Europeana Das europäische Kulturportal „ Die Zukunft gestalten. Chance Bibliothek“.  Internationaler Bibliothekskongress 2...
Was ist Europeana? <ul><li>Gemeinsames europäisches Online-Portal… </li></ul><ul><li>…  zu Europas digitalem kulturellen E...
Voraussetzungen auf politischer Ebene ...
Wichtigste Schritte 2005–2010 auf politischer Ebene 2005 2006 2007 2008 September 2005:  Mitteilung der Kommission „i2010:...
Technische und organisatorische Umsetzung …
Umsetzung auf organisatorischer und technischer Ebene 2007 2008 2009 Juli 2007: Start des Projekts  EDLnet  (Laufzeit bis ...
EDLnet – European Digital Library Network | 1 <ul><li>Erstes Umsetzungsprojekt für die Europeana </li></ul><ul><li>Juli 20...
EDLnet – European Digital Library Network | 2 <ul><li>Kooperation zwischen den einzelnen Sektoren </li></ul><ul><li>Fragen...
Europeana Prototyp <ul><li>Präsentation am 20. November 2008 </li></ul><ul><li>War als Prototyp konzipiert – aber: </li></...
Status Mai 2010 <ul><li>Mehr als 7 Millionen digitale Objekte </li></ul><ul><ul><li>Digitalisierte Bücher, Dokumente, Zeit...
Was macht Europeana nicht…? <ul><li>Sammeln und Speichern von digitalen Objekten </li></ul><ul><ul><li>Sondern:  Sammeln v...
 
 
 
 
 
 
Organisation ...
Europeana Foundation <ul><li>Verwaltungsorganisation und  Direktorium der Europeana </li></ul><ul><ul><li>Gegründet Novemb...
Europeana Foundation Board <ul><li>Europäische Dachverbände aus dem Bereich Kulturerbe: </li></ul><ul><ul><li>ACE : Associ...
Europeana Foundation Governance Advisory & Budgetary roles Holds legal power &  reports on finance & strategy Up to 5/6  e...
Aktuelle Aufgaben <ul><li>Entwicklung zu einem voll ausgebauten Service bis Mitte 2011 </li></ul><ul><ul><li>Technische Im...
Projekte rund um Europeana …
Projekte um Europeana <ul><li>Finanzierung der technischen Implementierung und Einbringung von digitalen Inhalten v.a. dur...
Projekte um Europeana Bis 2008:  e Content plus Ab 2009: ICT PSP Arrow Presto PRIME Europeana ATHENA Access to Cultural He...
http://group.europeana.eu /
Europeana v1.0 und EuropeanaConnect <ul><li>„ Geschwisterprojekte“:  Entwicklung der Komponenten und  Services für Europea...
Europeana v1.0 und EuropeanaConnect <ul><li>Europeana v1.0: </li></ul><ul><li>Wartung des Europeana-Prototypen  </li></ul>...
Datenlieferung ...
Einbringung von Inhalten in Europeana <ul><li>Einzelne Kulturinstitutionen </li></ul><ul><li>Thematische </li></ul><ul><li...
Europeana: Technische Struktur Kultureinrichtungen (Daten-Provider) OAI Andere Services Europeana Aggregator Metadaten OAI...
Aggregatoren ...
Europeana als Meta-Aggregator  regional / national regional / national regional / national Domäne Domäne Domäne Domäne Dom...
Content Provider / Aggregatoren <ul><li>Content Provider:  Organisation, die Metadaten und Links zu digitalen Inhalten für...
Wer liefert Daten an Europeana? Europeana Individuelle Kultureinrichtungen Aggregatoren Projekte Institutionen 1. Ebene 2....
Richtlinien für Lieferung von Inhalten an Europeana <ul><li>Europeana arbeitet im Normalfall mit Aggregatoren und Projekte...
Digitale Ressourcen in Europeana <ul><li>Europeana speichert Repräsentationen digitaler Objekte, nicht die digitalen Objek...
Analyse der Europeana-Inhalte (April 2010) <ul><li>Mehr als 60% der Inhalte kommen von fünf Aggregatoren / Providern: </li...
Metadaten ...
Metadaten in Europeana <ul><li>Europeana Semantic Elements (ESE) </li></ul><ul><ul><li>Gemeinsames Set von Informationsele...
Europeana Semantic Elements <ul><li>Pflichtfelder: </li></ul><ul><ul><li>Direkter Link zum digitalen Objekt  oder </li></u...
ESE Dokumentation <ul><li>http://version1.europeana.eu/web/guest/provide_content   </li></ul>
Welche Daten stellt ein Content Provider  Europeana zur Verfügung? 2. Thumbnails 1.  Metadaten 3. Link zum digitalen Objekt
Data Provider Agreement / Data Aggregator Agreement  <ul><li>Vereinbarung zwischen Europeana und Daten-Providern bzw. Aggr...
