Virtueller Gastvortrag an der Beuth Hochschule für Technik Berlin
"Web 2.0 und die Gesellschaft„
AW-Bereich Techniksoziolo...
Was mich umtreibt
Was mich umtreibt
Wo stehen die Medien?
Wo stehen die Medien?
Inzwischen haben klassische Medien auf die Neuerungen des Web 2.0 reagiert…
Online
(klassisch) Mobil
Wo stehen die Medien?
…und sind zunehmend auch im Social Web anzutreffen.
Wo steht die Politik?
Politik 3.11 Politik 2.
Auch die Politik ist mittlerweile im Netz angekommen…
Wo steht die Politik?
Wo steht die Politik?
…und im Social Web vertreten.
Welche Veränderungen
bringt aber das
im Spannungsfeld
von
und
???
©AnnaLenaSchiller(http://www.flickr.com/photos/frauleins...
EXKURS
verändern
unser
Das Web 2.0 verändert unser Leben
…heißt Kommunizieren in Echtzeit
• Chat (icq, MSN, AIM, etc.)
• Microblogging (Twitter, ...
Das Web 2.0 verändert unser Leben
…heißt Zuhören
Das Web 2.0 verändert unser Leben
…heißt Teilen
• Medien (Video: Youtube, Bilder: Flickr,
Dokumente: Scribd, Präsentatione...
Das Web 2.0 verändert unser Leben
…heißt Mitmachen
• Meinung äußern (Kommentare, Like-
Buttons, etc.)
• Inhalte erstellen ...
Das Web 2.0 verändert unser Leben
…heißt Vernetzen
• Business (LinkedIn, Xing, Competence-Site,
zunehmend auch Facebook)
•...
Das Web verändert unser
Informieren
Involvieren
Mobilisieren
Was bringt‘s?
©AnnaLenaSchiller(http://www.flickr.com/photos/frauleinschiller)
Das Web 2.0 bringt Chancen für beide Seiten.
„Stoff“
Informationen
2.0
„Gesichter“
Transparenz
2.0
„Ergebnisse“
Beteiligun...
Best Practices
Einige Beispiele herausgegriffen…
Best Practices: Open Data
Mit zu mehr Transparenz!
Open Data meint:
• Veröffentlichung von Daten der öffentlichen Hand
zur...
Download der Studie unter http://www.sas.de/open
©2010SASInstituteInc.
Best Practices: Open Data
Mit zu mehr Transparenz!
Best Practices: Open Data
Mit zu mehr Transparenz!
USA: recovery.gov
Beispiele Regierungen
USA: data.gov
UK: data.gov.uk
Best Practices: Open Data
Mit zu mehr Transparenz, auch in Deutschland!
• erschließt die komplexen
Daten des
Bundeshaushal...
Best Practices: Open Data
Mit zu mehr Transparenz, auch in Deutschland!
• Durchsuchbarer Daten-
Katalog
• Daten aus Politi...
Best Practices: Open Data
Mit zu mehr Transparenz, auch in Deutschland!
• Online-Voting zu Open Data auf Berlin.de (Zeitra...
Mit zu mehr Transparenz, ein spezieller Fall!
©AnnaLenaSchiller(http://www.flickr.com/photos/frauleinschiller)
"Could beco...
und Datenjournalismus.
Best Practices: Open Data
• Kombination aus einem Recherche-
Ansatz und einer
Veröffentlichungsform...
Best Practices: Politisches Monitoring
Neben die klassischen Medien treten Web 2.0 Angebote als
Best Practices: Politisches Monitoring
Zum Beispiel und ähnliche Angebote.
• alte und aktuelle
Wahlversprechen eintragen
•...
Best Practices: Beteiligung 2.0
Von der
zur
• 5 Mio. Freunde
• 12 Soziale Netzwerke
• später allein auf Facebook 5,7 Mio. Freunde
• 400.000 Blogeinträge von 2 Million...
Best Practices: Beteiligung 2.0
und
Campact-Aktion
„Stuttgart 21“
• Bisher 190992 Mails an
Ministerpräsident
Stefan Mappus...
Best Practices: Beteiligung 2.0
und : MITREDEN!
Mitreden-U: Umweltdialog des BMU zur
Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie
Pe...
Best Practices: Beteiligung 2.0
und
Maerker Brandenburg: der Kommune
mitteilen, wo es ein Infrastrukturproblem
gibt: Schla...
Das Web 2.0 bringt Chancen für beide Seiten.
„Stoff“
Informationen
2.0
„Gesichter“
Transparenz
2.0
„Ergebnisse“
Beteiligun...
“This instrument can teach, it can illuminate;
yes, and it can even inspire. But it can do so
only to the extent that huma...
Danke für die Aufmerksamkeit!
// Public Relations / Wissenschafts-PR //
// Innovationskommunikation / Unternehmenskommunik...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Medien und Politik 2.0

