LKCE16 - Warum es beim Mini-Golf keinen Flow gibt von Peter Rössler und Anna Lorenz

130 Aufrufe

Veröffentlicht am

Talk given at Lean Kanban Central Europe 2016

Veröffentlicht in: Leadership & Management
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
130
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
0
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
20
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

LKCE16 - Warum es beim Mini-Golf keinen Flow gibt von Peter Rössler und Anna Lorenz

  1. 1. Warum es beim Mini-Golf keinen Flow gibt. Anna Lorenz @roadranna Peter Rößler @p_roessler 09.11.2016
  2. 2. Foto: Wikipedia
  3. 3. Foto: unsplash.com
  4. 4. Foto: unsplash.com
  5. 5. Für das Spiel an einer Bahn ist pro Spieler jeweils nur ein Ball zugelassen. Die Bahnen sind in der Reihenfolge 1 bis 18 zu spielen. Besucher erkennen mit Lösen der Eintrittskarten diese Spielregeln als Platzordnung an. Foto: gelsenkirchener-geschichten.de
  6. 6. Foto: minigolfas.com
  7. 7. 4 6 2 2 3 5 2 Foto: minigolfas.com
  8. 8. 4 6 3 2 35 5 Foto: minigolfas.com
  9. 9. Auf einer Skala von 1 bis 10, 10 bedeutet du bist im absoluten Flow und 1 das Gegenteil, wo auf der Skala befindest Du Dich gerade, wenn du Mini-Golf spielst? Es passiert ein Wunder: Das nächste Mal beim Mini-Golf bist du besser im Flow (eine 8 auf deiner Skala). Woran erkennst Du das (konkret)? Woran würden andere merken, dass es beim Mini-Golf bei Dir besser flow-t? Was wäre der für Dich als nächster erreichbarer Schritt? „Coach mich doch mal...“ - „OK.“
  10. 10. Prozess Mensch Markt
  11. 11. Weiter auf BAHN 5 -------- Üben auf BAHN 3 Fotos: unsplash.com, thebootshavecomeoff.files.wordpress.com, spiel-pausen.de Mensch
  12. 12. Foto: minigolfas.com LimiGere die Anzahl der Spieler. Sammle Durchlaufzeiten nach Gruppengröße, Wochentag,.... Signalisiere welche Bahnen frei sind. (= Regelbruch) Ermögliche Feedbackzyklen für Spieler. Signalisiere die durchschniUl. Verweildauer pro Bahn vs. Ist-Zeit Prozess
  13. 13. Fotos: unsplash.com, dreambowl.de Markt
  14. 14. Prozess Mensch Markt
  15. 15. Flow ≠ Flow
  16. 16. Flow Assessment •  Worauf optimieren Sie: Prozess oder Menschen oder Markt? Oder? •  Passt Ihre Metrik zu dem was Sie erreichen wollen? •  Und wie geht’s den Kollegen, die mit dem Kanban System arbeiten, dabei? Und auch den Kollegen, die nicht mit Ihrem Kanban System arbeiten?
  17. 17. Was Sie vom Mini-Golf für Ihre Kanban-Initiative mitnehmen können (1/2) •  Limitieren Sie wirklich WIP? •  Halten Sie an den richtigen Dingen fest? •  Wie gehen wir mit Regelbrechern um? Was ermöglichen uns Regelbrecher positives?
  18. 18. Was Sie vom Mini-Golf für Ihre Kanban-Initiative mitnehmen können (2/2) •  Haben Sie (die richtigen) Daten? Nutzen Sie die Daten, die Sie haben? •  Was tun Sie, damit Flow entsteht? •  Warum werden Sie so nervös, wenn Slack entsteht?
  19. 19. Foto: Wikipedia
  20. 20. Vielen Dank. Foto: celker.com

×