Public Domain Charter <ul><li>Veröffentlicht im April 2010:  </li></ul><ul><ul><li>http://version1.europeana.eu/web/europe...
Konsequenzen für Europeana <ul><li>In Zukunft: Public Domain Icon </li></ul><ul><li>Geplant: Klare Auszeichnung der mit ei...
EuropeanaLabs
EuropeanaLabs <ul><li>Entwicklungsumgebung für Europeana:  http://europeanalabs.eu /   </li></ul><ul><li>Europeana wird vo...
 
And what’s next???
Beispiel: Europeana Semantic Layer <ul><li>Eines der Projektziele von EuropeanaConnect (WP1) </li></ul><ul><li>Ressourcen ...
Beispiel: Europeana Mobile
Beispiel: Europeana 4D
Beispiel: User Generated Content
Weitere Informationen <ul><li>Europeana:  http://www.europeana.eu   </li></ul><ul><li>Newsletter:  http://dev.europeana.eu...
Bildnachweise <ul><li>http://www.esteri.it/MAE/EN/Ministero/Servizi/Unita_Crisi/Cooper_UE/DettaglioStrasburgo.htm   </li><...
[email_address]     http://www.onb.ac.at   http://www.onb.ac.at/about/forschung.htm   http:// www.linkedin.com/in/maxkaise...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Europeana - Das europäische Kulturportal

2.476 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.476
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
72
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
25
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Europeana - Das europäische Kulturportal

  1. 1. Europeana Das europäische Kulturportal „ Die Zukunft gestalten. Chance Bibliothek“. Internationaler Bibliothekskongress 2010 Wien, 26.–28. Mai 2010 Max Kaiser Österreichische Nationalbibliothek Abteilung für Forschung und Entwicklung [email_address]
  2. 2. Was ist Europeana? <ul><li>Gemeinsames europäisches Online-Portal… </li></ul><ul><li>… zu Europas digitalem kulturellen Erbe </li></ul><ul><li>Digitalisierte Inhalte von </li></ul><ul><ul><li>Museen </li></ul></ul><ul><ul><li>Archiven </li></ul></ul><ul><ul><li>Bibliotheken </li></ul></ul><ul><ul><li>Audio-visuellen Sammlungen </li></ul></ul><ul><li>2005 durch die EU-Kommission initiiert </li></ul><ul><ul><li>Teil der Strategie: „i2010 – Digitale Bibliotheken“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Kofinanzierung durch EU-Projekte </li></ul></ul><ul><li>Seit 2007 in Zusammenarbeit der Kulturinstitutionen aufgebaut </li></ul>www.europeana.eu
  3. 3. Voraussetzungen auf politischer Ebene ...
  4. 4. Wichtigste Schritte 2005–2010 auf politischer Ebene 2005 2006 2007 2008 September 2005: Mitteilung der Kommission „i2010: Digitale Bibliotheken“ September 2005 – Jänner 2006: Online Konsultation August 2006: Empfehlung der Kommission „Digitalisierung und Online- Zugänglichkeit kulturellen Materials und dessen digitaler Bewahrung“ November 2006: Schlussfolgerungen des Rates September 2007: Entschließung des Europäischen Parlaments „i2010: Auf dem Weg zu einer Europäischen Digitalen Bibliothek“ August 2008: Empfehlung der Kommission „Europas kulturelles Erbe per Mausklick erfahrbar machen“ November 2008: Schlussfolgerungen des Rates „Europäische Digitale Bibliothek EUROPEANA“ 2009 August 2009: Mitteilung der Kommission „Europeana – nächste Schritte“ August 2009 – November 2009: Online Konsultation 2010 Mai 2010: Entschließung des Europäischen Parlaments „Europeana – die nächsten Schritte“ April 2010: Einsetzung eines Weisenrates zu Digitalisierung
  5. 5. Technische und organisatorische Umsetzung …
