IntelliactPLM Open Hours | http://plmopenhours.net/Unterscheidungsmerkmale der verschiedenen CAD-SystemeThomas Lutz, 03.10...
PLM OPEN HOURS_ EINLEITUNGInhalt   Einleitung und Motivation   CAD Anwendungsfälle mit PDM Relevanz   CAD   PDM        ...
PLM OPEN HOURS_ EINLEITUNGAbstract   Auf den ersten Blick unterscheiden sich moderne 3D-CAD-Systeme    kaum mehr.   Und ...
Technologie-Level   PLM OPEN HOURS_ UNTERSCHEIDUNGSMERKMALE CAD-SYSTEME                              „high-end“ Systeme   ...
CAD  PDMPLM Open Hours_ 03.10.2012   5
PLM OPEN HOURS_ CADPDMThemenstellungen - Übersicht   gespiegelte Teile                                            CAD   ...
PLM OPEN HOURS_ CADPDMThemenstellungen - Übersicht   gespiegelte Teile                                            CAD   ...
PLM OPEN HOURS_ CAD  PDMBeispiel Familientabelle: Einzelteil Basierend auf einem generischen Modell (Familienoberhaupt),...
PLM OPEN HOURS_ CAD --> PDMBeispiel: Familientabelle / Variantenhandling - Herausforderungen   Abbildung der Datenstruktu...
PLM OPEN HOURS_ CAD  PDMBeispiel flexible Bauteile/Baugruppen   Zylinder         Zustand – eingefahren / ausgefahren   ...
PLM OPEN HOURS_ CAD  PDMBeispiel: Ableitung CAD Struktur in Stückliste   Anwendungsfall         Ableitung der CAD Struk...
PLM OPEN HOURS_ CAD  PDMBeispiel: Concurrent Engineering   Implizites vs. Explizites Checkout                           ...
CAD <-> PDMPLM Open Hours_ 03.10.2012   13
PLM OPEN HOURS_ CAD/PDM INTEGRATIONThemenstellungen - Übersicht   CAD-PDM Integration Attributabgleich 3D-Modell,       C...
PLM OPEN HOURS_ CAD/PDM INTEGRATIONThemenstellungen - Übersicht   CAD-PDM Integration Attributabgleich 3D-Modell,       C...
PLM OPEN HOURS_ CAD/PDM INTEGRATIONBeispiel: Attributabgleich Artikel – Model - Zeichnung   Beziehung Modell, Zeichnung, ...
PLM OPEN HOURS_ CAD/PDM INTEGRATIONBeispiel: Ballooning   Abgleich CAD Dokumentstruktur / Ballons auf Zeichnung mit    Ar...
SPEZIELLE THEMENSTELLUNGPLM Open Hours_ 03.10.2012   18
PLM OPEN HOURS_ SPEZIELLE THEMENSTELLUNGENSpezielle Themenstellungen   CAx Integration: Beispiel Werkzeug Formenbau      ...
PLM OPEN HOURS_ ZUSAMMENFASSUNGZusammenfassungZiel: Bestmögliche Abbildung von CAD Methodik auf PLM-Funktionen und optima...
DISKUSSIONPLM Open Hours_ 03.10.2012   21
Ausblick   7. November 2012    Nachverfolgung von Artikeln über den gesamten Lebenszyklus         Nachweispflicht: in we...
http://plmopenhours.net/
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

PLM Open Hours - Unterscheidungsmerkmale der verschiedenen CAD-Systeme

1.767 Aufrufe

Veröffentlicht am

Auf den ersten Blick unterscheiden sich moderne 3D-CAD-Systeme kaum mehr. Und doch gibt es gerade in Bezug auf die Datenverwaltung noch immer relevante Unterschiede. Welches sind die relevanten Punkte, die es zu berücksichtigen gilt? In diesen PLM Open Hours werden wir die wichtigen Themenstellungen beim Abbilden von CAD in PDM (z.B. Tabellenzeichnungen oder gespiegelte Teile) und die grössten Schwierigkeiten bei CAD-PDM-Schnittstellen (z.B. Ballooning) erläutern.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.767
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
89
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PLM Open Hours - Unterscheidungsmerkmale der verschiedenen CAD-Systeme

