Der Berg der Berge

1.092 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Seele & Geist, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.092
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
12
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Der Berg der Berge

  1. 1. Der Berg der Berge<br />Eine Strategie für das Königreich Gottes<br />
  2. 2. Der Berg der Berge<br />Und es wird geschehen am Ende der Tage, da wird der Berg des Hauses des HERRN fest stehen als Haupt der Berge und erhaben sein über die Hügel; und alle Nationen werden zu ihm strömen. (Jes 2,2)<br />
  3. 3. Die Gemeinde …<br />… ist die einzige Antwort, die Gott der Gesellschaft gibt!<br />Die Gemeinde war immer so designt, dass sie der vorherrschende Einflussfaktor in dieser Welt ist, durch die Gott regiert, segnet und seine gesamte Schöpfung wiederherstellt.<br />
  4. 4. Die Begegnung<br />
  5. 5. Die 7 Berge<br />
  6. 6. Die „christlichste Stadt“ Amerikas<br /><ul><li>Dokumentation von BBC
  7. 7. Dallas, Texas hat den höchsten prozentualen Anteil an aktiven Christen (Gottesdienstbesucher)
  8. 8. Vergleich des Zustandes der Gesellschaft fiel sehr schlecht aus.
  9. 9. Pastoren antworteten: „Wir sind geistliche Leiter, das ist nicht unser Gebiet!“</li></ul>LandaCope<br />
  10. 10. Afrika<br />Afrika ist der am meisten missionierte Kontinent der Welt.<br />Die allermeisten Staaten Afrikas sind gezeichnet von Armut, Korruption, Krankheiten, Gewalt, Missbrauch, Ungerechtigkeit, etc.<br />Michael Winkler: „Wenn das Erweckung ist, dann will ich sie nicht!“<br />
  11. 11. Warum haben wir die Berge verloren? – Grund No 1<br />Ignoranz<br />
  12. 12. Mangel an Erkenntnis<br />Darum wird mein Volk gefangen wegziehen aus Mangel an Erkenntnis. (Jes 5,13 )<br />Mein Volk kommt um aus Mangel an Erkenntnis. (Hos 4,6 )<br />
  13. 13. Warum haben wir die Berge verloren? – Grund No 2<br />ein unvollständiges Evangelium<br />
  14. 14. Welches Evangelium?<br />Das „Evangelium der Errettung“, oder<br />Das „Evangelium des Reiches“<br />Und dieses Evangelium des Reiches wird gepredigt werden auf dem ganzen Erdkreis, allen Nationen zu einem Zeugnis, und dann wird das Ende kommen. (Matth 24,14)<br />
  15. 15. Ein unvollständiges Evangelium<br />
  16. 16. Ein unvollständiges Evangelium<br />Wenn die Errettung das Ziel des Evangeliums ist, dann wäre das ungefähr so, wie wenn das Volk Israel sich nach der Überquerung des Jordans hingesetzt hätte.<br />
  17. 17. Das Ziel des Evangeliums<br />Das Bild Gottes im Menschen wieder herzustellen.<br />Die Söhne Gottes offenbar machen.<br />Die gesamte Schöpfung von der Vergänglichkeit zu erlösen.<br />
  18. 18. Gottes Original Absicht<br />Nicht eine Religion zu gründen, sondern ein Volk (Menschheit), die ihn liebt, ihn ehrt und ihn verherrlicht in allem was es tut.<br />Ihr aber seid ein auserwähltes Geschlecht, ein königliches Priestertum, ein heiliges Volk, ein Volk des Eigentums, damit ihr die Tugenden5 dessen verkündet, der euch aus der Finsternis berufen hat zu seinem wunderbaren Licht(1. Petrus 2,9)<br />
  19. 19. Jesus – Herr über Alles!<br />
  20. 20. Warum haben wir die Berge verloren? – Grund No 3<br />Unbiblische Sicht von Arbeit und geistlichem Dienst<br />
  21. 21. Die grosse Täuschung<br />Wir dachten, wir könnten die Kultur und die Gesellschaft allein durch den Berg der Religion verändern:<br />Gebetskonferenzen<br />Geistliche Kriegsführung<br />Pastorentreffen und Einheit der Gemeinden<br />Evangelisation<br />Jeder der Berge kann nur durch direkte Einflussnahme auf den Berg verändert werden.<br />
  22. 22. Schlüsselthemen / Barrieren<br />Unterscheidung zwischen Geistlich und Säkular<br />Gleichwertigkeit in der Bedeutung des Dienstes<br />Definition von „Geistlicher Dienst“.<br />Die Lokalgemeinde trainiert zum Dienst an der Gesellschaft<br />