  6. 6. Umsetzung auf organisatorischer und technischer Ebene 2007 2008 2009 Juli 2007: Start des Projekts EDLnet (Laufzeit bis März 2009) November 2007: Erste technische Spezifikationen der „Europäischen Digitalen Bibliothek“ 2010 2011 November 2007: Gründung der „European Digital Library Foundation“ Jänner 2008: Vorstellung des Namens „Europeana“ und eines ersten Designentwurfs Juni 2008: Vorstellung des ersten Prototypen der Europeana November 2008: Vorstellung der Europeana-Betaversion März 2009: Start des Umsetzungsprojekts „Europeana v1.0“ Mai 2009: Start des Umsetzungsprojekts „EuropeanaConnect“ Herbst 2010: Version 1.0 der Europeana - „Rhine Release“ Mitte 2011: „Danube Release“
  7. 7. EDLnet – European Digital Library Network | 1 <ul><li>Erstes Umsetzungsprojekt für die Europeana </li></ul><ul><li>Juli 2007 – März 2009 </li></ul><ul><li>e Content plus Programm der EU-Kommission </li></ul><ul><li>Netzwerk: Repräsentanten von mehr als 150 Bibliotheken, Archiven, Museen und audiovisuellen Sammlungen </li></ul><ul><li>Koordination durch das “European Digital Library Office” an der Niederländischen Nationalbibliothek </li></ul><ul><li>Alle EU-Mitgliedstaaten </li></ul>
  8. 8. EDLnet – European Digital Library Network | 2 <ul><li>Kooperation zwischen den einzelnen Sektoren </li></ul><ul><li>Fragen der semantischen, technischen und organisatorischen Interoperabilität für den Aufbau der Europäischen Digitalen Bibliothek </li></ul><ul><li>Namensgebung „Europeana“ und erster Designentwurf Jänner 2008 </li></ul><ul><li>Erste Demo-Version der Europeana Juni 2008 </li></ul><ul><li>Ziele für Prototyp: </li></ul><ul><ul><li>Zugang zu mindestens 10 digitalen Sammlungen aus 4 Kultursektoren, mehr als 2 Millionen digitale Objekte </li></ul></ul><ul><li>Präsentation des Prototypen der Europeana am 20. November 2008 in Brüssel </li></ul>
  9. 9. Europeana Prototyp <ul><li>Präsentation am 20. November 2008 </li></ul><ul><li>War als Prototyp konzipiert – aber: </li></ul><ul><ul><li>Enorme Publizität </li></ul></ul><ul><ul><li>7.000 Artikel in Google News am ersten Tag </li></ul></ul><ul><ul><li>Mehr als 4.000 gleichzeitige Nutzer </li></ul></ul><ul><ul><li>10 Mio. Hits/Stunde </li></ul></ul><ul><li>Zusammenbruch des Service nach wenigen Stunden… </li></ul><ul><li>Prototyp seit 18. Dezember 2008 wieder online </li></ul><ul><ul><li>Erweitere Server-Infrastruktur </li></ul></ul><ul><ul><li>Beta-Version läuft seither stabil </li></ul></ul>
  10. 10. Status Mai 2010 <ul><li>Mehr als 7 Millionen digitale Objekte </li></ul><ul><ul><li>Digitalisierte Bücher, Dokumente, Zeitungen, Karten, Bilder, Fotografien, Audio- und Videodokumente </li></ul></ul><ul><li>Inhalte von mehr als 1.000 Kultureinrichtungen </li></ul><ul><ul><li>Direkt oder über „Aggregatoren“ </li></ul></ul><ul><li>Ca. 180 Mitglieder des Netzwerkes </li></ul><ul><li>12 Aggregatoren </li></ul><ul><li>15 Projekte im Europeana Projekt-Cluster </li></ul><ul><li>Vorbereitung von Version 1.0 der Europeana („Rhine Release“) im Herbst 2010 </li></ul><ul><ul><li>Bis dahin 10 Millionen Objekte </li></ul></ul><ul><li>Schrittweiser Ausbau und Verbesserung bestehender Funktionen </li></ul>
  11. 11. Was macht Europeana nicht…? <ul><li>Sammeln und Speichern von digitalen Objekten </li></ul><ul><ul><li>Sondern: Sammeln von Metadaten </li></ul></ul><ul><ul><li>BenutzerInnen können in Europeana in Metadaten suchen </li></ul></ul><ul><ul><li>Per Link wird auf digitale Objekte auf den Websiten der jeweiligen Content-Provider verwiesen </li></ul></ul><ul><li>Ersetzen von individuellen Webauftritten und lokalen Portalen </li></ul><ul><ul><li>Sondern: Verlinkung auf Webauftritte der Content-Provider </li></ul></ul><ul><ul><li>Objekte werden besser auffindbar </li></ul></ul><ul><ul><li>Erzeugung von zusätzlichen „Traffic“ </li></ul></ul>
  12. 18. Organisation ...
