2010 05 03_marketing_2

664 Aufrufe

Veröffentlicht am

Seminar im Rahmen der Initiative Begin der IHK Hannover und des Ministerium

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
664
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

2010 05 03_marketing_2

  1. 1. Aspekte des Online-Marketing Professionelle Website in vier Schritten Martin Kreiensen VisionConnect GmbH Hohenzollernstr. 26 30161 Hannover
  2. 2. <ul>„ […] now marketers are going to be a part of the conversations“ Mark Zuckerbeg, Facebook </ul>
  3. 3. Agenda <ul><li>Online-Marketing
  4. 4. Newsletter
  5. 5. Suchmaschinen (SEO/SEM)
  6. 6. Optimierung und Analyse </li></ul>
  7. 7. Einleitung Zwei wesentliche Punkte gilt es zu beachten: <ul><li>Die Sichtbarkeit (Visibility) Unsere Webseiten müssen gefunden werden.
  8. 8. Die Benutzerfreundlichkeit (Usability) Unsere Webseiten müssen verständlich sein. Unsere Webseiten müssen bedienbar sein. </li></ul>
  9. 9. Online Marketing <ul><li>Wie hole ich qualifizierte Besucher auf meine Seite?
  10. 10. Wie bewege ich Benutzer zum Kauf?
  11. 11. Wie bewege ich Besucher dazu wiederzukehren? </li></ul>
  12. 12. Besucher ins Geschäft holen <ul><li>Exponierte Lage
  13. 13. Schaufenster
  14. 14. Leuchtreklame
  15. 15. Flyer/Wochenzeitschriften/Zeitungsanzeigen
  16. 16. Plakate/Kino/Radio/Fernsehen
  17. 17. Sponsoring/Messen
  18. 18. Internet ;-) </li></ul>
  19. 19. Ein Geschäft abschließen <ul><li>Gute Auswahl
  20. 20. Gute Produktpräsentation
  21. 21. Schönes Ambiente
  22. 22. Qualifizierte, freundliche VerkäuferInnen
  23. 23. Gute Beratung
  24. 24. Angemessener Preis (muss vermittelt werden)
  25. 25. Mehrwert vermitteln
  26. 26. ... </li></ul>
  27. 27. Zur Wiederkehr bewegen (Stammkunden) <ul><li>Service/Kundendienst
  28. 28. Stammkundendatei
  29. 29. Informationen per Post (neue Produkte, Sonderverkauf...)
  30. 30. Verkaufsveranstaltungen
  31. 31. „Rund-um-sorglos-Paket“
  32. 32. ... </li></ul>
  33. 33. Online Marketing <ul><li>Wie hole ich qualifizierte Besucher auf meine Seite? </li><ul><li>Bannerwerbung
  34. 34. Suchmaschinenwerbung (SEM / Adwords)
  35. 35. Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  36. 36. Foren/Blogs
  37. 37. Facebook/VZ-Netzwerke/Twitter
  38. 38. Natürlich: „Klassische“ Werbung
  39. 39. ... </li></ul></ul>
  40. 40. „Klassische Methoden“ <ul><li>Bannerwerbung </li></ul>
  41. 41. Bannerformen <ul><li>Voll-Banner 468 * 60
  42. 42. Halb-Banner 234 * 60
  43. 43. Drittel - Banner 156 * 60
  44. 44. OMS - Banner 400 * 50
  45. 45. Vertikales Banner 120 * 240
  46. 46. Mikro Button 88 * 31
  47. 47. Button 120 * 90
  48. 48. Button 120 * 60
  49. 49. Großer Button 130 * 80
  50. 50. Kleiner Button 137 * 60
  51. 51. Kleines Quadrat 75 * 75 </li></ul><ul><li>Quadratischer Button 125 * 125
  52. 52. Skyscraper 120 * 600
  53. 53. Breiter Skyscraper 160 * 600
  54. 54. Rechteck 180 * 150
  55. 55. Mittleres Rechteck 300 * 250
  56. 56. Großes Rechteck 336 * 280
  57. 57. Vertikales Rechteck 240 * 400
  58. 58. Pop-Up 250 * 250 </li></ul>
  59. 59. Bannerwerbung <ul><li>Abrechnung erfolgt </li><ul><li>CPC – Cost-per-Click: Jeder Klick wird bezahlt
  60. 60. CPL – Cost-per-Lead o. Ad-Sales: Jedes erreichte Ziel (z.B. ein Verkauf wird bezahlt)
