Schweiz

828 Aufrufe

Veröffentlicht am

Presentation about SCHWEIZ

Veröffentlicht in: Reisen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
828
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Schweiz

  1. 1. 1. Zürich 2. Genève 3. Basel 4. Lausanne 5. Bern
  2. 2. Zürich ist eine Stadt, politische Gemeinde sowie Hauptort des gleichnamigen Kantons Zürich in der Schweiz. Die Stadt Zürich ist mit rund 400'000 Einwohnern die grösste Stadt der Schweiz und hat eine Bevölkerungsdichte von ca. 4300 Einwohnern pro Quadratkilometer. Ihr Umland ist dicht besiedelt, so dass in der Agglomeration Zürich etwa 1,19 Millionen und in der Metropolitanregion Zürich etwa 1,83 Millionen Menschen leben
  3. 3. Die Stadt Genf ist Sitz vieler internationaler Organisationen, darunter Vereinte Nationen und Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond- Bewegung. Zudem ist Genf nach Zürich der zweit größte Finanzplatz der Schweiz, gefolgt von Lugano.
  4. 4. Basel ist ein Zentrum der Chemie- und Pharmaindustrie. So haben unter anderem die beiden Pharmafirmen Novartis und Hoffmann-La Roche ihren Hauptsitz in Basel. Basel bildet einen Eisenbahnknotenpunkt mit einem der grössten Rangierbahnhöfe Europas im benachbarten Muttenz. Mit den Frachthäfen der Region Basel, den einzigen der Schweiz, besteht über den Rhein eine Verbindung zur Nordsee. Der auf französischem Staatsgebiet liegende Flughafen Basel-Mülhausen wird gemeinsam mit den französischen Nachbarn betrieben.
  5. 5. •Lausanne ist eine politische Gemeinde, der Hauptort des Schweizer Kantons Waadt und die Hauptstadt des Distrikts Lausanne. Die Stadt liegt in der französischen Schweiz (Romandie), am Genfersee und gehört mit seinen rund 130'000 Einwohnern – neben Zürich, Genf, Basel, Bern und Winterthur – zu den größten Gemeinden der Schweiz. Lausanne ist Teil der Metropolregion Genf-Lausanne mit 1,2 Millionen Einwohnern und ein bedeutendes Wirtschafts- , Kultur- und Bildungszentrum sowie eine wichtige Verkehrsdrehscheibe in der Westschweiz.
  6. 6. Die 1191 gegründete Zähringerstadt ist mit ihren charakteristischen Lauben teilweise in ihrer ursprünglichen Form erhalten. Seit 1218 freie Reichsstadt, trat Bern 1353 der Eidgenossenschaft bei und entwickelte sich bis ins 16. Jahrhundert zum grössten Stadtstaat nördlich der Alpen.
  7. 7. 26 Kantone der Schweiz
  8. 8. Das ist ein Panorama des Kantons Schwytz
  9. 9. Herbst in Obwalden
  10. 10. Die wichtigste und längste Fluss der Schweiz : Ren - Länge beträgt 375 km.Die Quelle kann in zwei Orten: Vorderrhein (Rheinfront) beginnt im Bereich der Oberalp-Pass und die Berge Badus und Hinterrhein (Ren hinten) beginnt in der San Bernardino. Aare -ist der zweitlängste Fluss in der Schweiz. Seine Länge beträgt 295 km.. Er fließt durch, unter anderem, Meiringen, Brienz, Thun, Bern, Bielersee, Solothurn, Olten, Aarau. Er fließt in den Rhein bei Koblenz. Seine Quellen sind im Bereich der Grimsel.
  11. 11. Rodan - hat auch seine Quelle in der Region Grimsel und fließt nach Westen durch den Kanton Wallis. Er mündet in den Genfer See fließt durch Genf und verlässt die Schweiz im Bereich der Chancy. Erreicht eine Länge von 264 km (in der Schweiz). Inn - ist ebenfalls ein berühmter Fluss. Es fließt von den Bergen in der Umgebung von Maloja (Graubünden) und fließt in nordöstlicher Richtung durch St. Moritz, Samedan, Zernez und Scuol. Austrian überqueren die Grenze in der Nähe des Dorfes Vinadi. Seine Länge beträgt 104 km. Reuss- seine Länge beträgt 158 ​​km, in der Region Furki fließt nach Norden durch Andermatt, Göschenen, Amsteg, Erstfeld nach Lake Vierwaldstättersee fließt, auf dem Luzern, Bremgarten.
  12. 12. Die größten Seen der Schweiz ist : -Genfer See seine Fläche beträgt 580 km ². -Bodensee seine Fläche 536 km ² -Neuchatel seine Fläche beträgt 215 km ²
