Face the Facebook in Market Research

1.296 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag bei der vsms Jahrestagung 2010
gehalten von Prof. Dr. Holger Lütters

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.296
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
188
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Schweiz ist ein führendes Land in Facebook Deutschland hat „nur“ 10,19% Facebook-User Nur die englischsprachigen Länder liegen noch deutlich vor der Schweiz in der Akzeptanz von Facebook 130 freunde sind ein Mittelwert.Ab 3.000 Freunden werden Privatpersonen beschränkt
  • … auch für Marktforscher scheint dies interessant Insbesondere der Mittelstand scheint hier seine Chance zu sehen
  • Interessant ist hierbei die Kommunikations-kombination mit anderen web2.0 Kanälen
  • Das deutsche Wort Marktforschung wird bisher 2mal verwendet
  • Ratings, Votings, Tests, Quizes und Surveys sind schwer zu trennen 17.000 Anwendungen zur Generierung von Quizzes und Befragungen wurden gezählt 1% davon erzielt mehr als 1.000.000 Kontakte 85% sind in englischer Sprache
  • Die ernsthaften Befragungen haben es schwer zum Endnutzer vorzudringen
  • Wie entstehen die Inhalte eigentlich?
  • Die Erlaubnis für Dinge, die man nicht überblicken kann wird im Vorfeld abgefragt
  • Erebnis basiert auf etwas unklaren Zusammenhängen
  • (abhängig von den Profileinstellungen)
  • Am nächsten Tag kommt der (wenig) personalisierte Newsletter
  • Erstaunlich ist insbesondere die Interaktionsbereitschaft der Menschen
  • Die deutsche Verbraucherschutzministerin wehrt sich gegen die Kommerzialisierung von Facebook-Daten
  • Neben dem Marketing-Mix werden wir in Zukunft mit einem MaFo-Mix bestehen müssen Ist Ihnen aufgefallen, dass die dargestellten Varianten auch ohne die Branche der Mafo auskommen würden?
  • Online und Offline Stationär und Mobil
  • Bei genauerer Betrachtung ist Facebook „nur“ eine Schnittstelle zum Konsumenten. Dennoch können wir diese nicht ignorieren
  • Interesse an gemeinsamen (Facebook-)Studien? Informieren Sie sich unter www.web2.0marketresearch.com
  • ×