  1. 1. IntelliactPLM Open Hours | http://plmopenhours.net/Unterscheidungsmerkmale der verschiedenen CAD-SystemeThomas Lutz, 03.10.2012lutz@intelliact.chFreigegeben
  2. 2. PLM OPEN HOURS_ EINLEITUNGInhalt Einleitung und Motivation CAD Anwendungsfälle mit PDM Relevanz CAD PDM  Auszug Themenstellungen  Beispiele Anwendungsfälle CAD/PDM Integration CAD PDM  Auszug Themenstellungen  Beispiele Spezialthemen Zusammenfassung und Diskussion PLM Open Hours_ 03.10.2012 2
  3. 3. PLM OPEN HOURS_ EINLEITUNGAbstract Auf den ersten Blick unterscheiden sich moderne 3D-CAD-Systeme kaum mehr. Und doch gibt es gerade in Bezug auf die Datenverwaltung noch immer relevante Unterschiede. Welches sind die relevanten Punkte, die es zu berücksichtigen gilt? PLM Open Hours_ 03.10.2012 3
  4. 4. Technologie-Level PLM OPEN HOURS_ UNTERSCHEIDUNGSMERKMALE CAD-SYSTEME „high-end“ Systeme - durchgängige Prozessunterstützung - Branchenlösungen „midrange / mainstream“ Systeme - effiziente 3D Modellierung - geeignet für die Fertigung (Zeichnungen) „low-end“ Systeme - 2D Drafting - Insellösungen PLM Open Hours_ 03.10.2012 t 4
  5. 5. CAD  PDMPLM Open Hours_ 03.10.2012 5
  6. 6. PLM OPEN HOURS_ CADPDMThemenstellungen - Übersicht gespiegelte Teile CAD PDM Familienteile / Tabellenzeichnung (Parametrisierte Teile), Teilegeneratoren* Varianten (150% Stücklisten) Einbausituationen (Bsp: Dichtungen, Federn, Pneumatik-Zylinder)* CAD Struktur  Stückliste* Beziehung Roh-/Fertigteile (Bsp: Werkzeug/Formenbau) Blechteile (Abwicklung, Werkzeuge etc.) Cabeling Fertigungsinformationen im 3D-Modell Gewichtsberechnung Kostenschätzung im 3D Ähnlichteilsuche im 3D Concurrent Engineering (Implizites / Explizites Checkout)* PLM Open Hours_ 03.10.2012 6
  7. 7. PLM OPEN HOURS_ CADPDMThemenstellungen - Übersicht gespiegelte Teile CAD PDM Familienteile / Tabellenzeichnung (Parametrisierte Teile), Teilegeneratoren* Varianten (150% Stücklisten) Einbausituationen (Bsp: Dichtungen, Federn, Pneumatik-Zylinder)* CAD Struktur  Stückliste* Beziehung Roh-/Fertigteile (Bsp: Werkzeug/Formenbau) Blechteile (Abwicklung, Werkzeuge etc.) Cabeling Fertigungsinformationen im 3D-Modell Gewichtsberechnung Kostenschätzung im 3D Ähnlichteilsuche im 3D Concurrent Engineering (Implizites / Explizites Checkout)* PLM Open Hours_ 03.10.2012 7
  8. 8. PLM OPEN HOURS_ CAD  PDMBeispiel Familientabelle: Einzelteil Basierend auf einem generischen Modell (Familienoberhaupt), wird eine Variation von: (z.B. für Lochbilder, Spur etc.)  Bemassungen (Massvariation)  Features (Gestaltvariation)  … ermöglicht. Spalten: Elemente zur Variation Bemassungs- Feature- Variantenname variation variation Zeilen: Varianten PLM Open Hours_ 03.10.2012 8
  9. 9. PLM OPEN HOURS_ CAD --> PDMBeispiel: Familientabelle / Variantenhandling - Herausforderungen Abbildung der Datenstruktur CAD in PDM  Bsp.: Varianten haben u.U. keine Datei, Variante muss aber in PDM verwaltet werden Verschachtelung von Varianten Baugruppenvarianten Suchen, Finden, Ersetzen – Aus dem CAD GUI heraus – Usability Hinzufügen von Varianten zu bestehenden mitgelieferten Normteilbibliotheken Kopieren / Klonen von Variantenstrukturen ohne CAD PLM Open Hours_ 03.10.2012 9
  10. 10. PLM OPEN HOURS_ CAD  PDMBeispiel flexible Bauteile/Baugruppen Zylinder  Zustand – eingefahren / ausgefahren  Wie geht das PDM System damit um? – Änderung der Kolbenposition sollte keine Änderung der CAD Baugruppe «Zylinder» nach sich ziehen Dichtungsring  Zustand – eingebaut / nicht eingebaut – Gequetscht nicht gequetscht Mögliches Konzept  Zustand als Parameter in der verbauten Struktur Baugruppe – Meist Spezial Feature in CAD PLM Open Hours_ 03.10.2012 10
  11. 11. PLM OPEN HOURS_ CAD  PDMBeispiel: Ableitung CAD Struktur in Stückliste Anwendungsfall  Ableitung der CAD Struktur in Stückliste  Markieren bestimmter CAD Dokumente als – «Hilfsteil»  nicht ERP relevant – «Schweissbaugruppe»  Unterstruktur wird nicht aufgelöst – «Phantom»  Baugruppe wird nicht aufgelöst PLM Open Hours_ 03.10.2012 11