  13. 19. Europeana Foundation <ul><li>Verwaltungsorganisation und Direktorium der Europeana </li></ul><ul><ul><li>Gegründet November 2007 </li></ul></ul><ul><ul><li>Sitz in Den Haag (Niederländische Nationalbibliothek) </li></ul></ul><ul><ul><li>Organisation nach niederländischem Recht </li></ul></ul><ul><li>Dachverbände der europäischen Kulturorganisationen sind Mitglieder </li></ul><ul><ul><li>Struktur zur Zusammenarbeit zwischen Museen, Archiven, Bibliotheken und Audiovisuellen Sammlungen </li></ul></ul><ul><li>Rechtliche Basis zur Verwaltung der Europeana, Finanzierung, Anstellung von MitarbeiterInnen, Teilnahme an Projekten </li></ul><ul><li>Mehr als 30 MitarbeiterInnen </li></ul>http://version1.europeana.eu/web/europeana-foundation/
  14. 20. Europeana Foundation Board <ul><li>Europäische Dachverbände aus dem Bereich Kulturerbe: </li></ul><ul><ul><li>ACE : Association Cinémathèques Européennes </li></ul></ul><ul><ul><li>CENL : Conference of European National Librarians </li></ul></ul><ul><ul><li>CERL : Consortium of European Research Libraries </li></ul></ul><ul><ul><li>EMF : European Museum Forum </li></ul></ul><ul><ul><li>EURBICA : European Regional Branch of the International Council on Archives </li></ul></ul><ul><ul><li>FIAT : International Federation of Television Archives </li></ul></ul><ul><ul><li>IASA : International Association of Sound and Audiovisual Archives </li></ul></ul><ul><ul><li>ICOM Europe : International Council of Museums, Europe </li></ul></ul><ul><ul><li>LIBER : Ligue des Bibliothèques Européennes de Recherche </li></ul></ul><ul><ul><li>MICHAEL : Multilingual Inventory of Cultural Heritage in Europe </li></ul></ul><ul><li>Einzelne Kulturorganisationen: </li></ul><ul><ul><li>Niederländische Nationalbibliothek </li></ul></ul><ul><ul><li>Biblioteca Nacional de España </li></ul></ul><ul><ul><li>Bibliothèque nationale de France </li></ul></ul><ul><ul><li>Institut National de l'Audiovisuel, France </li></ul></ul>
  15. 21. Europeana Foundation Governance Advisory & Budgetary roles Holds legal power & reports on finance & strategy Up to 5/6 elected Up to 9 elected 2 invited observers Funding & Orientation Group Linked to Member States Expert Group Executive Committee Board of Participants Council of Content Providers & Aggregators
  16. 22. Aktuelle Aufgaben <ul><li>Entwicklung zu einem voll ausgebauten Service bis Mitte 2011 </li></ul><ul><ul><li>Technische Implementierung eines skalierbaren Service </li></ul></ul><ul><ul><li>Schrittweise neue Funktionalitäten und Services </li></ul></ul><ul><ul><li>Geschäftsmodell </li></ul></ul><ul><li>Mehr digitale Inhalte </li></ul><ul><ul><li>10 Millionen Objekte bis Herbst 2010 </li></ul></ul><ul><ul><li>Unzureichende Finanzierung der Digitalisierung in den Mitgliedstaaten </li></ul></ul><ul><ul><li>Public Private Partnerships </li></ul></ul><ul><li>Organisatorische Struktur </li></ul><ul><ul><li>Europeana Foundation </li></ul></ul><ul><ul><li>Europeana Office an Niederländischer Nationalbibliothek </li></ul></ul><ul><ul><li>Langfristige Finanzierungsmodelle </li></ul></ul><ul><ul><li>Projekte </li></ul></ul>
  17. 23. Projekte rund um Europeana …
  18. 24. Projekte um Europeana <ul><li>Finanzierung der technischen Implementierung und Einbringung von digitalen Inhalten v.a. durch EU-Projekte </li></ul><ul><ul><li>Digitalisierung </li></ul></ul><ul><ul><li>Aggregierung von digitalen Inhalten </li></ul></ul><ul><ul><li>Technische Implementierung und organisatorische Entwicklung </li></ul></ul><ul><li>2007 – 2008: e Content plus -Programm </li></ul><ul><li>Seit 2009: ICT PSP-Programm </li></ul><ul><li>Kofinanzierung durch Mitgliedsstaaten bislang nur minimal </li></ul><ul><ul><li>2009: 1,4 Mio. Euro Kofinanzierung </li></ul></ul>