  61. 61. Ad-Views o. Ad-Impressions: Nach Anzahl der Einblendungen </li></ul><li>Messen der erreichten Besucherzahl (auch aus eigener Statistik)
  62. 62. Messen der CTR - Click-Through-Rate 25 Klicks bei 1000 Einblendungen entspricht einer CTR von 2,5% </li></ul>
  63. 63. Bannerarten <ul><li>Statische Banner
  64. 64. Animierte Banner (z.B. hier )
  65. 65. Interaktive Banner (z.B. hier )
  66. 66. Rich-Media-Banner (Filme, Ton) (z.B. hier ) </li></ul>
  67. 67. (Google-) Ad-Words
  68. 68. Adwords – wie funktioniert es <ul><li>Bestimmen der für mich relevanten Begriffe (Keywords) </li><ul><li>Hilfe durch Google Keyword-Tool </li></ul><li>Link erscheint neben den Suchergebnissen zu den eingestellten Begriffen </li><ul><li>Nur so lange das eingestellte Budget ausreicht
  69. 69. Kosten entstehen nur bei erfolgtem Klick
  70. 70. Kampagne kann laufend ausgewertet und angepasst werden
  71. 71. Regionale Ausrichtung möglich </li></ul></ul>
  72. 72. Adwords – Anzeigenerweiterung Maps <ul><li>Zusätzliche Angabe der Adresse und Kontaktdaten Google Places
  73. 73. Zukünftig auf wichtig für die Suche über Mobil-Telefone </li></ul>
  74. 74. Preisvergleich- und Produktsuchmaschinen <ul><li>Viele Anbieter auf dem Markt: </li><ul><li>Kelkoo (Yahoo)
  75. 75. Google Produktsuche (alt: Froogle). Eintrag kostenlos.
  76. 76. Shopping.com (Ebay)
  77. 77. Smartshopping.de (1&1 Internet AG)
  78. 78. Pangora
  79. 79. Evendi
  80. 80. Preistrend
  81. 81. Idealo.de
  82. 82. Guenstiger.de
  83. 83. Geizkragen.de (siehe auch Geizhals.de)
  84. 84. Geizhals.at
  85. 85. Hardwareschotte
  86. 86. Preisvergleich
  87. 87. Shopping.de
  88. 88. ciao.de </li></ul></ul>
  89. 89. Preisvergleich- und Produktsuchmaschinen <ul><li>Insbesondere sinnvoll, wenn über den Preis verkauft wird
  90. 90. Teilweise Kostenpflichtig
  91. 91. Schnittstelle für Shop-Software zum Export der Produktdaten häufig vorhanden
  92. 92. In der Regel Bewertung des Verkäufers möglich </li></ul>
  93. 93. E-Mail-Marketing <ul><li>Massenversand von E-Mails an viele Adressaten
  94. 94. Hohe Streu-Quote
  95. 95. In Deutschland in der Regel illegal! </li></ul>
  96. 96. Offline-Werbung für Online <ul><li>Erwähnen der Internet-Adresse auf </li><ul><li>Geschäftspapieren (Briefen, Visitenkarten)
  97. 97. Werbematerialien (Flyer, Preislisten)
  98. 98. Visitenkarten
  99. 99. Printwerbung/Plakaten/Fahrzeugen
  100. 100. Ggf. auf den Produkten/Produktverpackungen
  101. 101. ... </li></ul></ul>
  102. 102. Virales Marketing <ul><li>Weitergeben von Informationen zum Produkt/Dienstleistung </li><ul><li>Übertragungsweg
  103. 103. Ideale Wirte
  104. 104. Infektiöse Inhalte </li></ul><li>Eine einfache Form ist die Empfehlung: </li></ul>
  105. 105. VM: Werbung, die sich von selbst verteilt <ul><li>Zum Beispiel „Puma Hardchorus“ ( hier ) </li></ul>
  106. 106. VM: Give-Aways – kleine Geschenke <ul><li>Gutscheine für Online-Einkauf oder kostenloses E-Book nach dem Abonnieren des Newsletter
  107. 107. Die ersten XXX Besteller/Abonnenten/Interessenten erhalten Rabatt oder zusätzlich etwas kostenlos
  108. 108. Partnerschaft mit anderen Anbietern </li></ul>
  109. 109. Social Networks: Facebook <ul><li>Kommunikation </li><ul><li>Information
  110. 110. Diskussion
  111. 111. Interaktion </li></ul><li>Produktseiten </li><ul><li>Kommunikationskanal
  112. 112. User können Fan werden