  12. 12. PLM OPEN HOURS_ CAD  PDMBeispiel: Concurrent Engineering Implizites vs. Explizites Checkout Gruppe Automatische Benachrichtigung bei neue Versionen/Iterationen Rolle: Product Designer Organisation Austausch der neuen Version in Rolle: Project Manager ST0001500001 der CAD Sitzung BU A BU1 ST0001500002 ST0001500003 Laden von Teilbereichen und Projekt A Bauräumen / Skeletten in das CAD BU2 Rolle: Product Designer ST0001500006 BU3 ST0001500007 Rolle: Product Designer PLM Open Hours_ 03.10.2012 12
  13. 13. CAD <-> PDMPLM Open Hours_ 03.10.2012 13
  14. 14. PLM OPEN HOURS_ CAD/PDM INTEGRATIONThemenstellungen - Übersicht CAD-PDM Integration Attributabgleich 3D-Modell, CAD PDM Zeichnung, Artikel* Ballooning mit Artikel Stücklisten- Positionierungsnummern* Ableiten Stücklisten (Top Down) Neutralformat Erstellung und Viewing (Bsp: STEP, XVL, PDF, etc) Werkstoff im CAD oder im PDM Mehrsprachigkeit auf Zeichnung/Teile Umgang mit Änderungen: Precise, Imprecise Arbeitsweise (Einfluss auf CAD) Normteile und Zukaufteile Bibliotheken PLM Open Hours_ 03.10.2012 14
  15. 15. PLM OPEN HOURS_ CAD/PDM INTEGRATIONThemenstellungen - Übersicht CAD-PDM Integration Attributabgleich 3D-Modell, CAD PDM Zeichnung, Artikel* Ballooning mit Artikel Stücklisten- Positionierungsnummern* Ableiten Stücklisten (Top Down) Neutralformat Erstellung und Viewing (Bsp: STEP, XVL, PDF, etc) Werkstoff im CAD oder im PDM Mehrsprachigkeit auf Zeichnung/Teile Umgang mit Änderungen: Precise, Imprecise Arbeitsweise (Einfluss auf CAD) Normteile und Zukaufteile Bibliotheken PLM Open Hours_ 03.10.2012 15
  16. 16. PLM OPEN HOURS_ CAD/PDM INTEGRATIONBeispiel: Attributabgleich Artikel – Model - Zeichnung Beziehung Modell, Zeichnung, Artikel  Modell  Zeichnung – Meist Standard CAD Funktion  Modell  Artikel – Bsp.: Gewicht auf Artikel  Stückliste (Logistik: Bauraum, Info für Spedition)  Artikel  Zeichnung – Bsp.: Artikelnummer auf Zeichnung (1:n Beziehung Artikel Zeichnung?) – Prozesse (Freigabe/Änderung): Abgleich Ersteller / Prüfer 101220 101221 101222 PLM Open Hours_ 03.10.2012 16
  17. 17. PLM OPEN HOURS_ CAD/PDM INTEGRATIONBeispiel: Ballooning Abgleich CAD Dokumentstruktur / Ballons auf Zeichnung mit Artikelstruktur Abgleich Stücklistenpositionen PDM/ERP mit CAD Dokumentstruktur CAD-Zeichnung CAD-Struktur PDM10 20 Schere 30 10 10 Niet Position Artikelnummer Benennung 20 20 Klinge oben 10 11011 Niet 20 11012 Klinge oben 30 11013 Klinge Unten 30 30 Klinge unten PLM Open Hours_ 03.10.2012 17
  18. 18. SPEZIELLE THEMENSTELLUNGPLM Open Hours_ 03.10.2012 18
  19. 19. PLM OPEN HOURS_ SPEZIELLE THEMENSTELLUNGENSpezielle Themenstellungen CAx Integration: Beispiel Werkzeug Formenbau Produkt Rapid Prototyping Prüfmittel Werkzeug CAM CAM Elektrode CAM Analysen in Abhängigkeit zum Produkt  FEM  Moldflow Analysen  Werkzeug Formenbau CAD Konsistenzprüfung mit Integration PDM  Konstruktionsrichtlinie zur Prüfung in CAD/PDM PLM Open Hours_ 03.10.2012 19
  20. 20. PLM OPEN HOURS_ ZUSAMMENFASSUNGZusammenfassungZiel: Bestmögliche Abbildung von CAD Methodik auf PLM-Funktionen und optimale CAD Datennutzung in nachgelagerten Prozessen (mit Berücksichtigung von Produktstrukturierungskonzepten)Bedingungen: Benchmark von CAD /PDM Schnittstellen  Uses Cases Benchmark/Roadmapping von CAD Systemen GEMEINSAM mit PDM (oder für bestehende PDM-System) Use Cases PLM Open Hours_ 03.10.2012 20
  21. 21. DISKUSSIONPLM Open Hours_ 03.10.2012 21
  22. 22. Ausblick 7. November 2012 Nachverfolgung von Artikeln über den gesamten Lebenszyklus  Nachweispflicht: in welcher Charge wurde das Teil gefertigt  Ersatzteilwesen/Service: welche Maschine hat der Kunde und was wurde damals verbaut? Donnerstag 8. November 2012: Swiss PLM-Forum an der HSR in Rapperswil,  http://ipek.hsr.ch  Intelliact wird dieses Jahr das Thema Produktstrukturen im Umfeld von globalem Engineering und lokalisierter Fertigung behandeln Die heutige Präsentation werden Sie wieder auf der plmopenhours.net Homepage herunterladen können. PLM Open Hours_ 03.10.2012 22
  23. 23. http://plmopenhours.net/

×