 Symbian-Mobil-Telefon (Sony Ericsson, Samsung etc.)
  33. 33. Funktion <ul><li>Social-Media Link „Twitter“: </li></ul>http://twitter.com/home/?status=Webexperten +http://medien-sprechstunde.de/webexperten/ Ergebnis auf der Zielseite: Erkannter Text: „Webexperten“ Link: „http://medien-sprechstunde.de/webexperten“

×