  19. 25. Projekte um Europeana Bis 2008: e Content plus Ab 2009: ICT PSP Arrow Presto PRIME Europeana ATHENA Access to Cultural Heritage Networks across Europe APEnet Archives Portal Europe BHL-Europe Biodiversity Heritage Libraries Europe EUscreen EFG European Film Gateway Europeana Local Europeana Travel MIMO Musical Instruments Museums Online Judaica Europeana Europeana Regia CARARE Connecting Archaeology and Architecture in Europeana HOPE Heritage of People’s Europe Europeana v1.0 EuropeanaConnect ASSETS
  20. 26. http://group.europeana.eu /
  21. 27. Europeana v1.0 und EuropeanaConnect <ul><li>„ Geschwisterprojekte“: Entwicklung der Komponenten und Services für Europeana </li></ul><ul><li>Projekte ergänzen einander </li></ul><ul><li>Projektpläne eng aufeinander abgestimmt </li></ul><ul><li>Europeana v1.0 ( http://version1.europeana.eu/web/europeana-project/ ) : </li></ul><ul><ul><li>Thematic Network – Koordiniert durch Europeana Foundation </li></ul></ul><ul><ul><li>Laufzeit Feb. 2009 – Juli 2011 </li></ul></ul><ul><ul><li>6,2 Mio Euro Gesamtbudget (100% EU-Finanzierung) </li></ul></ul><ul><li>EuropeanaConnect ( http://www.europeanaconnect.eu/ ): </li></ul><ul><ul><li>Best Practice Network – Koordiniert durch Österreichische Nationalbibliothek </li></ul></ul><ul><ul><li>Laufzeit Mai 2009 – Oktober 2011 </li></ul></ul><ul><ul><li>5,6 Mio Euro Gesamtbudget (80% EU-Finanzierung) </li></ul></ul>
  22. 28. Europeana v1.0 und EuropeanaConnect <ul><li>Europeana v1.0: </li></ul><ul><li>Wartung des Europeana-Prototypen </li></ul><ul><li>Aufbau des Netzwerks von Content Providern </li></ul><ul><li>Entwicklung des Geschäftsmodells </li></ul><ul><li>Sicherstellung der langfristigen Finanzierung der Europeana </li></ul><ul><li>Integrator für verwandte Projekte </li></ul><ul><li>Entwicklung der Kernapplikation für Version 1.0 bis Sommer 2010 </li></ul><ul><li>Erweiterung der digitalen Inhalte auf 10 Millionen Objekte bis 2010 </li></ul><ul><li>Entwicklung einer Europeana API zur Einbindung in andere Applikationen </li></ul><ul><li>Europeana Connect: </li></ul><ul><li>Entwicklung von Infrastruktur-Komponenten für Europeana </li></ul><ul><li>Entwicklung von neuen Zugangsmöglichkeiten zu Europeana </li></ul><ul><li>Entwicklung des Semantischen Layers für Europeana </li></ul><ul><li>Entwicklung der multilingualen Suche </li></ul><ul><li>Neue Services für BenutzerInnen </li></ul><ul><li>Europeana Lizenz-Framework </li></ul><ul><li>Einbringung einer kritischen Masse von Audio-Inhalten </li></ul>
  23. 29. Datenlieferung ...
  24. 30. Einbringung von Inhalten in Europeana <ul><li>Einzelne Kulturinstitutionen </li></ul><ul><li>Thematische </li></ul><ul><li>Domänenspezifische …Zusammenschlüsse </li></ul><ul><li>Nationale / regionale </li></ul><ul><li>Europeana bevorzugt Einbringung von Inhalten über „Aggregatoren“ </li></ul><ul><li>Aggregatoren: Partner, die Metadaten mehrer Kulturinstitutionen einsammeln („harvesten“), aufbereiten und an Europeana übermitteln </li></ul>
  25. 31. Europeana: Technische Struktur Kultureinrichtungen (Daten-Provider) OAI Andere Services Europeana Aggregator Metadaten OAI, FTP etc. BenutzerIn Metadaten OAI Andere Daten-Provider (Aggregatoren, Portale etc.) Suche Metadaten Digitale Objekte API
  26. 32. Aggregatoren ...
