Martin Adam Augmented Reality stART2011

1.354 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag von Martin Adam auf der stART2011 Conference

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.354
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
19
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Martin Adam Augmented Reality stART2011

  1. 2. stART 2011 Augmented Reality und Transmediales Storytelling
  2. 4. Martin Adam und mCRUMBS 2005 erstes eigenes Projekt im Mobile Internet 2009 erste Schritte mit Augmented Reality 2010 mCRUMBS wird gegründet Seit 2009 mehr als 100 Projekte, die in über 180 Ländern gesehen werden können.
  3. 5. Martin Adam und mCRUMBS Die mCRUMBS GmbH ist einer der erfahrensten Entwickler im Bereich Augmented Reality. Kunden: z.B. Vodafone, Immonet, hotel.de Siemens, SyFy...
  4. 19. Menschen Computer Bildschirme Strom Internet
  5. 21. Das Museum
  6. 24. Pergamon im Jahr 129 n.Chr., Tempelberg, Zeustempel
  7. 25. Pergamon im Jahr 129 n.Chr., Tempelberg, Zeustempel
  8. 27. Bürgerinnenstatuen
  9. 28. Bürgerinnenstatuen
  10. 29. Pergamon im Jahr 129 n.Chr., Tempelberg, Zeustempel
  11. 30. Pergamon im Jahr 129 n.Chr., Tempelberg, Zeustempel „ Rekontextualisierung“
  12. 32. Pergamon im Jahr 129 n.Chr., Tempelberg, Zeustempel
  13. 33. Bürgerinnenstatuen
  14. 36. Pergamon im Jahr 129 n.Chr., Tempelberg, Zeustempel „ Storytelling“
  15. 37. <ul><li>Nicht der herkömmliche Audioguide </li></ul><ul><li>Keine einzelnen Exponate </li></ul><ul><li>Zusammenhängende Storylines </li></ul><ul><li>Kultur und Unterhaltung oder </li></ul><ul><li>Unterhaltsame Kultur </li></ul><ul><li>Aufgrund der Technik sind mehrere Storylines möglich </li></ul>(Transmediales) Storytelling
  16. 38. Einbindung von Externen (z.B. Museumsführer) Mit gezielten Maßnahmen neue Besuchergruppen erschließen Gamification Anreize schaffen (z.B. Badges) (Transmediales) Storytelling
  17. 39. Pergamon im Jahr 129 n.Chr., Tempelberg, Zeustempel „ Soziale Netzwerke“ „ Social Tagging“
  18. 40. <ul><li>Nicht nur das Museum als Thema </li></ul><ul><li>Sondern einzelne Exponate, Stories etc. </li></ul><ul><li>Direkte Kommunikation mit den Besuchern und unter den Besuchern </li></ul><ul><li>Nachverfolgung auch nach dem Verlassen des Museums </li></ul><ul><li>Facebook, Twitter und Microblogs </li></ul><ul><li>Verknüpfung mit Prometheus? </li></ul>Soziale Netzwerke
  19. 41. Pergamon im Jahr 129 n.Chr., Tempelberg, Zeustempel „ Personal Flyer“
  20. 42. Der Besucher geht bisher mit leeren Händen nach Hause Einzelne Exponate, Bereiche, Räume können ausgewählt werden Nach dem Verlassen des Museums werden die ausgewählten Objekte in Text-, Bild- und Linkform zu einem PDF-Dokument zusammengeführt und per Email an den Besucher gesendet oder über die Netzwerke „geshared“ Personal Flyer
  21. 43. Besonderer Clou: Integration eines eigenen im Museum aufgenommenen Bildes. Personal Flyer
  22. 44. Pergamon im Jahr 129 n.Chr., Tempelberg, Zeustempel „ Multimediaguide“
  23. 45. Zusammenführung aller Elemente zu einer Gesamtkonstruktion Museumsbesuch als Erlebnis Geräteausleihe im Museum (Tablet PCs) Bewertungsstrukturen Multimediaguide
  24. 46. Pergamon im Jahr 129 n.Chr., Tempelberg, Zeustempel „ Location Based Services“
  25. 47. Kostenloser Parkplatz Öffentliche Verkehrsmittel Sehenswürdigkeiten Restautants Notfalleinrichtungen Shopping etc. Location Based Services
  26. 48. Pergamon im Jahr 129 n.Chr., Tempelberg, Zeustempel „ Content Management System“
  27. 49. Eine Anwendung für alle Museen Aber: Individuelle Oberfläche Auch mehrere Museen in einer Anwendung möglich Pflege der Inhalte durch die Museen Unterschiedliche Geschäftsmodelle Content Management System
  28. 50. mCRUMBS GmbH Tapiauer Allee 37 14055 Berlin Tel.: (030) 20 23 78 84 0 Fax: (030) 20 23 78 84 9 Email: [email_address] Web: http://mcrumbs.com

×