Seminar AK Technology Enhanced Learning - Einheit 3

1.069 Aufrufe

Veröffentlicht am

Seminar "Technology Enhanced Learning" TU Graz, Sommersemester 2015

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.069
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
463
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Seminar AK Technology Enhanced Learning - Einheit 3

  1. 1. Seminar Technology Enhanced Learning
 SS 2015 - TU Graz Einheit 3 - Martin Ebner
  2. 2. Input
  3. 3. Mruck, K., Mey, G., Schön, S., Idensen, H., Purgathofer, P. (2013). Offene Lehr- und Forchungsressourcen: Open Access und Open Educational Resources. In Schön, S. and Ebner, M., editors, Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien.
 http://l3t.tugraz.at/index.php/ LehrbuchEbner10/article/view/ 112 

  4. 4. Urheberrechtsregelungen insbesondere im deutschsprachigen Raum erlauben im Regefall nicht augenscheinlich freie Materialien im Internet zum Zwecke des Unterrichts einzusetzen.
  5. 5. Quo Vadis
 Digitales Klassenzimmer? http://www.flickr.com/photos/56155476@N08/6660001925
  6. 6. Was sind Open Educational 
 Resources? http://www.flickr.com/photos/nostri-imago/3705641811
  7. 7. http://www.flickr.com/photos/pilot_michael/6045489564 Open Cultureopen source open informationopen data open science open access open content open educational resources
  8. 8. ... wish to develop toegether a universal educational resource available for the whole of humanity ... http://www.flickr.com/photos/healinglight/576062883
  9. 9. „Materialien für Lehrende und Lernende, welche kostenlos im Web zugänglich sind und über entsprechende Lizenzierung zur Verwendung und auch zur Modifikation freigegeben sind.“ Open Educational Resources Mruck et. al (2011)
 Open Access, Open Educational Resources und Urheberrecht 
 (http://l3t.eu)
  10. 10. Open 
 
 Educational
 
 Resources For Free
 (Re-) Usable Open Standard
  11. 11. Warum OER? http://www.flickr.com/photos/wonderlane/5543854426
  12. 12. OER bieten für Lehrende und Lernende
 •  großes  Themespektrum  und  Flexibilität  bei  der  Auswahl   •  Zeitersparnis  durch  Wiederverwendung   •  Steigerung  der  Werte  von  Bildungsinhalten   •  unterstützt  kollobaraCve  Lernformen   •  unterstützt  benutzerzentrierte  Vorgehensweise http://www.flickr.com/photos/46758972@N00/3468259290 Geser (2007)
 Educational Practices and Resources
  13. 13. Potentiale für die
 Gesellschaft
 http://www.flickr.com/photos/ell-r-brown/3912248265 lebenslanges
 Lernen
 Wissens-
 gesellschaft
 Zugang zur
 Bildung
 Kosten-
 einsparnis
Qualitäts-
 verbesserung

  14. 14. Digitales Klassenzimmer verlangt auch digitale Ressourcen http://www.flickr.com/photos/56155476@N08/6660062691
  15. 15. http://youtu.be/cxE8b-oi5Gk Lizenzierung von OER
  16. 16. http://creativecommons.org
  17. 17. Lizenzarten Symbol Kürzel Kurzbeschreibung CC BY Bei Verwendung ist die Namensnennung des/r 
 Autor/innen notwendig CC BY-SA Bei Verwendung ist die Namensnennung und eine Wiederveröffentlichung unter gleichen Bedingungen notwendig CC BY-ND Bei Verwendung ist die Namensnennung notwendig und die Werke dürfen nicht (!) verändert werden CC BY-NC Bei Verwendung ist die Namensnennung notwendig und es darf nicht (!) für kommerzielle Zwecke verwendet werden (also kein Geld damit umgesetzt werden)
  18. 18. Lizenzarten Symbol Kürzel Kurzbeschreibung CC BY-NC- SA Bei Verwendung ist die Namensnennung notwendig, es darf nicht kommerziell verwendet werden und muss unter den gleichen Bedingungen wiederveröffentlicht werden CC BY-NC- ND Bei Verwendung ist die Namensnennung notwendig, es, es darf nicht kommerziell verwendet und das Werk selbst auch nicht verändert werden. CC 0 Das Werk steht unter „Public Domain“, d.h. es gibt keinen Urheberrechtsschutz mehr in dem jeweiligen Land
  19. 19. Gruppenarbeit
  20. 20. Aus den zur Verfügung gestellten Materialien ist eine kleine Unterrichtseinheit für die Primarstufe vorzubereiten: Den Schüler/innen soll dabei auf einer Webseite ein (a) einführender Text (b) ein passendes Foto und (c) eine interaktive Übung zur Verfügung gestellt werden. Stellen Sie jeder für sich aus dem vorhandenen Material obiges zusammen und wählen Sie die jeweilige Lizenz dazu. 
 Plakat 1
  21. 21. Im zweiten Schritt soll das Material noch um weiteren Text aus dem Internet erweitert werden. Als Hilfestellungen können die zwei Apps verwendet werden:
 • iPhone: OER Wiki • Android: OER Wiki Zusatz
  22. 22. Im dritten Schritt gehen zwei Gruppen zusammen und versuchen ihre 4 Lizenzen mit jeweils einer anderen zu vereinen.
  23. 23. Die gemischten Gruppen teilen sich wieder auf und bearbeiten folgende Aufgabe:
 Was sind die Vorteile und die Herausforderungen Ihrer Lizenzen - stellen Sie diese gegenüber! Plakat 2
  24. 24. Präsentation der Ergebnisse
  25. 25. Graz University of Technology SOCIAL LEARNING Computer and Information Services Graz University of Technology Martin Ebner http://elearning.tugraz.at martin.ebner@tugraz.at Slides available at: http://elearningblog.tugraz.at mebner

×