  113. 113. Name wird weitergetragen („Virales Marketing“) </li></ul></ul>
  114. 114. Beispiel: Zino-Bar Hannover
  115. 115. Social Networks: Twitter <ul><li>Direkte Kommunikation mit den Kunden
  116. 116. Feedback von den Kunden
  117. 117. Follower werden zuerst informiert
  118. 118. Dell erzielte 2008/2009 bereits 6,5 Millionen $ Umsatz
  119. 119. Heute noch kein Nutzen? Account sichern. </li></ul>
  120. 120. Open Source und Crowd Sourcing <ul><li>Beispiel: Frank-Walter Steinmeyer </li></ul>
  121. 121. Open Source Produkt: Premium Cola <ul><li>Produkt, Marketing, Vertrieb – alles „Open- Source“ organisiert. </li></ul>www.premium-cola.de
  122. 122. Newsletter
  123. 123. Newsletter Einfache Information Kundeninformation: <ul><ul><li>Einfache Übermittlung von Informationen an Interessenten / Kunden / Lieferanten.
  124. 124. keinen elektronischen Rückweg.
  125. 125. Kundenbindung. </li></ul></ul>Weitergehende Kundenkommunikation: <ul><ul><li>Übermittlung mit zusätzlichen Kommunikationsmöglichkeiten.
  126. 126. Kampagnen/ Zielgruppenansprache.
  127. 127. Anbindung an eine Web-Analyse-Software. </li></ul></ul>
  128. 128. Newsletter ASP Lösung <ul><ul><li>Einfache Einrichtung
  129. 129. Aktuelle Sicherheitspatches
  130. 130. Datensicherheit?
  131. 131. Layoutfreiheit? </li></ul></ul>Eigenes System <ul><ul><li>Installation der Software
  132. 132. Aktualisierung der Software
  133. 133. Datensicherheit
  134. 134. Layoutfreiheit </li></ul></ul>
  135. 135. Newsletter – rechtliches Beachten <ul>Sie benötigen die Einwilligung jedes Adressaten! <ul><li>Double-Opt-In ist vorgeschrieben </li><ul><li>Anmeldung/Registrierung
  136. 136. E-Mail mit der Bitte um
  137. 137. Bestätigung wird an die angegebene Adresse gesendet
  138. 138. Bestätigung durch Empfänger </li></ul></ul>Unerwünschte E-Mail ist gesetzlich nicht zugelassen. Das Versenden von E-Mail an private oder gewerbliche Empfänger ist ohne vorherige Einwilligung nicht zulässig! <li>Jeder Newsletter muss Impressum und Hinweis auf Abmeldung enthalten </li></ul>
  139. 139. Newsletter - Layout <ul><li>Viele verschiedene E-Mail-Programme
  140. 140. Möglichkeit der Vorlagenerstellung </li></ul>Textversion im Browser Textversion im Browser
  141. 141. Newsletter – weitere Kriterien <ul><li>Archivfunktion?
  142. 142. Bounce-management?
  143. 143. Profilbearbeitung durch Empfänger möglich?
  144. 144. Mehrsprachigkeit?
  145. 145. Textcodierung (UTF-8)? </li></ul>
  146. 146. Newsletter – Software - Desktop Desktop (Basis) Systeme <ul><ul><li>Oft keine direkte An- /Abmeldung über das WEB
  147. 147. Keine Profilpflege/Aktualisierung möglich
  148. 148. Häufig keine Öffnungs- oder Klickratenmessung
  149. 149. Limit bei 100 bis 250 Mails pro Sendevorgang je nach Provider </li></ul></ul>Lizenzkosten ca. ab 15,- EURO Beispiel: SuperMailer ( http://www.supermailer.de/ ) NewsletterPro ( http://www.aborange.de )
  150. 150. Newsletter - ASP-Lösungen Small Business Systeme <ul><ul><ul><li>Automatische An- und Abmeldung
  151. 151. Anmeldung per Double Opt-In
  152. 152. Abbestellung per Mausklick
  153. 153. Persönliche Anrede möglich
  154. 154. Selten Reporting
  155. 155. ASP Lösung bei Domainvertrag </li></ul></ul></ul>Lizenzkosten Beispiel: ASP Lösung 1und1.de
  156. 156. Newsletter – eingener Software (Server) Profi Systeme <ul><ul><li>Vorlagenverwaltung