  13. 13. •Die Schweizer Alpen sind Teil einer Kette, die Nordeuropa vom Mittelmeer trennt.In der Schweiz gibt es mehrere wichtige Bergpass, die den Norden und Süden. Die Höhe der Alpen ist hier 1700 m über dem Meeresspiegel.Höchste Gipfel der Schweiz ist Dufourspitze welche ich erreicht 4634 m liegt in den Walliser Alpen im Kanton Wallis.Der höchste Gipfel in der ganzen Schweiz ist Dom de Mischabelwelche ich erreicht 4545 m.
  14. 14. Jura ist ein Kalkstein- Bergkette , die sich vom Genfer See bis ins Rheintal. Der höhe Gipfel Bandbreite Crêt de la Neige, der eine Höhe von 1.720 km liegt ist Frankreich erreicht. Der höchste Gipfel im Schweizer Jura ist der Mont Tendre, die 1679 Meter über dem Meeresspiegel misst.
  15. 15. Schweizer Hochland erstreckt sich vom Genfer See, an der Grenze zu Frankreich, an den Bodensee an der Grenze zu Österreich und Deutschland. Durchschnittliche Höhe beträgt 580 Meter.
  16. 16. Die Schweiz ist ein Zusammenschluss von demokratischen und parlamentarischen, wo Groß verwendet wird, ist die Institution des Referendums. Besonders starke ist Position im Parlament und kantonalen Behörden.
  17. 17. Die Bundesversammlung - Das Schweizer Parlament besteht aus zwei Kammern: •Rat der Nation - die aus 200 Mitgliedern besteht, mit dem Titel "Die Mitglieder der Nation", Der Ständerat - die Vertretung der Kantone, besteht aus 46 "Abgeordneten der Kantone". 6 von 26 Kantonen wählt man nur die Vertreter und die restlichen 20 - zwei.
  18. 18. Didier Burkhalter Schweizer Politiker, Mitglied des Rates Kantone seit 2007 im Auftrag der radikal- demokratischen Partei der Schweiz (FDP). Mitglied des Schweizerischen Bundesrates vom 1. November 2009, Vizepräsident der Schweiz im Jahr 2013. Im Jahr 2014, der Präsident der Schweiz. Doris Leuthard - Schweizer Politiker und Rechtsanwalt. Mitglied des Schweizerischen Bundesrates vom 1. August 2006. Präsident der Schweizerischen Eidgenossenschaft im Jahr 2010. Seit 2010 steht an der Spitze der Abteilung für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation.
  19. 19. Eveline Widmer-Schlumpf - Schweizer Politiker und Rechtsanwalt, bis Juni 2008 ein Mitglied der Schweizerischen Volkspartei (SVP / UDC), gefolgt von der konservativen Demokratischen Partei der Schweiz. Mitglied des Bundesrates seit 1. Januar 2008. Seit 2010 steht an der Spitze des Finanzdepartements. Präsident der Schweiz im Jahr 2012. Simonetta Sommaruga - Schweizer Politiker, Mitglied des Rates der Nation im Zeitraum 1999-2003 und der Ständerat von 2003 bis 2010. Mitglied des Schweizerischen Bundesrates vom 1. November 2010. Vizepräsident der Schweiz ab 1. Januar 2014.
  20. 20. Alain Berset - Schweizer Politiker, Mitglied des Rates der Staaten von 2003 bis 2011 und deren Präsident von 2008- 2009. Mitglied des Bundesrates seit 1. Januar 2012. Ueli Maurer - Schweizer Politiker, Präsident der Schweizerischen Volkspartei in den Jahren 1996-2008, ein Mitglied der Nation seit 1991. Mitglied der Schweizerischen Bundesrat und der Verteidigungsminister vom 1. Januar 2009 ab 1. Januar 2013 bis 31. Dezember 2013 hat der Präsident der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Johann Niklaus Schneider-Ammann -Schweizer Politik Unternehmer, Mitglied des Rates der Nation von 1999 bis 2010. Mitglied des Schweizerischen Bundesrates vom 1. November 2010.
  21. 21. Das Schweiz Oberfläche ist 41 285 km ² Das Polnisch Oberfläche ist 312 685 km² Das Deutsch Oberfläche ist 357 021 km²
  22. 22. Bevölkerung in der Schweiz ist vorbei sieben Millionen. Die Schweizer stellen 81% der Bevölkerung des Landes. Der Rest der BevölkerungItaliener, Spanier, Deutsche, Jugoslawen und Polen. Bevölkerung in Polen ist über Achtunddreißig Millionnen.
  23. 23. Didier Burkhalter
  24. 24. Didier Burkhalter ist ein Schweizer Politiker und seit dem 1. Januar 2014 für ein Jahr Bundespräsident der Schweizerischen Eidgenossenschaft.
  25. 25. 1. Mehrsprachigkeit- Die Amtssprachen: Deutsch, Französisch, Italienisch,Rätoromanisch.Die Schweizer, die Sprachen sprechen: Deutsch (65,1%), Französisch (18,4%) , Italienisch (9,8%) und Spanien (1,7%), Jugoslawen (1,5%), Türken (1, 3%), Rätoromanen (0,8%).
  26. 26. Religion in der SchweizReligion in der Schweiz
