GOTTES WORT 
... durch Bertha Dudde 
6135 
"Nehmet hin und esset ...." 
Nehmet hin und esset .... so sprach Ich zu Meinen ...
Und immer, wenn ihr Mein Wort empfanget und es hungernd 
in euch aufnehmet, werdet ihr auch Meiner gedenken .... Ihr 
könn...
Herausgegeben von Freunden der Neuoffenbarung — 
Weiterführende Informationen, Bezug aller Kundgaben, CD-ROM, 
Bücher, The...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

6135 ''Nehmet hin und esset ....''

228 Aufrufe

Veröffentlicht am

GOTTES WORT ... durch Bertha Dudde.
Für die gegenwärtige Zeit sind aus christlicher Sicht die Offenbarungen durch Bertha Dudde hochaktuell. Zeitgeist und Weltgeschehen bestätigen fast täglich die Erfüllung dieser Prophezeiungen.
— Herausgegeben von Freunden der Neuoffenbarung -Weiterführende Informationen, Bezug aller Kundgaben, CD-ROM, Bücher, Themenhefte usw. im Internet unter:
http://www.bertha-dudde.info
bzw. http://www.bertha-dudde.org
- kein copyright - Die Verbreitung der Kundgaben ist sehr erwünscht.
Es sind nur ganze Kundgaben ohne jegliche Veränderung weiterzugeben.

Veröffentlicht in: Seele & Geist
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
228
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

6135 ''Nehmet hin und esset ....''

  1. 1. GOTTES WORT ... durch Bertha Dudde 6135 "Nehmet hin und esset ...." Nehmet hin und esset .... so sprach Ich zu Meinen Jüngern, ihnen bei diesen Worten das Brot reichend, als Symbol des Himmelsbrotes, Meines Wortes, das, Fleisch-geworden, auf Erden mitten unter ihnen weilte .... Nehmet hin und trinket .... sprach Ich, als Ich ihnen den Wein reichte .... der ihnen, gleich wie Mein Blut .... die Kraft Meines Wortes .... zugeführt werden sollte zur Stärkung .... Brot und Wein waren Symbol für Fleisch und Blut .... und da Ich das Fleisch-gewordene Wort Selbst bin, konnte Ich auch sagen: Das ist Mein Leib, der für euch hingegeben wird .... das ist Mein Blut, das für euch vergossen wird .... Denn durch Meinen Tod erst machte Ich es möglich, daß ihr Mein Wort in euch vernehmen konntet .... durch Meinen Tod erst sprengte Ich die Fesseln, die euch in der Finsternis hielten .... Verstehet doch, Mein Wort muß euch ertönen, wollet ihr selig werden .... Und Mein Wort muß von euch hungrig entgegengenommen werden, ihr müsset es essen und eurer Seele die Nahrung zuführen, daß sie leben kann .... Denn Mein Wort birgt in sich die Kraft, die ihr das Leben gibt .... Fleisch und Blut gehört zum Leben, und Ich starb für euch, damit ihr das Leben habet .... Das Brot des Lebens ist Mein Wort .... Ich Selbst bin das Wort .... und das Wort ist Fleisch geworden .... Gibt es wohl eine verständlichere Erklärung für das Abendmahl, das Ich mit Meinen Jüngern gehalten habe ....
  2. 2. Und immer, wenn ihr Mein Wort empfanget und es hungernd in euch aufnehmet, werdet ihr auch Meiner gedenken .... Ihr könnet Mein Wort nicht anders als in Gedanken an Mich entgegennehmen, weil Der, Der zu euch spricht, nicht in Vergessenheit geraten kann, solange ihr Ihn anhört .... Als Ich Meinen Jüngern das Brot brach, als Ich ihnen den Wein reichte, wußte Ich doch, daß nur Mein Wort die Verbindung zwischen Mir und den Menschen hergestellt und bewies .... Ich wußte es, daß sie nur zum Ziel gelangen konnten, wenn sie Mich ständig zu sich sprechen ließen .... Ich wußte ferner, daß sie glauben mußten an Mein Erlösungswerk, Ich wußte, was vor Mir lag, daß Ich Mein Leben hingeben mußte für die Menschen, um sie zu erlösen, und im Hinblick darauf sprach Ich die Worte: "Der für euch hingegeben wird .... das für euch vergossen wird ...." Das ewige Wort Selbst sprach zu den Menschen: Nehmet hin und esset .... nehmet hin und trinket .... Und ihr Menschen müsset die innige Verbindung herstellen mit Mir, um Meine Ansprache zu vernehmen, um von Mir gespeist zu werden mit dem Brot des Himmels .... um mit Mir das Abendmahl halten zu können .... Und ihr könnet diese innige Verbindung mit Mir wieder nur herstellen durch Wirken in Liebe .... Dann erst nehmet ihr Mich Selbst in euch auf, dann werdet ihr durchströmt von der Kraft Meiner Liebe .... Mein Blut sichert euch das Leben .... Dann teile Ich euch aus mit vollen Händen, dann wird eure Seele nimmer Hunger und Durst leiden, denn Ich Selbst werde sie sättigen und tränken .... Ich Selbst werde ihr das Abendmahl bieten .... Ich werde das Brot brechen und den Wein reichen allen, die empfangen wollen, und diese werden Mein Fleisch und Mein Blut genießen, und ihre Seelen werden leben ewiglich .... Amen
  3. 3. Herausgegeben von Freunden der Neuoffenbarung — Weiterführende Informationen, Bezug aller Kundgaben, CD-ROM, Bücher, Themenhefte usw. im Internet unter: http://www.bertha-dudde.info und http://www.bertha-dudde.org

×