2.017 Aufrufe

Veröffentlicht am

Virtueller Gastvortrag zum Thema "Medien und Politik 2.0" im Rahmen der Lehrveranstaltung “Web 2.0 und die Gesellschaft” an der Beuth Hochschule für Technik, Berlin

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.017
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
290
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Open Data aus:
    Politik & Verwaltung
    Wissenschaft
    Privatwirtschaft
    NGO‘s
    Öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten


  • Daten lagen vorher als PDF vor

  • Daten lagen vorher als PDF vor
  • Open Data aus:
    Politik & Verwaltung
    Wissenschaft
    Privatwirtschaft
    NGO‘s
    Öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten

  • Open Data aus:
    Politik & Verwaltung
    Wissenschaft
    Privatwirtschaft
    NGO‘s
    Öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten

  • Letztere wird ggf. kommentiert (in Schrift, Ton oder Bewegtbild). Liegen die Daten nicht maschinenauswertbar vor (z.B. hundertausende Emails) können die User aufgefordert werden, die Recherche weiter mit voranzutreiben (“Crowdsourcing”, siehe bspw. “Investigate your MP’s expenses“).

    Der Wandel der Journalistenrolle

    Die Quelle wird überprüfbar, aber auch weiterverwendbar.

    Weiter müssen Datenjournalisten nicht nur offen für technologische Aspekte des Web sein, sondern sie auch beherrschen. Datenrecherche meint vielleicht auch, Daten zu erlangen, die erstmal gar nicht für die Öffentlichkeit gedacht sind.  „Data-Mining“ und das „scrapen“, das Ausschaben von Websites, um an Rohdaten zu gelangen, sind hier die entsprechenden Stichworte.

    Die Journalisten selbst sollten also Programmierkenntnisse erlangen („computer literacy“) und/oder Redaktionen sollten Programmierer anheuern.

  • Mit wahlversprechen.info entsteht ein Nachschlagewerk mit frei verwendbaren Informationen – ein gemeinschaftliches Recherchewerkzeug im Netz.
  • In der Bürgerkonferenz zum Thema „Energienutzung der Zukunft – Perspektiven für Deutschland“ diskutieren 200 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger aus Berlin-Brandenburg und Umland am 25. und 26. September intensiv über die intelligente Energienutzung von morgen.

    Auf Mitreden-U informiert das BMU über die Entstehung des Fortschrittsberichts 2012 zur nationalen Nachhaltigkeitsstrategie. Bürgerinnen und Bürger können sich in den Dialog einbringen.
  • Medien und Politik 2.0

