Seminar
AK
Technology Enhanced Learning
Game based Learning
WS 2013/2014 - TU Graz
Einheit 6 - Martin Ebner
Input
Wurfparabel

Wurfweite:
... gelöst mit Excel
Dasselbe ...
... aber ein Spiel

α"
Herausforderung

Fantasie

Neugier
http://www.flickr.com/photos/bods/6119906063

Malone, T. (1980)
Gruppenarbeit
Lernspiel
Plakat 1

Beschreiben Sie eine Lernspiel welches Sie für eine
bestimmte Lernsequenz entwicklen wollen.
Nennen Si...
Game-Based-Learning
Plakat 2

Zeichnen Sie den Hauptbildschirm des Lernspiels und
beschreiben Sie die wesentlichen Spielin...
Vorstellung

Stellen Sie Ihr Lernspiel vor.
Wirkungsweise

Beurteilen Sie auf einer Notenskala (1=sehr gut / ja
bis 4=geht so / eher nein) folgendes:
Fordert mich das...
Slides available at:

http://elearningblog.tugraz.at

SOCIAL LEARNING
Computer and Information Services
Graz University of...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Seminar AK Technology Enhanced Learning WS 2013/2014 - Einheit 6

1.306 Aufrufe

Veröffentlicht am

Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" an der Technischen Universität Graz WS 2013/2014

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.306
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
549
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Seminar AK Technology Enhanced Learning WS 2013/2014 - Einheit 6

  1. 1. Seminar AK Technology Enhanced Learning Game based Learning WS 2013/2014 - TU Graz Einheit 6 - Martin Ebner
  2. 2. Input
  3. 3. Wurfparabel Wurfweite:
  4. 4. ... gelöst mit Excel
  5. 5. Dasselbe ...
  6. 6. ... aber ein Spiel α"
  7. 7. Herausforderung Fantasie Neugier http://www.flickr.com/photos/bods/6119906063 Malone, T. (1980)
  8. 8. Gruppenarbeit
  9. 9. Lernspiel Plakat 1 Beschreiben Sie eine Lernspiel welches Sie für eine bestimmte Lernsequenz entwicklen wollen. Nennen Sie die Zielgruppe, die Lernziele und beschreiben Sie den Ablauf des Lernspiels
  10. 10. Game-Based-Learning Plakat 2 Zeichnen Sie den Hauptbildschirm des Lernspiels und beschreiben Sie die wesentlichen Spielinhalte und Komponenten
  11. 11. Vorstellung Stellen Sie Ihr Lernspiel vor.
  12. 12. Wirkungsweise Beurteilen Sie auf einer Notenskala (1=sehr gut / ja bis 4=geht so / eher nein) folgendes: Fordert mich das Spiel heraus? Würde ich das Spiel öfters freiwillig spielen? Ist das Spiel einfach und verständlich umgesetzt? Ich spiele dieses Spiel (nicht), weil ...
  13. 13. Slides available at: http://elearningblog.tugraz.at SOCIAL LEARNING Computer and Information Services Graz University of Technology Graz University of Technology Martin Ebner martin.ebner@tugraz.at mebner http://elearning.tugraz.at

×