  23. 23. Was sagt die Bibel über Arbeit?<br />Und alles, was ihr tut, das tut von Herzen, als für den Herrn und nicht für Menschen,(Kol 3,23)<br />
  24. 24. Gemeinde und Arbeitswelt<br />
  25. 25. Die 7 Berge der Gesellschaft<br />
  26. 26. Bildung und Erziehung<br />
  27. 27. Wer lehrt unsere Kinder?<br />Staatliche Schulen gibt es noch nicht sehr lange<br />Schulen wurden von der Kirche eingerichtet.<br />Wissensvermittlung hatte immer einen Zusammenhang mit dem Wort Gottes.<br />
  28. 28. Die Folgen<br />USA seit 1963 (Gebetwurde an Schulen verboten und Evolutionstheoriewirdgelehrt):<br />Vorehelicher Sex steigt um 500%<br />AusserehelicheSchwangerscaftennehmen um 400% zu<br />Geschlechtskrankheitensteigen um 200%<br />Selbstmordratestieg um 400%<br />AlleinerziehendeHaushaltesteigen um 400%<br />Gewaltverbrechennehen um 500% zu<br />
  29. 29. Gottes Strategie um die Berge wieder einzunehmen<br />
  30. 30. Salz und die 20/80 Regel<br />Ihr seid das Salz der Erde! Ihr seid das Licht der Welt!<br />20% der Bevölkerung einer Stadt, können dem restlichen 80% bestimmen, wenn ihre Vision klar und ihr Handeln entschlossen ist.<br />“Die Geschichte wurdenie von Mehrheitenbestimmt, sondernimmer von hingegebenenMinderheiten, die bedingungslosihrenÜberzeugungenfolgten.” -- R.J. Rushdoony<br />
  31. 31. Josua und seine 7 Feinde<br />Da befahl Josua den Aufsehern des Volkes: Geht mitten durch das Lager und befehlt dem Volk und sprecht: Versorgt euch mit Wegzehrung, denn in noch drei Tagen werdet ihr über diesen Jordan ziehen, um hineinzugehen, das Land einzunehmen, das der HERR, euer Gott, euch gibt, es zu besitzen! (Jos 1,10-11)<br />
  32. 32. Josua und seine 7 Feinde<br />Wenn der HERR, dein Gott, dich in das Land bringt, in das du jetzt hineinkommst, um es in Besitz zu nehmen, und wenn er dann viele Nationen vor dir hinaustreibt: die Hetiter und die Girgasiter und die Amoriter und die Kanaaniter und die Perisiter und die Hewiter und die Jebusiter, sieben Nationen, größer und stärker als du, (5. Mose 7,1)<br />
  33. 33. Josua und seine 7 Feinde<br />Und Josua sagte weiter: Daran sollt ihr erkennen, dass der lebendige Gott in eurer Mitte ist und dass er die Kanaaniter, Hetiter, Hewiter, Perisiter, Girgaschiter, Amoriter und Jebusiterganz bestimmt vor euch vertreiben wird. (Josua 3,10)<br />
  34. 34. Josua und sein 7 Feinde<br />Aber eben deshalb habe ich dich bestehen lassen, um dir meine Macht zu zeigen, und damit man auf der ganzen Erde meinen Namen verkündigt.<br />
  35. 35. Gottes Absicht<br />Des HERRN ist die Erde und ihre Fülle, die Welt und die darauf wohnen (Psalm 24,1)<br />Der Himmel ist der Himmel des HERRN, die Erde aber hat er den Menschenkindern gegeben.(Psalm 115,16)<br />
  36. 36. Gottes Auftrag<br />Und Gott sprach: Lasst uns Menschen machen in unserm Bild, uns ähnlich! Sie sollen herrschen über die Fische des Meeres und über die Vögel des Himmels und über das Vieh und über die ganze Erde und über alle kriechenden Tiere, die auf der Erde kriechen! (1. Mose 1,26)<br />
  37. 37. Gottes Original-Plan<br />Nationen leben im Gehorsam (5. Mose 28)<br />Wohlstand in jeder Hinsicht<br />Erfüllung von Gottes spezifischer Bestimmung<br />Gottes generelle Absicht wird erfüllt<br />Menschen geniessen Gottes Erbe<br />Die ganze Schöpfung reflektiert Gottes Herrlichkeit und gibt ihm Ehre!<br />
  38. 38. Zeit der Wiederherstellung<br />… denn der Sohn des Menschen ist gekommen, um zu suchen und zu retten, was (nicht wer!) verloren ist.(Luk 19,10)<br />Denn es gefiel [Gott], … durch ihn alles mit sich selbst zu versöhnen, … durch ihn, sowohl was auf Erden als auch was im Himmel ist.(Kol 1,19-20)<br />
  39. 39. Was hast Du in Deiner Hand?<br />Ausbildung? Für welchen Berg bist Du berufen?<br />Wo hast Du Einfluss? Wie kann er zunehmen?<br />Finanzielle Situation?<br />Erfindungen?<br />Es ist Zeit einen Berg zu erobern!<br />

×