  27. 27. Katholiken bilden 38,8% der Gläubigen.
  28. 28. Protestanten bilden 30,9% Gläubigen.
  29. 29. Muslime bilden 4,5% Gläubigen.
  30. 30. Schweizer Führerschein:
  31. 31. 2.Autokennzeichen : ●Rinspeed- auto sportlich,Das Unternehmen wurde 1979 von Frank Rinderknecht gegründet. ●Autos aus der Schweiz sind markiert CH.
  32. 32. Pic-Pic - Schweizer Auto in Genf von 1906 bis 1924 produziert.
  33. 33. Monteverdi - Schweizer Marke Sportwagen Luxus und Geländefahrzeuge
  34. 34. Saurer - ehemalige Schweizer Unternehmen produziert Busse, Trolleybusse und Lastwagen, die ihren Sitz in der Stadt Arbon, Schweiz hatte.
  35. 35. Albrecht von HalleAlbrecht von Haller (* 16. Oktober 1708 in Bern; † 12. Dezember 1777 ebenda) war ein Schweizer Mediziner, Botaniker und Wissenschaftspublizist in der Zeit der Aufklärung. Wegen des breiten Spektrums seiner Fähigkeiten galt Haller als Universalgelehrter. Er war ein Schwiegersohn des Anatomen Hermann Friedrich Teichmeyer. Seine Leistungen auf anatomischem und bibliographischem Gebiet waren für die Medizin von nachhaltiger Bedeutung. Daneben trat Haller als Dichter und Literaturkritiker hervor. Bekannt ist er vor allem als Schöpfer der monumentalen Dichtung Die Alpen.
  36. 36. GottfriedKeller Gottfried Keller (19. Juli 1819 in Zürich; † 15. Juli 1890 in Zürich) war ein Schweizer Dichter. Keller beschloss sein Leben als einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Schriftsteller des 19. Jahrhunderts. Er gilt als Meister der Novellendichtung und als einer der bedeutendsten Erzähler des bürgerlichen Realismus.
  37. 37. Wilhelm Tell Wilhelm Tell ist ein legendärer Schweizer Freiheitskämpfer. Seine Geschichte spielt in der Zentralschweiz und wird auf das Jahr 1307 datiert. Der Dichter Friedrich Schiller verfasste in seiner späten Schaffensphase das berühmte gleichnamige Bühnenwerk. Seit dem 15. Jahrhundert erwähnt, wurde er zu einer zentralen Identifikationsfigur verschiedener, sowohl konservativer als auch progressiver Kreise der Eidgenossenschaft. Seit Ende des 19. Jahrhunderts gilt Tell als der Nationalheld der Schweiz.
  38. 38. Carl Spitteler •Carl Friedrich Georg Spitteler ( 24. April 1845 in Liestal; † 29. Dezember 1924 in Luzern) war ein Schweizer Dichter und Schriftsteller, Kritiker und Essayist. 1919 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.
  39. 39. Charles-Ferdinand Ramuz •Charles-Ferdinand Ramuz (24. September 1878 in Lausanne; † 23. Mai 1947 in Pully) war ein Schweizer Schriftsteller, Lyriker, Essayist und Nationaldichter und gilt als bedeutendster Vertreter der Schweizer Literatur in französischer Sprache.
  40. 40. Andreas Küttel Andreas Küttel (25. April 1979 in Einsiedeln) ist ein ehemaliger Schweizer Skispringer.
  41. 41. Simon Ammann Simon Ammann (25. Juni 1981 in Grabs) ist ein Schweizer Skispringer. Seine grössten Erfolge feierte er bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City und bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver, als er jeweils sowohl auf der Normal- als auch Grossschanze siegte. Seit vielen Jahren gehört Ammann beständig zur Weltspitze. Mit vier Goldmedaillen ist Ammann der erfolgreichste Skispringer bei olympischen Einzelwettbewerben und der erfolgreichste Schweizer Winterolympionike. In der Saison 2009/10 gewann er den Gesamtweltcup.
  42. 42. Die Schweiz ist berühmt für seine: Uhren - nicht nur gekennzeichnet durch die Präzision der Fertigung, sondern auch die unglaubliche Genauigkeit. Uhr ATLANTIC preis ab 523 zloty bis 6900 zloty.
  43. 43. Uhr :
  44. 44. Schokolade Herstellung von Schokolade in der Schweiz beträgt 17 Fabriken. Sie verkauften insgesamt 139.663 Tonnen Schokolade.
  45. 45. Banken - ein Symbol der Schweiz, verfügt über mehr als630 von ihnenhier 5 von ihnenin den Vordergrund. Schweizerischer Bankverein ( Bazylei, wert - 124 mld dol.), Schweizerische Bankgesellschaft (Zurych, 114 mld dol.), Credit Suisse (Zurych, 89 mld dol.), Schweizerische Volksbank (Berno), Bank Leu.
  46. 46. Die Schweizerische Nationalbank :

×