  27. 33. Europeana als Meta-Aggregator regional / national regional / national regional / national Domäne Domäne Domäne Domäne Domäne individuell Domäne Thema Filmarchiv 1 Filmarchiv 2 Filmarchiv 3 Bibliothek A Museum A Audiosvisuelle Sammlung A Archiv A Bibliothek1 Museum 1 Archiv 1 Bibliothek1 Museum 1 Archiv 1 Audioarchiv 1 Audioarchiv 2 Bibliothek 1 Bibliothek 2 Bibliothek 3 Bibliothek 1 Bibliothek 2 Nationalarchiv 1 Nationalarchiv 2 Nationalarchiv 3 Bibliothek 1 Archiv 1 Museum 1 TV-Archiv 1 TV-Archiv 2 Museum 1 Museum 2 Museum 3
  28. 34. Content Provider / Aggregatoren <ul><li>Content Provider: Organisation, die Metadaten und Links zu digitalen Inhalten für Europeana zur Verfügung stellt </li></ul><ul><li>Aggregator: Organisation, die Metadaten von einer Gruppe von Content Providern einsammelt und diese an Europeana weiterleitet </li></ul><ul><ul><li>Horizontaler Aggregator: sammelt Inhalte quer über Domänen </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Nationale und regionale Aggregatoren </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Z.B. Kulturpool.at, EuropeanaLocal </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Vertikaler Aggregator: sammelt Inhalte einer bestimmten Domäne </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Kann auf regionaler, nationaler oder internationaler Ebener arbeiten </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Z.B. TheEuropeanLibrary.org; European Film Gateway </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Thematischer Aggregator: sammelt Inhalte zu bestimmten Themen </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Domänenspezifisch oder quer über Domänen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Z.B. EuropeanaTravel, BHL Europe </li></ul></ul></ul>
  29. 35. Wer liefert Daten an Europeana? Europeana Individuelle Kultureinrichtungen Aggregatoren Projekte Institutionen 1. Ebene 2. Ebene 3. Ebene TEL BAM SCRAN Kultura.hr EFG APENet Connect BHL Europe EUScreen Judaica MIMO Travel ATHENA Local CARARE HOPE
  30. 36. Richtlinien für Lieferung von Inhalten an Europeana <ul><li>Europeana arbeitet im Normalfall mit Aggregatoren und Projekten </li></ul><ul><li>Nur im Ausnahmefall direkte Datenlieferung von Institutionen </li></ul><ul><li>Vorgeschlagene Priorisierung der Aggregatoren für Datenlieferung: </li></ul><ul><ul><li>Horizontaler (nationaler/regionaler) Aggregator (z.B. Kulturpool.at) </li></ul></ul><ul><ul><li>Vertikaler Aggregator (z.B. European Film Gateway / The European Library) </li></ul></ul><ul><ul><li>Thematischer Aggregator (z.B. EuropeanaTravel, Judaica Europeana) </li></ul></ul><ul><ul><li>Für lokale und regionale Institutionen ohne Vertretung in 1-3: EuropeanaLocal ( http://www.europeanalocal.eu/ ) </li></ul></ul><ul><li>Wenn keine dieser Möglichkeiten für eine Institution zutrifft: Kontaktaufnahme mit Europeana Office </li></ul>
  31. 37. Digitale Ressourcen in Europeana <ul><li>Europeana speichert Repräsentationen digitaler Objekte, nicht die digitalen Objekte selbst </li></ul><ul><ul><li>Deskriptive Metadaten </li></ul></ul><ul><ul><li>Wenn möglich: Vorschau (Thumbnail) </li></ul></ul><ul><ul><li>Aktiver Link zum Objekt auf der Website des Datenproviders </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Anzeige, Abspielen, Nutzung auf der Website des Daten-Providers </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Digitale Objekte werden ausschließlich in Systemen der Provider bzw. Aggregatoren gespeichert </li></ul></ul></ul><ul><li>Darstellung digitaler Objekte in höchstmöglicher Granularität </li></ul><ul><ul><li>Möglichst direkter Link zu den digitalen Objekten </li></ul></ul><ul><ul><li>Möglichst geringe “Klickdistanz” zwischen Beschreibung und Objekt </li></ul></ul><ul><li>Gemeinsamer zentraler Index für Objektmetadaten </li></ul><ul><li>Europeana Rhine Release: nur Objekte in Public Domain / rights cleared </li></ul>
  32. 38. Analyse der Europeana-Inhalte (April 2010) <ul><li>Mehr als 60% der Inhalte kommen von fünf Aggregatoren / Providern: </li></ul><ul><ul><li>Culture.fr (28%) </li></ul></ul><ul><ul><li>Bibliothèque nationale de France (14%) </li></ul></ul><ul><ul><li>Staats- und Universitätsbibiothek Dresden (9%) </li></ul></ul><ul><ul><li>CultureGrid (6%) </li></ul></ul><ul><ul><li>Memory of the Netherlands (6%) </li></ul></ul><ul><li>75% der Inhalte kommen aus vier Ländern: </li></ul><ul><ul><li>Frankreich (43%) </li></ul></ul><ul><ul><li>Deutschland (13%) </li></ul></ul><ul><ul><li>Großbritannien (13%) </li></ul></ul><ul><ul><li>Niederlande (6%) </li></ul></ul><ul><li>60% der Inhalte sind Bilder </li></ul><ul><ul><li>Text: 32%; Video: 1,2%; Audio: 0,8% </li></ul></ul><ul><li>Die Europeana Content-Strategie adressiert diese Punkte </li></ul>
  33. 39. Metadaten ...
