Ghi Muttenz - Brush up Messeplanung

316 Aufrufe

Veröffentlicht am

Brush-up für die Messeplanung

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
316
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ghi Muttenz - Brush up Messeplanung

  1. 1. gHi Muttenz2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGMESSEPLANUNG1
  2. 2. MARC WERLENÜBER MICH2Ausbildungeneidg. dipl. MarketingleiterWirtschaftstechniker SVTSKurz-CV2011 - 2013 Leiter MarketingBrack.ch2009 - 2013 Prüfungsexperte VWLfür Marketing-/Verkaufsleiter2008 - 2011 Dozent Werbung undIntegrierte KommunikationKS Kaderschulen2006 - 2011 Leiter MarketingNetceteraGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNG 2013 - 05 - 22 / MARC WERLEN
  3. 3. GHI MUTTENZ - MESSEPLANUNG 2013 - 05 - 22 / MARC WERLENWAS ERWARTET SIE?3ErfolgsrezeptChancen auf Misserfolg mindernDer neue Weg für MessenAnleitung für zielgerichteteMesseplanungIdeen
  4. 4. 2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGAGENDA4EinleitungZieleDie drei Phasen der MesseIdeenSpecial - Social MediaFragen und Antworten
  5. 5. 2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGZIELE / EINSTELLUNG5
  6. 6. 2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGEINSTELLUNG6+ -„Ich habe eine einmaligeChance mein Unternehmenzu präsentierenMit so vielen Bewohnernkomme ich sonst nie inpersönlichen KontaktDie wichtigsten dreiWerbetage des Jahres„Ou, das muen i ja au no!“„Was das kostet!“Ich kann das ja dann nochkurzfristig...
  7. 7. 2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGATTRAKTIVITÄTWarum besucht jemand Ihren Stand?7NUTZEN$Finanzieller VorteilMesseangebotWettbewerbGoodieSozialer VorteilLeute treffenNichts verpassenUnterhaltungSpass habenWas mit den Kindern unternehmenGeselligkeitZeitvertreibInformationAnbieterProduktei
  8. 8. 2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGZIELE SCHRIFTLICH8Meine Ziele für heute Abend:I) Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erkennen dieWichtigkeit einer Messeplanung anhand vonkonkreten ZielenII) Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer überlegen sich,was die Attraktivität an ihrem Stand istIII) Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fühlen sichsicherer und freuen sich auf „Muttenz hett‘s“
  9. 9. 2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGZIELE SETZEN I/II9BekanntheitWie werden die Besucher auf meinePräsenz aufmerksam ?WissenWas sollen die Besucher von mir /meinem Unternehmen wissen ?EinstellungMit welcher Einstellung treten Siemit mir in Kontakt ?HandlungWas für eine Handlung wollen Sieauslösen ?
  10. 10. 2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGZIELE SETZEN II/II10Finanzielle Mittel15% als Reserve nicht einplanenPersonelle Mittel?Planen, inklusive Stv.Qualitative Ziele$
  11. 11. 2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGDREI PHASEN11
  12. 12. 2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGDREI PHASEN12VOR DER MESSEVORBEREITUNGAN DER MESSEDURCHFÜHRUNGNACH DER MESSENACHBEARBEITUNG
  13. 13. 2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGVORBEREITUNG13Planung:Zielsetzung niedergeschriebenKooperation mit anderen PartnernMake or Buy?Was wird angeboten - MesseangeboteMengenplanungBudget erstelltSchlechtwetter-Programm?1+1=3
  14. 14. 2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGDURCHFÜHRUNG140rganisationCheckliste für den Tagesablauf erstellenTelefonlisteMorgen > EinrichtenAbend > Was muss ich noch einkaufen„Lead Sheets“, Termine fixieren!Volle Aufmerksamkeit dem BesucherMails checken, Telefon rumdrücken liegtnicht drin!Den Besucher ansprechen!
  15. 15. BILD: MICHAEL PANSE / FLICKR2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGGUT ODER SCHLECHT15
  16. 16. BILD: MICHAEL PANSE / FLICKR2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGGUT ODER SCHLECHT16
  17. 17. LOREM IPSUM2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGGUT ODER SCHLECHT17
  18. 18. 2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGNACHBEARBEITUNG18NachfassenTelefon, E-Mail, Persönlicher Brief,Karte, BesuchÜberraschungÜberraschens Sie Ihre KontakteMit der nächsten LieferungBei der RechnungMit einem Dank, dass sie an Ihrem Standwaren
  19. 19. 2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGATTRAKTIVITÄTEN19
  20. 20. BILD: MICHAEL PANSE / FLICKR2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGIDEEN - KINDER20
  21. 21. BILD: DANLACHER / FLICKR2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGMAL WAS ANDERES21
  22. 22. BILD: PICTURA.CH2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGUM DIE ECKE DENKEN22
  23. 23. Bild: „abbilder“ http://www.flickr.com/photos/abbilder/2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGDIALOGMEDIEN23
  24. 24. 2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGDIALOGMEDIEN24Wenn Sie es heute bereits einsetzenWenn Sie es neu einsetzen wollen und dieentsprechende Kapazität bereithaltenAls zentrale Auskunftsstelle für „Muttenz hett‘s“Einsetzen ohne KonzeptEinsatz nur für die Gewerbeschau
  25. 25. 2013 - 05 - 22 / MARC WERLENGHI MUTTENZ - MESSEPLANUNGZUSAMMENFASSUNGIm VorfeldSetzen Sie sich Ziele und ein BudgetPlanen Sie ihren Stand nicht zu kurzfristigÜberlegen Sie, was Ihre Attraktion istSpannen Sie mit anderen Ausstellern zusammenFür einen geimeinsamen StandFür eine gemeinsame KommunikationWährend der Ausstellungzählen nur Ihre Besucher, nicht ihre Mails25
  26. 26. <XING.COM/PROFILE/MARC_WERLEN@SLARTBARTMARC.WERLEN@GMAIL.COMANTORTGEBERMARC WERLENFRAGEN?26GHI MUTTENZ - MESSEPLANUNG

×