    1. 1. Virtueller Gastvortrag an der Beuth Hochschule für Technik Berlin "Web 2.0 und die Gesellschaft„ AW-Bereich Techniksoziologie Medien und Politik 2.0
    2. 2. Was mich umtreibt
    3. 3. Was mich umtreibt
    4. 4. Wo stehen die Medien?
    5. 5. Wo stehen die Medien? Inzwischen haben klassische Medien auf die Neuerungen des Web 2.0 reagiert… Online (klassisch) Mobil
    6. 6. Wo stehen die Medien? …und sind zunehmend auch im Social Web anzutreffen.
    7. 7. Wo steht die Politik? Politik 3.11 Politik 2.
    8. 8. Auch die Politik ist mittlerweile im Netz angekommen… Wo steht die Politik?
    9. 9. Wo steht die Politik? …und im Social Web vertreten.
    10. 10. Welche Veränderungen bringt aber das im Spannungsfeld von und ??? ©AnnaLenaSchiller(http://www.flickr.com/photos/frauleinschiller) Worum geht‘s?
    11. 11. EXKURS verändern unser
    12. 12. Das Web 2.0 verändert unser Leben …heißt Kommunizieren in Echtzeit • Chat (icq, MSN, AIM, etc.) • Microblogging (Twitter, Identi.ca, StatusNet, etc.) • VoIP (Skype, Google Talk, etc.) • Telefonie (MMS, Videotelefonie)
    13. 13. Das Web 2.0 verändert unser Leben …heißt Zuhören
    14. 14. Das Web 2.0 verändert unser Leben …heißt Teilen • Medien (Video: Youtube, Bilder: Flickr, Dokumente: Scribd, Präsentationen: Slideshare, Musik: Soundcloud, etc.) • Bookmarks (Delicious, Digg, StumbleUpon, etc.) • News (ShortNews, WebNews, YiGG • Wissen (Yahoo Answers, wer-weiss-was, Wikipedia, Mendely, CiteULike, etc.) • Persönliches (Facebook, ?VZ, Orkut, etc.)
    15. 15. Das Web 2.0 verändert unser Leben …heißt Mitmachen • Meinung äußern (Kommentare, Like- Buttons, etc.) • Inhalte erstellen (Blogs, Youtube, flickr, Soundcloud, MySpace, etc.) • Abstimmen und Bewerten (NetAwards, VoteForAmerica, Grimme-Online, etc.) • Befragungen (TwtPoll, LimeSurvey, etc.) • Spenden (Flattr, Kachingle, etc.) • Shopping (Amazon, eBay, etc.) • Online-Gaming
    16. 16. Das Web 2.0 verändert unser Leben …heißt Vernetzen • Business (LinkedIn, Xing, Competence-Site, zunehmend auch Facebook) • Wissenschaftlich (ResearchGATE, Scholarz.net, SciLink, AcademiaNet, etc.) • Privat (Facebook, MySpace, ?VZ, Lokalisten, wer-kennt-wen, etc.)
    17. 17. Das Web verändert unser Informieren Involvieren Mobilisieren
    18. 18. Was bringt‘s? ©AnnaLenaSchiller(http://www.flickr.com/photos/frauleinschiller)
    19. 19. Das Web 2.0 bringt Chancen für beide Seiten. „Stoff“ Informationen 2.0 „Gesichter“ Transparenz 2.0 „Ergebnisse“ Beteiligung 2.0 „Feedback“ Meinung 2.0 Was bringt‘s? Vor allem aber bringt es dem etwas!
    20. 20. Best Practices Einige Beispiele herausgegriffen…
    21. 21. Best Practices: Open Data Mit zu mehr Transparenz! Open Data meint: • Veröffentlichung von Daten der öffentlichen Hand zur freien Nutzung • Maschinenlesbare Formate (XML, XLS, CSV, JSON)
    22. 22. Download der Studie unter http://www.sas.de/open ©2010SASInstituteInc. Best Practices: Open Data Mit zu mehr Transparenz!
    23. 23. Best Practices: Open Data Mit zu mehr Transparenz! USA: recovery.gov Beispiele Regierungen USA: data.gov UK: data.gov.uk
    24. 24. Best Practices: Open Data Mit zu mehr Transparenz, auch in Deutschland! • erschließt die komplexen Daten des Bundeshaushalts • macht sie in offenen und wiederverwendbaren Formaten zugänglich • visualisiert die Daten als Tree Map Offener Bundeshaushalt: http://bund.offenerhaushalt.de/
    25. 25. Best Practices: Open Data Mit zu mehr Transparenz, auch in Deutschland! • Durchsuchbarer Daten- Katalog • Daten aus Politik, öffentlicher Verwaltung, Bibliotheken, aus Wissenschaft und Forschung • Zweck: offene Daten in Deutschland besser auffindbar und nutzbar zu machen Offene Daten: http://offenedaten.de/
    26. 26. Best Practices: Open Data Mit zu mehr Transparenz, auch in Deutschland! • Online-Voting zu Open Data auf Berlin.de (Zeitraum 23.09. bis 31.10.2010) • 3 von 20 Kategorien konnten ausgewählt werden • 1338 Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich Ergebnisse der Befragung beim Projekt Zukunft.