  34. 40. Metadaten in Europeana <ul><li>Europeana Semantic Elements (ESE) </li></ul><ul><ul><li>Gemeinsames Set von Informationselementen </li></ul></ul><ul><ul><li>Unterstützt von Benutzern erwartete Funktionalität des Portals </li></ul></ul><ul><ul><li>Unterstützt technische Funktionalität der Europeana </li></ul></ul><ul><li>Europeana Semantic Elements, V 3.2.2 (ESE 3.2.2) </li></ul><ul><ul><li>Basiert auf Dublin Core Qualified </li></ul></ul><ul><ul><li>Enthält zusätzliche Europeana-Elemente </li></ul></ul><ul><ul><li>49 Elemente (15 dc, 22 dcterms, 12 europeana) </li></ul></ul><ul><li>Metadaten müssen auf ESE 3.2.2 gemappt werden </li></ul><ul><li>Normalisierung einiger Element-Inhalte erforderlich, um sie maschinenverarbeitbar zu machen </li></ul><ul><li>Mapping / Normalisierung im Normalfall durch Aggregatoren </li></ul>
  35. 41. Europeana Semantic Elements <ul><li>Pflichtfelder: </li></ul><ul><ul><li>Direkter Link zum digitalen Objekt oder </li></ul></ul><ul><ul><li>Link zur Präsentation des Objekts innerhalb einer Website </li></ul></ul><ul><ul><li>Thumbnail (wenn möglich) </li></ul></ul><ul><ul><li>Feld mit Namen des Providers </li></ul></ul><ul><ul><li>Zuordnung zu Europeana Objekttyp </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Bild, Text, Video, Ton </li></ul></ul></ul>Aufgabe des Aggregators
  36. 42. ESE Dokumentation <ul><li>http://version1.europeana.eu/web/guest/provide_content </li></ul>
  37. 43. Welche Daten stellt ein Content Provider Europeana zur Verfügung? 2. Thumbnails 1. Metadaten 3. Link zum digitalen Objekt
  38. 44. Data Provider Agreement / Data Aggregator Agreement <ul><li>Vereinbarung zwischen Europeana und Daten-Providern bzw. Aggregatoren </li></ul><ul><li>Bezieht sich ausschließlich auf die Nutzung der an Europeana gelieferten Metadaten </li></ul><ul><ul><li>Digitale Objekte nicht Teil der Vereinbarung </li></ul></ul><ul><li>Data Provider Agreement nur für Institutionen, die direkt an Europeana liefern </li></ul><ul><li>Alle anderen Institutionen schließen Vereinbarung mit ihrem Aggregator ab </li></ul><ul><ul><li>Aggregator schließt Data Aggregator Agreement mit Europeana ab </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Clean-Hands Model“: Aggregator dafür verantwortlich, dass Provider Metadaten unter den Bedingungen des Data Provider Agreements an Europeana liefern </li></ul></ul><ul><li>Europeana darf Metadaten ausschließlich nicht-kommerziell wiederverwenden </li></ul><ul><ul><li>Lizenz: „Europeana – Attribution – Share Alike – Non-commercial“ (angelehnt an Creative Commons Lizenzmodell) </li></ul></ul><ul><li>Informationen: Europeana Aggegator‘s Handbook: http://version1.europeana.eu/web/guest/provide_content/ </li></ul>
  39. 45. Public Domain Charter <ul><li>Veröffentlicht im April 2010: </li></ul><ul><ul><li>http://version1.europeana.eu/web/europeana-project/publications </li></ul></ul><ul><li>Europeana, Europas digitale Bibliothek, Museum und Archiv, gehört der Allgemeinheit und sollte daher das öffentliche Interesse vertreten </li></ul><ul><li>Gemeingut: </li></ul><ul><ul><li>Material aus dem die Gesellschaft ihr Wissen bezieht und neue Kulturwerke schafft </li></ul></ul><ul><ul><li>Grundlage des sozialen und wirtschaftlichen Wohlergehens einer Gesellschaft </li></ul></ul><ul><li>Digitalisierung von gemeinfreien Inhalten schafft keine neuen Rechte über diese Inhalte </li></ul><ul><li> Richtlinien zur Aufrechterhaltung der Funktion des Gemeinguts v.a. bei Digitalisierungsprojekten </li></ul>
  40. 46. Konsequenzen für Europeana <ul><li>In Zukunft: Public Domain Icon </li></ul><ul><li>Geplant: Klare Auszeichnung der mit einem Digitalisat verbundenen Rechte / Lizenzen </li></ul><ul><ul><li>Muss einfach von Europeana-BenutzerInnen verstehbar sein </li></ul></ul><ul><ul><li>Klarheit über Nutzungsmöglichkeiten von Digitalisaten </li></ul></ul><ul><li>Angaben zu Rechten in Zukunft obligatorischer Bestandteil der an Europeana übermittelten Metadaten </li></ul>
  41. 47. EuropeanaLabs
  42. 48. EuropeanaLabs <ul><li>Entwicklungsumgebung für Europeana: http://europeanalabs.eu / </li></ul><ul><li>Europeana wird von verteilten Entwicklungsteams dezentral entwickelt </li></ul><ul><li>Partner und Projekte checken ihren Softwarecode in EuropeanaLabs ein: </li></ul><ul><ul><li>Wiki für Dokumentation </li></ul></ul><ul><ul><li>Subversion für Verwaltung des Codes </li></ul></ul><ul><ul><li>Trac für Verwaltung von Issues (Ticketing-System) </li></ul></ul><ul><ul><li>Artifactory für die Verwaltung von externen Software-Bibliotheken </li></ul></ul><ul><ul><li>Hudson als Integration-Server </li></ul></ul><ul><li>EuropeanaLabs ermöglicht Partnern und Projekten: </li></ul><ul><ul><li>Gemeinsames Entwickeln von Applikationen und Testen von Code </li></ul></ul><ul><ul><li>Nutzen des Europeana Source Codes und repräsentativer Datensets </li></ul></ul><ul><li>Europeana Source Code steht unter European Union Public License (EUPL2) </li></ul>
  43. 50. And what’s next???