  157. 157. Komfortable, grafische Auswertungen
  158. 158. Hoher Grad der Personalisierung
  159. 159. Zielgruppendefinition und personalisierte Textbausteine für bestimmte Zielgruppen
  160. 160. Eigene Infrastruktur notwendig </li></ul></ul>Kosten für Lizenz-Software: bis ca. 40.000 EURO Alternative: Open Sorce-Lösung: OpenEMM ( www.openemm.org ) CMS-Lösung TYPO3: Erweiterung direct_mail
  161. 161. Suchmaschinen-Optimierung (SEO)
  162. 162. Suchmachinenoptimierung <ul><li>Problemstellung „Es gibt viele Milliarden von Webseiten, meine muss gefunden werden!“ </li></ul>
  163. 163. Wie werden Webseiten aufgerufen <ul><li>Eintippen der URL auf verdacht
  164. 164. Aufrufen der URL nach Kommunikation über Medien
  165. 165. Verlinkung von anderen Seiten
  166. 166. Verlinkung über Suchmaschinen </li></ul>Der Großteil erfolgt über Suchmaschinen! Ziel: Verbesserung des Rankings in Suchergebnissen
  167. 167. So funktioniert eine Suchmaschine <ul><li>Informationen werden gesammelt - durch so genannte Roboter oder Crawler
  168. 168. Alle lesbaren Inhalte werden gespeichert - in der Datenbank der Suchmaschinenanbieter
  169. 169. Die Inhalte werden indiziert - und dabei nach Algorithmen gewichtet
  170. 170. Die Suchergebnisse werden ausgegeben - die Suchanfragen werden bearbeiten und eine Liste von Ergebnissen entsprechend der Anfrage erstellt </li></ul>
  171. 171. Ergebnisliste bing.de
  172. 172. Wie wird indiziert <ul><li>Indiziert werden können (derzeit) nur Textinformationen </li></ul>http://www.delorie.com/web/lynxview.html
  173. 173. Gew ichten der Textinformationen <ul><li>Suchbegriff ist in der Domain oder URL vorhanden
  174. 174. Suchbegriff wird verwendet im </li><ul><li>Im Seitentitel (erst der Begriff, dann der Firmenname) Bsp: Matratzen – Bettenladen Mustermann Hannover
  175. 175. H1- oder H2-Überschriften
  176. 176. Im Text (aber auch nicht zu häufig)
  177. 177. META-Keyword und META-Description
  178. 178. In den Links zu anderen Seiten </li></ul><li>Seite sollte viele „prominente“ Links zum Suchwort haben </li></ul>
  179. 179. Optimierung und Analyse
  180. 180. Weiterleitung des Besuchers Nur ein Besucher der bleibt, kann zum Kunden werden :-( <ul><li>Nach einem Klick, möchte der Besucher die Informationen zum angegebenen Suchbegriff erhalten </li><ul><li>Weiterleitung zur gesuchten Information bzw. Produkt
  181. 181. Einrichten von so genannten Landing-Pages
  182. 182. In der Regel sollte der Besucher nach drei Klicks die Information bzw. das Produkt gefunden haben </li></ul></ul>
  183. 183. SEM/Banner - Optimierung <ul><li>Keywordauswahl
  184. 184. Kundenpotential (monatliche Besucher)
  185. 185. Preis pro weitergeleiteten Besucher
  186. 186. Konversionsrate (Durchschnitt 2%)
  187. 187. Bestellungen (durchschnittlicher Warenwert)
  188. 188. Aquisitionskosten
  189. 189. Kosten zu Ertrag </li></ul>20.000 Besucher 25 Cent (5.000 Euro) 400 Neukunden Warenwert 250,00 Euro 12,50 Euro pro Kunde Lohnt sich das?
  190. 190. Zielverfolgung über Web-Analyse <ul><li>Ziele definieren
  191. 191. Conversion-Rate bestimmen </li></ul>
  192. 192. Vielen Dank! Martin Kreiensen Tel.: 0511 – 760 71 251 Fax: 0511 – 760 71 101 E-Mail: kreiensen@visionconnect.de VisionConnect GmbH Hohenzollernstr. 26 30161 Hannover

×