    27. 27. Mit zu mehr Transparenz, ein spezieller Fall! ©AnnaLenaSchiller(http://www.flickr.com/photos/frauleinschiller) "Could become as important a journalistic tool as the Freedom of Information Act." Tracy Schmidt, Time Magazine • Internet-Plattform für Whistleblowing • Veröffentlicht anonyme Dokumente bei denen ein öffentliches Interesse angenommen wird • eingestellte Dokumente werden durch Experten untersucht und auf Authentizität geprüft Best Practices: Open Data
    28. 28. und Datenjournalismus. Best Practices: Open Data • Kombination aus einem Recherche- Ansatz und einer Veröffentlichungsform der Medien • maschinenlesbare Datensätze werden per Software miteinander verschränkt und analysiert • Diese werden dann in statischen oder interaktiven Visualisierungen angeboten und mit Erläuterungen zum Kontext, Angaben zur Datenquelle versehen. Quelle: Open Data Network Data Blog des Guardian: http://www.guardian.co.uk/news/datablog
    29. 29. Best Practices: Politisches Monitoring Neben die klassischen Medien treten Web 2.0 Angebote als
    30. 30. Best Practices: Politisches Monitoring Zum Beispiel und ähnliche Angebote. • alte und aktuelle Wahlversprechen eintragen • politische Aussagen beobachten und sie mit anderen diskutieren • Bürger fragen • Abgeordnete antworten transparent im Netz
    31. 31. Best Practices: Beteiligung 2.0 Von der zur
    32. 32. • 5 Mio. Freunde • 12 Soziale Netzwerke • später allein auf Facebook 5,7 Mio. Freunde • 400.000 Blogeinträge von 2 Millionen Nutzern • 200.000 Offline Events wurden online organisiert • Am WE vor der Wahl in Pennsylvania: Unterstützer klopfen an 1 Million Türen Der Vorreiter in Sachen ! Best Practices: Beteiligung 2.0
    33. 33. Best Practices: Beteiligung 2.0 und Campact-Aktion „Stuttgart 21“ • Bisher 190992 Mails an Ministerpräsident Stefan Mappus versandt Registrierte Fans: 8050 Petition: Internet - Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten • 134015 Mitzeichner • 11208 Forenbeiträge „Für die Mobilisierung ist das Web 2.0 enorm wichtig“ Tadzio Müller, Sprecher der Schotter-Kampagne
    34. 34. Best Practices: Beteiligung 2.0 und : MITREDEN! Mitreden-U: Umweltdialog des BMU zur Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie Petition24: petition24 nutzt bereits vorhandene Daten um die visuelle Aufbereitung von Petitionen zu optimieren und sie gleichzeitig zugänglicher zu machen Bürgerkonferenz zum Thema „Energienutzung der Zukunft – Perspektiven für Deutschland“
    35. 35. Best Practices: Beteiligung 2.0 und Maerker Brandenburg: der Kommune mitteilen, wo es ein Infrastrukturproblem gibt: Schlaglöcher zum Beispiel oder wilde Deponien, unnötige Barrieren für ältere oder behinderte Menschen. Frankfurt-Gestalten: öffentlich verfügbare Daten transparent aufbereiten, um mehr und mehr Bürger in politische Prozesse einzubinden Bürgerhaushalte: Bürgernahe Partizipation und Konsultation über öffentliche Finanzen
    36. 36. Das Web 2.0 bringt Chancen für beide Seiten. „Stoff“ Informationen 2.0 „Gesichter“ Transparenz 2.0 „Ergebnisse“ Beteiligung 2.0 „Feedback“ Meinung 2.0 Was bringt‘s? Vor allem aber bringt es dem etwas!
    37. 37. “This instrument can teach, it can illuminate; yes, and it can even inspire. But it can do so only to the extent that humans are determined to use it to those ends. Otherwise it is merely wires and lights in a box. There is a great and perhaps decisive battle to be fought against ignorance, intolerance and indifference. This weapon of television [the internet] could be useful.” Edward R. Murrow, Speech @ RTNDA Convention, Chicago, October 15, 1958 Fazit
    38. 38. Danke für die Aufmerksamkeit! // Public Relations / Wissenschafts-PR // // Innovationskommunikation / Unternehmenskommunikation // // Wissensmanagement / Wissensvernetzung // fromm@mfromm.de http://www.mfromm.de http://www.transiente-sichten.de http://twitter.com/matthiasfromm http://www.facebook.com/matthiasfromm http://www.xing.com/profile/Matthias_Fromm3 http://www.delicious.com/matthias.fromm http://www.google.com/reader/shared/fromm.matthias http://www.slideshare.net/matthiasfromm Matthias Fromm

    ×