Social Media Praxis-Beispiele - SEO Campixx 2014

4.046 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
1 Kommentar
4 Gefällt mir
Statistik
Notizen
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
4.046
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2.035
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
60
Kommentare
1
Gefällt mir
4
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Media Praxis-Beispiele - SEO Campixx 2014

  1. 1. Social Engagement Total Felix & Jan @beilharz @strja
  2. 2. Intro • Wer wir sind • Was wir machen? • Weshalb es gut ist das ihr hier seid...
  3. 3. Case 1: Willi Brause
  4. 4. Wie ein Inhalt viral wird • Ausgangssituation: Kleine Kanzlei (5 Anwälte) in kleinem Dorf (~ 2.000 Einwohner) • Ziel: keines (Bekanntheit steigern) • Ablauf: Blogbeitrag veröffentlicht, bei Facebook gepostet (Kanzleiseite und Profile der Anwälte, 2-3 Multiplikatoren angeschrieben) • Kein weiteres Seeding!
  5. 5. Auswirkung von Multiplikatoren
  6. 6. Ergebnisse • 4.000+ Facebook-Interaktionen • 20+ Backlinks (überwiegend Foren) • Erwähnungen von zwei regionalen Medien. • Artikel auf Focus.de inklusive Bild, Zitate und Link • Kontakt zum Focus-Redakteur  führte zu einem weiteren Artikel!
  7. 7. Case 2: U+C
  8. 8. Ergebnisse • 6.000+ Leser • Backlinks u.a. von heise.de (News) • Artikel auf Focus.de • 2 neue Mandanten!
  9. 9. Case 3: Fanpage XYZ • Monetarisiertes Hobbyprojekt • Zielgruppe: Mädels zw. 14 und 45 • Thema: überwiegend Vampirfilme und - serien der neueren Generation • Zielsetzung: Affiliate Einnahmen, Sponsored Posts, Testing • Ausgangslage: Keine Ahnung vom Thema, wenig Budget
  10. 10. Zielgruppe / Personas • Weiblich • 13 -24 oder 25-45 Jahre alt • „Romantisch verklärt“ • Traumwelt Vampiruniversum
  11. 11. Zielgruppe / Personas
  12. 12. Typische Fans
  13. 13. Untypische Fans
  14. 14. Außergewöhnliche Fans
  15. 15. Was funktioniert? • „Like-Betteln“ • Bilder / Videos (Urheberrechts-Problem) • Klickduelle • Verlosungen
  16. 16. Beispiele
  17. 17. Was funktioniert nicht? • Themenfremdes • Gaming • „Harte Filme“
  18. 18. Beispiele
  19. 19. Case 4: EXPRESS
  20. 20. Start 2011 bei 0
  21. 21. Ordnung schaffen Herausforderung: • Markenpositionierung mit bestimmen Inhalten Social als MaFo Instrument • Personas zur zielgerichteten Ansprache • Personas bestimmen die Inhaltliche Brille + Teasing + den Kanal
  22. 22. Alle Kanäle werden nach folgendem Markenbild ausgerichtet.
  23. 23. ....das bedeutet für social: Posting & Themenkomplexe: • Max. 6 Visuelle Inhalte pro Tag forcieren • Infotainment, emotionaler Trigger • Bild inkl. Short URL • EDGE-Rank  Superkompensation • Ressourcen Check  Kanalselektion; Facebook, Twitter
  24. 24. Facebook Insights Beitragsreichweite Quelle: Facebook Insights Page: facebook.com/EXPRESSkoeln
  25. 25. Wir sind Köln
  26. 26. • Crossmedialer Fotowettbewerb • Channel: Webseite, Print, CLP, Flyer, Facebook, Instagra m • Zeitraum 6 Wochen
  27. 27. Effekt
  28. 28. Learnings & Effekte Social ist der 3. wichtigste Traffic-Kanal nach Direkteingabe & Search (hoch sechsstellig im Monat.) Die besten Geschichte, Bilder Hinweise, Verbesserungsvorschläge kommen über Social. Wir sind immer(!) ansprechbar. Social Media Kanäle brauchen ihr eigenen spezifischen Inhalte & Aktionen. Größter deutscher Facebook- Auftritt einer regionalen Tageszeitung & durchschnittlich 200.000 erreichte User pro Woche
  29. 29. Tipps • Zielgruppengerechter Content: Was auf der einen Seite zu kitschig/unseriös wäre, funktioniert auf der anderen Page perfekt! • Multiplikatoren kennen, einbeziehen und Beziehung aufbauen rockt! • „Dauerbrenner-Content“ und aktuelle Aktionen mischen!
  30. 30. • Antizyklisch! Postings am Abend rocken, besonders bei der TV Begleitung. • Real-Time Content. Alles muss raus so schnell wie möglich. • Kenne deine Blogger & sei jederzeit ansprechbar.

×