Recruiting-to-go 2013 · Modul 14 · Dr. Henning Staar

1.268 Aufrufe

Veröffentlicht am

Webinar in der Reihe Recruiting-to-go von Media Consult Maier + Partner GmbH, Karlsruhe von Dr. Henning Staar, Arbeits- und Organisationspsychologie, Fachbereich Psychologie und Bewegungswissenschaften, Universität Hamburg, Macht und Ein­fluss im Betrieb, Was Unternehmen wis­sen und Mitar­beiter kön­nen sollten.Das „Was“ beru­flicher Ein­flussprozesse: Mikropoli­tis­che Tak­tiken für Auf­stieg und Karriere, Das „Wo“ beru­flicher Ein­flussprozesse: Fördernde und hem­mende Unternehmens­be­din­gun­gen für Mikropolitik, Das „Wer“ beru­flicher Ein­flussprozesse: Mikropoli­tis­che Akteure oder wer bee­in­flusst wen? Das „Was“ beru­flicher Ein­flussprozesse: Mikropoli­tis­che Kompetenzen

Veröffentlicht in: Karriere
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.268
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
534
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Recruiting-to-go 2013 · Modul 14 · Dr. Henning Staar

  1. 1. Macht und Einfluss im Betrieb Was Unternehmen wissen und Mitarbeiter können solltenDr. Henning Staar, Dipl.-Psych. 20.06.2013
  2. 2. Relevanz des Themas •  Wer „führt“ und beeinflusst Prozesse in Unternehmen? –  Hierarchien abseits des Organigramms –  Berücksichtigung aller potenzieller Einflussquellen •  Wer steigt in Unternehmen auf? –  Soziale (Einfluss-)Kompetenzen spielen neben fachlichen Kompetenzen eine Rolle •  Zentral: Kenntnis mikropolitischer Spielregeln im Unternehmen sowie Kompetenz im Umgang damitDr. Henning Staar, Dipl.-Psych.
  3. 3. Inhalte des Webinars •  Das „Was“ beruflicher Einflussprozesse –  Mikropolitische Taktiken für Aufstieg und Karriere –  (Für wen) ist Mikropolitik gut oder schlecht? •  Das „Wo“ beruflicher Einflussprozesse –  Bedingungen für (oder gegen) Mikropolitik –  (Wie) kann man Mikropolitik verhindern?Dr. Henning Staar, Dipl.-Psych.
  4. 4. Inhalte des Webinars •  Das „Wer“ beruflicher Einflussprozesse –  Mikropolitische Akteure oder: Wer beeinflusst wen? •  Das „Wie“ beruflicher Einflussprozesse –  Mikropolitische Kompetenzen –  Trainierbarkeit von EinflussfertigkeitenDr. Henning Staar, Dipl.-Psych.
  5. 5. Das „Was“ beruflicher Einflussprozesse •  Einflusstaktiken –  z.B. Impression Management –  z.B. Networking •  Erfolg verschiedener Taktiken bei der Durchsetzung von Interessen –  Welche Verhaltensweisen sind zielführend?Dr. Henning Staar, Dipl.-Psych.
  6. 6. Das „Wo“ beruflicher Einflussprozesse •  Unternehmen –  Change-Management –  Innovations- und Qualitätsmanagement –  Personalauswahl •  Mitarbeiter –  Karriere und Aufstieg –  „Führung von unten“Dr. Henning Staar, Dipl.-Psych.
  7. 7. Das „Wer“ beruflicher Einflussprozesse •  Wer betreibt Mikropolitik (und wer sollte es)? –  Ausnahme oder Regel? –  Mikropolitik als Komponente der Aufstiegskompetenz von Frauen •  Machtbasen in UnternehmenDr. Henning Staar, Dipl.-Psych.
  8. 8. Das „Wie“ beruflicher Einflussprozesse •  Zentrale Kompetenzen einflussreicher Akteure –  Interpersonale Einflusskompetenz –  Netzwerkfähigkeit –  Sozialer Scharfsinn –  Wahrgenommene Aufrichtigkeit •  Entwicklung und Trainierbarkeit von FertigkeitenDr. Henning Staar, Dipl.-Psych.
  9. 9. Ziele des Webinars •  Sie wissen, wo im Unternehmen Mikropolitik eine Rolle spielt, und in welchen betrieblichen Prozessen Machtspiele wahrscheinlich sind •  Sie kennen verschiedene mikropolitische Strategien und mögliche Wirkungen für Mitarbeiter und Unternehmen •  Sie wissen, welche (Einfluss-)Kompetenzen für den Aufstieg und die Karriere der Mitarbeiter zentral sindDr. Henning Staar, Dipl.-Psych.
  10. 10. Ich freue mich auf Sie!Dr. Henning StaarDiplom-PsychologeKommunikations- und Verhaltenstrainer info@doppelp.com www.doppelp.com

×