  44. 51. Beispiel: Europeana Semantic Layer <ul><li>Eines der Projektziele von EuropeanaConnect (WP1) </li></ul><ul><li>Ressourcen in Europeana nicht nur über Metadaten-Katalog, sondern auch als Linked Data zugänglich machen </li></ul><ul><li>Organisation des Europeana Data Space als Netzwerk von verlinkten Ressourcen für Suche und andere Nutzungsarten </li></ul><ul><li>Semantic Layer erlaubt: </li></ul><ul><ul><li>Entwicklung von innovativen Interfaces für Europeana </li></ul></ul><ul><ul><li>Automatische Verarbeitung der semantische angereicherten und verlinkten Daten </li></ul></ul><ul><li>Voraussetzung für Integration von und mit anderen Semantic Web Services </li></ul>
  45. 52. Beispiel: Europeana Mobile
  46. 53. Beispiel: Europeana 4D
  47. 54. Beispiel: User Generated Content
  48. 55. Weitere Informationen <ul><li>Europeana: http://www.europeana.eu </li></ul><ul><li>Newsletter: http://dev.europeana.eu/enews.php </li></ul><ul><li>Twitter: http://twitter.com/EuropeanaEU </li></ul><ul><li>Facebook: http://www.facebook.com/Europeana </li></ul><ul><li>Projekte rund um Europeana: http://group.europeana.eu </li></ul><ul><li>Europeana v1.0-Projekt: http://group.europeana.eu/web/europeana-project/home </li></ul><ul><li>EuropeanaConnect: http://www.europeanaconnect.eu </li></ul><ul><li>Informationen für Content-Provider und Aggregatoren: http://group.europeana.eu/web/guest/provide_content </li></ul><ul><li>Europeana Semantic Elements: http://group.europeana.eu/web/guest/technical-requirements / </li></ul><ul><li>Public Domain Charter: http://version1.europeana.eu/web/europeana-project/publications </li></ul>
  49. 56. Bildnachweise <ul><li>http://www.esteri.it/MAE/EN/Ministero/Servizi/Unita_Crisi/Cooper_UE/DettaglioStrasburgo.htm </li></ul><ul><li>http://www.bbc.co.uk/leeds/content/image_galleries/image_gallery_quarry_hill_gallery.shtml?5 </li></ul><ul><li>http://www.gettyimages.com/detail/73605223/Hulton-Archive </li></ul><ul><li>http://www.gettyimages.com/detail/HL5858-001/Hulton-Archive </li></ul><ul><li>http://www.upi.com/enl-win/10529f5e7d637fb19348adfcb58e019c/ </li></ul><ul><li>http://giavasan.diludovico.it/archivio/2009/02/page/4/ </li></ul><ul><li>http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Lebensmittel-im-supermarkt-by-RalfR-01.jpg </li></ul><ul><li>http://www.uni-stuttgart.de/ueberblick/daten/img/labor2_big.jpg </li></ul><ul><li>http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Bundesarchiv_Bild_183-L1221-0024,_Berlin,_Grundlagenvertrag,_Pressekonferenz.jpg </li></ul>
  50. 57. [email_address] http://www.onb.ac.at http://www.onb.ac.at/about/forschung.htm http:// www.linkedin.com/in/maxkaiser http:// www.slideshare.net/maxkaiser http:// twitter.com/maxkaiser Fragen?

×